Keine ASU mit Akrapovic SP

Die K1200S im Allgemeinen.

Keine ASU mit Akrapovic SP

Beitragvon chegetux » 24.04.2019, 21:54

Hallo Kameraden.

Ich war letzte Woche mit meiner 08er K1200s das erste mal beim TÜV.
Leider gab es keine Plakette weil das CO bei ca 1% war.
Zuhause habe ich gemerkt dass gar kein KAT verbaut ist.
Kann dieser bei diesem ESD nachgerüstet werden? wenn ja wie und welcher.
Den KAT auf der Akrapovicseite kann man wohl nur für den HEXA verwenden.

Ich habe diesen hier, Oval Titan, Slipon, ABE, sogar eingetragen vom vorbesitzer:
SS-B12SO1-HT
Dateianhänge
image-fotoshowBig-1bc329f6-1409712.jpg
Es ist der auf dem Foto ganz vorne.
chegetux
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.08.2017, 11:58
Motorrad: K1200s

Keine ASU mit Akrapovic SP

Werbung

Werbung
 

Re: Keine ASU mit Akrapovic SP

Beitragvon OldHolborn » 25.04.2019, 10:07

OldHolborn
 
Beiträge: 89
Registriert: 21.07.2009, 14:28
Wohnort: Beendorf
Motorrad: K1300r Bj.2009

Re: Keine ASU mit Akrapovic SP

Beitragvon Chucky1978 » 25.04.2019, 14:27

Eintragungen sind schön und gut. Aber 1. Steht in der ABE mehr oder minder das ein Katalysator vorhanden sein muss. Siehe Link von Oldholdborn, und 2. selbst wenn er Kat gehabt hätte, wäre dieser dann halt auszutauschen, wenn der Grenzwerte überschritten werden. Da nützt das beste eintragen nichts. Das besagt oft einfach nur, das keine Sicherheitsrelevanten Sachen negativ beeinflusst werden. Abgasnorm ist dann bei erneuter Prüfung wieder ein anderes Blatt. Möglich das beim eintragen die Werte gepasst haben, um nicht zu sagen vielleicht nicht geprüft wurden..
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1614
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Keine ASU mit Akrapovic SP

Beitragvon chegetux » 25.04.2019, 19:17

Vielen dank für eure Hilfe,
der KAT im Link ist leider nur für die komplett Hexa Anlagen.

Ich habe einen Slipon Oval Titan SP Series Endschaldämpfer.
Da brauche ich einen anderen KAT wenn das überhaupt möglich ist.

Der Akrapovic Support ist mir leider keine Hilfe, da wird mir entweder auf diesen KAT verwiesen oder es wird gesagt ich brauche keinen, was ja nicht stimmt.
chegetux
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.08.2017, 11:58
Motorrad: K1200s

Re: Keine ASU mit Akrapovic SP

Beitragvon ede90 » 25.04.2019, 19:21

Wie lange sind denn zündkerzen und Luftfilter schon drin? Bei tausch könnte es anschließend reichen...
ede90
 
Beiträge: 3
Registriert: 05.10.2018, 20:45
Motorrad: K1200s 2004

Re: Keine ASU mit Akrapovic SP

Beitragvon chegetux » 25.04.2019, 19:40

Zündkerzen ca 15tkm.
Luftfilter ist K&N und wird jährlich gereinigt.
Ich will aber auch gar nix tricksen. Ich habe kein Problem mit einem KAT herum zu fahren.

Meine Frage ist nur welchen KAT muss ich einbauen und wie baue ich ihn ein da ich bisher auch nur den KAT für die HEXA Anlagen gefunden habe. Dieser passt aber nicht.
chegetux
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.08.2017, 11:58
Motorrad: K1200s

Re: Keine ASU mit Akrapovic SP

Werbung


Re: Keine ASU mit Akrapovic SP

Beitragvon J W » 25.04.2019, 19:56

Hi,
Leovince und Arrow bieten auch Einsteck-Katalysatoren an.
Eventuell musst du eine Hülse anfertigen um auf den Durchmesser zu kommen den du brauchst.

https://www.louis.de/katalog/suche/prod ... ory_id=420
Gruß aus der Salzstadt
Jörg


Im Alter möchte ich nicht jung aussehen, sondern glücklich.
Benutzeravatar
J W
 
Beiträge: 25
Registriert: 05.12.2018, 00:45
Wohnort: Bad Friedrichshall
Motorrad: BMW K1300S

Re: Keine ASU mit Akrapovic SP

Beitragvon chegetux » 25.04.2019, 21:26

Laut Jamparts passt dieser hier:
https://jamparts.com/auspuffanlagen/mot ... tor-oe54mm

Aber wo baue ich den dann ein? In den Endtopf stecken oder in die link Pipe?
Ich sehe de keine Arretierung oder Naht wo so ein Steckkat halten könnte.
chegetux
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.08.2017, 11:58
Motorrad: K1200s

Re: Keine ASU mit Akrapovic SP

Beitragvon Chucky1978 » 26.04.2019, 00:06

Die werden nicht selten direkt in den Schalldämpfer verbaut. Besser gesagt ans Ende vom Rohr, was in den ESD reingeht.
Meist kann man das Rohr vom Slip-On durch enfernen der Federn ausbauen, und dort wird dann der Kat eingelegt.

Auf dem Kat ist in der Regel ein Pfeil drauf, in welche Richtung die Abgase gehen sollen. Der Wulst/Schulter am Kat "quetscht" sich so zwischen Rohr und Resonanzkörper vom EDS, und kann weder nach hinten, noch von vorne durchrutschen.

Das "schwierigste" ist als das Rohr aus dem ESD zu bekommen, sollte der Auspuff schon etwas älter sein, aber Gefühlvolle Gewalt ist immer eine Lösung. Bei den niedrigen KM-Leistungen und den verwendeten Materialien hält sich Gewalt und Kraftausdrücke bei der demontage jedoch stark in Grenzen..
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1614
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Keine ASU mit Akrapovic SP

Beitragvon chegetux » 08.05.2019, 21:14

Wollte mal Rückmeldung geben und eine weitere Frage stellen.

1. Laut Akrapovic wird kein KAT benötigt und wurde auch nie ein passender gebaut. BULLSHIT
2. Jamparts hat mir gesagt dass der Akrapovic P-KAT-008-2 der richtige ist, er passt und ich habe mit ihm auch locker die ASU bestanden.
3. Allerdings weiß ich nicht gebau welche Einbaurichtig die richtige ist da der KAT keine Pfeile hat und beide Richtungen passen könnten.
A: In der Linkpipe, der Kat sitzt dann in der Linkpipe, hat jedoch zwischen Linkpipe und Kat ein paar mm Luft. Der Dichtring passt aber.
Oder B: in den Endtopf schieben, der Dichtring sitzt dann am Anfang des Gitters der Dämmung und der Kat mitten im Endtopf. Er ragt dann meiner Meinung aber schon sehr weit in den Endtopf.
Dateianhänge
PKAT008-2_200x200@2x.jpg
chegetux
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.08.2017, 11:58
Motorrad: K1200s

Re: Keine ASU mit Akrapovic SP

Beitragvon Chucky1978 » 08.05.2019, 22:45

Der Kat wird in das Abgasrohr gesteckt.. Kragen also in Abgasrichtung (Hinten).

Nur so ist im Zweifel Gewährleistet, das sämtliche Abgase durch den Kat gehen, und nicht seitlich vorbei strömen kann.

Der Kat selbst hat jedoch keine Einbaurichtung, dem ist es schluß endlich egal, Wichtig ist wie oben erwähnt nur, das 100% der Abgase durch diesen Kat strömen, und der Kat nicht durch Vibrationen oder Abgasdruck umherwackelt, sonst hat man nicht lange von ihm.

Von deiner Beschreibung her würde ich daher vermuten, das er im Durchmesser zu klein ist. Vielleicht 55mm Rohr und 50mm Kat..
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1614
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S


Zurück zu K1200S - K 1200 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste