K1200S Kilometerfresser

Die K1200S im Allgemeinen.

K1200S Kilometerfresser

Beitragvon Frankiboy » 19.10.2019, 01:05

Ich dachte bisher immer, daß die BMW K1200S für sehr lange Laufleistungen eher nicht so geeignet ist, dieser italienische Clip beweist hier aber das Gegenteil.
Schade daß ich die Sprache nicht verstehe, kann jemand Italienisch, und das mal zusammengefasst übersetzen, was da bei der Zerlegung beichtet wird?
https://youtu.be/1uUDQ1TV_zg
Frankiboy
 
Beiträge: 996
Registriert: 26.05.2009, 11:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: K1200S Kilometerfresser

Beitragvon Vessi » 19.10.2019, 08:48

der motor hat(te) 2 schwachstellen...
der stopfen im ölkreislauf...und der fehlende überspringschutz...
ansonsten hält der ewig...
sieht man schon daran, dass die ventile fast nie eingestellt werden müssen

per tapa...
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14015
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: K1200S Kilometerfresser

Beitragvon Frankiboy » 19.10.2019, 09:31

Meine hat erst 27tkm drauf, und diesen Überspringschutz habe ich selbst montiert.
Die Ventilspielkintrolle wäre bei meiner ja bald fällig, aber die mindestens 700€ spare ich mir, werde bei über 30km mal die Zündkerzen tauschen.
Frankiboy
 
Beiträge: 996
Registriert: 26.05.2009, 11:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: K1200S Kilometerfresser

Beitragvon RudiBee » 19.10.2019, 12:42

Ich bin knapp an den 100.000 km--noch 14 km--,
dieses Jahr habe ich prophylaktisch die Steuerkette gewechselt, war aber noch nicht richtig nötig sie hatte sich auf ca. 11mm gelängt und dadurch war der Spanner war schon fast am Ende seines Weges.
Aber meine K12S läuft super und mit den neuen Michelin Power RS noch handlicher als die komischen Pilot Road, die oft unvermittelt anfingen zu rutschen??

Gruß Rudi
RudiBee
 
Beiträge: 69
Registriert: 26.09.2018, 10:55
Wohnort: Trier
Motorrad: BMW K1200S 2006

Re: K1200S Kilometerfresser

Beitragvon Frankiboy » 19.10.2019, 13:52

Das ist eben die Frage die ich mir stelle, wenn an dieser K1200S aus dem Clip schon alles mögliche getauscht wurde, so wäre das in meinen Augen keine besonders gute Leistung, aber man versteht in diesem Clip eben nichts. Das hintere Federbein wurde jedenfalls gegen ein Ölhins Federbein getauscht, aber klar, kein Federbein hält 316tkm.
Frankiboy
 
Beiträge: 996
Registriert: 26.05.2009, 11:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: K1200S Kilometerfresser

Beitragvon hbgo » 19.10.2019, 22:17

Frankiboy hat geschrieben:schon alles mögliche getauscht wurde, so wäre das in meinen Augen keine besonders gute Leistung

So wird das vielleicht auch sein, kann mit garnicht vorstellen dass da noch das erste Getriebe, HAG, ABS Block und was weiss ich nochwas drinsteckt
Benutzeravatar
hbgo
 
Beiträge: 59
Registriert: 29.03.2018, 12:04
Wohnort: Stuttgart
Motorrad: K1300S

Re: K1200S Kilometerfresser

Beitragvon Hobbybiker » 20.10.2019, 09:01

hbgo hat geschrieben:
Frankiboy hat geschrieben:schon alles mögliche getauscht wurde, so wäre das in meinen Augen keine besonders gute Leistung

So wird das vielleicht auch sein, kann mit garnicht vorstellen dass da noch das erste Getriebe, HAG, ABS Block und was weiss ich nochwas drinsteckt



Vermutlich, aber dennoch erstaunlich und man wird sofort ein wenig neidisch wenn man so gute Mechaniker sieht scratch und ich werde eigentlich selten bis nie auf was oder wen neidisch scratch
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 801
Registriert: 04.12.2005, 19:32
Wohnort: Bell

Re: K1200S Kilometerfresser

Beitragvon Schrauber » 20.10.2019, 14:22

Frankiboy hat geschrieben:Meine hat erst 27tkm drauf

Bei der Jahresfahrleistung brauchst du dir keine Gedanken über die Haltbarkeit des Motors machen. Wenn du weiterhin so wenig fährst gibt es vorher keinen Sprit mehr zu kaufen (wegen E-Mobilität) bevor dein Motor an die Verschleisgrenze kommt. arbroller
Gruß Dieter
Benutzeravatar
Schrauber
 
Beiträge: 544
Registriert: 08.08.2010, 08:26
Motorrad: K1300S

Re: K1200S Kilometerfresser

Beitragvon Frankiboy » 20.10.2019, 16:41

Schrauber hat geschrieben:
Frankiboy hat geschrieben:Meine hat erst 27tkm drauf

Bei der Jahresfahrleistung brauchst du dir keine Gedanken über die Haltbarkeit des Motors machen. Wenn du weiterhin so wenig fährst gibt es vorher keinen Sprit mehr zu kaufen (wegen E-Mobilität) bevor dein Motor an die Verschleisgrenze kommt. arbroller

Könntest recht haben
Frankiboy
 
Beiträge: 996
Registriert: 26.05.2009, 11:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: K1200S Kilometerfresser

Beitragvon Peter02bln » 22.10.2019, 11:48

Moin zusammen,

meine hat gleich 90.000 km runter und läuft ohne Probleme clap
Ein besseres Motorrad habe ich noch nicht gefunden ThumbUP wenn die K1200s noch Gelände könnte, gäbe es wohl keine GS ;-)

Steuerkette etc. lasse ich im Zuge der nächsten Inspektion erneuern, da diese hin und wieder Geräusche macht.
Sonst nur Verschleißteile, Schaltereinheit links und den Füllstandgeber erneuert.

Die Gute wird tatsächlich alle 10 Tkm durch die BMW-NL Berlin gewartet.
freundlichen Gruß aus Spandau
Peter
http://bmw-mcs.de
Benutzeravatar
Peter02bln
 
Beiträge: 37
Registriert: 15.09.2015, 11:00
Motorrad: K1200s, R1200GS ADV

Re: K1200S Kilometerfresser

Beitragvon hbgo » 22.10.2019, 12:36

Peter02bln hat geschrieben:Ein besseres Motorrad habe ich noch nicht gefunden


Doch die 1300er ist besser :D
Benutzeravatar
hbgo
 
Beiträge: 59
Registriert: 29.03.2018, 12:04
Wohnort: Stuttgart
Motorrad: K1300S

Re: K1200S Kilometerfresser

Beitragvon MichiC » 22.10.2019, 14:54

hbgo hat geschrieben:
Peter02bln hat geschrieben:Ein besseres Motorrad habe ich noch nicht gefunden


Doch die 1300er ist besser :D

Warum? neenee
2.K-4ZYL. TREFFEN AM EDERSEE 2020
12.-14.6.2020
Anmeldung unter:
https://doodle.com/poll/8azx399mx38v9dqy
Benutzeravatar
MichiC
 
Beiträge: 244
Registriert: 28.08.2017, 19:09
Motorrad: K1200S

Re: K1200S Kilometerfresser

Beitragvon addur » 10.11.2019, 16:40

Viele Km sind es nicht geworden, weil ich ja noch andere Teile bewegen darf, aber es sind in knapp fünf Monaten über 6000 mehr auf der Uhr.
Benutzeravatar
addur
 
Beiträge: 36
Registriert: 09.05.2019, 23:18
Motorrad: K 1200 S

Re: K1200S Kilometerfresser

Beitragvon ThomasGL » 11.11.2019, 17:14

Meine weiss/blaue K1200S Bj.2006 1.Hand hatte nach 5 Jahren( Jahresschnitt 34-38 tausend KM) 178980 km.. auf der Uhr als ich sie verkauft habe..ThumbUP
Habe IMMER auf den Service geachtet..Ein soooo volles Serviceheft hatte ich noch NIE scratch
In Stich gelassen,hat sie mich nicht einmal !!!..
Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann.
Benutzeravatar
ThomasGL
 
Beiträge: 349
Registriert: 29.05.2007, 14:56
Wohnort: (NRW)
Motorrad: K1300S/

Re: K1200S Kilometerfresser

Beitragvon Hobbybiker » 11.11.2019, 19:07

ThomasGL hat geschrieben:Meine weiss/blaue K1200S Bj.2006 1.Hand hatte nach 5 Jahren( Jahresschnitt 34-38 tausend KM) 178980 km.. auf der Uhr als ich sie verkauft habe..ThumbUP
Habe IMMER auf den Service geachtet..Ein soooo volles Serviceheft hatte ich noch NIE scratch
In Stich gelassen,hat sie mich nicht einmal !!!..



Also der Kollege Thomas hatte durchweg nur Wunderbikes scratch Er schreibt immer das er nie was hatte winkG


Btw. Schätze ich auch das die K vom Video 3-4 erneuert wurde aber dennoch stramme Kilometerzahl ThumbUP
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 801
Registriert: 04.12.2005, 19:32
Wohnort: Bell

Nächste

Zurück zu K1200S - K 1200 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste