Klemmschraube abgerissen

Die K1200S im Allgemeinen.

Klemmschraube abgerissen

Beitragvon bercherm » 18.04.2018, 15:00

Da der Tüv fällig ist,wollte ich neue Reifen montieren lassen.Da ich nicht wusste wann die Klemmschraube zuletzt gelöst worden ist,sprühte ich sie vorsichtshalber mit Rostlöser ein.Hab aber vergessen,dass das Mittel nicht nach oben fließt.Lange Rede-kurzer Sinn,nach einer viertel Umdrehung war die Schraube ab.War beim :) und der meinte ´Rausbohren wär eine möglichkeit`aber ob's klappt kann er mir auch nicht versprechen.Wenn der das versemmelt,dann wirds richtig teuer.Was nun?Hat jemand eine andere Idee?
Gruss
Dieter
bercherm
 
Beiträge: 3
Registriert: 17.11.2017, 10:15
Motorrad: k 1200 s

Klemmschraube abgerissen

Werbung

Werbung
 

Re: Klemmschraube abgerissen

Beitragvon USCH_SMÜ » 18.04.2018, 15:20

Ich würde es mit einem Linksdreher versuchen. Also mit einem kleinen Bohrer die Schraube durchbohren, dann mit Rostlöser durchsprühen. Über Nacht wirken lassen und dann den Linksdreher ansetzen. Evtl. mit einem Heißluftfön etwas warm machen jedoch nicht zu viel weil Fahrwerksteile.

Nur als Beispiel Linksdreher:

https://www.amazon.de/dp/B01LH37MJ0/ref ... th=1&psc=1

Gruß

Uwe
USCH_SMÜ
 

Re: Klemmschraube abgerissen

Beitragvon Schrauber » 18.04.2018, 16:44

Das was der :D mit rausbohren meinte ist wahrscheilich das gleiche was Uwe mit Linksausdreher meint. Auf jeden Fall muss die Schraube mittig angebohrt werden. Wenn das nicht sauber gelingt (Bohrung nicht mittig) dann wird es auch nichts mit dem Linksausdreher.

Die Materialstärke an dieser Stelle ist so gering, dass kein Gewindeeinsatz eingesetzt werden kann. Es handelt sich um ein sicherheitsrelevantes Fahrzeugteil. Wenn also das "Schraube entfernen" schiefgeht, braucht man einen neuen Radträger.

Die einzige Sparmöglichkeit in diesem Fall wäre einen gebrauchten Radträger zu besorgen. Der Aus- und Einbau ist aber schon recht aufwändig. Ich hoffe für dich dass das nicht nötig wird.
Gruß Dieter
Benutzeravatar
Schrauber
 
Beiträge: 507
Registriert: 08.08.2010, 09:26
Motorrad: K1300S

Re: Klemmschraube abgerissen

Beitragvon LohriS » 18.04.2018, 16:52

Kriechöle steigen im Spalt auch aufwärts.
Solltest Du den Ausdreher vewenden, nimm zum Bohren einen Linksbohrer, gibt es oft im Set mit dem Ausdreher.
Das Problem ist für mich: Du mußt mit dem Handbohrer arbeiten, da ist ein sauberes Bohren schwierig (Gabel gut in alle Richtungen blokieren). Auf jeden Fall die Mitte gut körnen.
Zögere nicht, denn den Ausgang kennst du erst danach
Benutzeravatar
LohriS
 
Beiträge: 407
Registriert: 27.07.2014, 19:02
Motorrad: auch K1300S

Re: Klemmschraube abgerissen

Beitragvon bercherm » 18.04.2018, 22:00

Danke für die Tipps.
Werd das Teil mal ausbauen und schaun ob ichs rausbohren kann.
Wenn nicht dann brauch ich wohl a neues Teil. :(
bercherm
 
Beiträge: 3
Registriert: 17.11.2017, 10:15
Motorrad: k 1200 s

Re: Klemmschraube abgerissen

Beitragvon LuK » 19.04.2018, 07:08

Nimm dir für die Vorbereitungen Zeit! Du hast nur einen Versuch! Wenn die Situation gemäß Skizze ist, würde ich eine Zentrierhilfe drehen (lassen).Bild



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*********************************************
Humor ist der Knopf, das uns nicht der Kragen platzt!
*********************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996; Option 719
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

Bild Bild
Benutzeravatar
LuK
 
Beiträge: 381
Registriert: 25.05.2012, 15:34
Motorrad: K1300GT

Re: Klemmschraube abgerissen

Werbung


Re: Klemmschraube abgerissen

Beitragvon Eddy » 19.04.2018, 07:17

Hallo liebe Leute,

ich hatte das gleiche Problem.

Die abgerissene Schraube ausgebohrt und einen HELICOIL-Gewindeeinsatz eingesetzt. War eine Arbeit von ca. 20 Minuten; und das hält.
**********************************
Grüße aus dem Süden

Eddy
Benutzeravatar
Eddy
 
Beiträge: 19
Registriert: 04.11.2015, 10:48
Wohnort: Alling
Motorrad: BMW K1200GT BJ06

Re: Klemmschraube abgerissen

Beitragvon Wehrisch » 19.04.2018, 11:11

LuK hat geschrieben:Nimm dir für die Vorbereitungen Zeit! Du hast nur einen Versuch! Wenn die Situation gemäß Skizze ist, würde ich eine Zentrierhilfe drehen (lassen).Bild



Gesendet von iPhone mit Tapatalk



Moin,

das mit der Zentrierung ist gut, würde ich auch so machen. Nach was: bau den Radträger aus, ist sicherer. und Arbeite mit Hitze und Kälte! Also: packe den Radträger (unten) in Eis ... (vorher mit WD40 o.ä. behandeln) und dann mit einem Heißluftgebläse warm machen. (KEIN FEUER) die Schraube ist Stahl, der Träger aus Alu ... und alu dehnt sich bei hitze mehr ... ich denke das dürfte es dann sein.

Gruß Jörg
Gruß Joerg
- Google ist dein 'Freund'
Wehrisch
 
Beiträge: 152
Registriert: 20.10.2014, 20:18
Wohnort: Darmstadt
Motorrad: K13S

Re: Klemmschraube abgerissen

Beitragvon LuK » 19.04.2018, 12:28

… Den Rest der Schraube auch vollständig durchbohren! Dann Späne entfernen und WD 40 rein, damit auch von hinten die Gewindegänge gelöst werden…
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*********************************************
Humor ist der Knopf, das uns nicht der Kragen platzt!
*********************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996; Option 719
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

Bild Bild
Benutzeravatar
LuK
 
Beiträge: 381
Registriert: 25.05.2012, 15:34
Motorrad: K1300GT


Zurück zu K1200S - K 1200 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste