Warum K1200 und nicht K1300?

Die K1200S im Allgemeinen.

Warum K1200 und nicht K1300?

Beitragvon Vardion » 04.08.2018, 21:33

Hallo,

bei Lesen des BKV-Threads in der Technik-Sektion bewegte mich wieder eine Frage, die ich mir schon öfter gestellt habe: warum fahren so viele eine K1200, statt einer K1300? Ein paar Valide Gründe fallen mir natürlich ein:
  • Man hat sie gekauft, bevor es die K1300 gab, und mag und behält sie nun eben
  • Sie ist kostet weniger als eine K1300 und man wollte nicht dem Mehrpreis für eine K1300 ausgeben
Ich bin erst vor zwei Jahren zu BMW gewechselt habe nie drüber nachgedacht, eine 12er statt einer 13er zu nehmen. Für die 13er sprachen: kein BKV-Ärger, mutmaßlich besseres Getriebe, Schaltautomat ohne Powercommander etc.
Als Sommerloch-Thread könnt ihr das sehen, als Trollversuch ist es nicht gedacht - ich meine das ernst. Ich bin einfach neugierig, ob ich vielleicht irgendwas übersehen habe, das an der 12er besser/schöner/toller als an der 13er ist.
Vardion
 
Beiträge: 19
Registriert: 09.07.2016, 15:00
Motorrad: K1300S

Warum K1200 und nicht K1300?

Werbung

Werbung
 

Re: Warum K1200 und nicht K1300?

Beitragvon Vessi » 04.08.2018, 21:45

der hobbybiker hatte beide gefahren....
und diesen satz von ihm werd ich nie vergessen
.."für den infight ist die 1200 das bessere moped..."
und damit meint er das weichere und oftmals auch das bessere fahrwerk der 1200 auf den immer schlechter werdenen strassen...

per Tapa
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 13789
Registriert: 05.03.2005, 23:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Warum K1200 und nicht K1300?

Beitragvon bigsmartchopper » 04.08.2018, 23:20

Meine K1200S (letztes Modell, ohne BKV) war eine Empfehlung meines BMW Händlers. Der hatte diverse 12- und 13er zur Auswahl. Die Entscheidung habe ich bis heute nicht bereut.
..die Einen lieben mich.., die Anderen hasse ich..

MoNC / Member of Niederrhein-Cruiser
RPC / Member of RUHRPOTT-CREW
Benutzeravatar
bigsmartchopper
 
Beiträge: 319
Registriert: 21.04.2014, 10:42
Wohnort: am Niederrhein
Motorrad: diverse BMW und HD

Re: Warum K1200 und nicht K1300?

Beitragvon Chucky1978 » 05.08.2018, 07:17

Gründe sind unter anderem zu den schon genannten

- Farbe
- Blinkerschalter
- Lager im Keller überfüllt mit Ersatzteilen aus Ersteigerungen
- Man investiert kurz vor der Möglichkeit sie abzustoßen, dann doch wieder nötige Instandhaltungen was Verschleiß angeht.
- Persönliche Einstellung zu Thema Besitz. Was man hat, das hat man, das kennt man, und das hält man instand um fast jeden Preis.
Ich komme auch nicht von der Kiste los, dabei hatte ich vor, das Thema BMW vollständig abzuschließen... Aber es kommt wohl doch anders
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1414
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Warum K1200 und nicht K1300?

Beitragvon Vardion » 06.08.2018, 08:12

Danke :-)
Das Argument mit dem weichen Fahrtwerk finde ich interessant, wir haben auch jede Menge Holperpflaster und schlechte Straßen in der Gegend. Ich hatte vorher eine Honda CBF1000 und empfand deren Fahrwerk als bretthart, man merkte jeden Pflasterstein. Die K1300 auf COMF empfinde ich dagegen als butterweich. Also sollte ich mich nie auf eine K1200 setzen, sonst empfinde ich die 13 wieder als zu hart...
Vardion
 
Beiträge: 19
Registriert: 09.07.2016, 15:00
Motorrad: K1300S

Re: Warum K1200 und nicht K1300?

Beitragvon petronic » 06.08.2018, 15:20

Ich wollte unbedingt die gewohnte BMW-Blinkerbetätigung. Finde ich nach wie vor die bessere Lösung. Ausserdem empfand ich die R Sport als gut aussehenden Kompromiss aus Touring und Sport.
Ich finde die Zivilisation eine gute Idee. Nur sollte endlich mal jemand anfangen, sie auszuprobieren.
(Arthur Charles Clarke)
Benutzeravatar
petronic
 
Beiträge: 53
Registriert: 04.08.2015, 14:57
Wohnort: Radeberg
Motorrad: K1200R Sport

Re: Warum K1200 und nicht K1300?

Werbung


Re: Warum K1200 und nicht K1300?

Beitragvon Holgi » 06.08.2018, 17:23

Soweit es jeweils die GT anbetrifft, sind die Urinbecherchen auf dem Lenker der 1300er für mich ausreichend Grund, meine 1200er zu behalten :mrgreen: .

Gruß Holger
Holgi
 
Beiträge: 104
Registriert: 25.06.2008, 22:46
Wohnort: Niedersachsen

Re: Warum K1200 und nicht K1300?

Beitragvon Donnergrollen » 06.08.2018, 17:31

Mir war das Fahrwerk der 12´er zu weich, das der K13 dagegen ist optimal für mich.
Und ja, die "Japsen"-Blinkerbetätigung nervt gewaltig!
Trotzdem ist die K13, zumindest für mich, das bessere Motorrad!
____________________
Gruss Harald
Benutzeravatar
Donnergrollen
 
Beiträge: 1370
Registriert: 08.02.2007, 09:40
Motorrad: K13S

Re: Warum K1200 und nicht K1300?

Beitragvon Daniel_17 » 06.08.2018, 20:34

Ich glaube von der 12er gab es auch viel mehr Stückzahlen als von der 13er.
Daniel_17
 
Beiträge: 125
Registriert: 07.05.2015, 06:38
Motorrad: BMW K1600 GT Mod 14

Re: Warum K1200 und nicht K1300?

Beitragvon schichti » 06.08.2018, 20:47

petronic hat geschrieben:Ausserdem empfand ich die R Sport als gut aussehenden Kompromiss aus Touring und Sport.

Hätt ich nicht besser formulieren können 8)
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
Bild
Benutzeravatar
schichti
 
Beiträge: 87
Registriert: 19.09.2017, 00:31
Wohnort: Großenlüder
Motorrad: K1200R Sport

Re: Warum K1200 und nicht K1300?

Beitragvon ThomasGL » 07.08.2018, 20:31

Vessi hat geschrieben:der hobbybiker hatte beide gefahren....
und diesen satz von ihm werd ich nie vergessen
.."für den infight ist die 1200 das bessere moped..."
und damit meint er das weichere und oftmals auch das bessere fahrwerk der 1200 auf den immer schlechter werdenen strassen...

per Tapa



ThumbUP ThumbUP
Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann.
Benutzeravatar
ThomasGL
 
Beiträge: 275
Registriert: 29.05.2007, 15:56
Wohnort: Bergisch-Gladbach (NRW)
Motorrad: K1300S/

Re: Warum K1200 und nicht K1300?

Beitragvon JustMe » 07.08.2018, 21:23

Ich bin damals von der K1200S auf die K1300S gewechselt weil sie das wesentlich bessere Motorrad war.

Motor
Getriebe
Fahrwerk

Gerade die ersten K1200S waren doch regelrechte Versuchsträger.
Gut war nur, dass BMW extrem kulant war!
JustMe
 
Beiträge: 498
Registriert: 12.01.2014, 10:29
Motorrad: ein tolles

Re: Warum K1200 und nicht K1300?

Beitragvon ThomasGL » 11.08.2018, 17:01

JustMe hat geschrieben:Ich bin damals von der K1200S auf die K1300S gewechselt weil sie das wesentlich bessere Motorrad war.

Motor
Getriebe
Fahrwerk



________________________________________________________
Gerade die ersten K1200S waren doch regelrechte Versuchsträger.
Gut war nur, dass BMW extrem kulant war!


da wurden laufend neue Software Uptate aufgespielt was die 1200 weicher spülte sie
besser fahrbar machen sollte z.B. Konstantruckeln..
Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann.
Benutzeravatar
ThomasGL
 
Beiträge: 275
Registriert: 29.05.2007, 15:56
Wohnort: Bergisch-Gladbach (NRW)
Motorrad: K1300S/

Re: Warum K1200 und nicht K1300?

Beitragvon Hobbybiker » 11.08.2018, 21:28

Fahrwerk war bei der K 1200 perfekt und ja Vessi..... im "Infight" ist/war die 12er eine Macht ThumbUP Zu schade das man sich nicht guten Gewissens noch einmal eine Biene Maja kaufen kann scratch
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 746
Registriert: 04.12.2005, 20:32
Wohnort: Bell

Re: Warum K1200 und nicht K1300?

Beitragvon Dörloug » 15.08.2018, 08:06

Für mich war nur der Preisunterschied das Argument, 'ne 1200er zu nehmen. Meine 2007er war ca. 3000€ günstiger wie eine in der Laufleistung vergleichbare 1300er. Natürlich sind die 1300er jünger, aber der Preisunterschied ist imho zu gewaltig.
Dörloug
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.10.2017, 04:22
Motorrad: K1200S 2007

Nächste

Zurück zu K1200S - K 1200 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast