Fliegerbombe zerbeult

Alles was man an die K1200S dran bauen kann, und das Motorrad individualisiert.

Re: Fliegerbombe zerbeult

Beitragvon Chucky1978 » 12.05.2018, 16:21

Frankiboy hat geschrieben:Danke Schrauber.
Wie hoch der Schaden ist,.kann ich noch gar nicht beurteilen. Ich vermute über 1000€ aber ich weiß es nicht. Wenn die Gegnerische Versicherung einen Gutachter schickt und nicht ganz auf die Höhe der tatsächlichen Schadenssumme kommt, dann lohnt evtl ein selbst beauftragter Gutachter nicht, denn ich denke, daß die nicht billig sind.


Weil ich gerade damit Erfahrung bei meiner K1200S machte (8600€ Schaden)

Gutachter beauftragst DU, und niemand sonst... Wobei es ist kein Totalschaden von daher ist es relativ unwichtig. Trotzdem kann sich das bemerkbar machen bei der Schadensaufnahme und bei der Berechnung des Nutzungsausfalls z.B.

Schau bei Leebmann24.de nach was es kostet welche Teile offensichtlich defekt sind.
Der Gutachter wird zwischen 900-1100€ kosten (TÜV Rheinland) wird jedoch gestellt bei so hohen Summen.
Anwalt wird ohnehin gestellt.
Der Dämpfer allein kostet 924€ zzgl. Arbeit

Nutzungsausfall wenn du keinen 2. PKW hast je Tag um die 46€ (Deine Frau brauch den einen den du hast ja ständig, und deine Arbeitskollegen können bestätigen das du jeden Tag mit dem Mopped zur Arbeit gekommen bist)

Wenn jetzt noch was krumm ist oder zu sein scheint. Heckrahmen, Kratzer an Fussraste, Krümmer verzogen usw, bis du schon weit im 4. Stelligen Bereich.
Allein das Prüfen auf Felgen/Reifenschlag wird vermutlich 15€ für die Felge und 30€ für den Reifen kosten.

Sprich an die 1000€ kommst du schnell, und selbst wenn du etwas drunter liegen würdest, wäre das meist schon ok wie ich denke. Der Anwalt wird da näheres zu sagen.

Der (DEIN beauftragter) Gutachter wird auch das mitunter Aufnehmen was du sagst, also wenn du ihm da zeigst das da ein Schlag ist oder sonstiges, dann wird er auch Zusatzpositionen mit aufschreiben die mit einem * gekennzeichnet sind. Das war bei mir ebenfalls Felge und Reifen kontrollieren. Mir ist der Transporter gegen das Vorderrad gefahren, und da wir alle wissen wie Teuer die ganzen Lager in der VR-Führung sind, war mir das äusserst wichtig das es geprüft wird. Heckrahmen vermessen wäre so ein Fall bei dir z.B., und dann bist du eh über 1000€.

Aber nur so Nebenbei. Kostenvoranschlag der Werkstatt geht auch, und dann sieht man eh obs über 1000€ liegt oder nicht.. Jedoch bin ich der Meinung, das ganze muss recht fix alles über die Bühne gehen
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1338
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Postleitzahl: 54516
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S

Re: Fliegerbombe zerbeult

Werbung

Werbung
 

Re: Fliegerbombe zerbeult

Beitragvon Frankiboy » 12.05.2018, 22:01

Vielen Dank. Ich habe mal im Teilekatalog nachgeschaut, also der Orginalauspuff wird neu ca 750€ kosten, also dann noch die Mwst oben drauf und schon sind wir fast bei der vierstellingen Summe. Ob die Preisangaben im Teilekatalog aktuell sind ist ebenfalls fraglich, und da eh immer alles teurer wird, kommt die Fliegerbombe auf jeden Fall über 1000€. Genaue die selbe Summe wird bei einer eiernden Felge anfallen. Also so gesehen müsste die gegnerische Versicherung einen Gutachter schicken, und ich glaube nicht, daß der Gutachter bei meinem ehemals makellosen Motorrad zugunsten der gegnerischen Versicherung handeln wird, denn wenn die Felge außerhalb der Toleranz ist, so kann man das nicht schönreden, und das der Auspuff hin ist, sieht man von weitem. Fest steht, daß mir meine Rechtsschutzversicherung keinen eigenen Gutachter bezahlen wird, und so ist mir ein eigener Gutachter zu teuer bzw der wird nicht so weit zu meinen Gunsten handeln, daß sich ein eigener Gutachter bezahlt machen wird. Ich werde dies bezüglich mit meinem Anwalt reden, vielleicht kann ich noch einen Nutzungsausfall geltend machen. Im Momment hängt alles in der Luft, denn es steht Aussage gegen Aussage, auch wenn die Lügengeschichte meiner Unfallgegnerin kaum jemand abnimmt, nimmt sie sich angeblich auch einen Anwalt. Es kann also noch heftig werden.
Benutzeravatar
Frankiboy
 
Beiträge: 876
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Postleitzahl: 72070
Land: Deutschland

Re: Fliegerbombe zerbeult

Beitragvon Chucky1978 » 13.05.2018, 06:31

Frankiboy hat geschrieben:Also so gesehen müsste die gegnerische Versicherung einen Gutachter schicken, und ich glaube nicht, daß der Gutachter bei meinem ehemals makellosen Motorrad zugunsten der gegnerischen Versicherung handeln wird


Überdenke das nochmal kurz.

Der Gutachter, den die Versicherung schickt, ist von dieser ausgewählt. Allein das macht schon Probleme bei der Neutralität.
Da genau dieser Gutachter mehr oder minder unter Vertrag bei dieser Versicherung steht, bzw eher noch weiter Aufträge von dieser Versicherung erhalten möchte, wird er natürlich zu ihren Gunsten entscheiden wenn er die Möglichkeit hat.
Es ist kein Totalschaden, da wäre es oberstes Gebot das du den Gutachter beauftragen solltest, aber Nutzungsausfall z.B. wird dieser gar nicht, und wenn dann sehr niedrig einstufen, und von dieser Einstufung, wird die Versicherung eh nochmal eine Stufe herunter gehen.

Aber rede mit deinem Anwalt darüber. Das ist das beste was du tun kannst, und den Schaden hast eh nur du, kein anderer
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1338
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Postleitzahl: 54516
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S

Re: Fliegerbombe zerbeult

Beitragvon Frankiboy » 13.05.2018, 16:16

Ok, also ich werde dies bezüglich mit meinem Anwalt reden. So wie es aussieht hat die Felge tatsächlich einen weg, die eiert leicht an der Stelle, an der der Auspuff gegen den Reifen gekommen ist.
Benutzeravatar
Frankiboy
 
Beiträge: 876
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Postleitzahl: 72070
Land: Deutschland

Vorherige

Zurück zu Zubehör - K 1200 S + K 1300 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast