Klappensteuerung

Alles was man an die K1200S dran bauen kann, und das Motorrad individualisiert.

Re: Klappensteuerung

Beitragvon Vessi » 19.12.2009, 13:59

..durch die Eliminierung der Klappe ein besseres Drehmoment erreicht .......hast deine löffel zu lange im glühwein gehabt..? :shock:
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 13774
Registriert: 05.03.2005, 23:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Klappensteuerung

Werbung

Werbung
 

Re: Klappensteuerung

Beitragvon Smarty » 19.12.2009, 14:11

Meister Lampe hat geschrieben:Nicht nur bei den BMW´s wird durch die Eliminierung der Klappe ein besseres Drehmoment erreicht , habe es letzte Woche bei einer ZX10 gemacht , aber danach muß du auf dem Prüfstand um es abzustimmen und dort war auch eine K13S , mit einem Powercommander versehen geht da noch richtig was ... :wink: , aber wie schön hier erwähnt wurde ist das Moped dann höllisch Gefährlich und total Aggressiv , sie kommt ab 3.000 U/min mit einem wahnsinns Bums , ist Gewohnheitsbedürftig , aber ich mag es ... :wink:

Gruß Uwe Bild


Nicht schlecht ... von allem etwas in einen Topf geworfen, dann gerührt und das Ergebnis verkündet ... :roll:

Das ein Power Commander mit dazugehöriger Abstimmung "etwas bringt", ist so glaube ich common sense ...
In Verbindung mit einer Komplettanlage von wem auch immer und bei dem ein oder anderen Mopped noch entfernten Sekundärklappen, ist das Ergebnis nicht nur auf dem Diaggramm, sondern auch in freier Wildbahn sicht- und spürbar.

Hier ging es um die Klappensteuerung an sich. Ohne irgendwelche begleitenden Maßnahmen.
Ist sie ausschliesslich zur Homologation da (Lautstärke), und die Hersteller (durch die Bank weg alle!) lügen und geben nur vor, sie würde auch eine Verbesserung des Drehmoments bewirken. Oder ist da doch etwas dran.
Spekulationen zu beiden Möglichkeiten gab es schon ausreichend. Schön wäre, wenn es jemand schlüssig erklären könnte.

Harald
Smarty
 

Re: Klappensteuerung

Beitragvon RHEINPFEIL » 20.12.2009, 11:11

Cathiejean und Bernreich haeben es schon gut beschrieben....

Hier noch mal
Staudruck in Kurzform:
Der Aufbau von Staudruck im Abgasstrang unterfüttert das Drehmoment, wirkt aber bei hoher Drehzahl kontraproduktiv.

Alle modernen Motoren arbeiten mit einer Ventilüberscheidung, sprich das Auslassventil ist noch offen während sich das Einlassventil bereits öffnet. Die Gassäule aus Gemisch benötigt eine kurze Zeit um in Bewegung zu geraten - Frischgas strömt also schon ein während Abgas noch ausströmt.

Was bei hohen Drehzahlen perfekt funktioniert, bereitet bei niedrigen Drehzahlen Probleme. Dann hat das Frischgas die Zeit um nachzuströmen und schießt ein wenig über das Ziel hienaus. Um das zu verhindern und um damit die Füllung bei niedrigen Drehzahlen zu verbessern, läßt man im Abgasstrang einen Gegendruck aufbauen, der ein Überschießen verhindert.

Die Ventilüberschneidung funktioniert nur in einem engen Drehzahlbereich wirklich gut.
Das ist der Grund warum z.B. die K1300 eine Klappe im Endrohr hat. Durch eine Verkleinerung des Querschnitts steigt der Gegendruck bei niedrigen Drehzahlen, die Füllung und somit das Drehmoment verbessert sich.

Wie ihr ja wisst ist der neue Endtopf eine ganze Ecke kleiner als bei der 1200er, durch das geringere Volumen würde sie im unteren Bereich zum Ruckeln neigen.

Sicher dient die Klappe auch dazu, die Geräuschvorschriften einzuhalten aber eben nicht nur für diesen einen Zweck.

Warum bauen denn einige das Teil aus, fragt man sich ?
1. Gewichtsersparnis
2.Weniger Widerstand in der Abgasleitung

Für Rennzwecke sicher o.k.

Warum gibts keine Klappe in Rennmaschinen ? der für die Klappe relevante Bereich wird im Rennbetrieb nicht genutzt.

Das Leistungsvermögen moderner Motorradmotoren wird immer größer, Erkenntnissse aus dem Rennsport fließen mit ein , doch im Alltagsbetrieb fährt man nicht immer Vollgas, d.h. der Motor soll auch in niedrigeren Drehzahlbereichen komfortabel ansprechen und die gesetzlichen Vorgaben erfüllen, man kann also sagen, dass die Abgasklappe ein Hilfsmittel ist um unser Biest für den Altagsbetrieb zu zähmen :D
Zuletzt geändert von RHEINPFEIL am 20.12.2009, 13:11, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße aus Köln
René
Benutzeravatar
RHEINPFEIL
 
Beiträge: 3006
Registriert: 07.01.2007, 12:51
Wohnort: Köln am Rhein
Motorrad: MBSLK

Re: Klappensteuerung

Beitragvon Smarty » 20.12.2009, 12:28

Hallo,

prima, danke :D

Gruß

Harald
Smarty
 

Re: Klappensteuerung

Beitragvon bernreich » 20.12.2009, 12:39

genau das sagte ich doch 8)
es grüsst der Heidel-ber
Benutzeravatar
bernreich
 
Beiträge: 203
Registriert: 22.02.2009, 15:13
Wohnort: Heidelberg

Re: Klappensteuerung

Beitragvon RHEINPFEIL » 20.12.2009, 13:05

Ja sicher........ :D

habs oben geändert :wink:
Zuletzt geändert von RHEINPFEIL am 20.12.2009, 13:12, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße aus Köln
René
Benutzeravatar
RHEINPFEIL
 
Beiträge: 3006
Registriert: 07.01.2007, 12:51
Wohnort: Köln am Rhein
Motorrad: MBSLK

Re: Klappensteuerung

Werbung


Re: Klappensteuerung

Beitragvon Vessi » 20.12.2009, 13:10

vieleicht könnte man in der 1200' 'ne klappe mit 'nem federmechanismus einbauen,
bei wenig gas bleibt er zu, je mehr gas, umso mehr auf...gel ne..? :mrgreen:


..war'n witz....nur zur sicherheit...
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 13774
Registriert: 05.03.2005, 23:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Klappensteuerung

Beitragvon Meister Lampe » 20.12.2009, 13:25

Guckmal lieber zur Sicherheit rein Hans ... Bild

Gruß Uwe Bild
Wer später bremst fährt länger schnell . ( Operative Hektik ersetzt meist - geistigen Widerstand ) Bild

Bestellungen und Anfragen : info@rheinpower-racing.de


News :
Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10346
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Klappensteuerung

Beitragvon goofy36 » 20.12.2009, 16:33

Hallo

Das kann ich so aber wohl nicht stehen lassen :roll:
Es ist ja unglaublich was der Abgasklappe nachgesagt wird :shock:

Cathiejean hat folgendes geschrieben
Hochleistungsmotoren arbeiten mit Ventilüberschneidungen - das
heißt,Ein- und Auslaßventil sind gleichzeitig geöffnet !


Stimmt!

Da dieser Zustand nur für einen sehr engen Drehzahlbereich frischgasverlustfrei
funktioniert,braucht es einen gewissen Staudruck des Auspuffsystems um
nicht zu viel Frischgas zu verlieren.


Stimmt nicht!
Frischgas verlustfrei ist garnix !!!!
Es wird versucht den Zylinder soweit wie moeglich mit Gemisch ( Luft+Benzin) zu fuellen ohne das ein Teil des Gemisches
in den Auslass gelangt. Sonst wuerden die HC Werte in die Hoehe schnellen und aus ist es mit den Abgaswerten fuer Euro 2-3 ......
Ausserdem wuerde der KAT ueberhitzen wenn er auch noch die Hitze von dem nach verbrennenden Kohlenwasserstoff auszuhalten hat.

Für hohe Leistung ist freier Abgasdurchgang gewünscht-


Fuer hohe Leistung ist die Restlose Entfernung der Abgase aus dem Zylinder gewuenscht.

für niedrigere Drehzahlen braucht es die Klappe
um den entsprechenden Staudruck zu entwickeln.

Nein, nicht bei den Steuerzeiten die die BMW hat!!!!

Die Mär ,daß nur für 2 Takter das Auspuffsystem wichtig sei , wird durch laufende Wiedrerholung
auch nicht zur Wahrheit !!

Hat nie jemand behauptet.

Das Problem bei einem 4 takt Motor ist nur das es sich um ein dynamisches Gas System handelt und wir versuchen
mehrere Betriebspunkte zu kombinieren.

1. Ansaugtrack laenge - bester Betriebspunkt - groesste Frischgasmenge im Drehmoment maximum!!
2. Drosselklappenstellung - bester Betriebspunkt nicht vorhanden oder voll auf!!
3. Ventielhub - bester Betriebspunkt so gross wie moeglich aber so klein wie noetig weger der Gemisch Verwirbelung!
4. Ventielueberschneidung - bester Betriebspunkt - abhaengig von 1+2+3 und Drehzahl und Temperatur +++

Da die BMW Abgasklappe linear und nicht nach einem 3D mapping aufgezogen wird ist Sie hier nur als Laermbegrenzung eingesetzt.
Kann eine Abgasklappe das Drehmoment steigern????
Ich hab noch keine Beweise dafuer gesehen, weil wenn diese existieren sollten wuerde BMW diese als Verkaufsargument besser nutzen!
Jede Presseabteilung sucht nach Argumenten warum der Kaeufer gerade dieses Motorrad kaufen sollte und nicht das der Konkurrenten.

Aber ich muss gestehen, das es theoretisch moeglich ist eine Drehmoment Erhoehung in einem schmalen Arbeitsbereich des Motors zu erzielen,
jedoch stellt sich die Frage ob BMW diesen R&D Aufwand geleistet hat??

Ich bleibe dabei -die Abgasklappe ist nur fuer die Laermbegrenzung eingebaut worden.

Also Beweise auf den Tisch das das nicht so ist!!!!!

Gruss Gordon
2005 K1200S Custom Paint,Wilbers suspension, evo clutch slave cylinder + evo torque arm + MB2C Anti hopping + reinforced clutch spring + Mod. MAB Turbo kit, AEM electronic
Benutzeravatar
goofy36
 
Beiträge: 852
Registriert: 19.08.2004, 16:47
Wohnort: Boca Raton, 33496 Florida, 26°24'02.27"N 80°11'36.66"W

Re: Klappensteuerung

Beitragvon Smarty » 20.12.2009, 17:27

naja ...


jetzt steht es 1:1.

Technische Erklärungen für beide Versionen. Wobei die Begründung für das "Für Klappe" zumindest gewisse "Feldvorteile" hat.

Interessant ist ja, dass es einige Motorradzeitungen gibt, die einen positiven Effekt für die K und die GS sehen und wohl auch gemessen haben.

Eventuell sollte man mal da im Forum (Motorradonline) nachfragen.
Nur nach deren letztem "Serverumzug" habe ich mein Login nicht mehr ...

Ist doch ein spannendes Winterthema ... so wie die K1300S Leuchte an der K1200S ...

Harald
Smarty
 

Re: Klappensteuerung

Beitragvon Vessi » 20.12.2009, 17:50

also männer's, ich glaub, wir haben alle recht...
..aber die mit der drehmomentsteigerung etwas rechter.. :mrgreen:

das ist die orig. erklärung von bmw zu der abgasklappe...und frohe weihnachten.... :wink:

(zitat)
...Die Einhaltung auch der strengsten Geräusch- und Emissionsvorschriften bei
dennoch gesteigerter Motorleistung wird bei der K 1300 S erstmalig bei
BMW durch eine elektronisch gesteuerte Klappe im Sammelrohr ermöglicht,
die mit zunehmender Motordrehzahl den vollen Rohrquerschnitt freigibt. Der
variable Durchlassquerschnitt sorgt im unteren bis mittleren Drehzahlbereich
bei kleiner Öffnung für erhöhten Staudruck und damit mehr Drehmoment
und Durchzugskraft, während die Freigabe des vollen Querschnitts in oberen
Drehzahlregionen für maximale Leistung und sportlichen Klang sorgt. Neben
einem wichtigen Beitrag zum noch fülligeren Drehmomentverlauf und somit
zur noch besseren Fahrbarkeit liefert der neue Schalldämpfer ein charaktervolles
und kräftiges, aber dennoch gesetzeskonformes Klangbild......
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 13774
Registriert: 05.03.2005, 23:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Klappensteuerung

Beitragvon Smarty » 20.12.2009, 17:57

Vessi hat geschrieben:also männer's, ich glaub, wir haben alle recht...
..aber die mit der drehmomentsteigerung etwas rechter.. :mrgreen:

das ist die orig. erklärung von bmw zu der abgasklappe...und frohe weihnachten.... :wink:

(zitat)
... während die Freigabe des vollen Querschnitts in oberen
Drehzahlregionen für maximale Leistung und sportlichen Klang sorgt. Neben
einem wichtigen Beitrag zum noch fülligeren Drehmomentverlauf und somit
zur noch besseren Fahrbarkeit liefert der neue Schalldämpfer ein charaktervolles
und kräftiges, aber dennoch gesetzeskonformes Klangbild......


... schade, dass ich das in der Garage nicht ausprobieren kann ...
Hmmmm ... aber zumindest das mit dem Klangbild könnte ich ja mal .... :roll:
Smarty
 

Re: Klappensteuerung

Beitragvon goofy36 » 21.12.2009, 13:34

Hallo

ich hab ganz vergessen zu erwaehnen das die Abgasklappe auch fuer den KAT benoetigt wird!

Hier mal ne info!

http://www.sportwagen-herrmann.de/index ... uff-anlage

Gruss Gordon
2005 K1200S Custom Paint,Wilbers suspension, evo clutch slave cylinder + evo torque arm + MB2C Anti hopping + reinforced clutch spring + Mod. MAB Turbo kit, AEM electronic
Benutzeravatar
goofy36
 
Beiträge: 852
Registriert: 19.08.2004, 16:47
Wohnort: Boca Raton, 33496 Florida, 26°24'02.27"N 80°11'36.66"W

Re: Klappensteuerung

Beitragvon RHEINPFEIL » 21.12.2009, 14:34

Hab ich auch gefunden :D

In unserem Fall funktioniert das aber so nicht, da die Klappe VOR dem Kat sitzt und somit keinen Gegendruck am Kat erzeugen kann.
Beim PKW sitzt die Klappe dahinter, meistens an den Endrohren, geht aber auch komplizierter, z.B. am Golf R32

Hier noch mal O-Ton BMW zur S1000RR

Innovative Abgasanlage mit Interferenzrohrklappen für optimale Leistungscharakteristik.
Die komplett aus Edelstahl gefertigte Abgasanlage der S 1000 RR ist ganz auf eine optimale Leistungscharakteristik ausgelegt. Sie arbeitet nach dem 4-in-2-in-1-Prinzip, bei dem die vier gleich langen Einzelkrümmer unter dem Motorgehäuse zunächst in zwei Rohre zusammengeführt werden und dann in einen großvolumigen Vorschalldämpfer münden. Von dort aus gelangt das Abgas über einen sehr kurzen und dynamisch gestalteten Endschalldämpfer ins Freie. Ein homogener Leistungs- und Drehmomentverlauf und damit bestmögliche Fahrbarkeit gelten als Voraussetzungen für sportliche Performance auf der Straße und schnelle Rundenzeiten auf Rennstrecken. Deshalb besitzt die Abgasanlage der S 1000 RR zwei gesteuerte Interferenzrohrklappen, die sich in zwei Verbindungsrohren für die beiden äußeren sowie die beiden inneren Krümmer in unmittelbarer Nähe der Auslasskanäle befi nden. Abhängig von verschiedenen Kennfeldgrößen wie Motordrehzahl und Drosselklappenstellung öffnet oder schließt ein Stellmotor diese Klappen und gibt die Verbindung zwischen den beiden Krümmerrohren frei beziehungsweise unterbricht sie. Hierdurch werden die Schwingungen im Abgasmassenstrom zeitlich so aufeinander abgestimmt, dass ein im entscheidenden Moment reduzierter Abgasgegendruck (ähnlich eines Race-Schalldämpfers) eine Steigerung der Füllung bewirkt. Dies trägt wesentlich zur homogenen hohen Gesamtperformance der S 1000 RR bei.
Viele Grüße aus Köln
René
Benutzeravatar
RHEINPFEIL
 
Beiträge: 3006
Registriert: 07.01.2007, 12:51
Wohnort: Köln am Rhein
Motorrad: MBSLK

Re: Klappensteuerung

Beitragvon goofy36 » 21.12.2009, 19:40

Hallo

@RHEINPFEIL

Da hast Du Recht das hab ich uebersehen!

Also noch ein anderer Ansatz.

Ich fahre im unteren Drehzahlbereich und will Beschleunigen ( Abgasklappe ist zu ).
Es wird nicht die von mir erwartete Beschleunigung erreicht was mich dazu veranlasst den Gashahn weiter auf zu machen.
Dadurch wird eine Entdrosselung im Ansaugtrackt erreicht welches wiederum zu einem erhoehten Drehmoment fuehrt.
Weil: Die beste Drosselklappe ist keine!!! Wir haben ja weder ein gesteuerten Ventilhub ( BMW Auto ohne Drosselklappe ) noch eine Motor mit
direkt Einspritzung. Die Drosselklappe hat nun mal die schlechte Eigenschaft die fast laminare Stroehmung im Ansaugtrackt
zu verwirbeln je mehr sie geschlossen wird. Also wird durch das mehr an "Drosselklappen oeffnen" eine Entwirbelung und somit eine
bessere Zylinder Fuellung erreicht und somit ein hoeheres Drehmoment erzeugt.


Gegenargumente ????
2005 K1200S Custom Paint,Wilbers suspension, evo clutch slave cylinder + evo torque arm + MB2C Anti hopping + reinforced clutch spring + Mod. MAB Turbo kit, AEM electronic
Benutzeravatar
goofy36
 
Beiträge: 852
Registriert: 19.08.2004, 16:47
Wohnort: Boca Raton, 33496 Florida, 26°24'02.27"N 80°11'36.66"W

VorherigeNächste

Zurück zu Zubehör - K 1200 S + K 1300 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste