Fliegerbombe zerbeult

Alles was man an die K1200S dran bauen kann, und das Motorrad individualisiert.

Fliegerbombe zerbeult

Beitragvon Frankiboy » 29.04.2018, 17:14

Hallo zusammen, ich hatte heute einen Unfall. Ich war in einen Kreisverkehr eingefahren hatte 20-30 km/h drauf, dann fuhr eine Türkische junge Golf Fahrerin mit Beifahrer von rechts kommend ungebremst in den Kreisverkehr ein und boxte mit der Ecke ihres Stoßfängers gegen mein Motorrad bzw gegen die Fliegerbombe, so daß ich beinahe stürzte. Sie verlangte von mir, daß ich die Polizei nicht rufen solle, das habe ich trotzdem getan. Man sah an ihrem Golf eine deutliche Schramme und an meiner Fliegerbombe eine Abdruck bzw Beule von der Ecke ihres Stoßfängers. Außerdem hat es den Auspuff in der Schelle so verdreht daß dieser gegen den Reifen kam und massiv gestreift hatte. Die Fahrerin behauptete bei der Unfallaufnahme daß ich im Kreisverkehr am Ausgang sie überholt hätte, und sie auf der anderen Seite gestreift hätte. Glatte Lüge! Leider ist auf der anderen Seite ihres kfz eine Unfallspur die laut Polizei glaubhaft ist daß auch ihre Version stimmen könnte. Zeugen gab es leider keine. Habe einen Verkehrsrechtschutz. Laut Polizei könnte es zur Aussage gegen Aussage kommen. Hat mir jemand einen Tip, wie ich mich nun verhalten sollte, damit ich zu meinem Recht komme?
Da mein Auspuff nun verbeult ist,( konnte bisher keine weiteren Schäden erkennen) hätte ich gerne einen Tip, von euch, welcher Auspuff formschöner und kompakte ist als diese Fliegerbombe, und hoffentlich kein allzu schlimmes kfr erzeugt. Ein Carbonauspuff bezahlbar mit kat wäre super. Hat mir da jemand einen Tip?
Zuletzt geändert von Frankiboy am 29.04.2018, 17:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Frankiboy
 
Beiträge: 886
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen

Fliegerbombe zerbeult

Werbung

Werbung
 

Re: Fliegerbombe zerbeult

Beitragvon Vessi » 29.04.2018, 17:17

am besten klein bei geben...sonst kommt der ganze clan,
und haut dir was aufs maul....
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 13774
Registriert: 05.03.2005, 23:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Fliegerbombe zerbeult

Beitragvon Frankiboy » 29.04.2018, 17:29

Vessi hat geschrieben:am besten klein bei geben...sonst kommt der ganze clan,
und haut dir was aufs maul....

Ok also Fausttegel. Hast du in Deutschland einen Unfall in dem ein Türke beteiligt ist, ist immer der Deutsche bzw andere Nationalitäten schuldig. Toller Rechtsstaat. ahh
Benutzeravatar
Frankiboy
 
Beiträge: 886
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen

Re: Fliegerbombe zerbeult

Beitragvon Vessi » 29.04.2018, 17:38

interessant wirds bei einem türken und nen osteuropäer...

per tapatalk...
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 13774
Registriert: 05.03.2005, 23:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Fliegerbombe zerbeult

Beitragvon JustMe » 29.04.2018, 17:45

Ein Gutachter sollte in der Lage sein zu erkennen welche Seite des Autos „betroffen“ ist.
Ich hoffe es gibt gute Fotos.

Endropf?
Ist doch egal. Die Kiste ist asbach und du fährst doch eh nur max. 1.500 Km im Jahr cofus
JustMe
 
Beiträge: 489
Registriert: 12.01.2014, 10:29
Motorrad: ein tolles

Re: Fliegerbombe zerbeult

Beitragvon Frankiboy » 29.04.2018, 17:48

Danke Justme, ja es gibt gute Fotos von der Polizei, und ich hoffe daß der Gutachter sich nicht so, wie die Polizei verarschen lässt.
Benutzeravatar
Frankiboy
 
Beiträge: 886
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen

Re: Fliegerbombe zerbeult

Werbung


Re: Fliegerbombe zerbeult

Beitragvon Chucky1978 » 29.04.2018, 18:33

Würde Justme da zustimmen. Wäre natürlich direkt im Anschluss am besten gewesen.

Ohne zu wissen wie diese Kampfspuren auf der anderen Seite sind, ist das für einen Gutachter ja meist kein Problem festzustellen, ob da wirklich ein anderer PKW, oder ein Motorrad dran schuld gewesen wäre, meistens geht beim Mopped ja auch was kaputt beim Kontakt mit einem anderen PKW.

Fliegerbomben werden öfters auf ebay angeboten. Ansonsten würde vermutlich nur das zerlegen was bringen, und ich bin mir nicht sicher ob die Bombe sich einfach mal so zerlegen lässt. (Mehr als die Endkappe hatte ich nie ab), Ich gehe aber mal davon aus, das der Kat je nach Beulentiefe im Eimer sein wird, und auch das rausziehen (statt drücken) der Beule kein 100%iges schönes Bild mehr bringen wird.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1402
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Fliegerbombe zerbeult

Beitragvon bigsmartchopper » 29.04.2018, 18:46

Gutachter und Rechtsstreit !
Wer weis, was vor Gericht noch alles über diese Fahrerin bekannt wird. Vor dem Clan hätte ich keine Angst. Die kommen mit Messern zu ner Schießerei.
..die Einen lieben mich.., die Anderen hasse ich..

MoNC / Member of Niederrhein-Cruiser
RPC / Member of RUHRPOTT-CREW
Benutzeravatar
bigsmartchopper
 
Beiträge: 314
Registriert: 21.04.2014, 10:42
Wohnort: am Niederrhein
Motorrad: diverse BMW und HD

Re: Fliegerbombe zerbeult

Beitragvon Frankiboy » 29.04.2018, 19:25

Ja wie gesagt hoffe ich sehr, daß ich durch den Rechtsstreit so weiter komme, ich habe für so einen Fall seit über 20 Jahren eine ADAC Rechtsschutzversicherung, und da die auch immer teurer wurde, kann mir diese Versucherung ruhig mal zugute kommen.
Zur Fliegerbombe:
Egal ob ich nun viel oder wenig fahre, finde ich die Fliegerbombe was die Funktion angeht, und damit meine ich besonders das geringere kfr und die hervorragenden Werte bei der ASU gegenüber eines Sportauspuffes super, aber es ist und bleibt kein schöner Auspuff, zu groß, zu plump zu schwer, der Sound geht ok. Deshalb wäre ein Carbon Sport ESD mein Wunsch, nur ein verfärbtes Carbon und ein sehr starkes KFR sollte es auch beim Sport ESD nicht geben. Ich bin ein gebrannt es Kind, denn mein Remus Powercone war was das KFR angeht grottenschlecht, so daß ich vor Jahren wieder die originale Fliegerbombe anmontiert, und den Remus Powercone verkauft habe.
Benutzeravatar
Frankiboy
 
Beiträge: 886
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen

Re: Fliegerbombe zerbeult

Beitragvon Hobbybiker » 30.04.2018, 09:15

Also wenn ich mir das so durchlese wird das schwierig da die Frau ja noch eine Beifahrerin, sprich Zeugin mit hatte scratch
( was mir komisch vorkommt ist die Überholtheorie, weil dazu hätte man sie ja im Kreisel rechts überholen müssen )
Auch doof wenn die Polizei da schon etwas von einem Unfallschaden rechts geschrieben hat. Ich befürchte das wird endlos und kostet dich mehr Zeit und Nerven als es bringt. Wenn am Ende dabei raus kommt das es nicht klar beweisbar wird oder, wie üblich mittlerweile eine generelle Teilschuld wegen der reinen Nutzung ausgesprochen wird. Blöde Sache und ich fürchte das dürfte sehr schwierig werden scratch

PS

Zur Fliegerbombe: Ich hatte seinerzeit auch wieder vom LeoVince zurück gewechselt weil die 12er nahezu das einzige Bike ist was partout keinen anderen ESD mag. Das KFR war gruselig mit dem Sport ESD.
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 745
Registriert: 04.12.2005, 20:32
Wohnort: Bell

Re: Fliegerbombe zerbeult

Beitragvon Vardion » 30.04.2018, 11:04

Hobbybiker hat geschrieben:Also wenn ich mir das so durchlese wird das schwierig da die Frau ja noch eine Beifahrerin, sprich Zeugin mit hatte

Zumindest diese Sorge halte ich für unbegründet. Im Fahrzeug anwesende Personen sind quasi nie Zeugen, da man ihnen (vermutlich zu Recht) unterstellt, zugunsten des eigenen Fahrers parteiisch zu sein.
Vardion
 
Beiträge: 15
Registriert: 09.07.2016, 15:00
Motorrad: K1300S

Re: Fliegerbombe zerbeult

Beitragvon USCH_SMÜ » 30.04.2018, 11:32

Sei mal froh das nicht mehr passiert ist. Hätte auch ganz anders ausgehen können und ohne Zeugen ist es schwierig.

Zu deiner Fliegerbombe:

Ich hätte hier noch einen original Auspufftopf von der 1200er liegen, den kannst Du so haben gegen Abholung.

An meiner hab ich den Topf von der 1300er montiert, ich finde das sieht um Welten besser aus.

Gruß

Uwe
USCH_SMÜ
 
Beiträge: 124
Registriert: 05.09.2017, 16:28
Motorrad: K 1200 S

Re: Fliegerbombe zerbeult

Beitragvon Frankiboy » 30.04.2018, 18:08

Zum Unfall.
Nachdem ich heute einen Anruf von der Polizei erhalten hatte teilte mir der gestern anwesende Polizist mit, daß die Polizei auf meiner Seite sei, und was die Unfallgegnerin der Polizei geschildert hat, unglaubwürdig sei. Ich solle meine Rechtschutzversicherung in Anspruch und einen Anwalt zu Hilfe nehmen, sobald die Unfalgegnerin ebenfalls zum Anwalt geht.
Zum Auspuff:
Die Fliegerbombe ist zweifelsfrei die beste Möglichkeit, mit weniger Ruckeln zu fahren.
Da ich aber schon zwei Sportauspuffe hatte, weiß ich sicher, daß es Sportauspuffe gibt die mit der K1200S so gut harmonieren, daß diese sich fast so gut wie mit der Fliegerbombe fahren lässt. Hierfür wäre ein Tipp hilfreich, denn an erster Stelle kommt für mich das geringste Ruckeln, und erst an zweiter Stelle kommt die Optik, Sound usw.
Die Fliegerbombe sieht egal ob mit oder ohne Beulen, einfach nicht gut aus, habe keine Lust mehr drauf.
Benutzeravatar
Frankiboy
 
Beiträge: 886
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen

Re: Fliegerbombe zerbeult

Beitragvon DiBo01 » 30.04.2018, 19:16

Nimm Dir auf jeden Fall einen Rechtsanwalt, den muss im Falle eines Falles auch die gegnerische Versicherung zahlen.
Gutachterlich wird sich der Hergang klären lassen.
DiBo01
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.10.2016, 21:26
Motorrad: Endlich K 1600 GTL

Re: Fliegerbombe zerbeult

Beitragvon Epson » 30.04.2018, 19:53

Hallo ich fahr den Shark DSX 5 mit Luftfilter K&N kein Ruckeln nichts fährt sauber Grüße und der Sound ist geil
Epson
 
Beiträge: 17
Registriert: 07.09.2012, 21:40
Motorrad: K 1200R

Nächste

Zurück zu Zubehör - K 1200 S + K 1300 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste