Remus Hexacone

Alles was man an die K1200S dran bauen kann, und das Motorrad individualisiert.

Remus Hexacone

Beitragvon Frankiboy » 22.08.2019, 01:02

Hallo zusammen.
Seit einem Jahr fahre ich den Remus Hexacone in Titan.
Die Endkappe die aus Carbon besteht, hat sich sehr deutlich verfärbt.
Außerdem sind viele kleine Luftbläschen zu sehen.
Im großen und ganzen bin ich ja mit dem Hexacone was Sound und Laufkultur angeht, sehr zufrieden, aber für einen Endtopf der fast 800€ kostet käst mich das vergilbte Carbon an.
Oder ist das normal, daß sich bei Hitzeeinwirkung dieses Cabon verfärbt?
Frankiboy
 
Beiträge: 998
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: Remus Hexacone

Beitragvon Tester » 22.08.2019, 07:26

Das sieht bei meinem AC Schnitzer leider ähnlich aus. Der ist zwar inzwischen 2 Jahre dran. Vergilbt würde ich jetzt nicht sagen, aber fleckig schon.
Gruß Ralf
Benutzeravatar
Tester
 
Beiträge: 53
Registriert: 08.02.2018, 15:38
Wohnort: Leipziger Umland
Motorrad: K1300s (2012) / S51

Re: Remus Hexacone

Beitragvon luther789 » 22.08.2019, 08:20

Moin,
ich bin jetzt nicht so der Reinigungsfanatiker aber alle paar Wochen Reibe ich den Auspuff incl. Carbon mit Ballistol ab. Der sieht danach für längere Zeit aus wie neu. Es gäbe auch die Möglichkeit das Carbon mit nassschleifpapier (400 bis 1200er) anzuschleifen bzw. Klarlack entfernen und dann einfach neu lackieren. Es ist ja nicht das Carbon was sich verfärbt sondern der Klarlack.
Das hat auch nichts mit minderer Qualität zu tun sondern mit dem Material an sich. Irgendwann bleicht auch Klarlack aus Sonneneinstrahlung, Starke Temperaturunterschiede, sandstrahlen mit Dreck und Staub....usw.
Das hier funktioniert richtig gut wenn der Klarlack noch nicht beschädigt ist sondern nur verblichen:
https://www.rotweiss24.de/carbonpolitur
gruß
Michael
Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen
Benutzeravatar
luther789
 
Beiträge: 61
Registriert: 17.10.2018, 08:27
Motorrad: K1300S 2010

Re: Remus Hexacone

Beitragvon Frankiboy » 22.08.2019, 13:54

Danke für den Tip mit der Carbon Politur, das wäre ein Versuch wert. Aber nach den paar km die mein Auspuff nun hat, tippe ich ganz einfach mal auf einen nicht geeigneten Klarlack. Die Luftblasen sind ein weiterer Indiz dafür.
Frankiboy
 
Beiträge: 998
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: Remus Hexacone

Beitragvon Chris3012 » 22.08.2019, 19:21

Moin,

habe den Remus auch, dort ist mir nichts negatives aufgefallen, top Qualität, mindestens Akrapovic Niveau, hab den jetzt 1 Jahr und ca. 6.000 km gefahren, keine Tuningmaßnahmen, die heissere Auspuffluft zur Folge hätten.

Hab überlegt, mir den Akra zuzulegen, habe jedoch einige gebrauchte Exemplare in der Bucht entdeckt, die im Bereich, wo die Tüte in den Krümmer übergeht, gelbliche Verfärbungen haben, behalte den erstmal.

Ein Kumpel hat nen Schnitzer Nachbei, dort ist das Carbon von Grün in Gelb übergegangen, wohl üblich.
Chris3012
 
Beiträge: 116
Registriert: 30.06.2018, 16:44
Motorrad: BMW K 1300 S 2013

Re: Remus Hexacone

Beitragvon Frankiboy » 23.08.2019, 01:00

Ja genau, das ist so eine gelb grünliche Verfärbung, also es geht schon ins grüne. Scheint also leider normal zu sein, bin wohl nicht der einzige.
Frankiboy
 
Beiträge: 998
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: Remus Hexacone

Beitragvon Tester » 23.08.2019, 10:05

Also grünlich ist bei meinem AC Schnitzer nichts. Kannst du mal ein Bild von deinem Remus zeigen?
Gruß Ralf
Benutzeravatar
Tester
 
Beiträge: 53
Registriert: 08.02.2018, 15:38
Wohnort: Leipziger Umland
Motorrad: K1300s (2012) / S51

Re: Remus Hexacone

Beitragvon luther789 » 23.08.2019, 13:50

Moin zusammen,
gibt es eigentlich die Möglichkeit diese Carbonkappen oder den Mantel oder überhaupt Ersatzteile für den Auspuff zu bekommen??
Klar könnte ich bei Schnitzer oder Remus anfragen aber vielleicht weiß es ja jemand.
gruß
Michael
Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen
Benutzeravatar
luther789
 
Beiträge: 61
Registriert: 17.10.2018, 08:27
Motorrad: K1300S 2010

Re: Remus Hexacone

Beitragvon Frankiboy » 31.08.2019, 17:55

Hallo Leute.
Nachdem ich den Großhändler meines Remus Hexacones, bezüglich der Verfärbungen und den vielen kleinen Luftbläßchen im Carbon, konfrontiert habe, und mehrere Bilder zusendete mit dem Hinweiß, das ich damit nur gute 2tkm gefahren bin, bekam ich die Antwort, daß diese Veränderungen des Carbons unnomal seien, und mein Fall an Remus weiter geleitet wird.
Ein paar Tage später kam von diesem Händler die Antwort, daß sich Remus bezüglich der Verfärbungen geäußert hatte, und das ganze als normal bezeichnet.
Ich würde euch diese Fotos gerne zeigen, bin aber was das Hochladen dieser Fotos per Smartphone betrifft, wie man das macht, ahnungslos.
Das ganze stinkt mir, denn ich habe viel Geld für einen Auspuff bezahlt, an dem das Carbon nach dieser kurzen Zeit ziemlich mies aussieht.
Was habt ihr für Erfahrungen, was Sportauspuffe und Cabon angeht, und wie sieht das aus bei anderen Herstellern?
Frankiboy
 
Beiträge: 998
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: Remus Hexacone

Beitragvon mielepeter » 31.08.2019, 19:30

Bei allen Herstellern das gleiche.
Verfärbungen sind hitze bedingt.
Die Edelstahlanlagen verfärben sich auch hitze bedingt und kein
Mensch hat je danach ge....... ahh
Mielepeter
Benutzeravatar
mielepeter
 
Beiträge: 249
Registriert: 19.03.2007, 17:26
Wohnort: Berlin
Motorrad: K 1300 R 07/11

Re: Remus Hexacone

Beitragvon marocel » 31.08.2019, 20:09

luther789 hat geschrieben:Moin zusammen,
gibt es eigentlich die Möglichkeit diese Carbonkappen oder den Mantel oder überhaupt Ersatzteile für den Auspuff zu bekommen??
Klar könnte ich bei Schnitzer oder Remus anfragen aber vielleicht weiß es ja jemand.
gruß
Michael


Ja, gibt es. Einfach bei Schnitzer Service anfragen. (Hatte ich auch, da meiner -der Auspuff natürlich :D - kleine Dellen hat.)
Benutzeravatar
marocel
 
Beiträge: 137
Registriert: 17.11.2012, 17:37
Wohnort: Hambühren
Motorrad: K1300S

Re: Remus Hexacone

Beitragvon Frankiboy » 31.08.2019, 22:36

Verfärbungen am Anschluß zum Krümmer, habe ich auch. Zuerst wird der Edelstahl goldgelb, und dann braun. Deshalb habe ich den Hitzeschutz des Orginalschalldämpfers mit einer Schelle montiert. Damit dieser unschöne Teil verdeckt wird.
Frankiboy
 
Beiträge: 998
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: Remus Hexacone

Beitragvon Chris3012 » 01.09.2019, 12:49

Habe mir nochmal meinen Remus angeschaut, da sind weder Verfärbungen am Topf selber, noch Bläschen an der Carbonkappe.

Letztendlich spielen wohl 3 Faktoren eine Rolle:

Zunächst dürfte unbestritten sein, dass heisse Abgase für die Verfärbungen sorgen.

1. Der Kat sorgt für noch mehr Abwärme, im legalen Betrieb der K 1300 nicht zu verhindern.

2. Entscheidend ist sicherlich auch Konstruktion und Materialgüte der verwendeten Metalle. Es gibt gute, und es gibt schlechte Chargen, kann jeden Hersteller treffen. Zudem ist wohl noch die Konstruktion entscheidend.
Die Edelstahlkrümmer (preiswerte Anlage) meiner kleinen Honda waren bereits nach einer kurzen Probefahrt Kupfer angelaufen.
Ich hatte neulich bei der Besichtigung einer GS, einen Prospekt einer Dr. Jeckil & Hyde Anlage in der Hand, die sagten, sie verwenden einen Doppelaufbau, um Verfärbungen zu vermeiden.

3. Mit von der Partie sind sicherlich auch die persönlichen Fahrgewohnheiten, wer die arme, pummelige K immer bis an den Drehzahlbegrenzer treibt, braucht sich über heisse Luft & Verfärbungen sicher auch nicht wundern, bin eigentlich nur beim Durchladen, wenn ich mal nen PKW ärgern will, kurzzeitig mal wesentlich über 5.000 U, sonsten 3.000-bis 4.000.

Da ich allgemein ein Motorrad-Fan bin, schaue ich mir eig. jede hübsche Maschiene an, die älteren haben nach meinen Beobachtungen selten verfärbte Endtöpfe..würde für die Kat-Geschichte sprechen.

Ach ja...meine hässliche Originaltüte ist auch noch ohne Gelbstich.

Hab in letzter Zeit auch genug verfärbte Akras gesehen...so viel zu dem Thema Qualität, was da immer posaunt wird.

Schnitzer und Remus sollen wohl aus dem selben Hause kommen.
Chris3012
 
Beiträge: 116
Registriert: 30.06.2018, 16:44
Motorrad: BMW K 1300 S 2013

Re: Remus Hexacone

Beitragvon Frankiboy » 01.09.2019, 13:45

Kannst du mal ein Bild deines Auspuffs hochladen, chris?
Frankiboy
 
Beiträge: 998
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: Remus Hexacone

Beitragvon Chris3012 » 01.09.2019, 16:46

das ist hier sowas von kompliziert...wenn Du mir erklärst wie das geht...gern
Chris3012
 
Beiträge: 116
Registriert: 30.06.2018, 16:44
Motorrad: BMW K 1300 S 2013

Nächste

Zurück zu Zubehör - K 1200 S + K 1300 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste