Kupplung.....mal wieder

Die K 1200 R im allgemeinen.

Kupplung.....mal wieder

Beitragvon AndyK » 15.05.2019, 17:23

Bin K1200 Neuling,vorher nur Japaner.Jetzt zu meiner Frage:Mein Flüssigkeitsbehälter der Kupplung ist voll, sodass beim öffnen des Behäletrs Flüssigkeit herausläuft.Das deutet ja auf eine Verschlissene Kupplung hin.Kupplung und Korb wurden 09/2007 auf Garantie erneuert.Getriebe scheint in Ordnung zu sein(springt kein Gang raus,Geräusche sind auch ok)Bin Kfz Mechatroniker und möchte die Kupplung selbst machen,weiß jemand ob es Lamellen und Reibscheiben im Zubehör gibt oder nur Original BMW.Motorrad ist K1200R Bj.07/2005.Vielen Dank für eure Hilfe
Benutzeravatar
AndyK
 
Beiträge: 13
Registriert: 10.05.2019, 11:17
Wohnort: Bauschlott
Motorrad: K1200R

Kupplung.....mal wieder

Werbung

Werbung
 

Re: Kupplung.....mal wieder

Beitragvon Chucky1978 » 15.05.2019, 18:46

Zubehör gibt es

Barnett heißt die Firma. Ob die aber gut oder schlecht sind, kann ich leider nicht beantworten.

https://www.jumiparts.de/motorraeder-bm ... -s-r-sport

ist mir via Google noch auf den Monitor geflogen...

Ich würde trotzdem die üblichen Methoden unternehmen um die Kupplung zu prüfen... Wenn du nicht genau sagen könntest das der Behälter vorher ein niedrigeren Pegel hatte, sind Wartungsfehler ja nicht unbedingt ausgeschlossen.
Wäre aber natürlich auch nicht verwunderlich, wenn die Kupplung tatsächlich dem Ende zugeht...
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1614
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Kupplung.....mal wieder

Beitragvon Gizmo » 15.05.2019, 19:03

Denk ich jetzt falsch?
Muss nicht mit abnehmender Kupplung die Flüssigkeit nicht weniger werden und nicht voller ? scratch
Mfg Todde
Bremer sind alle Irre
Benutzeravatar
Gizmo
 
Beiträge: 22
Registriert: 15.03.2019, 18:03
Wohnort: Bremen
Motorrad: BMW K 1200 R

Re: Kupplung.....mal wieder

Beitragvon AndreGT » 15.05.2019, 19:36

Gizmo hat geschrieben:Denk ich jetzt falsch?


Ja du denkst gerade falsch.
Mit abnehmender Belagstärke wandert die Druckstange, welche vom Kupplungsnehmerzylinder
betätigt wird, weiter in Richtung Nehmerzylinder.
Da die Druckstange nicht kürzer werden kann, drückt der Nehmerzylinder
die nun überschüssige Flüssigkeit zurück in den Vorratsbehälter.
Ergo, der Pegel im Behälter steigt. winkG
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1826
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: Kupplung.....mal wieder

Beitragvon DerTom68 » 15.05.2019, 22:21

Moin Andy,

ich habe den Scheiben- und Belagsatz von Barnet in meiner K12 erst vor kurzem verbaut. Kann nur positives berichten! Macht einen sehr wertigen Eindruck und ist passgenau. Das soll bei dem Satz von TRW nicht so doll sein, Wurde zumindest schon hier berichtet!

Gruß Tom
DerTom68
 
Beiträge: 44
Registriert: 14.07.2016, 10:00
Motorrad: K 1200 r Sport

Re: Kupplung.....mal wieder

Beitragvon Gizmo » 16.05.2019, 06:24

AndreGT hat geschrieben:
Gizmo hat geschrieben:Denk ich jetzt falsch?


Ja du denkst gerade falsch.
Mit abnehmender Belagstärke wandert die Druckstange, welche vom Kupplungsnehmerzylinder
betätigt wird, weiter in Richtung Nehmerzylinder.
Da die Druckstange nicht kürzer werden kann, drückt der Nehmerzylinder
die nun überschüssige Flüssigkeit zurück in den Vorratsbehälter.
Ergo, der Pegel im Behälter steigt. winkG


hmmpf, ooooky falsches denken kann ja nicht immer schlecht sein plemplem
danke für die info !!
Mfg Todde
Bremer sind alle Irre
Benutzeravatar
Gizmo
 
Beiträge: 22
Registriert: 15.03.2019, 18:03
Wohnort: Bremen
Motorrad: BMW K 1200 R

Re: Kupplung.....mal wieder

Werbung


Re: Kupplung.....mal wieder

Beitragvon luther789 » 16.05.2019, 09:40

Ähhh nun bin ich doch etwas verwundert. Man repariert doch nichts was noch funktioniert. Klar deutet das auf eventuell verschleiss der Kupplung hin aber so eine Kupplung ist ja nicht wie ne Glühbirne sofort zerstört sondern es macht sich doch so bemerkbar das sie beim starken beschleunigen beginnt durchzurutschen. Das Moped ist dann aber noch fahrbar. Solage sie ohne Probleme beschleunigt lass sie (die Kupplung) in Ruhe und fahre.
Bei der 12er Kupplung wechseln ist nicht ganz einfach. Also das wechseln an sich ist einfach. Aber ich hab einmal versucht zu wechseln aber die Scheiben passten nicht. Obwohl für 12er....bestellt.
Lt. BMW gibt es da wohl mehrere Möglichkeiten da die Paarung Korb und Scheiben oft verändert wurde. Der Freundliche der dann daran ging hat 3 verschiedene Sätze Scheiben bestellt weil er auch nicht wusste welche genau. Erst bei der 13er bzw. die lezten 12er ist es einfacher.Es sei denn Du nimmst gleich ein ganzes Paket mit Korb und Scheiben.
Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen
Benutzeravatar
luther789
 
Beiträge: 56
Registriert: 17.10.2018, 08:27
Motorrad: K1300S 2010

Re: Kupplung.....mal wieder

Beitragvon F22-Raptor » 19.05.2019, 13:43

mal blöd gefragt, wie bekomme ich den Behälter der Kupplungsflüssigkeit überhaupt auf? Bei mir ist der selbspt mit Handschuhen nicht zu öffnen. Oder hat der rechtsgewinde?
F22-Raptor
 
Beiträge: 11
Registriert: 04.05.2019, 11:18
Motorrad: K1200R

Re: Kupplung.....mal wieder

Beitragvon Schrauber » 19.05.2019, 14:10

F22-Raptor hat geschrieben:wie bekomme ich den Behälter der Kupplungsflüssigkeit überhaupt auf?

Die Behälter von Brems- und Kupplungsflüssigkeit sind gegen aufdrehen geschützt, wahrscheinlich damit da niemand unbefugtes dran spielt. Zum öffnen gibt es ein dünnes (0,5mm?) Blech, in das ein U-förmiger Ausschnitt gelasert wurde. Dieses U ist genau so groß, dass es sich stramm unterhalb des Deckels einschieben läßt. Dabei werden zwei Verriegelungen im Behälter zurück gedrückt und man kann den Deckel aufdrehen.

Wenn man dieses Blech nicht hat geht es trotzdem, aber umständlicher: Versuchen den Deckel im Gegenuhrzeigersinn zu drehen und festhalten (leichtes Drehmoment im Gegenuhrzeigersinn). Mit einem kleinen Schraubendreher die Verriegelung nach innen drücken. Es gibt 2 Verriegelungslaschen 180 Grad versetzt. Der Deckel bleibt immer an einer davon hängen. Wenn die richtige eingedrückt wurde dreht sich der Deckel ein Stück weiter. Also immer abwechselnd beide Verriegelungslaschen drücken und dabei versuchen den Deckel zu drehen. Nach ca. 10 Durchgängen ist der Deckel offen.
Gruß Dieter
Benutzeravatar
Schrauber
 
Beiträge: 540
Registriert: 08.08.2010, 09:26
Motorrad: K1300S

Re: Kupplung.....mal wieder

Beitragvon bigsmartchopper » 19.05.2019, 20:46

Da fällt mir ein Lied ein...

„Sie müssen erst den Nippel durch die Lasche zieh‘n und an der kleinen Kurbel ganz noch oben....“
..die Einen lieben mich.., die Anderen hasse ich..

MoNC / Member of Niederrhein-Cruiser
RPC / Member of RUHRPOTT-CREW
Benutzeravatar
bigsmartchopper
 
Beiträge: 377
Registriert: 21.04.2014, 10:42
Wohnort: am Niederrhein
Motorrad: diverse BMW und HD

Re: Kupplung.....mal wieder

Beitragvon F22-Raptor » 19.05.2019, 22:27

Ah, OK danke.. Dachte schon ich hätte altersbedingte Ausfallerscheinungen im Bizeps plemplem arbroller
F22-Raptor
 
Beiträge: 11
Registriert: 04.05.2019, 11:18
Motorrad: K1200R

Re: Kupplung.....mal wieder

Beitragvon AndyK » 20.05.2019, 20:16

Update....Kupplung heute ausgebaut,erste und letzte Lamelle ist blank.Das gute daran ist das die komplette Kupplung 06/2007 komplett mit Korb gewechselt wurde,Lamellenpaket mit Scheiben ist also kein Problem.Teile sind bestellt.
Benutzeravatar
AndyK
 
Beiträge: 13
Registriert: 10.05.2019, 11:17
Wohnort: Bauschlott
Motorrad: K1200R

Re: Kupplung.....mal wieder

Beitragvon MichiC » 20.05.2019, 20:50

AndyK hat geschrieben:Update....Kupplung heute ausgebaut,erste und letzte Lamelle ist blank.Das gute daran ist das die komplette Kupplung 06/2007 komplett mit Korb gewechselt wurde,Lamellenpaket mit Scheiben ist also kein Problem.Teile sind bestellt.

Schreib mal wie der Wechsel geklappt hat. Von wegen Werkzeug und so. Was für einen Kupplungssatz hast du bestellt? Original oder Barnett? Preis? Ist bei mir nämlich auch bald fällig.

Gruß Micha
2.K-4ZYL. TREFFEN AM EDERSEE 2020
12.-14.6.2020
Anmeldung unter:
https://doodle.com/poll/8azx399mx38v9dqy
MichiC
 
Beiträge: 203
Registriert: 28.08.2017, 20:09
Motorrad: K1200S

Re: Kupplung.....mal wieder

Beitragvon AndyK » 28.05.2019, 18:04

Also der Lamellen Satz von TRW ist absoluter Schrott(meiner Meinung nach),passt zwar alles soweit,doch die Kupplung hat einen ganz üblen Druckpunkt,kommt viel zu früh.War der Satz mit den Reibscheiben.Habe jetzt doch bei BMW bestellt.Kupplungskorb habe ich ausgebaut und zerlegt.Federn sind bestellt,Nieten sind schon da,berichte mal wenn alles fertig ist.Meiner meinung nach ist der Kupplungskorb eine absolute Fehlkonstruktion und ein Verbrechen am Kunde......aber trotzdem geiles Moped..
Benutzeravatar
AndyK
 
Beiträge: 13
Registriert: 10.05.2019, 11:17
Wohnort: Bauschlott
Motorrad: K1200R

Re: Kupplung.....mal wieder

Beitragvon AndyK » 03.06.2019, 19:38

So,Kupplungskorb ist zerlegt,Federn ausgemessen und beim Hersteller gekauft,Federn eingepasst,alles vorbereitet,morgen wird vernietet.Halte euch auf dem laufenden.
https://www.amazon.de/photos/share/1czL ... 3R3qAk5Vb4
https://www.amazon.de/photos/share/07lx ... hdrSnZi4M6
Benutzeravatar
AndyK
 
Beiträge: 13
Registriert: 10.05.2019, 11:17
Wohnort: Bauschlott
Motorrad: K1200R


Zurück zu K1200R - K 1200 R

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste