Laufrichtung Reifen

Die technische Seite der K 1200 R + K 1300 R im Besonderen.

Laufrichtung Reifen

Beitragvon wokke » 11.10.2017, 09:18

Da ich vor ein paar Tagen meine K12S auf RDC "hochgerüstet" habe mußten ja zum Montieren der Sensoren die Reifen runter. Bei der Montage der Reifen habe ich dann gar nicht weiter auf einen Pfeil o.Ä. geachtet, da ich mich immer (= bei Autoreifen) nach einer simplen Formel richte: bei laufrichtungsgebundenen Reifen verlaufen die Profilrillen immer von vorne innen nach hinten außen - sprich das Wasser wird von innen nach außen abgeführt. Genau so ist auch der Hinterreifen an meiner K12S montiert und den Vorderreifen habe ich entsprechend aufgezogen. Jetzt stelle ich aber fest, daß das falsch ist. Das schmeißt ja meine ganze Theorie über den Haufen. ahh
Kann mir jemand erklären, warum das so ist? Das untenstehende Bild zeigt die Laufrichtung nachdem ein Reifenhändler die Reifen (korrekt) montiert hatte.

Beim Fahren habe ich im Übrigen keinen Unterschied zu vorher gemerkt.

Bild
Grüße aus Kaarst
Wolf
Benutzeravatar
wokke
 
Beiträge: 103
Registriert: 25.07.2016, 07:26
Wohnort: 41564 Kaarst
Postleitzahl: 41564
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S, MJ 2005

Laufrichtung Reifen

Werbung

Werbung
 

Re: Laufrichtung Reifen

Beitragvon Tourenfahrer » 11.10.2017, 09:40

Ja gute Frage, die ich dir nun Stundenlang erklären könnte
Hier kurz am Morgen


Du schreibst

Nach einer simplen Formel richte: bei laufrichtungsgebundenen Reifen verlaufen die Profilrillen immer von vorne innen nach hinten außen - sprich das Wasser wird von innen nach außen abgeführt.


Das ist soweit richtig.

.
Autoreifen haben einen sogenannten „ Selbstreinigungs-Effekt-Eigenschaft“
Wenn der Reifen abrollt, drückt er Regenwasser und Schnee etc. z.b Winterreifen aus dem Profil heraus.

Gerade bei viel Wasser und dem Thema Aquaplaning
Das Wasser wird somit nach Außen abgeleitet und der Aquaplaning-Wasser-Keil kann und soll sich somit erst gar nicht aufbauen.



Die Aufstandsfläche bei Motorrädern ist aber soooo klein das sich dieser Wasserkeil nur sehr schwer bzw. gar nicht aufbauen kann.
Weil eben der Motorradreifen das Wasser wie ein Kiel eines Eisbrechers durch die Form durchtrennt.
Der Keil kann sich somit fast gar nicht aufbauen.

Es ist gar kein Wasser unter/vor dem Reifen da was abgeleitet werden müsste

Die Eigenschaft Aquaplaning zu entwickeln zeichnet sich bei Motorradreifen also
nicht durch das Profil sondern viel mehr durch die äußere Kontur/Form des Reifens aus.
Nicht aber durch die Gestaltung der Profilierung

So macht dann jeder Hersteller das Profil welches er am besten findet

Warum und wovon das abhängt darüber könnte ich dir eine 1000000 seitige Abhandlung schreiben

Ja für ale Kritiker:
Auch Motorradreifen KÖNNEN unter bestimmten Umständen Aquaplaning haben
Benutzeravatar
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4503
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Postleitzahl: 4000
Land: Schweiz
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Laufrichtung Reifen

Beitragvon wokke » 11.10.2017, 09:49

Danke für Deine Antwort.
Bei meinen Reifen kann isch egal wie notiert schon kein Wasserkeil aufbauen, weil ich bei Regen nicht fahre winkG
Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich für die restlichen Tage im Oktober (danach ist Winterpause bis 04) den reifen noch drehen soll oder es lasse wie es ist. Über den Winter kommen die Räder eh raus und werden hübsch gemacht (= entlackt und neu gepulvert).
Grüße aus Kaarst
Wolf
Benutzeravatar
wokke
 
Beiträge: 103
Registriert: 25.07.2016, 07:26
Wohnort: 41564 Kaarst
Postleitzahl: 41564
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S, MJ 2005

Re: Laufrichtung Reifen

Beitragvon Tourenfahrer » 11.10.2017, 09:58

wokke hat geschrieben:Danke für Deine Antwort.
Bei meinen Reifen kann isch egal wie notiert schon kein Wasserkeil aufbauen, weil ich bei Regen nicht fahre winkG
Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich für die restlichen Tage im Oktober (danach ist Winterpause bis 04) den reifen noch drehen soll oder es lasse wie es ist. Über den Winter kommen die Räder eh raus und werden hübsch gemacht (= entlackt und neu gepulvert).


Also Meine persönliche Meinung
ja klar drehen.
Reifen haben eine Laufrichtung und das nicht so ganz umsonst
Benutzeravatar
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4503
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Postleitzahl: 4000
Land: Schweiz
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Laufrichtung Reifen

Beitragvon wokke » 11.10.2017, 10:01

sehe ich im Prinzip auch so.
Ich mache es mal vom Wetterbericht abhängig winkG
Grüße aus Kaarst
Wolf
Benutzeravatar
wokke
 
Beiträge: 103
Registriert: 25.07.2016, 07:26
Wohnort: 41564 Kaarst
Postleitzahl: 41564
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S, MJ 2005


Zurück zu K 1200 R + K 1300 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste