Motorbremswirkung?

Die technische Seite der K 1200 R + K 1300 R im Besonderen.

Motorbremswirkung?

Beitragvon Fränzer » 09.03.2019, 22:28

Hallo ,ich hab die K erst seit kurzem,habe die ersten Fahrten gemacht.
Mir fehlt nur jede Vergleichsmöglichkeit.

Bei meiner Boxer fahre ich den halben Tag ohne zu bremsen,eher runder Fahrstil.
Hier denke ich fast,die K schiebt weiter wie ein Zweitakter?
Bei 1300ccm müsste doch auch ein vielzuvielzylinder mehr bieten - so muss ich viel zu viel bremsen?

Sie hat einen Kurzhubgasgriff,kann es am Gasschliesserzug liegen?

Danke, Markus
Fränzer
 
Beiträge: 9
Registriert: 13.12.2018, 08:44
Motorrad: K1300R und. R1150R

Motorbremswirkung?

Werbung

Werbung
 

Re: Motorbremswirkung?

Beitragvon Patrique » 09.03.2019, 23:53

Der 1300 motor ist eher ein kurzhub motor (kurzer kolbenhub).....
Kurzhub motoren sind, wie Formel 1 - Indicar etc. , für hohe drehzahlen ausgelegt.
Daher ist die motor bremswirkung eher gering.

Der boxer motor ist ein langhub motor, da ist die motorbremswirkung größer.....

Beim klassischen zweitakt motor mit überströme wird immer luft/benzin gemisch durch die kurbelwelle in den zylinderraum gedrückt.
Reicht die luft/benzin mischung nicht aus im schiebebetrieb, also bei geschlossenem vergaser, wird
wieder heisse luft vom auspuff trackt in den zylinder geführt und er läuft heiss.
Die bremswirkung ist daher auch gleich null....
Patrique
 
Beiträge: 94
Registriert: 02.12.2014, 13:31
Wohnort: Ingolstadt
Motorrad: K1200s 2005

Re: Motorbremswirkung?

Beitragvon Chucky1978 » 10.03.2019, 08:19

Einspruch:
Der Motor einer z.B. R1150 ist noch mehr Kurzhuber als der Motor einer K1300.

R1150 -> 101 zu 70,5 = 0,7
K1300 -> 80 zu 64,3 = 0,80
K1200 -> 79 zu 59 = 0,75
Also alles Kurzhuber und die R1150 noch extremer.
Ich glaub es gibt gar keine Langhuber mehr.. HD mal ausgenommen.. das sind keine Moppeds, sondern Kapitalanlagen vom Preis her

Theoretisch aber auch praktisch ist zumindest die K1200 in der Lage bei der Schubabschaltung den Piloten nach vorne fast schon zumindest Gefühlt abzuwerfen.
Ist im Grunde also in gewissen Grenzen ne Einstellungssache, die aber bei Stangenmotorrädern selten bis nie einzustellen ist ohne gewissen Aufwand.

Trotzdem würde sich ein Blick auf den Kurzhubgasgriff lohnen, weil mit der Schubabschaltung rumspielen zu wollen, wird mindestens ein paar hunderter Kosten in Form von Tuning.

Es ist möglich, das der Kurzhubgasgriff das Bowdenzugspiel negativ beeinflusst hat. Das wäre daher die wohl schnellste und einfachste Methode nachzuprüfen. Das Gaszugspiel sollte etwa 3-4mm betragen. Bei meinem KHG ist es 0 bis schon ins Minus. Wäre der KHG bei mir nur ein µ dicker durch höhere Toleranz im 3D-Druck, würde ich ständig mit erhöhter Drehzahl rumfahren, und käme gar nicht erst in den Genuss einer Schubabschaltung. Also nicht undenkbar das hier was "verstellt" ist.
Sollte die Bremswirkung ohne KHG, mit eingestelltem Gaszugspiel(en) immer noch nicht zufriedenstellend sein, würde ich sagen, "Leb damit", oder schalte einfach mal einen Gang zurück, statt Untertourig zu fahren.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1516
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Motorbremswirkung?

Beitragvon Fränzer » 10.03.2019, 10:06

Danke, Ingo,das war auch mein Gedanke.
Der KHG ist wohl nur das eingelegte Plastikteil,soweit bin ich.
Bei der ersten Fahrt vom Anhänger bis zu meiner Garage ums Haus hätte ich in der Serpentine fast die die Kurve nicht gekriegt,weil ich einfach auf die Motorbremse der Boxer (fallertumbau,erhöhte Verdichtung ) gesetzt hab.

Krasser war nur die Kombi R1200C und KTM 600lc4,da bräuchte ich immer etwas zum umgewöhnen.

Ich nehme den KHG mal raus ,und bei trockenem Wetter probiere ich was das bringt....
Grüsse markus
Fränzer
 
Beiträge: 9
Registriert: 13.12.2018, 08:44
Motorrad: K1300R und. R1150R

Re: Motorbremswirkung?

Beitragvon coma » 10.03.2019, 11:56

Die stärkere Bremswirkung Boxer vs K ist dem größeren Einzelhubraum geschuldet.
Früher als ich arm war hat mir BMW auch nicht gefallen
www.coma-events.de
Trainings & Touren
Benutzeravatar
coma
 
Beiträge: 109
Registriert: 21.06.2009, 09:36
Wohnort: Gernsbach


Zurück zu K 1200 R + K 1300 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste