Soziushaltegriffe

Die technische Seite der K 1200 R + K 1300 R im Besonderen.

Soziushaltegriffe

Beitragvon Hardi » 23.12.2009, 17:55

Tach zusammen,

ich trau mich ja fast nicht zu fragen. Hatte schon jemand Probleme mit der Demontage der Soziusgriffe? Die vorderen zwei Schrauben ließen sich problemlos entfernen, die hinteren vier
ließen sich lösen, ich bekomme sie aber alle vier nicht heraus. Woran kanns liegen? Ist es schon jemand anderem ähnlich ergangen?

Gruß Hardi
Hardi
 
Beiträge: 15
Registriert: 22.02.2008, 19:07
Wohnort: NRW

Re: Soziushaltegriffe

Beitragvon Sönke » 23.12.2009, 18:25

Moin Hardi,
ich habe meine heute gerade abgeschraubt und alle 6 Schrauben waren sehr schwergängig. Die Schrauben selber waren sauber, aber die Gewinde im Rahmen sind deutlich oxidiert. Sprüh die Schrauben mit Rostlöser ein und warte. Danach sollte das wesentlich leichter gehen.


Grüsse aus den Apfelbäumen
Sönke
Benutzeravatar
Sönke
 
Beiträge: 173
Registriert: 15.04.2009, 23:05
Wohnort: Jork
Motorrad: K1300S

Re: Soziushaltegriffe

Beitragvon Hardi » 23.12.2009, 18:35

Schwergängig waren meine Schrauben auch, liegt wohl an der Schraubensicherung, die vier hinteren Schrauben ließen sich etwa 3mm herausdrehen, danach war Ende. Reindrehen kann man sie auch nicht mehr. Wenn jetzt ein Gewinde kaputt gewesen wäre ok, aber alle vier?
Hardi
 
Beiträge: 15
Registriert: 22.02.2008, 19:07
Wohnort: NRW

Re: Soziushaltegriffe

Beitragvon Georg » 23.12.2009, 19:35

Wenn da Schraubensicherung dran ist (ich hatte schon ein K-Model ohne dieses Klebezeug :wink: ), dann wärm dir Schrauben leicht mit einem Heißluftfön an.
Georg
Benutzeravatar
Georg
 
Beiträge: 14632
Registriert: 29.03.2006, 18:33
Wohnort: In der Nähe der Stadt, die es nicht gibt.

Re: Soziushaltegriffe

Beitragvon Hardi » 24.12.2009, 11:07

Moin,

nach erneuter Betrachtung sieht es wohl so aus, dass sich die Gewindebuchsen, die in den Alurahmen gepreßt sind, mitdrehen. Einzige Möglichkeit scheint ausbohren zu sein.

Gruß und frohe Feiertage

Hardi
Hardi
 
Beiträge: 15
Registriert: 22.02.2008, 19:07
Wohnort: NRW

Re: Soziushaltegriffe

Beitragvon Raifi » 24.12.2009, 12:16

ausbohren ist die einzige Lösung, wenn sich die Buchsen mitdrehen :roll:
BildBildBild Servus vom Rainer

Himmiherrgotzaggramentzefixallelujamilextamarschscheissglumpfaregtx

Eigentlich wollte ich immer ganz anders sein, hatte aber nie die Zeit dazu.
Benutzeravatar
Raifi
 
Beiträge: 5222
Registriert: 11.11.2006, 17:11
Wohnort: am chiemsee

Re: Soziushaltegriffe

Beitragvon Achim » 24.12.2009, 18:20

Raifi hat geschrieben:ausbohren ist die einzige Lösung, wenn sich die Buchsen mitdrehen :roll:


Wenn Du Pech hast, drehen sie sich dann nur noch schneller mit. :mrgreen:
Gruss Achim

>klick Bild mich<

Bild
Benutzeravatar
Achim
 
Beiträge: 7176
Registriert: 31.03.2006, 13:26

Re: Soziushaltegriffe

Beitragvon katerbobby » 01.11.2019, 18:24

Hallo Zusammen,

der Beitrag ist ja schon etwas "älter", aber ich habe das gleiche Problem mit 3 Schrauben. Gab es nun eine Lösung oder muss man die Schrauben ausbohren? Danke für eine Rückmeldung

VG
Frank
katerbobby
 
Beiträge: 3
Registriert: 18.03.2017, 12:20
Motorrad: BMW K1300S

Re: Soziushaltegriffe

Beitragvon KL » 01.11.2019, 18:53

katerbobby hat geschrieben:Hallo Zusammen,

der Beitrag ist ja schon etwas "älter", aber ich habe das gleiche Problem mit 3 Schrauben. Gab es nun eine Lösung oder muss man die Schrauben ausbohren? Danke für eine Rückmeldung

VG
Frank

Ich hatte vor gut 2 Jahren das gleiche Problem.
Eine Schraube musste ausgebohrt und incl. Gewindeeinsatz ersetzt werden. Die BMW-Werkstatt hat dafür einen Montagesatz. Hat Euro 84,- gekostet (7AW). Ich kenne keine andere Lösung. Bei 3 Schrauben gibts aber bestimmt Mengenrabatt ;-)
Gruß
Jürgen
man gönnt sich ja sonst nichts
Benutzeravatar
KL
 
Beiträge: 603
Registriert: 09.07.2008, 08:58
Wohnort: Saarland

Re: Soziushaltegriffe

Beitragvon katerbobby » 01.11.2019, 21:39

Hallo Jürgen,

Danke für die prompte Rückmeldung. ThumbUP Werde es dann wohl mal mit Ausbohren versuchen. Obwohl ich da böses ahne, da eine Schraube keinen Halt mehr hat. Habe für den Notfall sehr günstig einen Heckrahmen im Top Zustand ergattern können. Alle Gewinde fest und nicht vermurkst. Muss dann wohl oder übel alles umbauen. Wünsche ein schönes Wochenende. VG Frank
katerbobby
 
Beiträge: 3
Registriert: 18.03.2017, 12:20
Motorrad: BMW K1300S


Zurück zu K 1200 R + K 1300 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste