Steuerkette wechseln??

Die technische Seite der K 1200 R + K 1300 R im Besonderen.

Re: Steuerkette wechseln??

Beitragvon Duese » 03.09.2011, 18:53

rossi hat geschrieben:
Duese hat geschrieben:. Alle 10 Tkm die Ventile eingestellt und das war's.

Gruß
Dieter


Warum denn das Dieter :?:

Okay, vorgeschrieben ist die Überprüfung alle 40.000 km, aber da ich an der FJR alles selbst erledigt habe und man an
die Ventile leicht ran kam (im Gegensatz zur K), habe ich sie halt immer mit überprüft.
Shims musste ich nur 2 bei 40.000 km tauschen, danach waren die Veränderungen nur noch minimal.
Ich denke meine K(leine) hat bei der 60 Tkm Inspektion auch das letzte Mal den Deckel gelupft bekommen.
Die nächsten 60 tkm muss sie ohne Überprüfung des Ventilspiels halten. :mrgreen:
Aus den verschiedensten Gründen habe ich dieses Jahr nicht mal eine einzige 10 Tkm Inspektion geschafft :oops: - wo sonst immer 1 bis 2 fällig waren..
Bin am Überlegen, ob ich mir den Pflegedienst verkneife, die Car Garantie ist im Oktober eh Geschichte .
Gruß
Dieter
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1532
Registriert: 16.10.2004, 20:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: Steuerkette wechseln??

Werbung

Werbung
 

Re: Steuerkette wechseln??

Beitragvon Duese » 03.09.2011, 18:56

Brocki hat geschrieben:
Gute Besserung :!:

Danke!
Habe heute endlich mal ne kleine Runde um den Block geschafft - trotz der 2 Bandscheibenvorfälle am Hals.
Aber lustig geht anders... :?
Den September Termin habe ich mir mal eingetragen, ob es dann geht, werde ich sehen.

Greuß
Dieter
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1532
Registriert: 16.10.2004, 20:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: Steuerkette wechseln??

Beitragvon rossi » 04.09.2011, 09:24

Duese hat geschrieben:
Brocki hat geschrieben:
Gute Besserung :!:

Danke!
Habe heute endlich mal ne kleine Runde um den Block geschafft - trotz der 2 Bandscheibenvorfälle am Hals.
Aber lustig geht anders... :?
Den September Termin habe ich mir mal eingetragen, ob es dann geht, werde ich sehen.

Greuß
Dieter


:( ..Gute Besserung Dieter ,ich kenne Rückenprobleme nur allzugut ,bin mal wieder von den Schmerzen geweckt worden .
Grüsse Bild
Immer schön vorsichtig fahren,sich aber nicht überholen lassen!!!
SCHWENK dee Hööt
Benutzeravatar
rossi
 
Beiträge: 6306
Registriert: 04.01.2008, 23:05
Wohnort: Eifel
Motorrad: .

Re: Steuerkette wechseln??

Beitragvon Vitalij » 15.06.2016, 06:24

Hallo zusammen...
Ich habe jetzt bei 77tkm den Steuerkettensatz inkl. Gleit und Spannschiene gewechselt. Dass die alte so brutal gelängt war, habe ich nicht feststellen können. Den Verschleiß des gesamten Steuerungssystems war mit bloßem Augen jedoch sichtbar. Gleit und Spannschiene, die beiden Zahnräder und die Kette sind so verschließen, dass der "Druckzylinder" des Steuerkettenspanners komplett ausgefahren war.
Die ausgebaute Kette war von DID und die neue von BWA. Kennt jemand diesen Hersteller? (Vielleicht ein link.)
Was mich jetzt irritiert, ist die sehr stramme sitz neuer Kette. Die ist so stramm, dass die Spannschiene, mit ihre Dämpfungsgummi, an dem Motorblock anliegt. Hat jemand die Erfahrung mit dem Steuerkettenwechsel der "K"? (Ob dieser "strammen" Sitz ok sei"?)

Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Vitalij
 
Beiträge: 79
Registriert: 18.10.2012, 11:35
Wohnort: Bamberg
Motorrad: K1200S (Bj 2005)

Re: Steuerkette wechseln??

Beitragvon chegetux » 06.09.2017, 14:52

Moin,

habe bei meiner K12 BJ08 40tkm auch das Problem vom Rasseln im Kaltstart + wenn der Motor warm ist Laufgeräusche der Kette sowie im Schubbetrieb. Manchmal auch im Stand bei Gasstößen Schlaggeräsche der Kette gegen Kettenführung und soweiter.
Neuer Spanner wahr schon verbaut ab werk oder vom vorbesitzer keine ahnung. Habe dann die Dichtringe bestellt und getauscht.
Nach dem ersten lauten Anlassen sehr leise der Motor jedoch nachdem er einmal richtig warm war ist alles wieder beim alten. Heute Morgen wieder totales rasseln beim Kaltstart.
Meint ihr die Kette ist maximal gelängt oder muss der Kettenspanner mal richtig entlüftet werden.
Wenn ich das richtig gesehen habe hat der Zylinder nur einen eingeang und keine Ausgangs / Entlüftungsborhung, wird also nie gespült?

Wenn ich zum Händler hier in Wolfsburg fahre vermute ich schon welche Antwort dann kommt :lol:
Wobei ich gehört habe der hat gar keine eigene Werkstatt mehr sondern wird alles nach Magdeburg gebracht und da gemacht.
chegetux
 
Beiträge: 3
Registriert: 07.08.2017, 10:58
Motorrad: K1200s

Vorherige

Zurück zu K 1200 R + K 1300 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste