Hupe kriegt keinen Strom, wo könnte der Fehler liegen??

Die technische Seite der K 1200 R + K 1300 R im Besonderen.

Hupe kriegt keinen Strom, wo könnte der Fehler liegen??

Beitragvon sugizuk » 11.04.2015, 20:31

Guten Abend

Seit fast einer Woche habe ich jetzt meine K1300R, gebraucht von Privat gekauft.
(Vorher fuhr ich zusammen ca. 23 Jahre eine Suzuki GSF-750F und GSF 1200S Bandit)

Heute habe ich festgestellt, dass die Hupe nicht funktioniert, es kommt keine Spannung an.

Nun meine Frage, was könnte das sein, eine Sicherung gibt es ja glaub an der K1300R nicht mehr,
das wird elektronisch über das Steuergerät geregelt, Ist das ev. ein Fehler der ausgelesen werden kann
oder ist der Fehler eher im Schalter rechter Hand zu suchen?

Eine Antwort würde mich freuen. Besten Dank!

Gruss Chris
sugizuk
 
Beiträge: 31
Registriert: 10.04.2015, 10:48
Postleitzahl: 3661
Land: Schweiz
Motorrad: BMW K1300R

Hupe kriegt keinen Strom, wo könnte der Fehler liegen??

Werbung

Werbung
 

Re: Hupe kriegt keinen Strom, wo könnte der Fehler liegen??

Beitragvon Walter-M » 11.04.2015, 20:57

....
Zuletzt geändert von Walter-M am 25.01.2016, 21:58, insgesamt 1-mal geändert.
Walter-M
 

Re: Hupe kriegt keinen Strom, wo könnte der Fehler liegen??

Beitragvon BlueMan » 12.04.2015, 17:36

Genau das gleiche Problem hatte ich auch.
Kombischalter links defekt.

Wurde ausgetauscht und nun hupt sie wieder.

Lass dir auch gleich den rechten Kombischalter tauschen.
Damit hatte ich direkt nach dem Wechsel des linken Schalters massive Probleme, so das ich die K nicht mehr starten konnte.
Mein :D hat es auf Kulanz gemacht.
Einfach mal deinen :D fragen.
Benutzeravatar
BlueMan
 
Beiträge: 64
Registriert: 21.01.2015, 10:41
Postleitzahl: 30926
Land: Deutschland
Motorrad: K1300R

Re: Hupe kriegt keinen Strom, wo könnte der Fehler liegen??

Beitragvon ufoV4 » 12.04.2015, 18:09

Ferndiagnosen sind bekanntlich immer schwierig scratch . Aus gemachten Erfahrungen würde ich aber auch mal auf die Schaltereinheit tippen. Ist kein großes Ding (in der Werkstatt) und wird in der Regel auf Kulanz gemacht.

LG
ufo
FreundlicherV4-Gruss
Ufo
ufoV4
 
Beiträge: 343
Registriert: 14.06.2008, 14:17
Wohnort: Niedersachsen
Postleitzahl: 31000
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT 2017

Re: Hupe kriegt keinen Strom, wo könnte der Fehler liegen??

Beitragvon sugizuk » 12.04.2015, 21:32

Dank für Eure Hinweise, ich habe jetzt gerade das Problem das ich das Motorrad in einem anderen Landesteil gekauft habe
und der nächste Service erste im Herbst ansteht. Würdet Ihr trotzdem beim potentiellen :) mal vorbeihehen, oder das ganze
erst im Herbst im Rahmen des Jahresservices ansprechen? Die Hupe brauche ich äusserst selten, troztdem gehört die zum Motorrad, oder!

Was ich ebenfalls nicht schnalle, der letzte Service wurd im Sept. 2014 gemacht, jetzt nach erst 3500Km habe ich die Servicemeldung
in 200km auf der Anzeige, kann es sein, dass der Vorbesitzer die Batterie ausgebaut hatte und jetzt das Datum nicht mehr passt?
Oder wurde eher die Serviceanzeige nicht zurückgestellt, den jetzt habe ich dann bald 10 000 Km auf dem Tacho?
Jedenfalls beabsichtige ich erst nach einem Jahr einen Service in Auftrag zu geben, hier in der CH kostet das ganze nochmals
ziemlich mehr als in Deutschland, hier kostet schon eine DWA inkl. Einbau über 400 Euro......)

Gruss Chris
sugizuk
 
Beiträge: 31
Registriert: 10.04.2015, 10:48
Postleitzahl: 3661
Land: Schweiz
Motorrad: BMW K1300R

Re: Hupe kriegt keinen Strom, wo könnte der Fehler liegen??

Beitragvon Peter aus Bremen » 16.04.2015, 08:26

Ob Du die Reparatur jetzt machen willst, kann Dir hier doch keiner sagen.
Das musst Du selber entscheiden.
Aber wenn ich hier lese, wie stolz manch Einer hier auf seine Nautilus ist, scheint ja ohne Hupe nichts zu gehen.
Wenn Die Batterie ab war und sich das Datum verstellt hat, meldet sich die Serviceanzeige eigentlich gleich nach dem Wiederanschließen.
Nicht erst Tage oder Wochen später.
Daher wird wohl das Datum beim letzten Service nicht korrekt eingestellt worden sein.
Oder es wurde gar kein Service gemacht....
Bild
Grüße aus Bremen, Peter

ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
Benutzeravatar
Peter aus Bremen
 
Beiträge: 3871
Registriert: 10.11.2010, 09:27
Wohnort: Bremen
Postleitzahl: 28279
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R 2014

Re: Hupe kriegt keinen Strom, wo könnte der Fehler liegen??

Werbung


Re: Hupe kriegt keinen Strom, wo könnte der Fehler liegen??

Beitragvon sugizuk » 16.04.2015, 23:59

Hallo Peter,

Ja, ob ich die Hupe brauche oder nicht ist eher Ansichtsache, es wäre einfach schön wenn alles funktioniert.....

Jetzt mit 10 000Km hat sich die Serviceanzeige gemeldet. Der letzte Service mit Ölwechsel, Filter, etc. wurde mit
ca. 7 000Km im September 2014 gemacht, hier habe ich die Originalrechnung der BMW Garage mitbekommen.

Deshalb meine Frage ob ich jetzt da den 10 000Km Service machen muss oder ob ich das auch im Herbst mit 14 000Km machen
kann, oder ob das für eine Kulanzanfrage betreffend der Schaltereinheit negativ ausgelegt werden könnte.

Später wenn Kulanz sowiso kein Thema mehr ist, werde ich wohl den kleinen Service jedes zweite Jahr selber machen,
sowie jedes zweite Jahr eine Inspektion bei BMW in Auftrag geben, so sieht mein Motorrad trotzdem ab und zu eine
BMW Werkstatt, ich hatte das mit meiner Bandit auch so gehalten, das hat sich seit 24 Jahren so bewährt......

Aber die rupfende Kupplung werde ich wohl vorher noch einmal ansprechen in der Garage, vielleicht bringt hier ein
anderes Öl schon Abhilfe, und wenn das so normal ist, werde ich mich auch daran gewöhnen ;-)

Gruss Chris
sugizuk
 
Beiträge: 31
Registriert: 10.04.2015, 10:48
Postleitzahl: 3661
Land: Schweiz
Motorrad: BMW K1300R

Re: Hupe kriegt keinen Strom, wo könnte der Fehler liegen??

Beitragvon sugizuk » 30.04.2015, 22:27

Und die Hupe geht seit meiner Jura Tour wieder :-) Und ich freute mich schon darauf im Herbst
noch auf Kulanz neue Griffe zu bekommen, aber vielleichtg geht ja bis dahin der Blinker nicht mehr ;-)

Gruss Chris
sugizuk
 
Beiträge: 31
Registriert: 10.04.2015, 10:48
Postleitzahl: 3661
Land: Schweiz
Motorrad: BMW K1300R

Re: Hupe kriegt keinen Strom, wo könnte der Fehler liegen??

Beitragvon sugizuk » 14.05.2015, 10:14

Die Hupe geht wieder nicht mehr, kürzlich konnte ich den Blinker nicht mehr zurückstellen, nur noch links und rechts ging
aber ausstellen nicht mehr, jetzt geht wenigstens der Blinker wieder, aber im Herbst sollte es bei mir neue Schaltereinheiten
auf Kulanz geben, immerhin.....

Ansonsten fahren fahren fahren....Gruss Chris
sugizuk
 
Beiträge: 31
Registriert: 10.04.2015, 10:48
Postleitzahl: 3661
Land: Schweiz
Motorrad: BMW K1300R

Re: Hupe kriegt keinen Strom, wo könnte der Fehler liegen??

Beitragvon Peter aus Bremen » 16.05.2015, 15:19

Warum bis Herbst warten?
Maschine ist nicht verkehrssicher.
Bild
Grüße aus Bremen, Peter

ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
Benutzeravatar
Peter aus Bremen
 
Beiträge: 3871
Registriert: 10.11.2010, 09:27
Wohnort: Bremen
Postleitzahl: 28279
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R 2014

Re: Hupe kriegt keinen Strom, wo könnte der Fehler liegen??

Beitragvon sugizuk » 04.06.2015, 10:50

Im Herbst ist Insepektion angesagt, ebenso letzter Termin für die Kulanzaktion.
Unterdessen geht die Hupe wieder, nicht immer, aber öfter......

Gruss Chris
sugizuk
 
Beiträge: 31
Registriert: 10.04.2015, 10:48
Postleitzahl: 3661
Land: Schweiz
Motorrad: BMW K1300R

Re: Hupe kriegt keinen Strom, wo könnte der Fehler liegen??

Beitragvon siggi07 » 12.03.2017, 19:29

Ich hatte im August 2016 ebenfalls das Problem, dass an einem heißen Wochenende mit über 30°C plötzlich meine Hupe nicht mehr getan hat. Ca. 4 Wochen später, kurz bevor ich den Werkstatttermin hatte, um zu prüfen, ob es am Kombischalter oder an der Hupe liegt, hat die Hupe plötzlich wieder getan, da hatte es ca. 16-18 °C. Den Kombischalter hätte ich laut Werkstatt vermutlich nicht auf Kulanz erhalten. Also hatte ich die Hoffnung, dass die Hupe bei 'normalen' Temperaturen wieder funktioniert, was bis Ende Oktober 2016 auch der Fall war.
Seit 1.3.2017 ist mein Saison-Kz wieder gültig, heute habe ich die 2.Ausfahrt gemacht (Temperaturen zwischen 8°C und 18°C) und jetzt geht die Hupe schon wieder nicht.
Ich wollte den Kombischalter mal aufschrauben, habe aber wohl nicht das passsende Werkzeug. Ist das ein kleiner Torx? Von unten sieht man leider auch nicht ran...
Kann mir das jemand sagen?
Habe auch schon überlegt einen extra Schalter für die Hupe zu legen, alles andere funktioniert ja...
siggi07
 
Beiträge: 6
Registriert: 07.07.2011, 18:22
Postleitzahl: 75365
Land: Deutschland
Motorrad: K1300S

Re: Hupe kriegt keinen Strom, wo könnte der Fehler liegen??

Beitragvon LuK » 12.03.2017, 22:25

Tx9


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*****************************************
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 - ... VIN ZW04883;

Bild Bild
Benutzeravatar
LuK
 
Beiträge: 319
Registriert: 25.05.2012, 14:34
Postleitzahl: 08541
Land: Deutschland
Motorrad: K1300GT

Re: Hupe kriegt keinen Strom, wo könnte der Fehler liegen??

Beitragvon siggi07 » 13.03.2017, 18:20

Danke :)
Macht das sinn den kombischalter selbst zu öffnen?
siggi07
 
Beiträge: 6
Registriert: 07.07.2011, 18:22
Postleitzahl: 75365
Land: Deutschland
Motorrad: K1300S

Re: Hupe kriegt keinen Strom, wo könnte der Fehler liegen??

Beitragvon wildstar1600 » 06.08.2017, 17:03

Hallo,
ich habe seit heute auch das Problem das die Hupe nicht mehr geht.
Hab auf die Hupe direkt Spannung angelegt und dann hupt sie auch.
Kann mir jemand einen Tipp geben wie der Kombischalter vom Lenker runter geht.
Die beiden kleinen Torxschrauben hab ich schon entfernt, aber es geht noch nicht ab. ahh
Gibt es hier einen Trick, wo ich mit dem Schraubzieher ansetzen muß? scratch
Vielen Dank schon mal vorab.

Gruß
Jürgen
Benutzeravatar
wildstar1600
 
Beiträge: 22
Registriert: 15.04.2010, 14:07
Postleitzahl: 86505
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu K 1200 R + K 1300 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste