Getriebe K1200r-K1300r

Die technische Seite der K 1200 R + K 1300 R im Besonderen.

Getriebe K1200r-K1300r

Beitragvon AndyK » 15.07.2019, 13:49

Hallo,ich hätte da mal eine Frage:
Wenn Ich in meine K1200r ein 1300er Getriebe einbauen möchte brauche ich da den Kupplungskorb auch oder nur das Lamellenpaket?
Druckstößel und Poti sind klar.
Danke
Benutzeravatar
AndyK
 
Beiträge: 13
Registriert: 10.05.2019, 11:17
Wohnort: Bauschlott
Motorrad: K1200R

Getriebe K1200r-K1300r

Werbung

Werbung
 

Re: Getriebe K1200r-K1300r

Beitragvon Meister Lampe » 15.07.2019, 16:42

Wo kommt das Getriebe her , ein Neues aus dem Lager und mit deiner Aufnahmewelle abgeglichen , es gibt unterschiedliche Wellen , ich habe ein 1300er Getriebe direkt von BMW verbaut und beim erstenmal kam nicht die richtige Welle , es gibt Unterschiedliche .

Ich habe auch die verbesserte kompl. 1300er Kupplung mit Korb und Lamellen verbaut und den Korb noch einmal feinwuchten lassen .

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10426
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Getriebe K1200r-K1300r

Beitragvon MichiC » 15.07.2019, 19:02

AndyK hat geschrieben:Hallo,ich hätte da mal eine Frage:
Wenn Ich in meine K1200r ein 1300er Getriebe einbauen möchte brauche ich da den Kupplungskorb auch oder nur das Lamellenpaket?
Druckstößel und Poti sind klar.
Danke

Hi, das würde ich auch gerne mal wissen ne neue Kardanwelle auch? scratch
Gruß Micha
2.K-4ZYL. TREFFEN AM EDERSEE 2020
12.-14.6.2020
Anmeldung unter:
https://doodle.com/poll/8azx399mx38v9dqy
MichiC
 
Beiträge: 203
Registriert: 28.08.2017, 20:09
Motorrad: K1200S


Zurück zu K 1200 R + K 1300 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast