Sporadisch schlechter Durchzug im unteren Drehzahlbereich

Die technische Seite der K 1200 R + K 1300 R im Besonderen.

Sporadisch schlechter Durchzug im unteren Drehzahlbereich

Beitragvon beamer74 » 01.08.2019, 08:35

Hallo zusammen,

ich habe jetzt die die erste längere Tour mit meiner K gemacht und ein recht lästiges Phänomen tritt nun immer öfter auf, was mir anfangs nur ganz selten auffiel.
Beim beschleunigen im unteren Drehzahlbereich ist sie teilweise (aber nicht immer) wie zugeschnürt; engere Kurve, 2. Gang, 3000 U/min, man gibt Gas, aber sie dreht nur unwillg hoch. Wenn man dann 4000 erreicht hat ist es, als würde man einen Korken rausziehen und sie marschiert los.
Merkwürdigerweise fällt das nur im 2. u. 3. Gang auf! Gibt man im 4. bei 2500 etwas mehr Gas, brummt sie zwar etwas unwillig, zieht aber sauber durch.

Hat jemand dazu eine Idee?

Danke und Gruß
Guido
beamer74
 
Beiträge: 21
Registriert: 21.03.2018, 14:49
Motorrad: K1200R sport

Re: Sporadisch schlechter Durchzug im unteren Drehzahlbereic

Beitragvon beamer74 » 12.08.2019, 09:07

Hmm.... hat bei dem hier vorhandenen WIssensfundus wirklich niemand eine Idee, oder hab ichs schlichtweg zu blöd beschrieben? scratch
beamer74
 
Beiträge: 21
Registriert: 21.03.2018, 14:49
Motorrad: K1200R sport

Re: Sporadisch schlechter Durchzug im unteren Drehzahlbereic

Beitragvon Vessi » 12.08.2019, 09:14

[URL]http://www.bmw-k-forum.de/viewtopic.php?t=6608265
Gasannahme/Leistungsloch[/url]

per Tapa
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14036
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Sporadisch schlechter Durchzug im unteren Drehzahlbereic

Beitragvon beamer74 » 12.08.2019, 12:25

Danke für den Link!
Oha, Drosselklappenstellmotor. Alleine das Wort... :shock:
Ok, klingt nach nem ganzen Nachmittag basteln. Wobei die Leute, wenn ich das richtig verstehe, das Problem haben, dass 1 Sekunde nach Gasgeben nix passiert, und es dann losgeht. Bei mir gehts sofort los, aber halt wie mit Handbremse.
beamer74
 
Beiträge: 21
Registriert: 21.03.2018, 14:49
Motorrad: K1200R sport

Re: Sporadisch schlechter Durchzug im unteren Drehzahlbereic

Beitragvon Vessi » 12.08.2019, 12:49

probiers aus...
kann nur besser werden...

per Tapa
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14036
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Sporadisch schlechter Durchzug im unteren Drehzahlbereic

Beitragvon beamer74 » 12.08.2019, 14:06

Aber wozu das Ding gut ist, weiß keiner so richtig, oder? Die Bezeichnung klingt ja erstmal ziemlich wichtig, eine Verstellung der Drosselklappe klingt ja erstmal ganz sinnvoll! ;-)
beamer74
 
Beiträge: 21
Registriert: 21.03.2018, 14:49
Motorrad: K1200R sport

Re: Sporadisch schlechter Durchzug im unteren Drehzahlbereic

Beitragvon Vessi » 12.08.2019, 14:15

der dksm verstellt nicht die drosselklappe,
sondern sorgt dafür, dass die drosselklappe nicht analog mit dem gasgriffdreh öffnet...

per Tapa
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14036
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Sporadisch schlechter Durchzug im unteren Drehzahlbereic

Beitragvon beamer74 » 12.08.2019, 15:19

Ich hab jetzt über die Suche gefunden, dass man 10-15mm Buchsen benötigt, da sollten ja Bohrbuchsen funktionieren.
Wozu ich nix gefunden habe, ist zu den Schrauben. Weißt Du zufällig, was da dran sitzt? M5, M6?
beamer74
 
Beiträge: 21
Registriert: 21.03.2018, 14:49
Motorrad: K1200R sport

Re: Sporadisch schlechter Durchzug im unteren Drehzahlbereic

Beitragvon Vessi » 12.08.2019, 15:25

ist zu lange her...
kannst aber auch den dksm abschrauben und daneben mit kabelbinder befestigen...
ist nur nicht so elegant...

per Tapa
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14036
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Sporadisch schlechter Durchzug im unteren Drehzahlbereic

Beitragvon beamer74 » 12.08.2019, 15:59

Naja, sieht ja keiner. :D
Ok danke, ich werde das demnächst mal in Angriff nehmen!
beamer74
 
Beiträge: 21
Registriert: 21.03.2018, 14:49
Motorrad: K1200R sport

Re: Sporadisch schlechter Durchzug im unteren Drehzahlbereic

Beitragvon KausUnna » 13.08.2019, 07:16

Ich hatte genau das Problem. Habe den DKSM mit Kabelbinder befestigt, total easy. War alles in Allem etwa 30 Minuten Arbeit, das Ergebnis ist phänomenal. Satter Durchzug ThumbUP
KausUnna
 
Beiträge: 42
Registriert: 16.05.2018, 16:25
Wohnort: Unna
Motorrad: K1200s 3/2007

Re: Sporadisch schlechter Durchzug im unteren Drehzahlbereic

Beitragvon beamer74 » 13.08.2019, 12:04

Das klingt ja schonmal gut, ich bin gespannt.
Ich habe in der Suche nichts zum Tank abbauen gefunden, gibt es da irgendwo eine Anleitung? Da muß doch sicher die ganze Verkleidung runter.
beamer74
 
Beiträge: 21
Registriert: 21.03.2018, 14:49
Motorrad: K1200R sport

Re: Sporadisch schlechter Durchzug im unteren Drehzahlbereic

Beitragvon blackthunder » 13.08.2019, 12:21

... wer ein Messer wetzt, darf sich nicht wundern, wenn es anschließend auch scharf ist.
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 357
Registriert: 29.06.2018, 12:02
Motorrad: K1200R (2008)

Re: Sporadisch schlechter Durchzug im unteren Drehzahlbereic

Beitragvon beamer74 » 14.10.2019, 07:33

Soo, um das mal abzuschließen; am Wochenende kam ich endlich dazu, diesen Drosselklappenstellmotor umzumontieren.
Und was soll ich saagen... das war es wirklich! Das Mopped ist nicht wiederzuerkennen, zieht untenrum wie man es erwartet und läuft traumhaft! :D
Also an dieser Stelle nochmal danke für die Hilfe! Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass das kein Defekt ist, sondern gewollt, so beschis... fühlte sich das an! Dass BMW soetwas baut, kann ich immernoch nicht fassen! Sicherheit hin oder her, dass man bei einer 1200er in Schräglage nicht voll aufklappt, sollte jedem klar sein. Viel gefährlicher finde ich es, wenn man beim Überholen keinen Saft hat, weil das Ding künstlich eingebremst ist! nogo

Aber mal für die Suchergebnisse, falls später jemand mit dem gleichen Problem diesen Thread findet und noch genaue Angaben zur Befestigung des DKSM sucht: bei mir war der im Originalzustand mit 2 Stück M5 Schrauben befestigt, 10mm lang. Ich habe stattdessen 2 Stück 20er genommen und die mangels passender Hülsen einfach mit je 2 M6-Muttern unterfüttert. Die sind je 5mm dick, also wurde der DKSM um 10mm weggerückt. Das gibt keine Platzprobleme und reicht aus, um ihn seinem Wirkungsbereich zu entziehen.

Danke nochmal ans Forum! ThumbUP
beamer74
 
Beiträge: 21
Registriert: 21.03.2018, 14:49
Motorrad: K1200R sport


Zurück zu K 1200 R + K 1300 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste