K1200R Reifenfrage 190-50 oder 190-55?

Die Reifenecke. Für die Besohlungfragen rund um die K 1200 R + K 1300 R.

K1200R Reifenfrage 190-50 oder 190-55?

Beitragvon schitho » 05.01.2020, 23:35

Hallo,
Ich muss neue Reifen montieren und würde gerne eure Meinung hören über den Unterschied vom Fahrverhalten und Händling bei einem 190-55 und 190-55 Hinterrad.
Gruß Thomas
schitho
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.12.2019, 22:47
Motorrad: K1200R

Re: K1200R Reifenfrage 190-50 oder 190-55?

Beitragvon Meister Lampe » 06.01.2020, 09:57

schitho hat geschrieben:Hallo,
Ich muss neue Reifen montieren und würde gerne eure Meinung hören über den Unterschied vom Fahrverhalten und Händling bei einem 190-55 und 190-55 Hinterrad.
Gruß Thomas


Was jetzt 190/50 zu 190/55 oder was ... :?: :D

Also wenn du 190/55 oder 190/55 aufziehst , ändert sich wenig bis garnix ... :mrgreen:

Aber solltest du statt einen 190/50 , einen 190/55 aufziehen , veränderst du das Übersetzungsverhältnis , denn der 55er ist 1,5 cm höher und die KR schaft es nicht den auszudrehen , also wirst du langsamer , die Beschleunigung aus den Kurven ist langsamer und du verbrauchst auch 1 Ltr. mehr , also eigentlich nichts für sportlich ambitionierte Fahrer ... ;-)

Die 13er hat dafür einen längeren Kardan , damit mehr Luft zwischen Schwinge und Reifen ist , hat ein paar PS mehr und 100ccm mehr , die kann das kompensieren , ist aber langsamer als die olle 12er ... ;-)

Bilder sagen mehr als tausend Worte ...

Bild


Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10570
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: K1200R Reifenfrage 190-50 oder 190-55?

Beitragvon Janeko » 06.01.2020, 14:19

Gruß aus der Salzstadt
Jörg


Im Alter möchte ich nicht jung aussehen, sondern glücklich.
Benutzeravatar
Janeko
 
Beiträge: 55
Registriert: 05.12.2018, 00:45
Wohnort: Bad Friedrichshall
Motorrad: BMW K1300S

Re: K1200R Reifenfrage 190-50 oder 190-55?

Beitragvon Maxell63 » 06.01.2020, 14:31

schitho hat geschrieben:Hallo,
Ich muss neue Reifen montieren und würde gerne eure Meinung hören über den Unterschied vom Fahrverhalten und Händling bei einem 190-55 und 190-55 Hinterrad.
Gruß Thomas


das ist nicht mehr erlaubt, dass Reifenhersteller sowas frei geben. Du darfst nur noch die Reifengrössen fahren, die im Schein stehen
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.09.2007, 17:15
Wohnort: Wiesbaden
Motorrad: S 1000 XR

Re: K1200R Reifenfrage 190-50 oder 190-55?

Beitragvon Siegerländer » 06.01.2020, 15:21

nogo da waren mal wieder "allwissende u. Politiker" am Werk.

Produzenten/Hersteller sind ja alle ........ungeeignet. (Herstellerfreigaben kamen auch bisher NUR wenn sie geprüft sind)
Nodda
Uli
der Siegerländer

Nach jeder Kurve beginnt ein neues Leben.!!!
K 1200 S--03/05] - Titan -(eine der letzten im Forum)
Benutzeravatar
Siegerländer
 
Beiträge: 1326
Registriert: 27.01.2005, 17:38
Wohnort: Siegerland
Motorrad: K1200S--03-2005

Re: K1200R Reifenfrage 190-50 oder 190-55?

Beitragvon gelb gelb gelb » 06.01.2020, 16:50

Janeko hat geschrieben:Hi, neue Richtlinie !

https://www.motorradonline.de/ratgeber/ ... sreichend/


Das ist doch nicht so schlimm?

So wie ich das lese, ist es nicht verboten, sondern muss nur eingetragen werden. Bisher konnte man ja beim Mopped - und nur dort - mit der Freigabe vom Reifenhersteller Alles fahren ohne Vorführung.

Ist doch beim Auto schon immer so, wenn ich andere Reifengrößen will, muss ich's eintragen lassen.
Viele Grüße, Thomas


... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
Benutzeravatar
gelb gelb gelb
 
Beiträge: 1199
Registriert: 18.06.2014, 03:56
Motorrad: Z900RS in lime-green

Re: K1200R Reifenfrage 190-50 oder 190-55?

Beitragvon gelb gelb gelb » 06.01.2020, 17:04

Meister Lampe hat geschrieben:
schitho hat geschrieben:Hallo,
Ich muss neue Reifen montieren und würde gerne eure Meinung hören über den Unterschied vom Fahrverhalten und Händling bei einem 190-55 und 190-55 Hinterrad.
Gruß Thomas


Was jetzt 190/50 zu 190/55 oder was ... :?: :D

Also wenn du 190/55 oder 190/55 aufziehst , ändert sich wenig bis garnix ... :mrgreen:

Aber solltest du statt einen 190/50 , einen 190/55 aufziehen , veränderst du das Übersetzungsverhältnis , denn der 55er ist 1,5 cm höher und die KR schaft es nicht den auszudrehen , also wirst du langsamer , die Beschleunigung aus den Kurven ist langsamer und du verbrauchst auch 1 Ltr. mehr , also eigentlich nichts für sportlich ambitionierte Fahrer ... ;-)

Die 13er hat dafür einen längeren Kardan , damit mehr Luft zwischen Schwinge und Reifen ist , hat ein paar PS mehr und 100ccm mehr , die kann das kompensieren , ist aber langsamer als die olle 12er ... ;-)

Bilder sagen mehr als tausend Worte ...

Bild


Gruß Uwe Bild


Ich glaube jetzt nicht, dass die K1200R derart untermotorisiert ist :mrgreen:

Warum soll sie langsamer werden durch den 55er? Du schreibst selbst, sie dreht nicht mehr aus. Warum? Weil sie dann den Luftwiderstand nicht mehr überwinden kann? Das bedeutet aber nur, dass sie gleich schnell wie vorher ist, aber eben bei etwas geringerer Drehzahl.

Angenommen die K1200R kommt mit dem 50er bei angenommen 10.000 Umin in den Begrenzer, dann könnte sie ja eigentlich noch mehr, würde daher also durch einen 55er sogar schneller sein.

Wenn sie mit dem 50er angenommen bei 240 wegen Luftwiderstand nicht weiter kommt, kommt sie mit dem 55er (ca. 3% Umfangsdifferenz) auch bei 240 nicht mehr weiter. Es sähe halt nur langsamer aus, weil der Tacho dann auch 3% weniger anzeigt (hier im Beispiel 7,2 km/h).

Falls Du natürlich ewig lang übersetzen würdest, so dass sie nicht mehr über den Drehmoment- oder Leistungsgipfel kommt, dann und nur dann würde sie langsamer sein.

Warum 1 l mehr Verbrauch? Eher weniger, weil mehr Overdrive im höchsten Gang. Außer Du schaltest grundsätzlich eher 1 Gang tiefer, und selbst dann bezweifle ich das.

Meine damalige ZRX1200R mit "nur" 125 PS lief auch an die 240, was für ein Naked m.E. vollkommen ausreichend ist winkG

Sie war übrigens im auf ca. 300 übersetzten 5. Gang (overdrive) auch wirklich langsamer als im 4., da sie 2000 Umin vor dem Begrenzer vom Luftwiderstand eingebremst wurde.

Meine ZRX brauchte immer zwischen 6 und 6,5 l/100 km, egal ob alleine oder mit Sozia.

Meine K1200S ebenfalls.

Zu den restlichen Argumenten hast Du aber meine volle Zustimmung, allerdings hast Du die bessere Handlichkeit und Schräglagenhaftung durch den 55er vergessen zu erwähnen (im Bild steht's glaube ich aber drin), was ja unter Sportlichkeitsgesichtspunkten auch nicht zu verachten sein soll. kiss
Viele Grüße, Thomas


... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
Benutzeravatar
gelb gelb gelb
 
Beiträge: 1199
Registriert: 18.06.2014, 03:56
Motorrad: Z900RS in lime-green

Re: K1200R Reifenfrage 190-50 oder 190-55?

Beitragvon Schwupps » 07.01.2020, 09:59

schitho hat geschrieben:Hallo,
Ich muss neue Reifen montieren und würde gerne eure Meinung hören über den Unterschied vom Fahrverhalten und Händling bei einem 190-55 und 190-55 Hinterrad.
Gruß Thomas

Der Hase hat das schon sehr gut dargelegt. Ergänzend dazu:
Vor Jahresende hatte ich ein Telefonat mit dem Sachverständigen vom TÜV, der für Reifenfreigaben an Motorrädern (u.a.) mit zuständig ist. Eintragen ist die sichere Seite, aber im Moment reicht immer noch die Freigabe seitens der Hersteller, die mitzuführen ist. Wie gehabt.
(Im Sommer habe ich im Rahmen des TÜV's und ein paar eintragungspflichtigen Veränderungsmaßnahmen vorsichtshalber gleich die Kombination 190/55 für den S211 und S22 mit eintragen lassen. So habe ich zumindest schon einmal für einen Hersteller die 190/55er Größe in den Papieren. Das befreit allerdings nicht von der generellen Größenbindung!)
Zur Handlichkeit: Im Vergleich zur Größe 190/50 mit S20 ist die R Sport jetzt mit dem 190/55 und S21 handlicher/agiler und ich fühle mich wohler. Wahrscheinlich auch aus Gewohnheit, da meine Sportsemmel auch schon immer auf /55 Querschnitt lief.
Benutzeravatar
Schwupps
 
Beiträge: 97
Registriert: 04.05.2018, 09:51
Wohnort: WF
Motorrad: K 1200 R Sport

Re: K1200R Reifenfrage 190-50 oder 190-55?

Beitragvon Meister Lampe » 07.01.2020, 13:42

Maxell63 hat geschrieben:
das ist nicht mehr erlaubt, dass Reifenhersteller sowas frei geben. Du darfst nur noch die Reifengrössen fahren, die im Schein stehen


Nicht ganz richtig , solange in deiner CoC Bescheinigung andere Größen drin stehen darfst du sie fahren , aber die CoC Bescheinigung mitführen ... ;-) , liegt meistens den KFZ-Brief bei .

Ich lasse immer alle Größen im Schein eintragen ... ;-)

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10570
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: 46539 Dinslaken


Zurück zu K 1200 R + K 1300 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste