Freigabe - Michelin - K 1300 R - 190er - Power 5 etc.

Die Reifenecke. Für die Besohlungfragen rund um die K 1200 R + K 1300 R.

Freigabe - Michelin - K 1300 R - 190er - Power 5 etc.

Beitragvon OSM62 » 06.02.2020, 20:33

Michelin hat für die K 1300 R mit dem 190er hinten jetzt den:
Power 5
Power GP
Road 5 GT
freigegeben:
Michelin_K1300R_190er_Power_5_GP_02_2020.pdf
(201.2 KiB) 32-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13950
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: R 1250 GS Adventure

Re: Freigabe - Michelin - K 1300 R - 190er - Power 5 etc.

Beitragvon thunder-K » 09.02.2020, 16:24

ThumbUP
Benutzeravatar
thunder-K
 
Beiträge: 117
Registriert: 30.10.2012, 17:56
Motorrad: S1000XR + FZ1-Fazer

Re: Freigabe - Michelin - K 1300 R - 190er - Power 5 etc.

Beitragvon Meister Lampe » 09.02.2020, 18:09

Reifenfreigabe heißt es nicht mehr , die sind aufgehoben , bei Metzeler heißt es "Empfehlung" und bei Michelin "Service Informationen"
, den Drops hat die EU gelutscht und verweißt auf die CoC Bescheinigungen zum Fahrzeug ... ;-) , eigentlich haben dadurch nur ältere Fahrzeuge Probleme und müssen selber eintragen bei abweichenden Reifengrößen , die die in den letzten 10 Jahren gebaut wurden , haben da keine Probleme mehr .

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10522
Registriert: 13.07.2008, 11:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Freigabe - Michelin - K 1300 R - 190er - Power 5 etc.

Beitragvon Schwupps » 11.02.2020, 17:58

... jetzt muss er nur noch für die 1200er-Versionen in "55" frei gegeben werden. ;-)
Benutzeravatar
Schwupps
 
Beiträge: 84
Registriert: 04.05.2018, 08:51
Wohnort: WF
Motorrad: K 1200 R Sport

Re: Freigabe - Michelin - K 1300 R - 190er - Power 5 etc.

Beitragvon Meister Lampe » 11.02.2020, 18:19

Schwupps hat geschrieben:... jetzt muss er nur noch für die 1200er-Versionen in "55" frei gegeben werden. ;-)


Dürfen die nicht mehr , da hilft dir nur die Eintragung beim TÜV ... ;-)

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10522
Registriert: 13.07.2008, 11:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Freigabe - Michelin - K 1300 R - 190er - Power 5 etc.

Beitragvon Schwupps » 11.02.2020, 22:03

Meister Lampe hat geschrieben:
Schwupps hat geschrieben:... jetzt muss er nur noch für die 1200er-Versionen in "55" frei gegeben werden. ;-)


Dürfen die nicht mehr , da hilft dir nur die Eintragung beim TÜV ... ;-)

Gruß Uwe Bild

... :) Habe ich doch schon ;-) für die Bridgestones (vorsichtshalber im letzten Sommer gemacht). Mit der Ergänzung, dass andere Reifen auch gefahren werden dürfen. Formuliert hat er das so: "... Hi 190/55ZR17 73W Bridgestone S ..; bei Umbereifung Freigabe des Reifenherstellers mitführen." Gehe doch davon aus, dass dann Empfehlungen, Unbedenklichkeitsbescheinigung oder wie das jetzt in Zukunft von dem jeweiligen Hersteller formuliert wird, auch passen. Hauptsache Michelin äußert sich in dieser Hinsicht "positiv", so wie sie es füher für Road 5, RS etc. auch getan haben. Schaun wer ma.
Benutzeravatar
Schwupps
 
Beiträge: 84
Registriert: 04.05.2018, 08:51
Wohnort: WF
Motorrad: K 1200 R Sport

Re: Freigabe - Michelin - K 1300 R - 190er - Power 5 etc.

Beitragvon Meister Lampe » 12.02.2020, 13:26

Schwupps hat geschrieben: Hi 190/55ZR17 73W Bridgestone S ..; bei Umbereifung Freigabe des Reifenherstellers mitführen."


Und das genau ist der Knackpunkt , da es keine Freigaben mehr gibt , darfst du dir jeden Hesteller den du fahren willst eintragen lassen , im Moment darfst du nur Bridgestone fahren , dass ist ja gerade der Stress zwischen Hersteller-KBA+TÜV , die Herren KBA und TÜV wollen mitverdienen und wollen gefragt werden ... :roll:

Im Moment hält der Gesetzgeber noch zum KBA und TÜV , mal sehen was die Geleerten daraus machen und die Koniferen bei der EU noch einfallen lassen ... :?

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10522
Registriert: 13.07.2008, 11:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Freigabe - Michelin - K 1300 R - 190er - Power 5 etc.

Beitragvon BMW Berti » 12.02.2020, 14:17

Und das genau ist der Knackpunkt , da es keine Freigaben mehr gibt , darfst du dir jeden Hesteller den du fahren willst eintragen lassen , im Moment darfst du nur Bridgestone fahren , dass ist ja gerade der Stress zwischen Hersteller-KBA+TÜV


Bei mir im Fahrzeugschein/Zulassungsbescheinigung Teil I steht aber nur die Größe des Reifens, aber kein Hersteller und Typ drin?!
Unter Nr. 22 steht: Reifenfabrikatsbindung gem. Betriebserlaubnis beachten.
Wie wollen dass dann Polizei und TÜV überprüfen?

Gruß

Berti
Benutzeravatar
BMW Berti
 
Beiträge: 112
Registriert: 07.01.2019, 21:35
Motorrad: K1200S CB750K6 400F

Re: Freigabe - Michelin - K 1300 R - 190er - Power 5 etc.

Beitragvon bigsmartchopper » 12.02.2020, 15:27

Der Satz steht auch im Teil I für meine K.
Im Brief und CoC steht nur die Reifengröße, aber ein Reifenfabrikat wird nicht erwähnt. Gut so!, und ich mach mich damit nicht verrückt.
..die Einen lieben mich.., die Anderen hasse ich..

MoNC / Member of Niederrhein-Cruiser
RPC / Member of RUHRPOTT-CREW
Benutzeravatar
bigsmartchopper
 
Beiträge: 435
Registriert: 21.04.2014, 09:42
Wohnort: am Niederrhein
Motorrad: diverse BMW und HD

Re: Freigabe - Michelin - K 1300 R - 190er - Power 5 etc.

Beitragvon BMW Berti » 12.02.2020, 15:35

Im Brief und CoC steht nur die Reifengröße, aber ein Reifenfabrikat wird nicht erwähnt


Ja, guck Bigsmartchopper. Habe auch gerade in den Papieren gewälzt. Steht auch nichts von Reifenmarke drin. Brauche ich mich nicht mal unwissend stellen. :D

Gruß

Berti
Benutzeravatar
BMW Berti
 
Beiträge: 112
Registriert: 07.01.2019, 21:35
Motorrad: K1200S CB750K6 400F

Re: Freigabe - Michelin - K 1300 R - 190er - Power 5 etc.

Beitragvon Schwupps » 12.02.2020, 16:27

BMW Berti hat geschrieben:
Und das genau ist der Knackpunkt , da es keine Freigaben mehr gibt , darfst du dir jeden Hesteller den du fahren willst eintragen lassen , im Moment darfst du nur Bridgestone fahren , dass ist ja gerade der Stress zwischen Hersteller-KBA+TÜV


Bei mir im Fahrzeugschein/Zulassungsbescheinigung Teil I steht aber nur die Größe des Reifens, aber kein Hersteller und Typ drin?!
Unter Nr. 22 steht: Reifenfabrikatsbindung gem. Betriebserlaubnis beachten.
Wie wollen dass dann Polizei und TÜV überprüfen?

Gruß

Berti

Berti normalerweise ist ja auch nur der 190/50er freigegeben. Da kannst du weiterhin alles fahren was die Hersteller für die 1200 er befürworten.

Ich wollte aber auf Nummer Sicher gehen, da im Sommer 2019 noch nicht genau abzusehen war wohin die Reise letztendlich wirklich geht. Ziel 1 war 190/55er eingetragen zu bekommen. Lösung war über die Reifenfreigabe des Reifenfabrikanten meiner Wahl, mit der obigen Ergänzung und der damlas auf der Hand liegenden Option in Zukunft keine Probleme zu haben. Wenn es jetzt aber so läuft, wie Uwe das schreibt, dann könnte mir diese Freigabe auch nicht mehr viel nutzen, da der Bürokratenhengst sich sicherlich an der Formulierung stoßen könnte. Das hoffe ich aber wird nicht der Fall sein. ... Ich warte jetzt erst einmal ab ob Michelin den 55er Querschnitt für die 1200er freigibt. Tun sie es werde ich mal beim hiesigen TÜV vorbeifahren und nachfragen. Muss ich ihn dann eintragen lassen, so wie das mal vor mehreren Jahrzehnten der Fall war, werde ich, schon allein aus Sicherheitsgründen, in den sauren Apfel der Typ- und Herstellergebundenen Eintragung beißen.
Benutzeravatar
Schwupps
 
Beiträge: 84
Registriert: 04.05.2018, 08:51
Wohnort: WF
Motorrad: K 1200 R Sport

Re: Freigabe - Michelin - K 1300 R - 190er - Power 5 etc.

Beitragvon Meister Lampe » 12.02.2020, 16:32

Wenn mit dem 190/55 kein Reifenfabrikat drin steht , brauchst du auch keine beachten , es hat sich so angehört , als das nur der Bridgestone drin steht und eingetragen ist .

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10522
Registriert: 13.07.2008, 11:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Freigabe - Michelin - K 1300 R - 190er - Power 5 etc.

Beitragvon BMW Berti » 13.02.2020, 09:04

Berti normalerweise ist ja auch nur der 190/50er freigegeben. Da kannst du weiterhin alles fahren was die Hersteller für die 1200 er befürworten.


Schwupps und Uwe.
Danke für die Info.
Dann kann ich jetzt wieder gut schlafen. :D

Gruß

Berti
Benutzeravatar
BMW Berti
 
Beiträge: 112
Registriert: 07.01.2019, 21:35
Motorrad: K1200S CB750K6 400F

Re: Freigabe - Michelin - K 1300 R - 190er - Power 5 etc.

Beitragvon rewe1966 » 20.02.2020, 19:23

Nabend zusammen,
sorry, ich habe das noch nicht verstanden.

Ich fahre eine K1300R Baujahr 2011.

Im Fahrzeug-Schein steht nur 180/55 für hinten.

BMW hatte damals aber schon beim Kauf einen 190/55 aufgezogen.

Bei der ersten TÜV Untersuchung hat der TÜV Prüfer auch erst online nachgeschaut. CoC Datenbank? Vermute ich?
Und war dann zufrieden.
Was muss ich jetzt machen?
Gruss und Danke
Reinhold
rewe1966
 
Beiträge: 9
Registriert: 22.05.2011, 11:36

Re: Freigabe - Michelin - K 1300 R - 190er - Power 5 etc.

Beitragvon OSM62 » 20.02.2020, 19:53

rewe1966 hat geschrieben:Was muss ich jetzt machen?

Gar nichts.
im KFZ-Schein wird immer die kleinste zugelassene Reifengröße eingetragen.
Vom Werk gabe es die K 1300 R mit 5,5 Zoll Felgen und 180/55-17
und mit 190/55-17 auf 6 Zoll Felgen.
Und so steht es auch in den Unterlagen des Tüv drin.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13950
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: R 1250 GS Adventure

Nächste

Zurück zu K 1200 R + K 1300 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste