BMW überprüft Benzinpumpe

Die K 1200 GT + K 1200 GT im allgemeinen incl. technischer Fragen.

Re: BMW überprüft Benzinpumpe

Beitragvon frari66 » 11.07.2014, 10:02

Ja, ich würde auch nichts anderes mehr kaufen als BMW ! Super Service und tolles Motorrad. Scheint auch sehr stabil zu sein, bei mir ist jetzt in 26000 Km (habe Sie seit 29000) nichts wesentliches kapputtgewesen.
Sehr stabil, wie es scheint.
Gruß,
Frank
Seit ich den Kühler ab- und wieder DRANKRIEGE (ohne Unterdruckbefüllgerät!) liebe ich meine K immer mehr und mehr ! DANK an "Peter aus Bremen" !!!
Benutzeravatar
frari66
 
Beiträge: 1117
Registriert: 02.02.2011, 18:42
Wohnort: Karlsruhe
Motorrad: K12R 2005

Re: BMW überprüft Benzinpumpe

Werbung

Werbung
 

Re: BMW überprüft Benzinpumpe

Beitragvon Danbin » 11.07.2014, 10:14

Läuft dein Tacho Rückwerts? :-)
Ich bin auch sehr zurfieden mit meiner neuen BMW K12R
Danbin
 
Beiträge: 151
Registriert: 04.06.2014, 15:50
Wohnort: Berlin
Motorrad: K1200R

Re: BMW überprüft Benzinpumpe

Beitragvon frari66 » 11.07.2014, 10:24

Danbin hat geschrieben:Läuft dein Tacho Rückwerts? :-)
Ich bin auch sehr zurfieden mit meiner neuen BMW K12R


:D Nein, ich meinte, ich habe Sie bei Km-Stand 29000 gekauft und sie jetzt rd. 26000 Km gefahren. Sie hat jetzt rd. 55000 Km auf der Uhr.

So müsste es stimmen :)

Gruß,
Frank
Seit ich den Kühler ab- und wieder DRANKRIEGE (ohne Unterdruckbefüllgerät!) liebe ich meine K immer mehr und mehr ! DANK an "Peter aus Bremen" !!!
Benutzeravatar
frari66
 
Beiträge: 1117
Registriert: 02.02.2011, 18:42
Wohnort: Karlsruhe
Motorrad: K12R 2005

Re: BMW überprüft Benzinpumpe

Beitragvon Danbin » 11.07.2014, 10:29

War auch nur ein kleiner Spaß um den heißen Arbeitstag zu erleichtern :-) (29° im Büro)
Danbin
 
Beiträge: 151
Registriert: 04.06.2014, 15:50
Wohnort: Berlin
Motorrad: K1200R

Re: BMW überprüft Benzinpumpe

Beitragvon frari66 » 11.07.2014, 10:34

Danbin hat geschrieben:War auch nur ein kleiner Spaß um den heißen Arbeitstag zu erleichtern :-) (29° im Büro)


Bei uns im Süden (Karlsruhe) hats gerade mal 16°. Würg . . .

Hab Eure Paintballseite gesehen, nette Sache. Ich fang grade an Vorderlader zu schiessen mit historischem Gewehr.

Das Ding auf den Bikes zu transportieren (1,30 Lang) wird noch eine Aufgabe sein, die zu lösen ist scratch

Gruß,
Frank
Seit ich den Kühler ab- und wieder DRANKRIEGE (ohne Unterdruckbefüllgerät!) liebe ich meine K immer mehr und mehr ! DANK an "Peter aus Bremen" !!!
Benutzeravatar
frari66
 
Beiträge: 1117
Registriert: 02.02.2011, 18:42
Wohnort: Karlsruhe
Motorrad: K12R 2005

Re: BMW überprüft Benzinpumpe

Beitragvon Laverda1220 » 11.07.2014, 13:18

frari66 hat geschrieben:...Das Ding auf den Bikes zu transportieren (1,30 Lang) wird noch eine Aufgabe sein, die zu lösen ist...


Ach komm. Wir sind an Anfang der 80er Jahre mit den 80ern mal zum Skifahren. Und damals waren das noch richtige Latten, keine Scarvingbrettchen!
Über das komische Gucken der Autofahrer damals amüsieren wir uns noch heute. winkG

P.S.: heute würd' ich das allerdings auch nicht mehr machen
Benutzeravatar
Laverda1220
 
Beiträge: 79
Registriert: 21.11.2013, 19:10
Motorrad: K1300R

Re: BMW überprüft Benzinpumpe

Werbung


Re: BMW überprüft Benzinpumpe

Beitragvon Danbin » 11.07.2014, 13:40

Ich habe in Neuseeland mal für die Backpackerstation Pizza abgehollt. Da habe ich 11 Pizza Kartongs auf den Tank geschnall. Das Kinn lag auf der letzt Schachtel und dann an der Ampel neben der Polizei gehalten. Haben aber nur gelacht :-)
Danbin
 
Beiträge: 151
Registriert: 04.06.2014, 15:50
Wohnort: Berlin
Motorrad: K1200R

Re: BMW überprüft Benzinpumpe

Beitragvon izyman » 03.03.2015, 10:14

Ich war gestern zur Inspektion beim :D und habe eine neue Benzinpumpe kostenlos eingebaut bekommen. Schön bei einem 9 Jahre alten Motorrad.
Und bei der Heimfahrt habe ich festgestellt, das die Schaltbarkeit des Getriebes der K12S mit 48Tkm auf der Uhr besser ist als das der neuen R 1200 GS
die mir zur Verfügung gestellt wurde.
Gruß, Klaus
Benutzeravatar
izyman
 
Beiträge: 51
Registriert: 06.03.2013, 11:11
Motorrad: K 1200S 2006

Re: BMW überprüft Benzinpumpe

Beitragvon Lupodererste » 02.06.2015, 10:52

Hab beim Tausch des Hinterradflansches auch gleich eine neu Benzinpumpe bekommen.

Leider ruckelt die Maschine, hat Fehlzündungen und geht auch schon mal aus.

Hat das von euch auch schon mal einer gehabt?

Freue mich über Antworten

Danke

Der einzige Motorrad Wolf winkG
Lupodererste
 
Beiträge: 24
Registriert: 12.11.2014, 13:16
Motorrad: BMW K 1200 GT

Re: BMW überprüft Benzinpumpe

Beitragvon Lurchi58 » 09.12.2016, 10:57

Anlässlich der Rückrufaktion bezüglich des Radflanschs wurde festgestellt, dass bei meiner K1200s noch zwei weitere Rückrufe offen waren.
Jetzt wurde außer dem Radflansch auch eine Steuerkettenführung sowie eine neue Benzinpumpe eingebaut.
Ich finde das wirklich klasse. Allein der Materialpreis der Benzinpumpe liegt bei über 400,- €, von den Einbaukosten will ich gar nicht reden.
Und das alles bei einer 11 Jahre alten, 57.000 km gelaufenen Maschine, die schon seit Jahren keine offizielle BMW-Werkstatt von innen gesehen hat.
Bei welcher anderen Marke gibt's denn so was?
Lurchi58
 
Beiträge: 3
Registriert: 29.09.2013, 08:18
Motorrad: k1200s; 900SS

Re: BMW überprüft Benzinpumpe

Beitragvon sig » 17.08.2017, 18:51

Lurchi58 hat geschrieben:.....Bei welcher anderen Marke gibt's denn so was?


um einmal "schiach" zu sein, bei anderen funktioniert die technik einfach. winkG
(sorry, ist aber aufgelegt. friede.)

wurde auch bei meiner GT aus 2010 voriges jahr gemacht. mit radflansch und steuerkettenführung, armatur li + re. aber wie gesagt, bei den japsen funtzt die technik einfach (zumindest meine erfahrung der letzten 25+ jahre und über 450k km).
sig
 
Beiträge: 37
Registriert: 16.08.2017, 11:11
Motorrad: K13GT, Bj.2010

Re: BMW überprüft Benzinpumpe

Beitragvon el_loco » 15.08.2018, 13:03

Servus erstmal.
Ist nicht alles so toll was BMW da nachbessert...

Bei mir wurde diese "Kraftstoffpumpeneinheit überprüfen und reparieren" - Aktion in 2015 durchgeführt. Wäre alles i.O. und man hätte einen Metallring als Verstärkung eingebaut. Soweit so gut..

Letze Woche bei >30° beim Tankstopp riecht es nach Sprit und verbranntem Öl. Kommt von der Tankstelle dachte ich.
Als es beim nächsten Stopp immer noch stinkt, mal genauer nachgeschaut und gesehen daß Benzin am Motor runterläuft. Heiße Sache.

Daheim Verkleidung abgebaut und gesucht wo das herkommt. Tank angehoben damit man die Pumpeneinheit sieht. Der Kraftstoffschlauch ist mit einem abgewinkelten Stecker an die Steckkupplung an der Pumpeneinheit angeschlossen.
Zündung eingeschaltet damit die Kraftstoffpumpe läuft. Genau an der Kupplung läuft das Benzin raus.

Leider ist nicht der Winkelstecker undicht, sondern die Brühe kommt hinten am Stutzen raus, wo die Kupplung eingeschraubt ist.

Tank ausgebaut und das Schaden begutachtet.
Die damals von BMW ausgeführte „Reparatur“ bezog sich auf einen gepreßten Blechring, der über den Kunststoffstutzen (ein 5mm hoher Kragen mit 23mm Durchmesser) um das Gewindeloch für die Schnellkupplung geschoben wurde.

Kupplungskörper herausgeschraubt, ist ein Kunststoffteil mit 3/8“ Gewinde, und da fällt mir der Blechring schon entgegen. Alles klar.
Das Gewinde am Kupplungsstück ist 3/8“ und konisch, eine Art Dichtmasse hing noch in den Gewindegängen.
Wenn man das konische Gewindestück in den vorgesehenen Stutzen an der Pumpeneinheit einschraubt, wird das bei zunehmender Einschraubtiefe fest und dichtet in den Gewindegängen ab.
Blöd nur, daß der Kunststoff am Stutzen der Pumpeneinheit das nicht aushält.
Das konische Gewinde spreizt den Kunststoffstutzen auf, der bekommt Risse, verliert damit die Spannung und wird undicht.

BMW hat das gemerkt und als Abhilfe die Pumpeneinheiten, die noch nicht gerissen waren, mit einem Verstärkungsring aus Blech um den Kunststoffstutzen versehen. Der Gedanke dabei: Mit dem Verstärkungsring aus Stahl hält der Stutzen die Aufspreizung beim eindrehen des konischen Gewindes aus und bleibt dicht.

Das ist soweit ok, wenn richtig ausgeführt. In meinem Fall war der Verstärkungsring nicht stramm aufgesetzt sondern hatte 0,2mm Spiel, war also nutzlos.

Die Lösung laut BMW Service : Neue Kraftstoffpumpeneinheit, Kostenpunkt 500 €

Man könne einen Kulanzantrag stellen, evtl würden 30-50% des Teilepreises übernommen,
was für mich immer noch 300€ wären :¬/ nee nee, nich mit mir

Das Teil kann ich nicht mehr kaputt machen, also werde ich einen Reparaturversuch unternehmen. Um 500 € zu sparen kann man sich schon was überlegen.

Idee hab ich schon, Bericht folgt
el_loco
 
Beiträge: 4
Registriert: 15.08.2018, 07:01
Motorrad: K1300GT, R1100S

Re: BMW überprüft Benzinpumpe

Beitragvon el_loco » 16.08.2018, 12:37

Die angedachte Reparaturmethode (stirnseitige Dichtung unter dem eingeschraubten Kupplungsstück) ist leider sinnlos, die Risse gehen vom Gewindestutzen aus sternförmig weiter.
Damit ist die Kunststoffplatte der Pumpeneinheit unbrauchbar.
Werd mir ein gebrauchtes Teil besorgen und dann die alte Pumpeneinheit mal sezieren :)
Wenn ich von innen rankomm geht vielleicht noch was...
el_loco
 
Beiträge: 4
Registriert: 15.08.2018, 07:01
Motorrad: K1300GT, R1100S

Vorherige

Zurück zu K 1200 GT - K 1200 GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast