Hilfe bei Reifenwahl

Das Reifenforum für die K1200GT + K1300GT.

Re: Hilfe bei Reifenwahl

Beitragvon h.boesch » 19.12.2011, 09:29

man bräuchte nur eine Reifenfreigabe für das entsprechende Motorrad

Das ist das Problem, es gibt nur die schon zahlreich zitierten 3 Freigaben für die K1300GT. Aber ich glaube ich hab mich beim Bridgestone vertan, es ist wohl der BT20 (UU), der freigegeben ist, und nicht der BT21.

Gruß Hartwig
Hercules K50S, Yamaha XS400, Yamaha XS750, Yamaha XS850, Yamaha XS1100, BMW R100RS, BMW K100RS, BMW K100RS 16V, Ducati 900SS, BMW R1100RS, Aprilia RSV mille, Honda XR500R, Yamaha FJR 1300 RP03, Yamaha FJR1300 RP13, BMW K1300GT Excl. Edition, BMW R1200RS LC und R90S
Benutzeravatar
h.boesch
 
Beiträge: 65
Registriert: 08.02.2005, 11:53
Wohnort: Fredenbeck

Re: Hilfe bei Reifenwahl

Werbung

Werbung
 

Re: Hilfe bei Reifenwahl

Beitragvon Maxell63 » 19.12.2011, 10:16

h.boesch hat geschrieben:Hallo Maxell63,

da scheint es ja selbst bei BMW Mitarbeiter zu geben, die unterschiedliche Wissensstände zu dem Thema haben. Ich habe bei BMW um eine Kopie der Betriebserlaubnis für die K1300GT gebeten, um endlich selbst nachschlagen zu können, was zum Reifenthema eingetragen ist.

Am Freitag hat mich dann ein Mitarbeiter des BMW-Kundendienstes aus München in der Firma angerufen. Ich zitiere:
Die Betriebserlaubnis ist einige 100-Seiten stark und wird nur Behörden und TÜV / Dekra etc. zur Verfügung gestellt, dem Endverbraucher jedoch nicht. Ausdrücklich hat man mir auf erneute Rückfrage bestätigt, dass für die K1300GT eine Reifenbindung besteht und dass die beiden Reifenpaarungen BT21 und Z6 in der Betriebserlaubnis aufgeführt sind. Über diese beiden in der Betriebserlaubnis aufgeführten Reifenpaarungen hinaus dürfen auch andere Reifen gefahren werden, wenn es dafür eine entsprechende Freigabe des Reifenherstellers gibt (meines Wissens gibt es für die K1300GT nur eine Freigabe für den BT23GT). Andere Reifen oder Kombinationen sind nicht zulässig.

So, das war der Inhalt des Gespräches - und nun?

Gruß Hartwig



Es gibt ja sogar Leute vom TÜV Hessen, die das nicht wussten, und erst bei Vorlage aller Unterlagen und etwas Bedenkzeit eingesehen haben, dass es Freigabe - zumindest für meine K13S - nicht mehr gibt. BMW macht aber auf der Webseite keinen Unterschied zwischen den Motorrädern, die werden alle gleich behandelt...

wir stellen uns mal folgende Situation vor:
du hast gerade Deine nagelneue GT vom Händer abgeholt, kommst um die erste Ecke direkt in eine Polizeikontrolle. Jetzt möchte der Polizist die Freigabe von dem Reifen sehen, der da auf der nagelneuen GT rauf ist...... Du hast aber nichts dabei.. logisch.. bei der nagelneuen GT ist keine Freigabe dabei.... du hast gar keine Papiere zu den Reifen..

Wie solltest du dem Polizisten nachweisen, dass der nagelneue Reifen legal ist!?? Nirgend steht was.. in keinen Papieren,.. nirgends... Genau... das kannst du gar nicht.... weil du es auch nicht brauchst....

Bei meiner K13S steht garantiert nirgends etwas...... würde mich wundern, dass BMW einen Reifentyp in die Betriebserlaubnis schreibt und auf der eigenen Webseite dann etwas anderes behauptet......
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 894
Registriert: 27.09.2007, 17:15
Wohnort: Wiesbaden
Motorrad: R 1200 RS

Re: Hilfe bei Reifenwahl

Beitragvon h.boesch » 19.12.2011, 14:51

Ja, ich weiss auch nicht.........
ich kenne jemanden vom KÜS ganz gut. Den werde ich mal bitten, mir die Betriebserlaubnis e1*2002/24*0217*07 zu besorgen. Ich will das jetzt endlich wissen (und schwarz auf weiss sehen), was da drin steht.
Solange du nur in eine Polizeikontrolle geräts, ist ja gar nichts los.
Die beiden ab Werk freigegebenen Reifen stehen ja sogar auf einem Hinweisschild an der Schwinge.
Wenn man aber an einem Unfall beteiligt ist, womöglich mit Toten oder Verletzten, dann wird die Karre sofort beschlagnahmt und als erstes die Reifen untersucht. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht - das ist Fakt!

Gruß Hartwig
Hercules K50S, Yamaha XS400, Yamaha XS750, Yamaha XS850, Yamaha XS1100, BMW R100RS, BMW K100RS, BMW K100RS 16V, Ducati 900SS, BMW R1100RS, Aprilia RSV mille, Honda XR500R, Yamaha FJR 1300 RP03, Yamaha FJR1300 RP13, BMW K1300GT Excl. Edition, BMW R1200RS LC und R90S
Benutzeravatar
h.boesch
 
Beiträge: 65
Registriert: 08.02.2005, 11:53
Wohnort: Fredenbeck

Re: Hilfe bei Reifenwahl

Beitragvon Maxell63 » 22.12.2011, 19:12

ich war eben noch mal auf der BMW Homepage bei "Services"

das ist zwar etwas verklausuliert formuliert, aber doch vollkommen eindeutig.....

BMW räumt bei älteren Modellen ein, dass Freigaben notwendig sein können... das ist alles...

einfach mal reinschauen, dann brauchst du nichts mehr schicken zu lassen

Dabei steht noch folgender Satz:
"BMW Motorrad empfiehlt eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des jeweiligen Reifenherstellers einzuholen und mitzuführen."
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 894
Registriert: 27.09.2007, 17:15
Wohnort: Wiesbaden
Motorrad: R 1200 RS

Re: Hilfe bei Reifenwahl

Beitragvon h.boesch » 23.12.2011, 11:05

Dabei steht noch folgender Satz:
"BMW Motorrad empfiehlt eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des jeweiligen Reifenherstellers einzuholen und mitzuführen."

Ja, dolle Empfehlung - es gibt für die K1300GT (ausser für die 3 schon mehrfach genannten) keine weiteren Unbedenklichkeitsescheinigungen. Am Telefon hatte man mir diese Empfehlung auch gegeben. Aber ist auch wurscht - ich hab einen Satz BT23GT liegen, und dafür gibt es eben doch ne Freigabe. Mal sehn, wie der ist, bisher war ich mit Bridgestone eigentlich immer sehr zufrieden.

Gruß Hartwig
Hercules K50S, Yamaha XS400, Yamaha XS750, Yamaha XS850, Yamaha XS1100, BMW R100RS, BMW K100RS, BMW K100RS 16V, Ducati 900SS, BMW R1100RS, Aprilia RSV mille, Honda XR500R, Yamaha FJR 1300 RP03, Yamaha FJR1300 RP13, BMW K1300GT Excl. Edition, BMW R1200RS LC und R90S
Benutzeravatar
h.boesch
 
Beiträge: 65
Registriert: 08.02.2005, 11:53
Wohnort: Fredenbeck

Re: Hilfe bei Reifenwahl

Beitragvon stma » 23.12.2011, 13:15

Maxell63 hat geschrieben:
h.boesch hat geschrieben:Hallo Maxell63,

da scheint es ja selbst bei BMW Mitarbeiter zu geben, die unterschiedliche Wissensstände zu dem Thema haben. Ich habe bei BMW um eine Kopie der Betriebserlaubnis für die K1300GT gebeten, um endlich selbst nachschlagen zu können, was zum Reifenthema eingetragen ist.

Am Freitag hat mich dann ein Mitarbeiter des BMW-Kundendienstes aus München in der Firma angerufen. Ich zitiere:
Die Betriebserlaubnis ist einige 100-Seiten stark und wird nur Behörden und TÜV / Dekra etc. zur Verfügung gestellt, dem Endverbraucher jedoch nicht. Ausdrücklich hat man mir auf erneute Rückfrage bestätigt, dass für die K1300GT eine Reifenbindung besteht und dass die beiden Reifenpaarungen BT21 und Z6 in der Betriebserlaubnis aufgeführt sind. Über diese beiden in der Betriebserlaubnis aufgeführten Reifenpaarungen hinaus dürfen auch andere Reifen gefahren werden, wenn es dafür eine entsprechende Freigabe des Reifenherstellers gibt (meines Wissens gibt es für die K1300GT nur eine Freigabe für den BT23GT). Andere Reifen oder Kombinationen sind nicht zulässig.

So, das war der Inhalt des Gespräches - und nun?

Gruß Hartwig



Es gibt ja sogar Leute vom TÜV Hessen, die das nicht wussten, und erst bei Vorlage aller Unterlagen und etwas Bedenkzeit eingesehen haben, dass es Freigabe - zumindest für meine K13S - nicht mehr gibt. BMW macht aber auf der Webseite keinen Unterschied zwischen den Motorrädern, die werden alle gleich behandelt...

wir stellen uns mal folgende Situation vor:
du hast gerade Deine nagelneue GT vom Händer abgeholt, kommst um die erste Ecke direkt in eine Polizeikontrolle. Jetzt möchte der Polizist die Freigabe von dem Reifen sehen, der da auf der nagelneuen GT rauf ist...... Du hast aber nichts dabei.. logisch.. bei der nagelneuen GT ist keine Freigabe dabei.... du hast gar keine Papiere zu den Reifen..

Wie solltest du dem Polizisten nachweisen, dass der nagelneue Reifen legal ist!?? Nirgend steht was.. in keinen Papieren,.. nirgends... Genau... das kannst du gar nicht.... weil du es auch nicht brauchst....

Bei meiner K13S steht garantiert nirgends etwas...... würde mich wundern, dass BMW einen Reifentyp in die Betriebserlaubnis schreibt und auf der eigenen Webseite dann etwas anderes behauptet......


..wer sagt denn das BMW von Werk aus die K13 nicht mit diesen Reifen ausliefert, die ja schon länger freigegeben sind???
Des weiteren habe ich mal gehört das ja auch die Polizei bei einer Kontrolle die Möglichkeit hätte per PC die freigegeben
Reifen abzurufen!

Gruß

Stefan
stma
 
Beiträge: 1026
Registriert: 19.04.2010, 12:29
Motorrad: K1300S

Re: Hilfe bei Reifenwahl

Werbung


Re: Hilfe bei Reifenwahl

Beitragvon Oettl » 23.12.2011, 18:14

h.boesch hat geschrieben:
Dabei steht noch folgender Satz:
"BMW Motorrad empfiehlt eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des jeweiligen Reifenherstellers einzuholen und mitzuführen."

Ja, dolle Empfehlung - es gibt für die K1300GT (ausser für die 3 schon mehrfach genannten) keine weiteren Unbedenklichkeitsescheinigungen. Am Telefon hatte man mir diese Empfehlung auch gegeben. Aber ist auch wurscht - ich hab einen Satz BT23GT liegen, und dafür gibt es eben doch ne Freigabe. Mal sehn, wie der ist, bisher war ich mit Bridgestone eigentlich immer sehr zufrieden.

Gruß Hartwig


Also ich fahre jetzt den ersten Satz BT023 und bin damit super zufrieden. Habe bis jetzt mit dem Reifen 6600 Km gefahren

und ist noch ganz gut. Muß aber dazu sagen das dabei keine 300km Autobahn waren. Preis/Leistung ist top.
Gruß Oettl

Man muß das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Benutzeravatar
Oettl
 
Beiträge: 7156
Registriert: 11.01.2011, 16:41
Wohnort: Beverungen
Motorrad: K1600 GT

Re: Hilfe bei Reifenwahl

Beitragvon Dieter5109 » 23.12.2011, 19:29

Habe auf meiner K 1300 GT auch den BT 023 und bin super zufrieden. Hatte vorher den BT 021 und bin damit ca. 11.000 km gefahren mit dem BT 023 jedoch 8.000 km. :lol:
Gruß
Dieter5109
Benutzeravatar
Dieter5109
 
Beiträge: 207
Registriert: 24.08.2011, 09:45
Wohnort: Lehre
Motorrad: R1200 GS lc

Re: Hilfe bei Reifenwahl

Beitragvon Thomas » 23.12.2011, 19:35

Alter Heizer!
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
Benutzeravatar
Thomas
 
Beiträge: 3258
Registriert: 15.08.2004, 09:35
Wohnort: Kiel
Motorrad: S1000XR

Re: Hilfe bei Reifenwahl

Beitragvon rossi » 23.12.2011, 20:03

Thomas hat geschrieben:Alter Heizer!


Safety first.
Grüsse Bild
Immer schön vorsichtig fahren,sich aber nicht überholen lassen!!!
SCHWENK dee Hööt
Benutzeravatar
rossi
 
Beiträge: 6306
Registriert: 05.01.2008, 00:05
Wohnort: Eifel
Motorrad: .

Vorherige

Zurück zu K 1200 GT- K1300GT - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast