Radlager vorne und sonstige Mangel ...

Alles rund um die K1300GT.
Alle Infos der K 1300 GT.

Re: Radlager vorne und sonstige Mangel ...

Beitragvon Vessi » 22.05.2015, 11:42

ach dirk....wenn auch bei deinem kumpel nix kaputt geht, gilt das noch lange nicht für alles kawas...
da gibts genau so mängel ohne ende... arbroller

wir sehen uns im sauerland... ;-)
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 13747
Registriert: 05.03.2005, 23:03
Wohnort: Heiden/NRW
Postleitzahl: 46359
Land: Deutschland
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Radlager vorne und sonstige Mangel ...

Werbung

Werbung
 

Re: Radlager vorne und sonstige Mangel ...

Beitragvon izyman » 22.05.2015, 12:21

Fest steht: Mängel sind immer ärgerlich.
Hatte bei meiner Dose Mazda bei 46tkm das gleiche Problem :( und bei 80tkm ist bald schon wieder das gleiche fällig ahh . Bei unserem BMW war nach knapp 180tkm noch kein Radlager fällig.

Mein japanischer Vorgänger war genauso zuverlässig wie meine jetzt gefahrene K, nur hat diese eine erheblich höhere Laufleistung und macht wesentlich mehr Spass. Übrigens sind beide Maschinen aus dem gleichen Baujahr!

Aber bitte was nützt ein mängelfreies und super zuverlässiges Motorrad, wenn es meiner Meinung nach im Beispiel der ZZR1400 oder der Hayabusa ein sage ich es mal freundlich, optisch nicht wirklich gelungene Motorräder sind.
Vielleicht sind die BMW-Modelle auch nicht immer optisch das gelbe vom Ei, aber ich möchte mir mein Motorrad auch anschauen können, ohne gleich die Zurechnungsfähigkeit des(r) Designer(s) anzweifeln zu müssen.
Gruß, Klaus
Benutzeravatar
izyman
 
Beiträge: 51
Registriert: 06.03.2013, 12:11
Postleitzahl: 44319
Land: Deutschland
Motorrad: K 1200S 2006

Re: Radlager vorne und sonstige Mangel ...

Beitragvon LohriS » 22.05.2015, 15:58

Es ist echt ein schicke Motorrad.... wenn es so dasteht, aber eine Diva die viel Pflege braucht und auf die man sich nicht verlassen kann. scratch


Divas definieren sich so - sie brauchen einfach viel Pflege und verlassen kann man sich nie auf sie.
Suchst Du die unscheinbare, unsichbare Sklavin?

Unter Diva versteh ich aber was anderes als die KS. Da gibt es einmal die Zimzicke, die sich für 'ne Diva hält und die man schnell abschaffen muß (Triumph früher :mrgreen:) , zum andern die echte, die wunderschöne Signorina, deren Pflege und das Herumschrauben an ihr einfach Freude machen. Mehr was für den "Big Spender" :D

Hoffe, die Fahrt ins Sauerland wird nicht zu naß (Regen) für Dich, sonst ist die K auch daran schuld. Sonst bist Du doch als K-Treiber "unnaßbar" - oder?

Und allen viel Spaß an Pfingsten und viel Glück und Vorsicht! ThumbUP
Zögere nicht, denn den Ausgang kennst du erst danach
Benutzeravatar
LohriS
 
Beiträge: 382
Registriert: 27.07.2014, 19:02
Postleitzahl: 53
Land: Schweiz
Motorrad: auch K1300S

Re: Radlager vorne und sonstige Mangel ...

Beitragvon skipper » 01.06.2015, 14:33

Liebe Kollegen, recht herzlichen Dank für die Kommentare.

Eine Anmerkung noch zu den Werkstätten, meine Erfahrungen im Bereich Auto (6xAudi/3xVW/2xAlfa/2xRenault am laufen seit 1986) inklusive Bike sind grundsätzlich ok und weit weit weg von 2 Werkstättenfehler bei 3 Besuchen. Meine persönliche Meinung und die anderer Bike und Autoexperten ist die, dass Titan eben nicht vergleichbar mit einer Stahlwelle ist - die Gewichtsersparnis kann´s ja wohl nicht sein.

So das Bike ist wieder repariert, Rückholaktion plus Reparatur machen eine Menge Kohle ... nogo

Ich hoffe, dass ich die nächsten Kilometer keine Schalter und Lagerprobleme haben und bin gespannt was da noch so kommt (der Endantrieb das liebe kleine "überdimensionierte Lager", das Getriebe oder die Kupplung) - wahrscheinlich am besten in Griechenland oder Maroc :(

Mit herzlichem Gruß aus dem Ösiland
Skipper
Benutzeravatar
skipper
 
Beiträge: 30
Registriert: 09.07.2012, 18:16
Postleitzahl: 8580
Land: Oesterreich
Motorrad: K1300GT

Re: Radlager vorne und sonstige Mangel ...

Beitragvon Chucky1978 » 02.06.2015, 01:11

Mein Stoßdämpfer hinten ist mit 50.000 defekt... ich glaube BMW hat hier aber keine Schuld.. mehr die Strassenwacht.. über 25.000 KM Eifelstrassen, wunderte mich bisher, das ich nicht bei jedem Radwechsel das Radlager vorne neu machen muss..

Ne mal ehrlich.. defekte Radlager.. Wieviel kosten die? 10€ das Stück, also 20€ + die Abdichtringe?... wenn man bedenkt was die alles abbekommen, wundert es mich, das immer noch Moppeds mit über 50 unterwegs sind, auf Bordsteinkanten gebremst oder abseits der Autobahn gefahren wird ;-) Aber mit der Maut werden die strassen besser, und die Fahrwerke halten länger arbroller
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1338
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Postleitzahl: 54516
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S

Re: Radlager vorne und sonstige Mangel ...

Beitragvon skipper » 16.06.2015, 08:43

K1300GT_muc hat geschrieben:Hallo,

....so ne geile Geschichte hab ich ja schon lange nicht mehr gelesen :lol:

wenn ich nackig die Rutsche runtersause, glimmen auch meine kugeln :lol:

VG



Ja, ja der UWE hat eine tolle Phantasie ... ;-)
Benutzeravatar
skipper
 
Beiträge: 30
Registriert: 09.07.2012, 18:16
Postleitzahl: 8580
Land: Oesterreich
Motorrad: K1300GT

Re: Radlager vorne und sonstige Mangel ...

Werbung


Re: Radlager vorne und sonstige Mangel ...

Beitragvon Ebsi » 12.02.2018, 22:52

Seit dem letzten Ersatz in 2015 brauchte ich die letzten rund 50.000 km keine weiteren Radlager mehr.
Es scheint sich zu dieser Zeit das notwendige in der Qualitätsverbesserung getan zu haben.
Bild
Bild
Benutzeravatar
Ebsi
 
Beiträge: 581
Registriert: 02.01.2006, 19:30
Wohnort: 73553 Alfdorf

Re: Radlager vorne und sonstige Mangel ...

Beitragvon Jakobus » 13.02.2018, 16:56

Moin,
ich habe meine beiden Radlager vorne auch ausgetauscht im letzten Jahr,
waren beide mir Rost behaftet.
Kosten? nicht die Rede wert.
Gruß Jakobus
Benutzeravatar
Jakobus
 
Beiträge: 30
Registriert: 28.12.2016, 22:57
Wohnort: Hage
Postleitzahl: 26524
Land: Deutschland
Motorrad: BMW K 1300 GT

Re: Radlager vorne und sonstige Mangel ...

Beitragvon sig » 14.02.2018, 10:08

servus skipper,

hatte vergleichbare probleme mit den vorderen radlagern. totalaufgabe bei ca. 50 km/h in der stadt -> viewtopic.php?f=25&t=6606272
im nachhinein betrachtet hat sich das auch angekündigt, man muß aber erst mal drauf kommen. den wenn das vorderrad leicht ein wenig "eiert" nehme ich zuerst einmal problem mit druck im reifen an.

war dann statt "ca. 1.800 bis 2.000 für die reparatur" dann nur 260.- inkl. neuer lager. rennt seitdem einwandfrei.

ansonsten, wennst schon in 8580 bist...... meiner einer ist in 8055 zu finden.

oben bleiben.
sig
 
Beiträge: 35
Registriert: 16.08.2017, 12:11
Postleitzahl: 8055
Land: Oesterreich
Motorrad: K13GT, Bj.2010

Vorherige

Zurück zu K1300GT - K 1300 GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste