K13 auch fuer Selbstschrauber?

Alle Infos zur neuen K1300S - K 1300 S.

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon Vessi » 25.11.2019, 20:23

ich glaub, häsken und ich sollten nächstes jahr mal vorbei kommen, und die ganze sache begutachten, dirk...;-)

via Tapa
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14033
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon Hobbybiker » 26.11.2019, 10:45

Vessi hat geschrieben:ich glaub, häsken und ich sollten nächstes jahr mal vorbei kommen, und die ganze sache begutachten, dirk...;-)

via Tapa


Das kann er / ihr gerne tun Hans, aber ..... ich bin ja nun Laie in Sachen Schrauben und er und du ja auch eher schon versiert.

Ihr seid aber Jederzeit herzlich eingeladen nur schätze ich das ihr dann denkt owe-owe scratch Ich gebe aber mein Bestes ...versprochen und ich hoffe das da auch gilt " wer lesen kann und keine 2 linken Hände hat "
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 833
Registriert: 04.12.2005, 19:32
Wohnort: Bell

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon MichiC » 26.11.2019, 12:17

Hobbybiker hat geschrieben:Interessantes Thema da ich ja nun auch mehr selber schrauben möchte ( nach dem Fiasko mit der RS der Werkstatt )

Den Chucky finde ich immer sehr beindruckend und da kann man förmlich lesen das er ein begnadeter Schrauber ist ThumbUP

Werde mir mal die CD bestellen und nach dem GS 911 Gerät spähen und dann schaum-mal scratch

Bremsen habe ich bislang immer selber gemacht, aber das zählt ja noch nicht als echtes Schrauben. Da mich niemand drängelt kann man ja auch in Ruhe gucken und schrauben. Habe mir eine echt gute Hebebühne zugelegt und eine 500KG Elektrowinde habe ich eh in der Garage. Mach mir noch Gedanken ob ich damit die K zum Reifenwechsel wie die beiden anderen aufhänge, oder mir dann doch noch zusätzlich den Heckständer zulegen sollte scratch Reifenwechselgerät ist bestellt und dafür baue ich gerade einen Wandtisch wo das drauf kommt, damit man nicht auf dem Boden fummeln muss. Garage komplett umgebaut und gedämmt, neue Elektrik usw. hat zwar was gekostet, aber es geht um das selber machen ThumbUP



Ui, da hat sich einer ne Männerhöhle gebaut clap ThumbUP . Da würd ich auch mal gerne gucken! winkG

Gruß Micha
2.K-4ZYL. TREFFEN AM EDERSEE 2020
12.-14.6.2020
Anmeldung unter:
https://doodle.com/poll/8azx399mx38v9dqy
Benutzeravatar
MichiC
 
Beiträge: 262
Registriert: 28.08.2017, 19:09
Motorrad: K1200S

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon Meister Lampe » 26.11.2019, 14:38

Vessi hat geschrieben:ich glaub, häsken und ich sollten nächstes jahr mal vorbei kommen, und die ganze sache begutachten, dirk...;-)

via Tapa


Machen wir Hans und dann eröffnen wir aus Dirk seiner Schrauberbude ein YouTube Kanal ... winkG

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10471
Registriert: 13.07.2008, 11:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon Hobbybiker » 06.12.2019, 18:45

Meister Lampe hat geschrieben:
Vessi hat geschrieben:ich glaub, häsken und ich sollten nächstes jahr mal vorbei kommen, und die ganze sache begutachten, dirk...;-)

via Tapa


Machen wir Hans und dann eröffnen wir aus Dirk seiner Schrauberbude ein YouTube Kanal ... winkG

Gruß Uwe Bild


Da haben wir den " Salat" angefangen die Lackteile ab zu bauen ( Seitenteile, Heckteile , Batteriefachabdeckung , Scheibe ) hänge ich jetzt am Rest. Die Tankcover fühlen sich so an, als ließen die sich nur demontieren wenn vorne die Kanzel und das Ram Air ausgebaut wäre scratch aber !!!! Spiegel los schrauben ging auch noch nur ? wie kriege ich die vom Bike ab bzw. wie ist die Steckverbindung ? ( Morgen mal den hiesigen Meistaaaaaaaaaaa ! fragen, der mir sagte das man bei EBAY eine Motorrad CD bekäme für nahezu alle Modelle bzw. da wäre auch komplett K 1300 S drauf ) Er benutzte eine Abkürzung, konnte mir diese aber nicht merken.
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 833
Registriert: 04.12.2005, 19:32
Wohnort: Bell

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon Chucky1978 » 06.12.2019, 19:47

Wenn du die Lackteile abhast, wird du vermutlich auch die Seitenteile neben dem Cockpit abhaben. Dort sind die Steckverbinder der Blinker der Spiegel versteckt.

Die Abkürzung wird vermutlich REPROM sein.
Gibt man Werkstatthandbuch, Repair Manual oder Service Manual ein, wird man ebenfalls fündig. Nicht zu verwechseln mit dem User Manual oder mit Büchern wie Haynes usw.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1633
Registriert: 28.07.2013, 11:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon Hobbybiker » 06.12.2019, 21:02

Chucky1978 hat geschrieben:Wenn du die Lackteile abhast, wird du vermutlich auch die Seitenteile neben dem Cockpit abhaben. Dort sind die Steckverbinder der Blinker der Spiegel versteckt.

Die Abkürzung wird vermutlich REPROM sein.
Gibt man Werkstatthandbuch, Repair Manual oder Service Manual ein, wird man ebenfalls fündig. Nicht zu verwechseln mit dem User Manual oder mit Büchern wie Haynes usw.


Hatte sie beiden Seitendeckelchen ab und auch den Spiegel. Habe aber auf die Schnelle nichts gesehen von Steckern sondern nur, das man am Spiegel-Halteklötzchen einen Gummi abziehen könnte eventuel. ( schaue aber noch mal genau nach )
Mittlerweile weis ich auch wie man die Tankseitenteile ab bekommt ThumbUP Bleibt also das leidige Thema Front-Spiegel-Ram Air
Wir werden sehen. ( hab alles fotografiert und sicherheitshalber auch Teile und Schrauben sowie deren Länge auf Papier fest gehalten )

Die Abkürzung die mir der Meistaaaaaaaaa arbroller sagte waren 3 Buchstaben. Nach Repair Manual und Serviece Manual hatte ich schon geschaut.. ohne Erfolg. Er sagte er habe eine CD wo nahezu alle Motorräder drauf wären für 15 E bei EBAY bestellt. Naja... werde ich raus kriegen. scratch

Danke für die Hilfe Kollege ThumbUP
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 833
Registriert: 04.12.2005, 19:32
Wohnort: Bell

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon Drehzahl » 06.12.2019, 23:50

kann man gut dran arbeiten.... :D
Dateianhänge
20181231_153639.jpg
20181231_153545.jpg
20181231_153521.jpg
20181231_154117.jpg
20181231_154013.jpg
20181231_154021.jpg
Benutzeravatar
Drehzahl
 
Beiträge: 98
Registriert: 09.11.2016, 11:34
Motorrad: K1300R

Vorherige

Zurück zu K1300S - K 1300 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast