K1300s stilllegen.

Alle Infos zur neuen K1300S - K 1300 S.

K1300s stilllegen.

Beitragvon Adamo » 19.09.2013, 09:00

Werde meine K ende Oktober für 5 Monate stilllegen.
Ist es besser die Servicearbeiten vor der Stilllegung zu erledigen oder da nach.
Was mein ihr?
Adamo
 
Beiträge: 18
Registriert: 11.09.2013, 15:46
Wohnort: Fröndenberg
Motorrad: BMW K1300s

Re: K1300s stilllegen.

Beitragvon JS » 19.09.2013, 09:11

...kannste machen wie die dachdecker...wichtig ist nur, dass du wegen der garantie den inspektionsintervall nicht überschreitest.....alle 10000km oder 1x im jahr....
Benutzeravatar
JS
 
Beiträge: 4545
Registriert: 17.02.2008, 10:54
Wohnort: Mittelfranken
Motorrad: S1000XR

Re: K1300s stilllegen.

Beitragvon Meister Lampe » 19.09.2013, 11:27

Benzinkoservierer "Fuell Fresh" oder ähnliches im Tank (z.B. von Shell) , pro Liter 1 ml und einmal warm laufen lassen , dann kann sie bis 2 Jahre stehen mit einer Blitzblanken Einspritzanlage und Oelwechsel immer danach , es setzt sich evtl. Kondenswasser ab ... :wink: , habe hier letztens erst wieder Maschinen gehabt mit verharzten Benzinzuführungen und Einsprizdüsen , lieber 5,- Eur für den Zusatz ausgeben , als nacher den Ärger und das Moped beschimpfen ... :wink: , dass ist ein Tip vom nicht Dachdecker ... :mrgreen:

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10441
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: K1300s stilllegen.

Beitragvon JS » 19.09.2013, 11:42

...man(n) kann auch eine wissenschaft daraus machen :wink:
Benutzeravatar
JS
 
Beiträge: 4545
Registriert: 17.02.2008, 10:54
Wohnort: Mittelfranken
Motorrad: S1000XR

Re: K1300s stilllegen.

Beitragvon Peter aus Bremen » 19.09.2013, 12:51

Meister Lampe hat geschrieben:Benzinkoservierer "Fuell Fresh" oder ähnliches im Tank

Von der Sorte gibt es ja eine Menge auf dem Markt.
Hat da jemand Erfahrungen, welche etwas taugen und welche eben nicht?
Bild
Grüße aus Bremen, Peter

ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
Benutzeravatar
Peter aus Bremen
 
Beiträge: 3872
Registriert: 10.11.2010, 10:27
Wohnort: Bremen
Motorrad: S1000R 2014

Re: K1300s stilllegen.

Beitragvon Tourenfahrer » 19.09.2013, 12:54

So weit ich mich erinnern kann gibt es da von BMW eine Verfahrensvorschrift
Diese vom Werk erstellte Verfahrensvorschrift gibt es aber auch in Buchform

"Massnahmen zur mittelfristigen Stillegung bei Motorräder der K1300 Baureihe"
ISBN Nummer 978-3-7617-8186
Preis waren damals so um die 19,95 Euro

Aber achte bitte darauf es gab hierzu zwei Ausgaben.
Eine bis Baujahr 08/2010
und eine ab Baudatum 09/2010






Mensch Kerl, zieh den Schlüssel ab von dem Ding ,0.6 bar mehr in die Reifen und gud is.
Jetzt ist Sie weg weg ,und ich bin wieder allein allein
mal sehen was kommt
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4938
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Motorrad: Nix - bin am suchen

Re: K1300s stilllegen.

Beitragvon onkra » 19.09.2013, 13:07

Ich habe das Einmotten mit meiner XX immer
sehr akribisch betrieben.
Sauber gemacht, in die Garage, Plane drüber fertig.
5 Monate mit dem A.... nicht angeguckt.
Hatte Frostkennzeichen 04-10.
Bei Saisonstart Startknopf gedrückt, nach 2 Sekunden lief sie.
In der gesamten Zeit eine neue Batterie
allerdings während der Saison.

Bis auf die Ducati, diese italienische Diva haben alle meine
Moppeds die Winter so problemlos überstanden.
Viktoria Mofa. Kreidler RS. Yamaha DR250. Honda 550. Honda 750KZ. Honda CBX. Honda CBX. Kawasaki 1100 UT. Yamaha FJ. Ducati ST2. Honda CBR 1100 XX. BMW K1200 S



Scheisse ist
wenn der Furz was wiegt
onkra
 
Beiträge: 443
Registriert: 13.02.2013, 16:13
Motorrad: K 1200 S

Re: K1300s stilllegen.

Beitragvon JS » 19.09.2013, 13:22

onkra hat geschrieben:Ich habe das Einmotten mit meiner XX immer
sehr akribisch betrieben.
Sauber gemacht, in die Garage, Plane drüber fertig.
5 Monate mit dem A.... nicht angeguckt.
Hatte Frostkennzeichen 04-10.
Bei Saisonstart Startknopf gedrückt, nach 2 Sekunden lief sie.
In der gesamten Zeit eine neue Batterie
allerdings während der Saison.

Bis auf die Ducati, diese italienische Diva haben alle meine
Moppeds die Winter so problemlos überstanden.




...erstaunlich...geht ja gar nicht :shock: ...haste da keine verharzten benzinzuführungen und einspritzdüsen gehabt?
Benutzeravatar
JS
 
Beiträge: 4545
Registriert: 17.02.2008, 10:54
Wohnort: Mittelfranken
Motorrad: S1000XR

Re: K1300s stilllegen.

Beitragvon onkra » 19.09.2013, 14:08

@Js
Never.
Fast.Außer die CBX Anfang der 80er brauchte diverse Starthilfe.
Als sie dann lief, alles topp.
Na ja und halt die Ducati, die italienische Zicke.
Aber die sprang oftmals auch nach zwei Tagen Standzeit schlecht an.
Hab ich ein Jahr gefahren.
War heilfroh, als ich das Drecksding endlich los war.
Viktoria Mofa. Kreidler RS. Yamaha DR250. Honda 550. Honda 750KZ. Honda CBX. Honda CBX. Kawasaki 1100 UT. Yamaha FJ. Ducati ST2. Honda CBR 1100 XX. BMW K1200 S



Scheisse ist
wenn der Furz was wiegt
onkra
 
Beiträge: 443
Registriert: 13.02.2013, 16:13
Motorrad: K 1200 S

Re: K1300s stilllegen.

Beitragvon Adamo » 20.09.2013, 12:40

habe mit dem Freundlichen gesprochen. Mir wurde empfohlen den Ölservice vor der Winterpause zu machen. Zusätze für den Kraftstoff kennen die nicht, obwohl ich es für vernünftig halte. Werde den Service zum Jahreswechsel machen. Die Niederlassung Dortmund gibt dann 10% auf die Rechnung.
Adamo
 
Beiträge: 18
Registriert: 11.09.2013, 15:46
Wohnort: Fröndenberg
Motorrad: BMW K1300s

Re: K1300s stilllegen.

Beitragvon Meister Lampe » 20.09.2013, 14:52

Den freundlichen mal wechseln , die wissen so wenig ... :D ,manchmal und vor allem bei Kulanz kennen sie garnicht das Problem und hatten sie noch nie ... :wink: , Konservierer habe ich natürlich wie immer zufällig im Programm ... :wink: und nicht jeder muß eine verhartzung haben nach längerer Standzeit , da sowas schon teilweise in den Raffinerien vorgemischt wird , denn auch sie lagern ihr Benzin länger ... :wink: , es ist ein Sicherheitstip der wenig kostet und im evtl. Fall sehr teuer werden kann und schon mehrfach passiert ist , ich habe davon einige Fälle pro Jahr ... :?

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10441
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: K1300s stilllegen.

Beitragvon stma » 20.09.2013, 17:14

Kann mir nicht vorstellen das nach 5 Monaten das Benzin schon verharzt! Würde einfach vor dem einmotten
einmal Ultimate tanken und gut ist!

Gruß

Stefan
stma
 
Beiträge: 1076
Registriert: 19.04.2010, 12:29
Motorrad: K1300S


Zurück zu K1300S - K 1300 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste