Sturzpad´s

Alle Infos zur neuen K1300S - K 1300 S.

Re: Sturzpad´s

Beitragvon Meister Lampe » 20.11.2014, 20:52

Dann lass dir mal ein Bild zeigen von gestürzten Maschinen und frag mal hier wer damit schon mal gestürzt ist , dann bleibt die Frage nicht mehr offen , welche funzen ... ;-)

Alle Maschinen die mit GSG Pads gestürzt sind hatten keinen Rahmenbruch oder Rahmenschäden und die Verkleidung wurde super geschützt und da gibt es leider einige die die getestet haben und sie immer wieder dran gebaut haben , warum nur ... ;-)

Ich selber habe schon einige GSG Pads getestet und vertreibe nur Sachen , von denen ich selber überzeugt bin und selber fahre ... winkG

Gruß Uwe Bild
Wer später bremst fährt länger schnell . ( Operative Hektik ersetzt meist - geistigen Widerstand ) Bild

Onlineshop : www.rheinpower-racing.de


News :
Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10207
Registriert: 13.07.2008, 11:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Sturzpad´s

Werbung

Werbung
 

Re: Sturzpad´s

Beitragvon speedolli » 20.11.2014, 23:25

Da hat der Hase recht. Hatte auch die GSG an der KS. Prompt im ersten Jahr ein Umfaller und dann kam das geilste.
Die GSG haben eine Gummikappe. Nur diese war verkratzt und konnte leicht und kostengünstig ausgetauscht werden.
Sehr schlau.
Benutzeravatar
speedolli
 
Beiträge: 1316
Registriert: 13.06.2009, 18:55
Wohnort: Unterföhring
Postleitzahl: 85774
Land: Deutschland
Motorrad: F800GS+Tuono1100Fact

Re: Sturzpad´s

Beitragvon dachi » 21.11.2014, 07:35

Habe mir jetzt beim Freundlichen (Hasen) erst einmal die GSG für Kardan und Gabel bestellt.
Die am Motor gibbet dann hoffentlich zu Weihnachten von der frau :roll:

Da hust ich auf die paar Euronen was es evt. mehr kostet. Im Ernstfall sindse dann meist wieder günstiger!!!
Nur gefallen tun se mir alle nicht so recht :|
Gruß Klaus
mit Baghira ne K12s
Bild
Benutzeravatar
dachi
 
Beiträge: 309
Registriert: 19.10.2014, 07:38
Wohnort: 63607
Postleitzahl: 63607
Land: Deutschland
Motorrad: K12S

Re: Sturzpad´s

Beitragvon Balu » 21.11.2014, 18:53

Hab an meiner KR auch die GSG von Meister Lampe. Hatte mich damals für diese aufgrund eines Testberichtes in einer Motorrad-Zeitschrift und wegen der Optik entschieden.
Noch kein Um-/Unfaller aber immer noch ein gutes Gewissen.
Balu
 

Re: Sturzpad´s

Beitragvon dachi » 21.11.2014, 19:49

Habt ja recht winkG

Weihnachten wurde vorverlegt ;-)
Gruß Klaus
mit Baghira ne K12s
Bild
Benutzeravatar
dachi
 
Beiträge: 309
Registriert: 19.10.2014, 07:38
Wohnort: 63607
Postleitzahl: 63607
Land: Deutschland
Motorrad: K12S

Re: Sturzpad´s

Beitragvon Joe975 » 04.03.2015, 22:55

Hallo K-Gemeinde,

Ich wollte aufgrund ganz frischer eigener Erfahrungen mal ein kleines Feedback zu den GSG-Pads geben.

Nach leidvollen Erfahrungen mit mehreren Umfallern im Stand mit meiner K1200RS wollte ich an meiner neuen K1300S unbedingt Sturzpads haben, die die Verkleidung bei Umfallern und Ausrutschern schützen.

Die Konstruktion und Stabilität der GSG-Pads haben mich grundsätzlich überzeugt. Also wurden diese Pads im letzten Frühjahr kurzerhand montiert, aber bis letzten Sonntag nicht gebraucht.

Dann der letzte Sonntag: abtrocknende Straße, kalte Reifen, behutsame Einfahrt in einen Kreisel, einschwenken in die Kreislinie, leichtes zupfen am Gas, Hinterrad schmiert weg, Fahrer und Motorad trennen sich, die K rutscht auf der linken Seite Richtung Ausfahrt.

Ich stehe auf und denke noch, das Pad hat sich jetzt bestimmt bezahlt gemacht, bei diesem leichten Rutscher seitlich über den Asphalt.
Als ich die K wieder aufrichte bleibt mir fast das Herz stehen. Das Pad ist abgebrochen (sauberer Sprödbruch) die Linke Verkleidung völlig abgeschliffen und ruiniert, der Schalthebel abgebrochen.

Das war ein kleines Stürzchen bei vielleicht 30km/h. Das Pad hat jämmerlich versagt. Wozu brauche ich solche Dinger? Damit Umfaller im Stand oder beim Rangieren nicht zu Kratzern führen?

Eigentlich doch wohl für genau die Situation, die ich am Sonntag erlebt habe oder? Der Sturzbügel an meiner F800 hätten einen solchen Ausrutscher jedenfalls mit ein paar kleinen leichten Kratzern weggesteckt.

Habt ihr wirklich so positive Erfahrungen mit den GSG-Pads an der K oder ähnliche wie ich sie sammeln dürfte?

Gruß
Joe
Beste Bikergrüsse
Joe
Benutzeravatar
Joe975
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.11.2013, 21:00
Postleitzahl: 63791
Land: Deutschland
Motorrad: K 1300 S

Re: Sturzpad´s

Werbung


Re: Sturzpad´s

Beitragvon Heinz » 05.03.2015, 16:31

hmm, das sollte eigentlich nicht passieren, außer das Sturzpad bleibt wo hängen, dann kann es natürlich schnell brechen. scratch

Ich bin froh, dass ich sie an meiner KS nicht testen mußte. :D
Heinz
 
Beiträge: 439
Registriert: 12.08.2013, 16:41
Postleitzahl: 90000
Land: Deutschland
Motorrad: nix

Re: Sturzpad´s

Beitragvon speedolli » 05.03.2015, 17:08

Mir haben die GSG-Pads 2x bei Umfallern geholfen.
Zum Glück habe ich sie nie bei einem Sturz getestet.
Interessant fände ich ein Bild von deinem gebrochenen Pad und deiner Verkleidung.
Benutzeravatar
speedolli
 
Beiträge: 1316
Registriert: 13.06.2009, 18:55
Wohnort: Unterföhring
Postleitzahl: 85774
Land: Deutschland
Motorrad: F800GS+Tuono1100Fact

Re: Sturzpad´s

Beitragvon Heinz » 05.03.2015, 18:13

stimmt.
Heinz
 
Beiträge: 439
Registriert: 12.08.2013, 16:41
Postleitzahl: 90000
Land: Deutschland
Motorrad: nix

Re: Sturzpad´s

Beitragvon Joe975 » 06.03.2015, 10:04

Wenn ich es am Wochenende schaffe, stelle ich mal ein Bild des gebrochenen Halters ein.

Das Schadenbild an meiner K spricht dafür, dass der Halter direkt beim Auftreffen auf den Ashpalt abgebrochen ist. Hängengeblieben ist er nirgendwo. Anhand der Spuren auf dem Asphalt konnte ich den Rutschweg gut nachvollziehen. Der ging ohne Hindernis vom Auftreffpunkt direkt Richtung Ausfahrt.

Der linke Sturzpadhalter muss meines Erachtens im Bereich der Bruchstelle konstruktiv verstärkt werden.

Auf dem Foto (wenn ich's hinbekomme) werdet ihr das gut sehen.

Beste Grüße
Joe
Beste Bikergrüsse
Joe
Benutzeravatar
Joe975
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.11.2013, 21:00
Postleitzahl: 63791
Land: Deutschland
Motorrad: K 1300 S

Re: Sturzpad´s

Beitragvon Vessi » 06.03.2015, 10:15

der hase hat mittlerweile auch sturzpads mit rollen im programm...
da passiert sowas nicht mehr... :mrgreen:
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 13579
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Postleitzahl: 46359
Land: Deutschland
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Sturzpad´s

Beitragvon Meister Lampe » 06.03.2015, 11:19

Joe975 hat geschrieben:
Der linke Sturzpadhalter muss meines Erachtens im Bereich der Bruchstelle konstruktiv verstärkt werden.



Erst einmal ist dein Rahmen nicht gebrochen und der Pad ist an der Sollbruchstelle gebrochen , da hat er doch schon mal einen Zweck erfüllt , den er heißt Rahmenpad ... ;-)

Das er bei ca. 30 km/h abgebrochen ist , ist sehr selten , ich und andere haben schon welche mit 70 km/h getestet und die sind hervorragend über den Asphalt gerutscht , selbst bei Highsider haben sie den großen Aufprall absorbiert , jeder Sturz ist anders und wenn die Maschine in einem unglücklichen Winkel aufschlägt , darf er nicht nur , sondern muß er sogar vorher brechen , hier hast du eben nicht alles bei deinem unglücklichen Aufprall schützen können .
Was wäre gewesen ohne Pads ... :?:

Du kannst ihn mir gerne zusenden und lasse ihn im Werk überprüfen .

Gruß Uwe Bild
Wer später bremst fährt länger schnell . ( Operative Hektik ersetzt meist - geistigen Widerstand ) Bild

Onlineshop : www.rheinpower-racing.de


News :
Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10207
Registriert: 13.07.2008, 11:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Sturzpad´s

Beitragvon Joe975 » 06.03.2015, 12:22

Hallo Uwe, gute Idee.

Ich schicke dir das Teil. Leider habe ich nur den am Rahmen verbliebenen Rest. Bin erst nach einer Stunde an den Kreisverkehr zurückgekehrt, habe aber das abgebrochenen Teil des Pads leider nicht mehr gefunden.

Die Auswirkungen dieses Ausrutschers an meinem Moped sind absolut exakt so, als wäre dieses Pad überhaupt nicht vorhanden gewesen. Die gesamte kinetische Energie wurde an und vom Verkleidungsseitenteil abgebaut. Entsprechend sieht es auch aus. Und das ist der Fakt, der mich etwas ärgert.

Ich glaube auch, das das rechte Pad konstruktionsbedingt deutlich mehr Aufprallenergie absorbieren kann, bevor er abbricht.

Aber genau diese Erfahrungen anderer K-Fahrer interessieren mich ja und sind der Grund für meinen Beitrag zu diesem Thema winkG
Beste Bikergrüsse
Joe
Benutzeravatar
Joe975
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.11.2013, 21:00
Postleitzahl: 63791
Land: Deutschland
Motorrad: K 1300 S

Re: Sturzpad´s

Beitragvon Sir Martin » 08.03.2015, 11:59

Solche Pads sind und bleiben halt recht kleinflächig. Wie ich das sehe haben sie 2 Nutzen:

- verhindern einen gröberen Rahmenschaden bei einem Sturz aus grosser Schräglage. Je weniger Schräglage desto heftiger natürlich der Aufprall.
- schonen die Verkleidung bei einem Umfaller im Stand oder aus sehr niedriger Geschwindigkeit (z.B. Wende am Lenkanschlag).

30km/h sind halt schon 8.33 m/s. Da raspelt was weg.

Kopf hoch, du hättest überfahren werden können von einem nachfolgenden LKW - Plastik lässt sich ersetzen.
Ich lenke, also bin ich. (René D. Kart)
Benutzeravatar
Sir Martin
 
Beiträge: 58
Registriert: 14.06.2014, 17:11
Postleitzahl: 8836
Land: Schweiz
Motorrad: K1200R Sport

Re: Sturzpad´s

Beitragvon Joe975 » 12.03.2015, 00:38

Sir Martin hat völlig Recht. Plastik und gebrochene Pads lassen sich ersetzen. Der Ausrutscher hat nen knappen 1000er gekostet und mir ist nichts passiert. Das Geld und die Schulter tun ein bisschen weh, aber das ist bald vergessen.

Aber eins ist klar (auch nachdem ich den Pad mal einem Metallfachmann gezeigt habe): diese Pads können nur beim Umfallen aus dem Stand oder beim Rangieren schützen. Aber das ist ja auch eine eindeutige Erkenntnis für mich.
Beste Bikergrüsse
Joe
Benutzeravatar
Joe975
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.11.2013, 21:00
Postleitzahl: 63791
Land: Deutschland
Motorrad: K 1300 S

VorherigeNächste

Zurück zu K1300S - K 1300 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast