sporadische Startprobleme bei heissem Motor

Alle Infos zur neuen K1300S - K 1300 S.

Re: sporadische Startprobleme bei heissem Motor

Beitragvon kubi » 02.11.2015, 18:03

Danke erstmal für die Antwort.
Rechts (wenn ich drauf sitze) ist bei mir der Plus.
Masse ist nur 1 Kabel.
So sieht mein Plus aus.

Bild

Das dünne rote ist eine zusätzliche Steckdose
KM aktuell: 64.900
Benutzeravatar
kubi
 
Beiträge: 709
Registriert: 16.09.2010, 03:22
Postleitzahl: 00000
Land: Deutschland
Motorrad: K1300R / 2011

Re: sporadische Startprobleme bei heissem Motor

Werbung

Werbung
 

Re: sporadische Startprobleme bei heissem Motor

Beitragvon Trappi » 02.11.2015, 18:15

ja, richtig, mein Fehler.
Jedenfalls war ich der Meinung, dort war vorher bei mir nur 1 Kabel. (von dem dünnen mal abgesehen)
Trappi
 
Beiträge: 48
Registriert: 12.02.2014, 14:42
Wohnort: Wolfsburg
Postleitzahl: 38448
Land: Deutschland
Motorrad: ??

Re: sporadische Startprobleme bei heissem Motor

Beitragvon kubi » 02.11.2015, 21:35

Kann jemand der das Zusatzkabel noch nicht verbaut hat evtl. mal schauen ?

Auch das Starterrelais soll getauscht werden lt. Beschreibung.
Weiß jemand wo das sitzt ?
KM aktuell: 64.900
Benutzeravatar
kubi
 
Beiträge: 709
Registriert: 16.09.2010, 03:22
Postleitzahl: 00000
Land: Deutschland
Motorrad: K1300R / 2011

Re: sporadische Startprobleme bei heissem Motor

Beitragvon Trappi » 03.11.2015, 06:22

Es ist original nur ein Kabel auf Plus gesetzt. Habe noch eigene Fotos vom vorherigen Zustand aufgrund einer anderen Angelegenheit gehabt.
Also wurde bei dir das Zusatz-Kabel verbaut.
Zum Relais kann ich nichts sagen.
Trappi
 
Beiträge: 48
Registriert: 12.02.2014, 14:42
Wohnort: Wolfsburg
Postleitzahl: 38448
Land: Deutschland
Motorrad: ??

Re: sporadische Startprobleme bei heissem Motor

Beitragvon RalliO » 13.11.2015, 17:21

Hallo Zusammen:-)

Dieser Beitrag trifft zwar nicht den geschilderten Beitrag, aber vielleicht hängt es ja damit zusammen....

Folgender Vorfall: Mit meiner 1300GT über einen längeren Zeitraum Stopp and Go gefahren...plötzlich rote Lampe und die Wassertemperaturanzeige blinkt. Möppi wollte nur noch wiederwillig fahren. Leider war der Stau in der Stadt etwas länger, so dass ich nur mit Mühe nach Hause kam.

Heute beim BMW Händler gewesen.. (Zur Info: Die Maschine habe ich erst neulich gebraucht mit 50000Km bei einem anderen freien Händler gekauft) ... der Meister begutachtete den Kühler und kam zu dem Schluss: Der Kühler ist total zugedreckt! Dieser "Fehler" ist bei BMW bekannt. Wenn eine K zur 30000er Inspekt. kommt, wird der Kühler in der Werkstatt mit gereinigt. (Muss eh wegen der Ventilspielkontrolle abgeklappt/ausgebaut werden. In schlimmen Fällen, wäre schon mal etwas mehr als 1Kilo Dreck herausgewaschen worden. Bei meiner hat deswegen das Kühlwasser gekocht, ist als Dampf entwichen, so dass der Kühlwasserausgleichsbehälter komplett leer war und ich ca. 6-700ml nachgefüllt habe. Jetzt besteht noch die Gefahr, das sich eine Lufttbase im System gebildet hat, welch nur durch Vakuumentlüftung mit Füllung Kühlwasser beheben lässt..

Vielen Dank an den Vorbesitzer meier K für die tolle Pflegeleistung nogo

Der Händler meiner K hat sich aber anstandslos bereit erklärt den Schaden zu beheben! ThumbUP

Die Linke zum Gruß

RalliO
Freie Fahrt für freie Bürger...
RalliO
 
Beiträge: 14
Registriert: 01.09.2015, 20:07
Wohnort: Gelsenkirchen
Postleitzahl: 45892
Land: Deutschland
Motorrad: BMW K1300 GT

Vorherige

Zurück zu K1300S - K 1300 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast