Eigentlich Schade...mit der K1300S

Alle Infos zur neuen K1300S - K 1300 S.

Eigentlich Schade...mit der K1300S

Beitragvon ThomasGL » 26.03.2016, 15:28

Heute mal was rumtelefoniert....
Die Quintessenz meines Gedankengang's...Ernüchternd plemplem

Denkweise war wie folgt.
Die K1300S ist ausgelaufen und wird bereits seit geraumer Zeit NICHT mehr produziert..
Meine jetzige ist 09/2011.....eine nochmals jungfräuliche K1300S(somit 2016) auch als Sport Edition wäre also in Erwägung zu ziehen.
Dies hieße in Folge...im Abverkauf dieses letztmalig vorproduziertem Bestandes.Zuzuschlagen... scratch

schlussendlich kristalisierte sich die letzten Sport Edition heraus die wiederum bereits seit 2014 > bis 05.2015 vom Band lief..
und seit dieser Zeit auf Lager stehen...

Auf meine Frage! Die K Sport befindet sich im Lagerabverkauf.....beantworteten die Allermeisten Verkäufer mit Verwunderung..
Worauf meine Erklärung in der Sache folgende war..
Ich bezahle doch für ein Motorrad welches nicht mehr konfigurierbar...100%!!! aus dem Programm genommen..Also Lagerabverkauf ist..
keine 20.680 € mehr..
Barzahlung Keine Inzahlungsnahme.....was da rauskam an Angebote... plemplem
BMW scheint sich auf einem Level etabliert zu haben?....welches meines erachtens bereits leicht in Richtung Basisverlust geht..

Folgerung: Dann lassen wir dass...keine K1300S mehr..
Scheint Schicksal zu sein das sich unser gemeinsamer Weg nach 36 Jahren in verschiedene Richtung entwickeln wird.
Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann.
Benutzeravatar
ThomasGL
 
Beiträge: 295
Registriert: 29.05.2007, 14:56
Wohnort: Bergisch-Gladbach (NRW)
Motorrad: K1300S/

Eigentlich Schade...mit der K1300S

Werbung

Werbung
 

Re: Eigentlich Schade...mit der K1300S

Beitragvon gx49 » 26.03.2016, 16:25

Ich bin Deiner Meinung,
aber warte mal ab bis ca 07/2016 dann wird sich mit den Preisen sicher etwas ändern.
Alle glauben man müsste nun für das letzte Modell zuschlagen und jeden Preis akzeptieren.
Jens
GX49
Start mit 2 Rädern ab 1955, HERKULES K50, ADLER MB 250, YAMAHA XT600, YAMAHA DIVERSION900, 2 x HONDA XX. und nun K1200S
Benutzeravatar
gx49
 
Beiträge: 20
Registriert: 28.09.2012, 18:30
Motorrad: K1200S

Re: Eigentlich Schade...mit der K1300S

Beitragvon LohriS » 26.03.2016, 18:57

Ja, lieber Thomas, wofür Rabatt, wenn Du die 0-140 km/h immer noch aktuell schnellste BMW (siehe 1000er Supersport-Verleichstest in der BMW Hauspostille MOTORRAD) möchtest? Eine, auf der es der/die Sozius/Sozia länger als nur ein paar min aushält, die mit veraltetem ABS in 37,5 m aus 100 km/h steht (wurde bei den SS nicht gemessen) und die mit 1 Zentner mehr an Gewicht auch im Durchzug gegenüber den Test-SS nur von der ÄrrÄrr knapp geschlagen würde. Und die eine Haarnadelkurve in fast jedem Gang bewältigt und und und
Kauf Dir eine, lager sie ein, in spätestens 10 Jahren kann Du sie angesichts des heutigen Zinsniveaus gewinnbringend verhökern - wenn Du sie bis dahin nicht wieder für Dich selbst angemeldet hast. :lol:

Claus
Zögere nicht, denn den Ausgang kennst du erst danach
Benutzeravatar
LohriS
 
Beiträge: 423
Registriert: 27.07.2014, 18:02
Motorrad: auch K1300S

Re: Eigentlich Schade...mit der K1300S

Beitragvon Heinz » 27.03.2016, 17:10

Bis zu 10 % hat man schon immer bekommen, warum sollte der Händler jetzt noch mehr geben, vor allem da sie ja offensichtlich immer noch ihre Abnehmer hat und nur weil sie nicht mehr konfigurierbar ist, ist sie nicht auf ein mal weniger wert. cofus
Heinz
 
Beiträge: 439
Registriert: 12.08.2013, 16:41
Motorrad: nix

Re: Eigentlich Schade...mit der K1300S

Beitragvon Daniel_17 » 27.03.2016, 17:41

Ich denke so lange genügend Stück über den Tresen gehen bleibt auch der Preis einigermaßen stabil. Ich könnte mir auch vorstellen das im Sommer vielleicht mehr zu machen ist. Spätestens aber dann 2017. Sollte da ein Händler noch ne Tageszulassung haben gibts bestimmt ordentlich Punkte.

Man Sieht doch auch wie Sie die K1600 verramschen. 1 Jahr alt mit 5-7 tkm für 16500.- € mit Vollausstattung waren letztes Jahr kein Problem.
Daniel_17
 
Beiträge: 126
Registriert: 07.05.2015, 05:38
Motorrad: BMW K1600 GT Mod 14

Re: Eigentlich Schade...mit der K1300S

Beitragvon Danny » 28.03.2016, 12:34

Moin zusammen.

Ich habe mir ja im letzten Spätsommer die K1300S als Sonder- oder Sportedition zugelegt.

Und da ich ja nun wusste, welche Variante ich wollte, habe ich vom örtlichen Freundlichen (nogo) bis zum Händler in Südbayern einfach mal weit gestreut telefoniert.
Die Streuung der Angebote, welche ich erhielt, waren bei >15% bei jeweils vergleichbaren Fahrzeugen (insb. bei den Vorführern mit < 3.000 Km Laufleistung). Gekauft habe ich schließlich bei BMW in Essen.

Mein Eindruck war insgesamt, dass das Verdrängen der kelineren BMW Häuswer in den letzten Jahren - oh wunder - die Kundenfreundlichkeit "nicht gesteigert hat."

Beste Grüße,

Danny
Benutzeravatar
Danny
 
Beiträge: 23
Registriert: 12.07.2015, 19:18
Wohnort: Hannover
Motorrad: K1300S

Re: Eigentlich Schade...mit der K1300S

Werbung


Re: Eigentlich Schade...mit der K1300S

Beitragvon Beule » 28.03.2016, 18:04

Premiumprodukt...Premiumpreis. clap
Wer billig kaufen will soll Chinesische "Motorräder" kaufen
    neenee
    Benutzeravatar
    Beule
     
    Beiträge: 973
    Registriert: 01.11.2008, 14:38
    Wohnort: Alzenau
    Motorrad: K1200 S BJ 2008

    Re: Eigentlich Schade...mit der K1300S

    Beitragvon gelb gelb gelb » 29.03.2016, 08:34

    Beule hat geschrieben:Premiumprodukt...Premiumpreis. clap
    Wer billig kaufen will soll Chinesische "Motorräder" kaufen
      neenee


      ... trotzdem kaufe ich nicht zu jedem Preis. Auf meine K musste ich jetzt 9 Jahre warten, bis ein für mich akzeptabler Preis für ein Hobby-Gerät raus kam :mrgreen:
      Viele Grüße, Thomas


      ... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
      Benutzeravatar
      gelb gelb gelb
       
      Beiträge: 1159
      Registriert: 18.06.2014, 02:56
      Motorrad: K1200S, Bj. 2005

      Re: Eigentlich Schade...mit der K1300S

      Beitragvon stma » 29.03.2016, 11:27

      Daniel_17 hat geschrieben:Ich denke so lange genügend Stück über den Tresen gehen bleibt auch der Preis einigermaßen stabil. Ich könnte mir auch vorstellen das im Sommer vielleicht mehr zu machen ist. Spätestens aber dann 2017. Sollte da ein Händler noch ne Tageszulassung haben gibts bestimmt ordentlich Punkte.

      Man Sieht doch auch wie Sie die K1600 verramschen. 1 Jahr alt mit 5-7 tkm für 16500.- € mit Vollausstattung waren letztes Jahr kein Problem.



      ...so so, dieses Jahr gehen die 2015er Modelle der K1600GT aber erst bei 18700€ los laut Mobile! scratch
      stma
       
      Beiträge: 1029
      Registriert: 19.04.2010, 11:29
      Motorrad: K1300S

      Re: Eigentlich Schade...mit der K1300S

      Beitragvon ThomasGL » 29.03.2016, 14:35

      Beule hat geschrieben:Premiumprodukt...Premiumpreis. clap
      Wer billig kaufen will soll Chinesische "Motorräder" kaufen
        neenee


        :roll: Wie sann mir den drauf scratch ....
        Fahre niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann.
        Benutzeravatar
        ThomasGL
         
        Beiträge: 295
        Registriert: 29.05.2007, 14:56
        Wohnort: Bergisch-Gladbach (NRW)
        Motorrad: K1300S/

        Re: Eigentlich Schade...mit der K1300S

        Beitragvon Siegerländer » 29.03.2016, 15:11

        ahh scratch
        so sans halt.
        Nicht zu verstehen.

        Und THOMAS ?? Jeder tut was er will.

        Du doch auch. :!: :!: :D
        Grüsse
        Uli
        der Siegerländer

        Nach jeder Kurve beginnt ein neues Leben.!!!
        K1200S -03/05 - Titan -(eine der letzten im Forum)
        Ich behalte Sie !.
        Benutzeravatar
        Siegerländer
         
        Beiträge: 919
        Registriert: 27.01.2005, 16:38
        Wohnort: Siegen
        Motorrad: K1200S--03-2005

        Re: Eigentlich Schade...mit der K1300S

        Beitragvon Schwelb » 29.03.2016, 15:24

        Nicht überall wo Premium draufsteht ist Premium drin.
        Der Preis sollte schon zum Produkt passen.
        Da die Modellpflege an den K 1300 in den letzten Jahren keine war, die elektronischen Helferlein nicht auf dem Stand der Technik
        sind und das Produkt nicht mehr Produziert wird sondern aus Restbeständen zusammen geschustert wird/wurde ist eine Premium- Preispolitik doch zu hinterfragen.

        P.S.: Auch BMW kauft Premium!?!- Teile aus China hinzu b.z.w. lässt fertigen.
        Ob Produkte aus China Grundsätzlich schlechter sind? Das ist eher eine Frage was man auszugeben bereit ist. Das Premium-Produkt IPhone wird wohl auch in China produziert. Das nur als Beispiel.

        :mrgreen:
        Aber ich mag den Begriff Premium-Produkt. Das ist das was ich wegspüle wenn ich aufm Pott war.
        Ich mag meine K, ich fahre gern damit und habe viel Spaß daran aber wenn ich neben die K 1200 eine alte Honda CBR 1100 XX stelle verliert die BMW von der Qualitätsanmutung und Haptik. Zwar kein Kardan und kein Duolever. Aber in der Funktion geschmeidiger.

        Und nein, ich bin keine Nestbeschmutzer. Ist nur meine Meinung. :lol:

        viele Grüße
        Christian
        Am Öl hats nicht gelegen. War keins drin.
        Menschen die langsam fahren sind hässlich und haben ansteckende Krankheiten (Ayrton Senna)
        Schwelb
         
        Beiträge: 151
        Registriert: 19.01.2015, 02:39
        Motorrad: HD Fat Bob 2018

        Re: Eigentlich Schade...mit der K1300S

        Beitragvon Henry » 30.03.2016, 08:25

        Die doppel X! Klasse Teil. 45.000 km 1 Birne kaputt, sonst nix außer Verschleißteile. War ne schöne Zeit mit Ihr. Kein Rückruf, keine Mucken, geiler Motor.
        Benutzeravatar
        Henry
         
        Beiträge: 163
        Registriert: 15.04.2011, 08:18
        Wohnort: 68775 Ketsch
        Motorrad: R 1200 RS, 2016

        Re: Eigentlich Schade...mit der K1300S

        Beitragvon gelb gelb gelb » 30.03.2016, 11:24

        ... dto. mit meinen div. KAWAs über 150.000 km ThumbUP

        OK, die hatten zwar nichts drin, was man heute unbedingt braucht :mrgreen: , liefen aber komischerweise trotzdem topp ThumbUP

        Andererseits kann ich über meine K....S auch nicht klagen: Rückrufe ohne Kosten für mich für ein 10 Jahre altes Mopped sind auch nicht zu verachten. Und für die Schöden durch den Vorbesitzer kann sie nichts clap
        Viele Grüße, Thomas


        ... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
        Benutzeravatar
        gelb gelb gelb
         
        Beiträge: 1159
        Registriert: 18.06.2014, 02:56
        Motorrad: K1200S, Bj. 2005

        Re: Eigentlich Schade...mit der K1300S

        Beitragvon gelb gelb gelb » 30.03.2016, 11:35

        Beule hat geschrieben:Premiumprodukt...Premiumpreis. clap
        Wer billig kaufen will soll Chinesische "Motorräder" kaufen
          neenee


          Mein Sohn bekommt jetzt am MO seine wunderschöne nigelnagelneue 2016er Aprilia RSV4RR mit dem vollen aktuellen Programm für keine 16 T€. Bei meiner Größe wäre die zwar Nichts, aber da kommt man schon ins Grübeln scratch
          Viele Grüße, Thomas


          ... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
          Benutzeravatar
          gelb gelb gelb
           
          Beiträge: 1159
          Registriert: 18.06.2014, 02:56
          Motorrad: K1200S, Bj. 2005

          Nächste

          Zurück zu K1300S - K 1300 S

          Wer ist online?

          Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste