Warum die K1300S

Alle Infos zur neuen K1300S - K 1300 S.

Re: Warum die K1300S

Beitragvon eltoro » 15.06.2019, 06:22

JustMe hat geschrieben:
eltoro hat geschrieben:Warum die K13S ????



Entweder fehlt der Kardan, oder die Elektronikgadgets die ja gerade die K ausmacht. Man fühlt richtig dieses Hightech wenn man draufsitzt winkG
Alleine das ESA und der Schaltassi...da fragt man sich echt warum nicht alle das verbauen scratch



Gruß ✌️ Chris


Aha ... die Elektronikgadgets.

ESA - kein Dynamic ESA
ABS - Kein Kurven ABS
Anti-Schlupfregelung - keine Traktionskontrolle
Schaltassistent - kein Blipper


Die K‘s sind nun schon recht (K1200S/R - 2005; K1300S/R - 2009) alt und demzufolge haben sie keine modernen Assistenzsysteme.
Klar sind sie deshalb immer noch ok. Aber übertreiben muss man es nun auch nicht.

Ich hatte eine K1200S, eine K1300S und eine K1300R.
War mit allen zufrieden.
Aber Technik entwickelt sich weiter ...


Ich meinte auch die "vergleichbaren" Alternativen... sicherlich ist die Technik fortgeschrittener, aber die VFR und Haya haben kein ESA und keinen Schaltassi, und Blipper ist ja ok, aber eben kein Kein Schaltassi wie BMW es hat .

Und bei dem Schub einer K13S darf man ein wenig übertreiben winkG
...wissen genug Leistung zu haben ist besser als welche zu brauchen^
eltoro
 
Beiträge: 49
Registriert: 08.03.2013, 01:03
Motorrad: K1200S

Re: Warum die K1300S

Beitragvon Chris3012 » 16.06.2019, 09:14

passt zwar nur eingeschränkt hier hin...aber nur um mal die Qualitäten der K-Serie zu verdeutlichen:

wenn sich zwischenzeitlich nichts verändert hat, steht bei Motorradonline die K 1300 R immer noch ganz weit oben, trotz Superbaron, Thunfisch und Konsorten...also kann das Bike (auch die "S") wohl nicht so schlecht sein :mrgreen:
Chris3012
 
Beiträge: 71
Registriert: 30.06.2018, 16:44
Motorrad: BMW K 1300 S 2013

Re: Warum die K1300S

Beitragvon KHS2000 » 09.10.2019, 17:04

BMW_K1300S.jpg
Ich hatte am 03.07.2018 mit der K13S einen unverschuldeten Totalschaden, worüber ich mehrfach im Forum berichtet habe.
Die positiven Ausführungen in diesem Tread kann ich nur bestätigen.

Ich hatte über 1 Jahr Zeit, mir Gedanken über ein Nachfolgebike zu machen und habe lange Monate für die BMW S1000RR 2019 geschwärmt und fasst bestellt. Fuhr aber bislang nie auf der Renne, aber 30.000 km pro Saison zu 90 % Landstraße, den Rest auf der AB. Mach ab und an 10 Std Touren und düse auch 500 km nach Leipzig zu meinem Sohn und Enkelkinder.
Wenn's 3-spurig und frei ist, auch mit 270 km/h und ausgefahrenen und voll gepackten Sportkoffer, so wie auf dem Bild gezeigt. Das schafft die K13S ?

Tja, Mitte September hab ich mir dann doch wieder eine neue / gebrauchte K13S zugelegt + die ersten 1.000 km hinter mir. Alles in allem hat sie mit meinem eigenem Punktesystem gegenüber der S1000RR bei meinem Nutzungsprofil gewonnen.
Karli
Vielfahrer mit einer K1300S
Benutzeravatar
KHS2000
 
Beiträge: 13
Registriert: 07.07.2017, 12:48
Wohnort: 73249 Wernau
Motorrad: BMW K1300S Bj 09/09

Vorherige

Zurück zu K1300S - K 1300 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste