Bremsbeläge

Alle Infos zur neuen K1300S - K 1300 S.

Re: Bremsbeläge

Beitragvon schichti » 10.06.2018, 17:45

Durch die Diskussion inspiriert, hab ich mir kurzerhand die Brembos bestellt (waren noch 4 verfügbar) und hol sie mir bei Polo in Fulda ab. Dann wandern sie auf Lager und warten auf ihren Einsatz. Keine Idee, wie die derzeitigen Bremsbeläge aussehen und wie lange sie noch halten werden. Ich hab jetzt einfach mal auf Verdacht gekauft. Oder spricht das was dagegen? Werde die "schlecht", wenn sie eine Zeit lang originalverpackt liegen bleiben? Und hoffentlich passt das jetzt auch zu meiner K1220r Sport :mrgreen:

Bremsbeläge Sintermetall 07GR62SA (FA 294) vorne
Artikelposition: 50100301070
2 53,98 €
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
Bild
Benutzeravatar
schichti
 
Beiträge: 155
Registriert: 19.09.2017, 00:31
Wohnort: Großenlüder
Motorrad: K1200R Sport

Re: Bremsbeläge

Beitragvon schichti » 16.06.2018, 19:16

Hab meine bestellten Brembos heute abgeholt. Jetzt werden sie erstmal gelagert. Hatte noch meinen 10 euero Geburtstagsgutschein über, der musste mal weg. Für den Kurs kann man nix verkehrt machen, denke ich :mrgreen:

Bild
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
Bild
Benutzeravatar
schichti
 
Beiträge: 155
Registriert: 19.09.2017, 00:31
Wohnort: Großenlüder
Motorrad: K1200R Sport

Re: Bremsbeläge

Beitragvon BMW-Frank » 18.06.2018, 11:32

Wo ihr gerade über Beläge diskutiert, ich habe Anfang des Jahres Lucas Sinter MCB 736SV montiert. Die Beläge passen super zur Bremse und bin damit sehr zufrieden.

Was mir aber seitdem aufgefallen ist, wenn man leicht rollt und die Bremse zieht ist ein deutliches Klack Geräusch zu vernehmen was von etwas Spiel in Laufrichtung zwischen Zangen und Bremsbelag kommt.
Ich habe die alten Beläge leider schon entsorgt um genaue Vergleiche anzustellen.

Hat hier zufällig auch jemand Lucas verbaut und kann das bestätigen?
Viele Grüße,
Frank
Benutzeravatar
BMW-Frank
 
Beiträge: 314
Registriert: 22.11.2017, 09:45
Motorrad: K1200R Sport

Re: Bremsbeläge

Beitragvon hbgo » 26.07.2018, 17:56

hbgo
 
Beiträge: 87
Registriert: 29.03.2018, 13:04
Wohnort: Stuttgart
Motorrad: K1300S

Re: Bremsbeläge

Beitragvon Meister Lampe » 26.07.2018, 19:32

Die Lucas Sinter sind Klasse und verschleißen etwas schneller als die Brembo , dafür sind sie günstiger und schonen die Scheiben mehr und haben auch noch eine bessere Bremswirkung ... ;-)

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10564
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Bremsbeläge

Beitragvon BMW-Frank » 30.07.2018, 22:44

Jau Meister, bremsen tut dat super. Hat aber ordentlich Spiel in der Zange...
Viele Grüße,
Frank
Benutzeravatar
BMW-Frank
 
Beiträge: 314
Registriert: 22.11.2017, 09:45
Motorrad: K1200R Sport

Re: Bremsbeläge

Beitragvon Tester » 01.04.2020, 10:03

Ich wollte mir jetzt auch neue Bremsbeläge für vorn kaufen. Brembo oder Lucas, dass sind ja wohl die beiden besten Alternativen zu den Originalen. Jetzt habe ich aber mal die Bewertungen bei Louis und Polo durchgeschaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass sich viele über quietschende Bremsen beim Anhalten (unter 20km/h) beschweren. Ich kann mich zwar nur an einen mit einer K1600 erinnern, der Rest waren andere Marken.

Wie ist das bei euch? Oder habt ihr noch andere Empfehlungen? Ich möchte halt nur neue Beläge, die genau wie meine jetzigen funktionieren. Nicht zu giftig, gut dosierbar und ohne Quietschen sind. Die Bremsscheibe sollte auch nicht über Gebühr beansprucht werden, da die ja doch die größere Investition darstellen, als die Beläge.

Ich bin eher der ruhigere Fahrer, der nur rumtourt und keine Renne fährt. Über 12tkm mit einem Reifensatz sagt wohl alles. :)

PS: Hat die Probleme mit dem Spiel (Klappern) der Lucas-Beläge noch wer anders? Oder betrifft das nur die Maschine von BMW-Frank?
Zuletzt geändert von Tester am 01.04.2020, 11:28, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Ralf
Benutzeravatar
Tester
 
Beiträge: 52
Registriert: 08.02.2018, 15:38
Wohnort: Leipziger Umland
Motorrad: K1300s (2012) / S51

Re: Bremsbeläge

Beitragvon binnichtda » 01.04.2020, 10:34

Nun es gibt durchaus noch Alternativen. Für mich bisher unangefochten die besten: Carbone Lorraine
Allerdings benötige auf 12.000km ca. 3 Reifensätze..... :D
Benutzeravatar
binnichtda
 
Beiträge: 47
Registriert: 24.06.2015, 08:09
Motorrad: K1300S / K100LT / GS

Re: Bremsbeläge

Beitragvon stma » 01.04.2020, 12:50

Mal noch eine andere Frage. Ich weiß man kann das nicht pauschalieren aber wie viele Kilometer fahrt ihr so mit einem Satz Beläge?
stma
 
Beiträge: 1126
Registriert: 19.04.2010, 12:29
Motorrad: K1300S

Re: Bremsbeläge

Beitragvon BMW Berti » 01.04.2020, 13:01

Keine Ahnung. Habe meine erst 5.000 km gescheucht. Aber der hintere Reifen ist kurz vor Ende und vorne sieht man auch schon was.

Wie schaffst du 12.000 km? :shock: Viel Autobahn bei Richtgeschwindigkeit müsste klappen.

Gruß

Berti
Benutzeravatar
BMW Berti
 
Beiträge: 180
Registriert: 07.01.2019, 22:35
Wohnort: Münsterland
Motorrad: K1200S CB750K6 400F

Re: Bremsbeläge

Beitragvon Tester » 01.04.2020, 13:45

Ich bin meine K jetzt die 12tkm gefahren und die hat jetzt aktuell 34tkm weg. Ob das noch die ersten Belege sind weiß ich nicht. Meine Bremsbeläge haben aber noch ca. 1mm. Runter sind die ja, wenn die Nuten nicht mehr zu sehen sind.

Ich fahre nur Landstraße überwiegend im erlaubten Bereich. Dann habe ich vor zwei Jahren erst wieder angefangen zu fahren und mit 50+ ist man auch kein wirklicher Draufgänger mehr. :roll:
Gruß Ralf
Benutzeravatar
Tester
 
Beiträge: 52
Registriert: 08.02.2018, 15:38
Wohnort: Leipziger Umland
Motorrad: K1300s (2012) / S51

Re: Bremsbeläge

Beitragvon KarstenWL » 23.06.2020, 08:44

hbgo hat geschrieben:Top Preis wie ich finde...

https://www.motointegrator.de/artikel/1 ... cas-mcb748

Ist ja unglaublich der Preis. Hat wer Erfahrungen mit dem Shop? Ich hoffe der verkauft keine China Nachbauten.
Karsten Bild
Benutzeravatar
KarstenWL
 
Beiträge: 29
Registriert: 23.02.2019, 01:53
Wohnort: Neu Wulmstorf
Motorrad: K1300S

Re: Bremsbeläge

Beitragvon Daniel_W » 23.06.2020, 08:57

KarstenWL hat geschrieben:Ist ja unglaublich der Preis. Hat wer Erfahrungen mit dem Shop? Ich hoffe der verkauft keine China Nachbauten.


Ich habe schon dort bestellt und keine schlechten Erfahrungen gemacht.
Einfach ausprobieren [emoji6]

Grüße aus dem Schwabenland
Benutzeravatar
Daniel_W
 
Beiträge: 36
Registriert: 02.03.2020, 08:24
Wohnort: Stuttgart
Motorrad: K1300R, EZ 2011

Re: Bremsbeläge

Beitragvon Meister Lampe » 23.06.2020, 15:09

BMW-Frank hat geschrieben:Jau Meister, bremsen tut dat super. Hat aber ordentlich Spiel in der Zange...


Bei mir klackt nichts und besseres als Lucas für die K gibt es nicht , selbst Rennstreckenerprobt von einigen KS Fahrern hier und Top , vor allem super in den Dolos , Sardinien , Korsika , Seealpen , Karawanken und wo sich noch so meine K rumtreibt ... ;-)

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10564
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Bremsbeläge

Beitragvon Hobbybiker » 24.06.2020, 10:52

Fahre auch seit Jahren TRW Lucas und die machen genau was sie sollen. Top Bremswerte und sind schonender zur Scheibe. Halten bei mir so 10-12000 vorne und um 7000 hinten und das ist ok so, da ich hinten immer sehr viel benutze. Sind ja auch in 5-10 Minuten eingebaut und viel günstiger als die arg teuren BMW Brembos. Dazu kommt noch, das man auf der TRW Seite einfach schauen kann was man braucht.
Das passt so ThumbUP
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 937
Registriert: 04.12.2005, 20:32
Wohnort: Bell

VorherigeNächste

Zurück zu K1300S - K 1300 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste