K13 auch fuer Selbstschrauber?

Alle Infos zur neuen K1300S - K 1300 S.

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon blackthunder » 17.04.2019, 15:59

... hab doch nur ein Späßle gmacht ;-)

Hatte beim Lesen des Threads nur spontan die Vison vor Augen, dass meine Frau sich im Winter genüsslich ein Schaumbad einlassen möchte und ich ihr dann erklären muss, dass das nicht geht, weil ich gerade den Kühler von meinem Moped bade arbroller
... wer mich nicht mag, der muss halt noch ein wenig an sich arbeiten :-)
Benutzeravatar
blackthunder
 
Beiträge: 274
Registriert: 29.06.2018, 13:02
Wohnort: Buxtehude
Motorrad: K1200R (2008)

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Werbung

Werbung
 

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon RudiBee » 17.04.2019, 16:33

Das Werkzeug zum Abziehen der Zündspulen habe ich aus einer 27er Nuß gemacht und kann es auch für die vordere Steckachse gebrauchen ;-)
Dateianhänge
2IMG_2351.jpg
aus einer 27er Nuß
RudiBee
 
Beiträge: 64
Registriert: 26.09.2018, 11:55
Wohnort: Trier
Motorrad: BMW K1200S 2006

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon schichti » 17.04.2019, 19:28

Chucky1978 hat geschrieben:Du wärst erstaunt was gerade im Bereich Radlauf da alles festsitzt und die Kühlleistung extremst reduziert.

Hmm, meinst Du, da wäre so eine Kotflügelverlängerung sinnvoll, wie es sie von verschiedenen Zubehöranbietern zu kaufen gibt? Oder bringt das nicht wirklich was? Der Kühler war bei meiner zur 60000er ja auch ab und ist komplett gereinigt worden.
Da das "erst" 5000km her ist, kam mir der Gedanke... scratch
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
Bild
Benutzeravatar
schichti
 
Beiträge: 153
Registriert: 19.09.2017, 00:31
Wohnort: Großenlüder
Motorrad: K1200R Sport

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon MichiC » 17.04.2019, 21:03

Hi zusammen, ich bin ja einer der Gynäkologen die die Kerzen ohne den Kühler abzunehmen wechseln. Ich schwöre es geht und ist gar nicht so schwer. Allerdings hatte ich damals die Vorderrad Gabel ab wegen der Kugel Gelenke. Macht aber vom Platz her nicht viel unterschied man kann nur besser sehen.
Gruß Micha winkG
2.K-4ZYL. TREFFEN AM EDERSEE 2020
12.-14.6.2020
Anmeldung unter:
https://doodle.com/poll/8azx399mx38v9dqy
Benutzeravatar
MichiC
 
Beiträge: 219
Registriert: 28.08.2017, 20:09
Motorrad: K1200S

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon Frankiboy » 18.04.2019, 01:48

Ja also einen Kompressor habe ich zuhause, das ist kein Problem. Ja Vessi, wenn du wüsstest was ich alles schon an Autos und Motorräder gewartet und repariert habe.
Frankiboy
 
Beiträge: 979
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon Chucky1978 » 18.04.2019, 04:37

schichti hat geschrieben:Hmm, meinst Du, da wäre so eine Kotflügelverlängerung sinnvoll, wie es sie von verschiedenen Zubehöranbietern zu kaufen gibt?


Ich habe so eine Verlängerung aus optischen Gründen nie gehabt. Ich denke es wird die Sache wenn nicht ganz verhindern, aber sicherlich vielleicht sogar stark reduzieren.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1624
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Werbung


Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon dachi » 18.04.2019, 06:48

Also, die Zündspulen und Kerzen habe ich immerhin auch schon getauscht ohne den Kühler kompl. abzubauen und ich habe keine kleinen Hände! Vakuum habe ich nicht gehabt. Habe es mit auf die Seite legen wieder befüllt. Schnapsglas voll Kühlflüssigkeit ging nicht mehr rein, aber funzt seit 2 Jahren.
Gruß Klaus
mit Baghira ne K12s
Bild
Benutzeravatar
dachi
 
Beiträge: 326
Registriert: 19.10.2014, 08:38
Wohnort: 63607
Motorrad: K12S

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon Kahler » 02.05.2019, 21:34

Schrauber hat geschrieben:Um den Service zurückzustellen braucht man ein Diagnosetool, sonst steht halt "Service" in der Anzeige. Ich habe ein GS911, weil man damit auch Sensoren anlernen kann, z. B. Federbein und RDC. Beides schon gemacht, klappte problemlos. Deshalb meine Empfehlung wenn du etwas mehr am Motorrad machen willst. Um nur die Serviceanzeige zurück zu setzen gibt es einfachere, billigere Tools.


Ich klinke mich hier gleich mal ein. Habe vor kurzem meine K1200S gegen eine K1300S getauscht, die nun auch gleich nach Service verlangt, meine K12S hat das nie getan.
Wie bekomme ich Anzeige am günstigsten zurückgesetzt, da ich nicht ständig mit der Meldung rumfahren möchte?
Benutzeravatar
Kahler
 
Beiträge: 10
Registriert: 19.08.2012, 23:13
Motorrad: K1300S

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon Chucky1978 » 03.05.2019, 07:31

Kahler hat geschrieben:Ich klinke mich hier gleich mal ein. Habe vor kurzem meine K1200S gegen eine K1300S getauscht, die nun auch gleich nach Service verlangt, meine K12S hat das nie getan.
Wie bekomme ich Anzeige am günstigsten zurückgesetzt, da ich nicht ständig mit der Meldung rumfahren möchte?


Die ersten Modelle der K1200 hatten auch kein Datum was einstellbar war.. Die Funktion kam erst gegen Ende der K1200.

Am günstigsten dürfte es definitiv in der Werkstatt sein.
Danach Motoscan, gefolgt vom Bikescan und am Ende, aber nicht am Schluss das GS-911
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1624
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon Frankiboy » 20.08.2019, 01:38

Es wird hier von einem Vakuum Befüllgerät um 100€ gesprochen. Ich habe auf YouTube einen amerikanischen Clip gesehen, wo der Kühlwasserwechsel gezeigt wird. Das Befüllgerät welches in diesem Clip gezeigt wird, habe ich im Internet für ca 35€ gefunden. Zumindest sieht das Befüllgerät genau gleich aus.
Frankiboy
 
Beiträge: 979
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon RudiBee » 20.08.2019, 09:32

Das kommt aus gleicher chinesischer Produktion, ich habe das gleiche und es funktioniert recht gut.

Gruß Rudi
RudiBee
 
Beiträge: 64
Registriert: 26.09.2018, 11:55
Wohnort: Trier
Motorrad: BMW K1200S 2006

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon Frankiboy » 20.08.2019, 17:47

RudiBee hat geschrieben:Das kommt aus gleicher chinesischer Produktion, ich habe das gleiche und es funktioniert recht gut.

Gruß Rudi

Danke, wer also einen Kompressor besitzt, kann für 30 € die Zündkerzen selbst wechseln. Auf die Ventilspielkontrolle werde ich verzichten, denn ein nachstellen dieser Ventile ist laut vielen anderen K Treibern selten bis gar nicht der Fall, und außerdem klingt der Ventiltrieb gesund. Aktuell habe ich 26500km, die Kerzen und das Kühlwasser wird nach stolzen 14jahren auch mal fällig bzw überfällig sein, der Frostschutz passt mit bis -26° aber ich werde dies in diesem Zuge erneuern.
Dann brauche ich noch einen Zündspulenabzieher.
Dieser blau eloxiertem von Wunderlich sieht sehr vertrauenserweckend aus.
Was sagt ihr?
Frankiboy
 
Beiträge: 979
Registriert: 26.05.2009, 12:52
Wohnort: Tübingen
Motorrad: K1200S bj9/2006

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon hbgo » 25.08.2019, 23:46

Kahler hat geschrieben:
Schrauber hat geschrieben:Um den Service zurückzustellen braucht man ein Diagnosetool, sonst steht halt "Service" in der Anzeige. Ich habe ein GS911, weil man damit auch Sensoren anlernen kann, z. B. Federbein und RDC. Beides schon gemacht, klappte problemlos. Deshalb meine Empfehlung wenn du etwas mehr am Motorrad machen willst. Um nur die Serviceanzeige zurück zu setzen gibt es einfachere, billigere Tools.


Ich klinke mich hier gleich mal ein. Habe vor kurzem meine K1200S gegen eine K1300S getauscht, die nun auch gleich nach Service verlangt, meine K12S hat das nie getan.
Wie bekomme ich Anzeige am günstigsten zurückgesetzt, da ich nicht ständig mit der Meldung rumfahren möchte?


GS911 kaufen :)
Benutzeravatar
hbgo
 
Beiträge: 57
Registriert: 29.03.2018, 13:04
Wohnort: Stuttgart
Motorrad: K1300S

Re: K13 auch fuer Selbstschrauber?

Beitragvon Meister Lampe » 26.08.2019, 10:35

Ausbau Kerzen ohne Kühlerabbau ist der falsche Weg , ich habe bei vielen K die Kühler immer ein Tag in eine Wanne mit Ajaxwasser eingelegt , am nächsten Tag mit leichten Luftdruck durchgeblasen , wer die Hand da hinter hält wird überrascht sein was da ein Dreck im unteren Drittel sitzt , der kann nach 30.000 km gar nicht mehr richtig kühlen , ich lege sie immer noch ein zweiten Tag ein und da kommt noch einiges zum Vorschein , bei manchen sieht man im unteren Bereich keine Lammellen mehr , der Kühler sollte immer bei 30.000 km gereinigt werden .

Die , die einen Kühlergitter zusätzlich verbaut hatten , sahen wesentlich besser aus , auch kaum verbogene Lamellen , aber mußten trotzdem gereinigt werden .

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10433
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Vorherige

Zurück zu K1300S - K 1300 S

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste