Wie geht das ???????

Alle Infos zur neuen K 1300 R - K1300R.

Wie geht das ???????

Beitragvon Firebleade » 06.05.2017, 06:54


Mein Feund fährt eine K 1300 R (bj 2012 oder so) zumindest das letzte Modell !Der fragte mich nun wie er bei seiner,das Hinterrad durchdrehen läßt,was muß er machen ,abschalten oder so,( Antischlupf) beim Versuch leuchte das ganze Kino sagt er( was das auch immer heißen soll)
Der Hintergrung ist der,wir wollen für seinen Sohn Spalier bei seiner Hochzeit stehen und wollen alle den Hiterreifen durchdrehen lassen, er bekommt das nicht hin:
Firebleade
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.05.2017, 20:46
Motorrad: GS u. Fireblade

Wie geht das ???????

Werbung

Werbung
 

Re: Wie geht das ???????

Beitragvon Drehzahl » 06.05.2017, 09:19

Du muss nur das ASC ausschalten....laufen lassen und den Knopf drücken wo ASC drauf steht bis im Display das Zeichen aufleuchtet...

Mfg
Benutzeravatar
Drehzahl
 
Beiträge: 59
Registriert: 09.11.2016, 12:34
Motorrad: K1300R

Re: Wie geht das ???????

Beitragvon marocel » 06.05.2017, 13:46

...gibts auch geile Videos von missglückten Burnouts. Kommt bestimm gut bei 'ner Hochzeit ThumbUP ThumbUP
Benutzeravatar
marocel
 
Beiträge: 130
Registriert: 17.11.2012, 17:37
Wohnort: Hambühren
Motorrad: K1300S

Re: Wie geht das ???????

Beitragvon ufoV4 » 06.05.2017, 15:32

Das hier überhaupt einer geantwortet hat, dass wundert mich doch schon sehr scratch ! Im ersten Moment vielleicht noch eine SUPER Idee clap . Aber, wenn man denn das Gehirn (sofern mann denn ein solches noch sein Eigen nennt) dann wieder online hat, sollte man sein Testosteron dann doch irgendwie anders verwenden plemplem ... Gibt so schöne andere Dinge, nach denen man dann auch noch außerhalb der Notaufnahme feiern kann nogo .
FreundlicherV4-Gruss
Ufo
ufoV4
 
Beiträge: 418
Registriert: 14.06.2008, 15:17
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1600GT 2017

Re: Wie geht das ???????

Beitragvon Tourenfahrer » 06.05.2017, 18:00

ufoV4 hat geschrieben:Das hier überhaupt einer geantwortet hat, dass wundert mich doch schon sehr scratch ! .



Nein mich wundert das gar nicht

Es wird auf jede noch so dumme Frage geantwortet, obwohl er sich nicht vorgestellt hat ,da sieht man einfach das manchen Leuten die einfachsten Regeln der Gesellschaft scheißegal sind.
Benutzeravatar
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4722
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Wie geht das ???????

Beitragvon mielepeter » 06.05.2017, 19:13

Da haste recht clap
Mielepeter
Benutzeravatar
mielepeter
 
Beiträge: 227
Registriert: 19.03.2007, 17:26
Wohnort: Berlin
Motorrad: K 1300 R 07/11

Re: Wie geht das ???????

Werbung


Re: Wie geht das ???????

Beitragvon Maxell63 » 06.05.2017, 21:47

Tourenfahrer hat geschrieben:
ufoV4 hat geschrieben:Das hier überhaupt einer geantwortet hat, dass wundert mich doch schon sehr scratch ! .



Nein mich wundert das gar nicht

Es wird auf jede noch so dumme Frage geantwortet, obwohl er sich nicht vorgestellt hat ,da sieht man einfach das manchen Leuten die einfachsten Regeln der Gesellschaft scheißegal sind.



ThumbUP
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 888
Registriert: 27.09.2007, 17:15
Wohnort: Wiesbaden
Motorrad: R 1200 RS

Re: Wie geht das ???????

Beitragvon Hubraum » 07.05.2017, 09:06

Sollte man vielleicht nicht immer so eng sehen......take it easy winkG
Biker essen keinen Honig, sie kauen Bienen!
Gruß Roland
Benutzeravatar
Hubraum
 
Beiträge: 203
Registriert: 07.11.2014, 17:11
Motorrad: K1600 GTL

Re: Wie geht das ???????

Beitragvon gelb gelb gelb » 07.05.2017, 11:19

Hubraum hat geschrieben:Sollte man vielleicht nicht immer so eng sehen......take it easy winkG


ThumbUP genau so. Firebleade (soll wohl eher Fireblade heißen?), lass es Dir nicht von ein paar Spassbremsen madig machen.

Ich gehe ja auch zum Dragster-Rennen nach Hockenheim. Und für meinen zukünftigen Mustang gibt es für den 5,0-Liter-V8 SERIENMÄSSIG das Line-Lock-System, das Burnouts ermöglicht ThumbUP

Ich habe zwar keine Ahnung wie es bei Deiner BMW geht, würde aber halt nicht unbedingt den haftstärksten Reifen montieren. Außerdem meine ich mal gelesen zu haben, dass die Profis da - ähnlich wie beim ScottOiler - Wasser auf den Reifen spritzen.

Und GAAAAAAANNNNNZZZZZZ wichtig: Vorher viel üben. Sonst gibts wieder ein paar hübsche Bilder in Youtube aus der Sparte "Pleiten, Pech und Pannen" :mrgreen:
Viele Grüße, Thomas


... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
Benutzeravatar
gelb gelb gelb
 
Beiträge: 1148
Registriert: 18.06.2014, 03:56
Motorrad: K1200S, Bj. 2005

Re: Wie geht das ???????

Beitragvon Hubraum » 07.05.2017, 12:02

ch habe zwar keine Ahnung wie es bei Deiner BMW geht, würde aber halt nicht unbedingt den haftstärksten Reifen montieren. Außerdem meine ich mal gelesen zu haben, dass die Profis da - ähnlich wie beim ScottOiler - Wasser auf den Reifen spritzen.

Und sollste das nicht funktionieren, dann nimmst halt Öl arbroller arbroller
Biker essen keinen Honig, sie kauen Bienen!
Gruß Roland
Benutzeravatar
Hubraum
 
Beiträge: 203
Registriert: 07.11.2014, 17:11
Motorrad: K1600 GTL

Re: Wie geht das ???????

Beitragvon gelb gelb gelb » 07.05.2017, 12:07

Hubraum hat geschrieben:ch habe zwar keine Ahnung wie es bei Deiner BMW geht, würde aber halt nicht unbedingt den haftstärksten Reifen montieren. Außerdem meine ich mal gelesen zu haben, dass die Profis da - ähnlich wie beim ScottOiler - Wasser auf den Reifen spritzen.

Und sollste das nicht funktionieren, dann nimmst halt Öl arbroller arbroller


... auch das wird tatsächlich so gemacht, musst nicht lachen :mrgreen:

Das Problem ist halt, dass Du danach nicht mehr heim kommst. Mit Wasser schon - sofern es den Reifen nicht zerfetzt hat winkG
Viele Grüße, Thomas


... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
Benutzeravatar
gelb gelb gelb
 
Beiträge: 1148
Registriert: 18.06.2014, 03:56
Motorrad: K1200S, Bj. 2005

Re: Wie geht das ???????

Beitragvon K12R PowerCup » 08.05.2017, 14:05

gelb gelb gelb hat geschrieben:
Hubraum hat geschrieben:Ich gehe ja auch zum Dragster-Rennen nach Hockenheim. Und für meinen zukünftigen Mustang gibt es für den 5,0-Liter-V8 SERIENMÄSSIG das Line-Lock-System, das Burnouts ermöglicht ThumbUP

Ich habe zwar keine Ahnung wie es bei Deiner BMW geht, würde aber halt nicht unbedingt den haftstärksten Reifen montieren. Außerdem meine ich mal gelesen zu haben, dass die Profis da - ähnlich wie beim ScottOiler - Wasser auf den Reifen spritzen.

Und GAAAAAAANNNNNZZZZZZ wichtig: Vorher viel üben. Sonst gibts wieder ein paar hübsche Bilder in Youtube aus der Sparte "Pleiten, Pech und Pannen" :mrgreen:


Off topic: Bist du bei dem Public Race Days oder bei den Nitros anwesend? Eventuell sieht man sich ja. ;-)

BTT: Deine Aussage kann ich leider so nicht unterschreiben... Mag sein das es "Spezialisten" gibt die extra ihren Hinterreifen Wässern... Persönlich habe ich noch nie gesehen das jemand Öl auf den Hinterreifen gegeben hat. Davon würde ich mal stärkstens abraten.
Früher war es schon cool einen Burnout zu machen, einen Kreis zu malen oder aus jeder Ecke auf dem Hinterreifen heraus zu beschleunigen. Mittlerweile bin ich doch ganz froh das die K12R das Vorderrad nicht wirklich hebt und meine Reifen muss ich auch nicht mehr verbrennen. Lieber fahre ich sie runter. ;-) Man wird doch irgendwie ruhiger. :lol:
Daher kann ich leider nicht sagen wie es bei seiner BMW funktioniert und will es persönlich auch gar nicht wissen.
Fakt ist, sowohl ASC als auch ABS werden da etwas dagegen haben.

Aber zum Thema Wasser und sonstige Hilfsmittel: Bei einem Moped ohne ABS und schnick schnack, die Handbremse zu ziehen, ein bisschen am Gas zu drehen und die Kupplung mit Gefühl kommen zu lassen... Dafür brauche ich keine Wasser und erst recht kein Öl. :mrgreen:
Bild
Benutzeravatar
K12R PowerCup
 
Beiträge: 33
Registriert: 03.04.2017, 13:06
Motorrad: K1200R

Re: Wie geht das ???????

Beitragvon td k13r » 08.05.2017, 14:13

Wie sieht's eigentlich mit der Integralbremse beim Burnout aus - stört die nicht?
td k13r
 
Beiträge: 82
Registriert: 14.01.2015, 22:09
Motorrad: Monster 1100

Re: Wie geht das ???????

Beitragvon K12R PowerCup » 08.05.2017, 14:50

gelb gelb gelb hat geschrieben:... auch das wird tatsächlich so gemacht, musst nicht lachen :mrgreen:

Das Problem ist halt, dass Du danach nicht mehr heim kommst. Mit Wasser schon - sofern es den Reifen nicht zerfetzt hat winkG


Mal so nebenbei, hier kommt ein bisschen Wasser zum Einsatz. Aber das auch nur weil die Strecke wirklich klebt. Und mit klebt ist gemeint, wenn du mit einem locker gebundenen Straßenschuh über die Strecke läufst, dann bleibt der Schuh am Gummi kleben.

NitrOlympX 2016 - Top Fuel Bike Eliminations

Und wem die Top Fuel Bikes noch etwas zu langsam sind... es geht auch noch bedeutend schneller... :lol:

Top Fuel Dragster onboard

td k13r hat geschrieben:Wie sieht's eigentlich mit der Integralbremse beim Burnout aus - stört die nicht?


Eben genau das ist das Problem. ;-) Ich habe es nicht probiert, es wird aber trotzdem funktionieren da du vorne wesentlich mehr Bremsleistung hast wie hinten. Aber du arbeitest halt ordentlich gegen das Material.
Und genau aus diesem Grund wird mit meiner BMW definitiv kein Burnout mehr gemacht.
Bild
Benutzeravatar
K12R PowerCup
 
Beiträge: 33
Registriert: 03.04.2017, 13:06
Motorrad: K1200R

Re: Wie geht das ???????

Beitragvon bigsmartchopper » 08.05.2017, 16:10

Wo ist das Problem? Stell den Hobel mit dem Vorderrad frontal gegen eine Wand, Gang rein und Gas. Antischlupf natürlich vorher ausschalten.
Brauchst Du eine Bedienungsanleitung dafür, suche mal bei youtube, da wirst Du fündig.
Sinn oder Unsinn, was Solls? (Ohne Schmutz kein Umweltschutz)


>die einen lieben mich, die anderen hasse ich<
..die Einen lieben mich.., die Anderen hasse ich..

MoNC / Member of Niederrhein-Cruiser
RPC / Member of RUHRPOTT-CREW
Benutzeravatar
bigsmartchopper
 
Beiträge: 309
Registriert: 21.04.2014, 10:42
Wohnort: am Niederrhein
Motorrad: diverse BMW und HD

Nächste

Zurück zu K1300R - K 1300 R

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Patrique und 2 Gäste