Tour Norddeutschland nach Mallorca und zurück

Alles was keine richtigen Treffen sind.

Tour Norddeutschland nach Mallorca und zurück

Beitragvon Jani-Mann » 26.11.2017, 19:50

Moinsen,

Ich plane nächsten Spätsommer ( September und Oktober ) mit dem Moped von Bremerhaven nach Mallorca zu fahren. Besonders freue ich mich auf die Alpen und unzählige Pässe. Nun meine Frage: Könnt Ihr mir Tipps geben, welche Strecken und Pässe (Favoriten) ich unbedingt fahren sollte? Ich will dann südlich an die Côte dAzur und dann weiter nach Barzelona.

Freue mich sehr auf Eure Antworten, für die ich mich schon im Voraus bedanke!
Alles was Spass macht ist unmoralisch, illegal oder macht dick. Ausnahme: BMW K 1600 GT!
Benutzeravatar
Jani-Mann
 
Beiträge: 36
Registriert: 10.11.2014, 23:34
Motorrad: K 1600 GT 2014

Tour Norddeutschland nach Mallorca und zurück

Werbung

Werbung
 

Re: Tour Norddeutschland nach Mallorca und zurück

Beitragvon Tourenfahrer » 26.11.2017, 22:33

Wenn ich das richtig verstehe hast du 8 Wochen eingeplant
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4734
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Tour Norddeutschland nach Mallorca und zurück

Beitragvon Jani-Mann » 28.11.2017, 00:09

Genau so!
Alles was Spass macht ist unmoralisch, illegal oder macht dick. Ausnahme: BMW K 1600 GT!
Benutzeravatar
Jani-Mann
 
Beiträge: 36
Registriert: 10.11.2014, 23:34
Motorrad: K 1600 GT 2014

Re: Tour Norddeutschland nach Mallorca und zurück

Beitragvon ThomasAC » 28.11.2017, 09:36

Hallo,

schöne Tour, die du da planst. Wenn du in Richtung Grenoble fährst und dann die Route de Grandes Alpes fährst, die geht bis ans Mittelmeer bei Nizza, dann hast du Kurven und Pässe ohne Ende, traumhaft schön. Wenn es passt, dann kannst du eventuell 1-2 Tage für Grenoble einplanen und dort die Schluchten erkunden, sehenswert. Viel Spass beim Planen.
Herzliche Grüße aus der Vulkaneifel
Thomas
jetzt mit R1200RT/LC und BMW Navigator V
Benutzeravatar
ThomasAC
 
Beiträge: 41
Registriert: 26.09.2017, 16:08
Motorrad: R1200RT/LC

Re: Tour Norddeutschland nach Mallorca und zurück

Beitragvon topolino_rosso » 28.11.2017, 11:05

ThomasAC hat geschrieben:Hallo,

schöne Tour, die du da planst. Wenn du in Richtung Grenoble fährst und dann die Route de Grandes Alpes fährst, die geht bis ans Mittelmeer bei Nizza, dann hast du Kurven und Pässe ohne Ende, traumhaft schön. Wenn es passt, dann kannst du eventuell 1-2 Tage für Grenoble einplanen und dort die Schluchten erkunden, sehenswert. Viel Spass beim Planen.


Ja genau.

Beginnen würde ich aber in Eichenberg am Pfänder (bei klarer Luft ein traumhafter Blick über den ganzen Bodensee). Von dort fährst du dann den Bregenzerwald hinauf nach Damüls und über das Furkajoch wieder ins Rheintal hinunter. Dann zum Walensee und bei Mühlehorn die alte Kerenzerbergstrasse hinauf, den Kanton Glarus hoch und über den Klausenpass. Weiter auf der alten Kantonsstrasse (nicht auf der Gotthard-Autobahn!) den Kanton Uri hoch, in Wassen rechts über den Susten, auf der anderen Seite in Innertkirchen links über den Grimsel, in Gletsch rechts und dann das ganze Wallis hinunter bis nach Martigny. Das ganze Wallis hinunter zieht sich etwas, aber man kann auch abwechslungsreiche Abstecher in die Seitentäler und auf die Bergflanken links und rechts machen (google mal "pyramides euseigne" oder "Sanetsch"). Mit solchen Abstechern ist allein das Wallis eine Tagestour.

In Martigny biegst du links ab, und dann kannst du dich entscheiden: entweder geradeaus über den Grossen St. Bernhard nach Aosta hinunter, dort rechts und dann über den Kleinen St. Bernhard nach Frankreich hinüber. Das führt dich südlich vom Mont Blanc nach Bourg-Saint-Maurice.

Oder du fährst gleich ausgangs von Martigny (Richtung St. Bernhard) rechts über den Col de la Forclaz nach Chamonix hinüber (nördlich vom Mont Blanc). Das bringt dir in Frankreich noch den Col des Saisies und den Roselend. Die sind nach diesem Schweizer Programm nicht allzu spektakulär, bieten aber einige tolle Blicke auf den Mont Blanc.

Man kann das auch noch erweitern. Z.B. statt des Kerenzerbergs und des Klausen das Vorderrheintal hinauf. Statt über Flims fährst du aber über Versam (google "rheinschlucht versam"). In Disentis links abbiegen, über den Lukmanier nach Biasca, dort rechts und auf der alten Kantonsstrasse die Leventina hinauf, und via die alte Gotthardpass-Strasse ("Tremola") zurück auf die Nordseite. Dann in Hospental links über die Furka nach Gletsch, oder aber gradeaus durch die Schöllenenschlucht wieder nach Wassen hinunter und wie oben über den Susten und den Grimsel. Oder abkürzen: von Airolo über den Nufenen direkt ins Oberwallis. Oder sogar in Disentis rechts, über den Oberalp nach Andermatt, und gleich gradeaus weiter über die Furka ins Wallis.

Im Benediktinerkloster in Disentis singen die Mönche um 18 Uhr die Vesper. Das wäre vielleicht ein Anlass für eine Übernachtung dort. Wer auf gregorianische Choräle steht, sollte das nicht auslassen. Die Benediktiner in Einsiedeln singen zwar noch schöner, aber das gäbe eine andere Route. Mit 3 "Geheimtips": Sattelegg - Ibergeregg - Pragelpass!

Wir hätten in der Schweiz noch mehr Pässe und Schluchten. Die Schweiz beginnt ja westlich am unteren Ende des Col de la Faucille und hört im Osten beim StilfserJoch auf. Solltest du dies alles schon kennen, könnte ich dir auch einen malerischen Zickzack im Jura und via Col du Pillon oder Hongrin nach Martigny bieten. Aber das oben sind wohl die wichtigsten "Must haves".

Beste Grüsse
Hans
Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 250
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Motorrad: K1600GT

Re: Tour Norddeutschland nach Mallorca und zurück

Beitragvon Jani-Mann » 28.11.2017, 13:44

Vielen Dank für die Tipps, insbesondere Dir Hans, für die ausführliche Beschreibung, ganz toll! clap

Ich beschäftige mich wieder nächstes Wochenende damit und werde mich ganz langsam (!) an das Thema herantasten. Parallel habe ich auch mit Thomas Kontakt, der ja der absolute Profi in diesen Planungen ist.

Ich weiss natürlich, dass man eine solche Tour mit unterschiedliche Hin.- und Rückstrecken nicht tagesgenau planen kann. Es gibt evtl. Wetterverschlechterungen, die eine Umplanung erfordern. Nichts desto trotz möchte ich auf dieser Fahrt so viel "mitnehmen" wie es geht. Und insofern sind Eure Tipps mit den MUST-HAVE-Empfehlung gold wert.

Also nochmals, Danke!
Alles was Spass macht ist unmoralisch, illegal oder macht dick. Ausnahme: BMW K 1600 GT!
Benutzeravatar
Jani-Mann
 
Beiträge: 36
Registriert: 10.11.2014, 23:34
Motorrad: K 1600 GT 2014

Re: Tour Norddeutschland nach Mallorca und zurück

Werbung


Re: Tour Norddeutschland nach Mallorca und zurück

Beitragvon topolino_rosso » 29.11.2017, 12:50

Jani-Mann hat geschrieben:
nächsten Spätsommer ( September und Oktober ) mit dem Moped von Bremerhaven nach Mallorca



Auf dem Hinunterweg liegt Nizza nicht ganz an der optimalen Route Richtung Barcelona. Vielleicht kannst du die letzten paar Kurven in den Seealpen auslassen, und statt dessen eine Extra-Runde um die Gorge du Verdon drehen? Links herum, dann hast du rechts von dir freien Blick in die Tiefe :)

Wahrscheinlich willst du dann ja auch wieder zurück fahren. Im Oktober könnte es mit der "Route des Grandes Alpes " heikel werden und der eine und andere Pass schon gesperrt sein. Alternativ schlage ich vor, durch die Cevennen (Gorges du Tarn und de l'Ardèche usw.) zu fahren, dann quer übers Rhonetal und durchs Vercors Richtung Grenoble. Dort sind die Berge weniger hoch und entsprechend die Temperaturen weniger tief.
Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 250
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Motorrad: K1600GT

Re: Tour Norddeutschland nach Mallorca und zurück

Beitragvon ThomasAC » 29.11.2017, 18:22

topolino_rosso hat geschrieben:
Alternativ schlage ich vor, durch die Cevennen (Gorges du Tarn und de l'Ardèche usw.) zu fahren, dann quer übers Rhonetal und durchs Vercors Richtung Grenoble. Dort sind die Berge weniger hoch und entsprechend die Temperaturen weniger tief.


Hierhin plane ich gerade 14 Tage Urlaub Mai/Juni 2018, eine Woche Cevennen / Ardeche, Hotel in Sauve, und die zweite Woche Pyrenäen, Hotel in Prades. Hat da evetuell schn jemand Tourenmaterial ?
Herzliche Grüße aus der Vulkaneifel
Thomas
jetzt mit R1200RT/LC und BMW Navigator V
Benutzeravatar
ThomasAC
 
Beiträge: 41
Registriert: 26.09.2017, 16:08
Motorrad: R1200RT/LC

Re: Tour Norddeutschland nach Mallorca und zurück

Beitragvon topolino_rosso » 01.12.2017, 12:17

ThomasAC hat geschrieben:eine Woche Cevennen / Ardeche, Hotel in Sauve, und die zweite Woche Pyrenäen, Hotel in Prades. Hat da evetuell schn jemand Tourenmaterial ?


Hallo Thomas

Nicht eigentlich. Die paar Routen in jener Gegend, die ich habe, sind keine Eintages-Rundfahrten, sondern gehen von da nach dort und weiter, und sie kommen auch nicht bei Sauve vorbei.

Wenn ich in Frankreich wo hin fahre, stecke ich am PC mal die grobe Tagesetappe ab. In dieser plane ich mit Michelin-Karten 1:200'000 jeweils eine vielversprechend erscheinende Route, die ausschliesslich über gelbe und weisse Strassen führt (vorzugsweise mit grünem Rand als "landschaftlich schön" markierte) und rote Strassen wenn möglich vermeidet. Die Michelin-Karte bezeichnet auch Pässe und Schluchten und die üblichen touristischen Highlights, die ich nach Lust und Laune als Wegpunkte einfüge. Das Resultat lade ich dann ins Navi.

Der Blick in die Karte zeigt: Ab Sauve Richtung West (Cirque de Navacelles, Col de la Sereyrède, Col du Minier und Col de St. Pierre) und Nord (Col de Meyrand, Gorges de l'Ardèche) hast du Pässe und Kurven zum Abwinken. Die Ardèche ist ca. 85 km entfernt und die Gorge du Tarn etwas über 100 km (je nach Route).

Pyrenäen war ich erst 1x und etwas enttäuscht. Die Spanier haben von der EU zuviel Geld für den Strassenbau erhalten und ihre Berge mit grosszügig ausgebauten Schnellstrassen durchzogen. Nur vereinzelt hat mein damaliger Tourguide noch eine alte holprige Zickzackstrasse gefunden. Ich kann dort darum nichts empfehlen. Wenn ich mich nicht sehr täusche, liegt Prades aber ein gutes Stück von den Pyrenäen entfernt?

Grüsse
Hans
Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 250
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Motorrad: K1600GT

Re: Tour Norddeutschland nach Mallorca und zurück

Beitragvon ThomasAC » 01.12.2017, 20:57

Hallo Hans,

danke für Deine Ausführungen. Ich dachte ich könnte faul sein ;-) . Spass beiseite, wäre schön gewesen. Aber so wie Du, so plane ich auch. Neben Basecamp mit City Navigator und OSM Karte Europa verwende ich auch die online Michelinkarte und natürlich Google Earth und Street View. Jetzt in dieser Jahreszeit macht das Planen ja auch Freude.
Herzliche Grüße aus der Vulkaneifel
Thomas
jetzt mit R1200RT/LC und BMW Navigator V
Benutzeravatar
ThomasAC
 
Beiträge: 41
Registriert: 26.09.2017, 16:08
Motorrad: R1200RT/LC


Zurück zu Treffpunkte und Tourentipps

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast