Lenker von der R auf S umbauen

Die Technik im Besonderen.

Lenker von der R auf S umbauen

Beitragvon hbgo » 07.02.2020, 01:16

Hallo.

Wenn mann den Lenker von der K1300R auf die K1300S montieren möchte müssen die Leitungen auch verlängert werden oder passt alles plug and Play?
hbgo
 
Beiträge: 88
Registriert: 29.03.2018, 13:04
Wohnort: Stuttgart
Motorrad: K1300S

Re: Lenker von der R auf S umbauen

Beitragvon BlueMan » 07.02.2020, 06:32

Rein Informativ. scratch
Wo ist denn der Unterschied der Lenker zwischen einer S und einer R? cofus
Benutzeravatar
BlueMan
 
Beiträge: 97
Registriert: 21.01.2015, 11:41
Motorrad: K1300R

Re: Lenker von der R auf S umbauen

Beitragvon ROOS13 » 07.02.2020, 07:54

Gruß aus Oberbayern,
Axel

K 1300 S EZ: 02/09 - silber/schwarz/rot (multicolour) - alle Extras (außer DWA)

########## Hercules M5 / Yamaha DT50 / Honda CB400 Four / Kawasaki Z500 / Honda
DAX ST70 / Husqvarna 125 WRC / Kawasaki ZX10 Tomcat / BMW K 1300 S ##########
Benutzeravatar
ROOS13
 
Beiträge: 93
Registriert: 05.01.2013, 16:56
Wohnort: Brückmühl
Motorrad: K 1300 S 2009

Re: Lenker von der R auf S umbauen

Beitragvon Ralf-OS » 07.02.2020, 08:44

BlueMan hat geschrieben:Rein Informativ. scratch
Wo ist denn der Unterschied der Lenker zwischen einer S und einer R? cofus


Der "R" ist etwas breiter und höher. Du sitzt also auch etwas gerader. Stellt also so etwas wie ein "Mittelding zwischen Original und Superbikelenker dar - bringt aber nach Erfahrungsberichten nicht das "Mehr" an Handlichkeit, wie der SBL (Schnitzer oder LSL).

DLzG, Ralf
Benutzeravatar
Ralf-OS
 
Beiträge: 114
Registriert: 01.01.2020, 16:02
Wohnort: Belm bei Osnabrück
Motorrad: BMW K1300S 2011

Re: Lenker von der R auf S umbauen

Beitragvon Schrecky » 07.02.2020, 09:49

Moin Moin, Leitungen und Züge passen, müsen nur umgelegt werden. :D :D :D
Ist die preiswerte Lösung für eine entspannte Sitzeposition.
Gruß
Frank
Schrecky
 
Beiträge: 27
Registriert: 12.05.2013, 05:31
Motorrad: K1300 S von 2010

Re: Lenker von der R auf S umbauen

Beitragvon hbgo » 08.02.2020, 17:26

OK danke für die Informationen. Wenn der Superbikelenker nicht so besch... ausschauen würde hätte ich sowas schon montiert
hbgo
 
Beiträge: 88
Registriert: 29.03.2018, 13:04
Wohnort: Stuttgart
Motorrad: K1300S

Re: Lenker von der R auf S umbauen

Beitragvon Drehzahl » 08.02.2020, 23:40

hbgo hat geschrieben:OK danke für die Informationen. Wenn der Superbikelenker nicht so besch... ausschauen würde hätte ich sowas schon montiert



Zum Glück sind die Geschmäcker unterschiedlich....
Benutzeravatar
Drehzahl
 
Beiträge: 114
Registriert: 09.11.2016, 12:34
Motorrad: K1300R

Re: Lenker von der R auf S umbauen

Beitragvon Ralf-OS » 09.02.2020, 01:47

Drehzahl hat geschrieben:
hbgo hat geschrieben:OK danke für die Informationen. Wenn der Superbikelenker nicht so besch... ausschauen würde hätte ich sowas schon montiert



Zum Glück sind die Geschmäcker unterschiedlich....


Kann ich mich nur anschließen ;-)

Habe selber den SBL von LSL drauf (ok - den Schnitzler finde ich persönlich noch besser...) - bin aber vom Handling her damit best zufrieden ThumbUP

Und was interessiert mich da die Optik? Wichtig ist das (persönliche) Wohlbefinden....

Und da geht mir Funktionalität vor Optik. Aber - wieso sieht ein SBL schlecht aus?????

Fahr erst einmal so etwas - und dann fäll ein (persönliches) Urteil.

Ich hatte das auch schon auf dem Vorgänger (CBF1000) - und kann nur sagen: "immer wieder" ;-)

DLzG, Ralf
Benutzeravatar
Ralf-OS
 
Beiträge: 114
Registriert: 01.01.2020, 16:02
Wohnort: Belm bei Osnabrück
Motorrad: BMW K1300S 2011

Re: Lenker von der R auf S umbauen

Beitragvon Janeko » 09.02.2020, 11:17

Hallo,
ich habe bei mir den AC-Schnitzer drauf und bin damit seeehr zufrieden.
Lockere entspannte Sitzposition, und um Welten besseres Handling.
Optik ist Geschmackssache, aber mir gefällts. Ein weitere Vorteil ist, du kannst an der Lenkerklemmung original BMW Schrauben einbringen und darauf die selbstgebaute Navihalterung anbringen. Stört nicht und ist optimal im Blickfeld.
Dateianhänge
20180526_160214.jpg
Gruß aus der Salzstadt
Jörg


Im Alter möchte ich nicht jung aussehen, sondern glücklich.
Benutzeravatar
Janeko
 
Beiträge: 58
Registriert: 05.12.2018, 00:45
Wohnort: Bad Friedrichshall
Motorrad: BMW K1300S

Re: Lenker von der R auf S umbauen

Beitragvon BMW Berti » 09.02.2020, 12:55

ich habe bei mir den AC-Schnitzer drauf und bin damit seeehr zufrieden


Meine K12S habe ich damit ausgerüstet so übernommen. Entspanntes und zügiges Fahren ist damit angesagt.
Nur ausgefahren habe ich sie noch nie. Der Kopf steht dann so im Wind, dass er nur noch hin und her wackelt, trotzt MRA-Scheibe.

Gruß

Berti
Benutzeravatar
BMW Berti
 
Beiträge: 183
Registriert: 07.01.2019, 22:35
Wohnort: Münsterland
Motorrad: K1200S CB750K6 400F

Re: Lenker von der R auf S umbauen

Beitragvon hbgo » 09.02.2020, 13:33

und wie sind diese Lenkerstummelerhöhungen von MV auf einer K1300S?
Hatte ich mal auf meiner ex. Hayabusa und waren nicht schlecht(7cm höher).
hbgo
 
Beiträge: 88
Registriert: 29.03.2018, 13:04
Wohnort: Stuttgart
Motorrad: K1300S

Re: Lenker von der R auf S umbauen

Beitragvon BieneMajaTreiber » 16.02.2020, 15:29

Janeko hat geschrieben:Hallo,
ich habe bei mir den AC-Schnitzer drauf und bin damit seeehr zufrieden.
Lockere entspannte Sitzposition, und um Welten besseres Handling.
Optik ist Geschmackssache, aber mir gefällts. Ein weitere Vorteil ist, du kannst an der Lenkerklemmung original BMW Schrauben einbringen und darauf die selbstgebaute Navihalterung anbringen. Stört nicht und ist optimal im Blickfeld.


Kann all dem nur positiv zustimmen. Um nichts will ich mehr meinen SBL Umbau missen.
Ich hatte mit diesem ABM SBL (gleich mit AC Schnitzer) Umbau ein deutlich bessseres leichteres Fahrverhalten welches mit dem Originalen Stummeln nichts mehr gemeinsam haben.
Die Optik ist sicher Geschmacksache, ich finde sie sieht einfach Hammer aus.

Gruß Ralf
BieneMajaTreiber
 
Beiträge: 31
Registriert: 09.06.2018, 20:35
Wohnort: 37181 Hardegsen
Motorrad: BMW K1200S, Typ K12

Re: Lenker von der R auf S umbauen

Beitragvon hbgo » 22.02.2020, 11:51

Job done, Viel aufrechter wie mit dem original Lenker sitzt man auch bei dieser Variante nicht. Naja besser wie nix, hat mich 60 Flocken gekostet der Lenker :D
Vielleicht baue ich doch noch auf AC SBL um :shock:
Der rechte Stummel vom originalen war auch leicht verbogen warum auch immer, hat mann nach Ausbau gesehen vorher nicht aufgefallen

Bild
Bild
hbgo
 
Beiträge: 88
Registriert: 29.03.2018, 13:04
Wohnort: Stuttgart
Motorrad: K1300S

Re: Lenker von der R auf S umbauen

Beitragvon baxter01 » 23.02.2020, 20:13

SB -Lenker von AC-Schnitzer hab ich nach 3 Wochen enttäuscht wieder abgebaut.
Ist handlicher, aber bei meiner Größe sitze ich ja auf der hinteren Bank. :D

Autobahn bei 250 wackeln und Winddruck ohne Ende.
Fahre nicht viel Autobahn, aber wenn dann auch schnell.

Zurückgebaut und wieder zufrieden.

Das empfindet jeder verschieden,für mich war es nichts.

lg
Benutzeravatar
baxter01
 
Beiträge: 100
Registriert: 06.09.2013, 00:01
Motorrad: K-1300s

Re: Lenker von der R auf S umbauen

Beitragvon RudiBee » 24.02.2020, 13:06

baxter01 hat geschrieben:SB -Lenker von AC-Schnitzer hab ich nach 3 Wochen enttäuscht wieder abgebaut.
Ist handlicher, aber bei meiner Größe sitze ich ja auf der hinteren Bank. :D

Autobahn bei 250 wackeln und Winddruck ohne Ende.
Fahre nicht viel Autobahn, aber wenn dann auch schnell.

Zurückgebaut und wieder zufrieden.

Das empfindet jeder verschieden,für mich war es nichts.

lg

Hallo zusammen,
bei meiner Größe 165 cm ist der AC-Lenker und das originale Windschild perfekt, da wackelt nichts...

Grüße Rudi
RudiBee
 
Beiträge: 86
Registriert: 26.09.2018, 11:55
Wohnort: Trier
Motorrad: BMW K1200S 2006

Nächste

Zurück zu K 1200 S - K 1300 S - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste