LED-Rücklicht der K1300 an der K1200

Die Technik im Besonderen.

Re: LED-Rücklicht der K1300 an der K1200

Beitragvon mib-2 » 03.04.2013, 15:39

Moin,

Widerstände gibt es auch in der Bucht, funktioniert tadellos und kostet nicht die Welt:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... RP:DE:1120

Man benötigt kein GS-Adapter oder ähnliches, Kabel werden mit den mitgelieferten Klemmen verbunden.

Gruss, Rainer
Willie: "ALF, gibst Du mir bitte die Schachtel mit den Flügelmuttern?"
ALF: "Ich fürchte, die habe ich gegessen."
Willie: "Du hast die Flügelmuttern gegessen?"
ALF: "Ich habe Geflügelbutter gelesen... und suche bitte nicht nach den Zeltpflöcken. Da stand 'Heringe' drauf."
Benutzeravatar
mib-2
 
Beiträge: 15
Registriert: 23.02.2013, 19:22
Motorrad: K1200S

Re: LED-Rücklicht der K1300 an der K1200

Werbung

Werbung
 

Re: LED-Rücklicht der K1300 an der K1200

Beitragvon Kleine » 17.11.2014, 00:34

Hallo,

Hab gerade das led rücklicht von der k13 eingebaut, mit ein widerstand von Kellerman 7,5 Ohm (bei D. Louis ) auf das bremslichtkalbel angeschlossen. Bei mir sind die can bus " störungen weg.
Vorteil diesen widerstand ist das die kühlkörper doppelt so gross ist wie von die üblichen widerständen, so das der nicht so heiss wird.
Das spart das batteriefach :lol: :lol:

Mit freundlichen Gruss aus Belgiën.
Respect, Honor, Responsability.
Never Surrender.
Ich liebe beschleunigung.
Benutzeravatar
Kleine
 
Beiträge: 7
Registriert: 01.08.2014, 20:49
Wohnort: 3650 Dilsen-Stokkem Belgiën
Motorrad: K1200R in AppleGreen

Re: LED-Rücklicht der K1300 an der K1200

Beitragvon td k13r » 28.01.2015, 20:23

Hallo,
ich greife den Fred hier nochmal auf, da ich ein ähnlich gelagertes Problem habe. Ich habe letzte Woche meine gebrauchte K13R übernommen, der Vorbesitzer hatte wohl große Lust auf wenig Licht hinten und hat ein Triton-Rücklicht angebaut (Wer's haben möchte: Ich verschicke es gegen Erstattung der Portokosten!).
Ich mag's nicht, habe mir deswegen ein Original-LED-Licht zugelegt.
Heute wollte ich es montieren, aber leider hat mein Vorgänger für sein Triton den Stecker entfernt, und ich habe nur Kabel im Heck liegen.
Hat irgendwer Infos, wie das ganze anzuschließen ist?
Ich suche weiter im Fred, falls aber jemand spontan die Antwort weiß und auch postet, würde ich mich sehr freuen. Danke im voraus!
Grüße,
Tim


EDIT: selber suchen hilft:
"Den Stecker mit den 3 Kabeln für das LED-Rücklicht der K1300 gibts bei
CARTOOL unter dieser Nummer : CARTOOL 611 657 - 833 004 135 86."
td k13r
 
Beiträge: 83
Registriert: 14.01.2015, 22:09
Motorrad: Monster 1100

Re: AW: LED-Rücklicht der K1300 an der K1200

Beitragvon ivmitis » 28.01.2015, 21:08

td k13r hat geschrieben:Hallo,
ich greife den Fred hier nochmal auf, da ich ein ähnlich gelagertes Problem habe. Ich habe letzte Woche meine gebrauchte K13R übernommen, der Vorbesitzer hatte wohl große Lust auf wenig Licht hinten und hat ein Triton-Rücklicht angebaut (Wer's haben möchte: Ich verschicke es gegen Erstattung der Portokosten!).
...


Hallo Tim. Hast ne PN.

Senf mit tapataptapp
Die Linke zum Gruß
Micha


Abrakadabra: ... in meinen Rückspiegeln verschwinden ständig Fahrzeuge ...
Benutzeravatar
ivmitis
 
Beiträge: 502
Registriert: 07.03.2010, 00:22

Re: LED-Rücklicht der K1300 an der K1200

Beitragvon tem » 12.03.2015, 20:38

Habe auch das Triton montiert.
Suche ABE für die Leuchte.

Gruß tem
Benutzeravatar
tem
 
Beiträge: 40
Registriert: 19.05.2013, 17:01
Wohnort: Veitshöchheim
Motorrad: K1200 R

Re: LED-Rücklicht der K1300 an der K1200

Beitragvon Jan.aus.L.an.der.E » 13.03.2015, 05:34

Da musst du keine abe habe. Es muss eine E.Nr. haben .Die steht irgendwo auf dem Glas von den Rücklichter .
Und weiß ja nicht was wenig Licht heißt meins macht ganz schön viel Licht .
Benutzeravatar
Jan.aus.L.an.der.E
 
Beiträge: 137
Registriert: 03.02.2015, 21:03
Wohnort: Lingen
Motorrad: K 1200 r

Re: LED-Rücklicht der K1300 an der K1200

Werbung


Re: LED-Rücklicht der K1300 an der K1200

Beitragvon Dörloug » 23.09.2018, 23:37

Da es CARTOOL nicht mehr gibt, muss man wohl auf das originale Adapterkabel von BMW zurück greifen. Siehe hier. ;)
Benutzeravatar
Dörloug
 
Beiträge: 10
Registriert: 24.10.2017, 04:22
Motorrad: K1200S 2007

Re: LED-Rücklicht der K1300 an der K1200

Beitragvon DerTom68 » 02.05.2019, 12:51

Moinsen zusammen,
habe gerade die möglichkeit günstig ein k 13 rücklicht zu bekommen. Orginal Anschlussstecker ist dabei. Brauche also nur anlöten. Nun habe ich schon vieles darüber gelesen und deshalb erstmal mit fliegenden Leitungen ausprobiert ob ich auch diese Fehlermeldung hab. Das ist natürlich der Fall. Und zwar dauerhaft.
Frage: Benötige ich jetz auch zwangläufig dieses BMW Adapterkabel oder reicht es wenn ich Widerstände mit einbaue? Wenn Widerstände reichen wieviel Ohm benötigt man?

Danke schonmal für eure Antworten
Gruß Tom
DerTom68
 
Beiträge: 42
Registriert: 14.07.2016, 10:00
Motorrad: K 1200 r Sport

Re: LED-Rücklicht der K1300 an der K1200

Beitragvon Morpheuss » 02.05.2019, 13:03

Kannst es auch codieren lassen. Ist das keine Option?
Benutzeravatar
Morpheuss
 
Beiträge: 111
Registriert: 10.01.2013, 23:26
Motorrad: K1200R

Re: LED-Rücklicht der K1300 an der K1200

Beitragvon Bugi » 02.05.2019, 13:14

Hallo,

natürlich ist codieren eine (die) Option.

Da nicht jeder die Möglichkeit hat, legen die Hersteller der LED Leuchten meist ein Widerstand dazu.

Aber sauberer ist codieren, diese Möglichkeit gab es allerdings früher bei den 12er Modellen noch nicht.
Bild
Benutzeravatar
Bugi
 
Beiträge: 3617
Registriert: 17.10.2005, 01:26
Wohnort: Berlin
Motorrad: ... ja! Diverse...

Re: LED-Rücklicht der K1300 an der K1200

Beitragvon DerTom68 » 02.05.2019, 13:29

Moinsen nochmal,
Codierung? Ich habe das motoscan, allerdings noch nicht viel damit beschäftigt! Geht das damit? Da muss ich doch bestimmt auf das Steuergerät Kombi Instrument zugreifen, oder? Scrolle ich da nach unten steht da kodieren. Was muss ich den da aktifieren/deaktivieren? Für einen Tipp wäre ich dankbar!!
Meine ist die k12 r Sport von 2007. Mit led Blinker ab Werk
Gruß Tom
DerTom68
 
Beiträge: 42
Registriert: 14.07.2016, 10:00
Motorrad: K 1200 r Sport

Re: LED-Rücklicht der K1300 an der K1200

Beitragvon Morpheuss » 02.05.2019, 14:57

Meine BJ2006 lies sich codieren.
Benutzeravatar
Morpheuss
 
Beiträge: 111
Registriert: 10.01.2013, 23:26
Motorrad: K1200R

Re: LED-Rücklicht der K1300 an der K1200

Beitragvon Chucky1978 » 02.05.2019, 16:19

DerTom68 hat geschrieben:Frage: Benötige ich jetz auch zwangläufig dieses BMW Adapterkabel oder reicht es wenn ich Widerstände mit einbaue? Wenn Widerstände reichen wieviel Ohm benötigt man?


Ein Adapterkabel ist nicht anderes als ein Widerstand im speziell diesem Fall.

Welcher Widerstand benötigt wird lässt sich recht einfach errechnen sofern man die Daten der jeweiligen Lampen besitzt. Z.B.
Alte Lampe Bremslicht 21 Watt, Rücklicht 10 Watt
Neue Lampe Bremslicht x Watt, Rücklicht x Watt.
Ausgangsspannung 12Volt

Man muss also nur durch den Widerstand die zu wenig verbrauchten Watt/Ampere verbraten.

ABER

Das ist keineswegs Ausfallsicher. So ein Widestand in diesem speziellen Fall, gerade Rücklicht wird gerade durch den Dauerbetrieb recht heiß, da er ja einiges an Energie in Wärme umwandeln soll, und die fehlende Kühlung macht es nicht besser. Bei Bremslicht, Blinker ist das alles noch hinnehmbar, aber gerade Standlicht/Rücklicht wird Problematisch. Daher den langfristig besseren Weg gehen wie gesagt wurde, und den geringeren Verbrauch einfach codieren lassen...

Da es sich auch um originalteile bzw originalzubehör handelt, wird das auch jede übliche BMW-Vertragswerkstatt ohne murren erledigen. Kostenpunkt : Kaffekasse bzw vielleicht 20 oder 25€. Das rechnet sich bereits nach dem ersten Ausfall eines zu heiß gewordenen Widerstands.

Also einfach BMW anrufen. Termin vereinbaren, und am Tag des Termins die Rückleuchte selbst einbauen, hinfahren und codieren lassen, Fehlerspeicher löschen lassen..glücklich sein.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1552
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: LED-Rücklicht der K1300 an der K1200

Beitragvon DerTom68 » 02.05.2019, 17:20

Hab es geschaft! Codierung ging doch! War im falschen Steuergerät!

Gruß Tom
DerTom68
 
Beiträge: 42
Registriert: 14.07.2016, 10:00
Motorrad: K 1200 r Sport

Re: LED-Rücklicht der K1300 an der K1200

Beitragvon Oswald Kolle » 02.05.2019, 18:28

Es betrifft mich zwar nicht wirklich, aber du kannst dein neu erlangtes Wissen gerne mit uns teilen ;-)
Benutzeravatar
Oswald Kolle
 
Beiträge: 107
Registriert: 29.12.2013, 13:09
Motorrad: K 1300 S + R 1200 S

VorherigeNächste

Zurück zu K 1200 S - K 1300 S - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste