Gangspringer 3.Gang Volllast

Die Technik im Besonderen.

Gangspringer 3.Gang Volllast

Beitragvon JensKamp » 12.05.2015, 10:49

Moin,

ich habe gestern beim Überholen im 3. Gang bei ca. 6000 RPM und 9000 RPM je einen Lastabfall von ner halben Sekunde gehabt.
Hat sich angefühlt als wenn der Gang kurz raus springt.

Nachdem ich gelesen hatte das es sowas mal gab habe ich mich nochmal auf den Bock gesetzt um zu testen.
Es ließ sich nur im 3. Gang beliebig replizieren.

Ist das Getriebe hin? ahh
Gruß JensKamp

- KTM 690 SMC (BJ 2008) --> Verkauft
- BMW K1200S (BJ 2009)
Bild

~ Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. ~ [Tucholsky]
Benutzeravatar
JensKamp
 
Beiträge: 33
Registriert: 09.04.2015, 08:42
Wohnort: Bad Arolsen
Motorrad: K1200S (2009)

Gangspringer 3.Gang Volllast

Werbung

Werbung
 

Re: Gangspringer 3.Gang Volllast

Beitragvon Peter aus Bremen » 12.05.2015, 15:17

Wenn der Gag raus springt, merkt man das ja.
Zumal der auch nicht von alleine wieder rein gehen würde. Das kracht dann ja richtig.

Klingt eher, als ob die Kupplung rutschen würde.
Bild
Grüße aus Bremen, Peter

ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
Benutzeravatar
Peter aus Bremen
 
Beiträge: 3872
Registriert: 10.11.2010, 10:27
Wohnort: Bremen
Motorrad: S1000R 2014

Re: Gangspringer 3.Gang Volllast

Beitragvon Andrew6466 » 12.05.2015, 18:15

Ich hatte den gleichen "Effekt" mal im 2ten Gang, Diagnose vom :D : Getriebe muss neu.

Andrew ;-)
Benutzeravatar
Andrew6466
 
Beiträge: 3738
Registriert: 04.07.2009, 16:48
Wohnort: Berlin
Motorrad: K 1200 R

Re: Gangspringer 3.Gang Volllast

Beitragvon JensKamp » 12.05.2015, 20:47

Und was hast du bezahlt?
Gruß JensKamp

- KTM 690 SMC (BJ 2008) --> Verkauft
- BMW K1200S (BJ 2009)
Bild

~ Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. ~ [Tucholsky]
Benutzeravatar
JensKamp
 
Beiträge: 33
Registriert: 09.04.2015, 08:42
Wohnort: Bad Arolsen
Motorrad: K1200S (2009)

Re: Gangspringer 3.Gang Volllast

Beitragvon Andrew6466 » 13.05.2015, 07:38

JensKamp hat geschrieben:Und was hast du bezahlt?


Nichts, wurde seitens BMW Motorrad auf Kulanz getauscht. Das 12er Getriebe war von vorneherein nicht optimal, deshalb wurde dann bei meiner K das 13er Paket incl. 13er Kupplung verbaut. Falls Du selber zahlen mußt, bitte die Kosten dafür direkt bei Deinem :D erfragen.

Andrew ;-)
Benutzeravatar
Andrew6466
 
Beiträge: 3738
Registriert: 04.07.2009, 16:48
Wohnort: Berlin
Motorrad: K 1200 R

Re: Gangspringer 3.Gang Volllast

Beitragvon JensKamp » 13.05.2015, 11:39

Zur Info:

Mein :) will nach erster Schätzung ca. 3.000 € für den Tausch auf K1300S Getriebe inkl Kupplung haben....den Betrag habe ich auch schon in Forum gelesen
und ist meiner Meinung nach völlig Überzogen. finger

Gerade hatte ich Kontakt zu Patrick Kraus von "DIE WERKSTATT" aus Köln, welche lt. Selbstaussage Getriebespezialisten auf BMW sind.
Dieser ist der Meinung das die Schaltgabeln verschlissen oder krumm sind un beziffert eine Gertrieberevision/Überholung
auf ca. 150 € für die Schaltgabel + 170 € Aus-und Einbau...macht Summa Sumarum falls 2 Gabel Defekt sind 470 € ThumbUP

Das hört sich schon wesentlich besser an :) Hat jemand Erfahrung mit "DIE WERKSTATT" ?? scratch
Gruß JensKamp

- KTM 690 SMC (BJ 2008) --> Verkauft
- BMW K1200S (BJ 2009)
Bild

~ Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. ~ [Tucholsky]
Benutzeravatar
JensKamp
 
Beiträge: 33
Registriert: 09.04.2015, 08:42
Wohnort: Bad Arolsen
Motorrad: K1200S (2009)

Re: Gangspringer 3.Gang Volllast

Werbung


Re: Gangspringer 3.Gang Volllast

Beitragvon Peter aus Bremen » 13.05.2015, 14:52

Kann man aber nicht ganz vergleichen, oder?
Das Eine ist eine Reparatur, das Andere ein Austausch incl. ALLER Gangräder, Schaltgabeln usw...
Zuletzt geändert von Peter aus Bremen am 13.05.2015, 15:33, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Grüße aus Bremen, Peter

ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
Benutzeravatar
Peter aus Bremen
 
Beiträge: 3872
Registriert: 10.11.2010, 10:27
Wohnort: Bremen
Motorrad: S1000R 2014

Re: Gangspringer 3.Gang Volllast

Beitragvon JensKamp » 13.05.2015, 15:12

Gebe ich dir recht....ist Äpfel mit Birnen...
da ich hier aber gelesen habe das das K1300 Getriebe keine wesentliche Besserung bringen soll nogo
kann ich mich mit einer Revision des alten K1200 Getriebes sehr gut anfreunden, insbesonderen wenn das neue Getriebe ca. 500% teurer ist als die Revision.

Dann hätte ich mir ja gleich ne K1300s kaufen können.....
Ich hatte hier vor dem Kauf meiner K12s entnommen das es bei BJ2008 keinerlei Getriebeprobleme gäbe und diese nur bis BJ 07 auftauchen.....tja dann hätte ich wirklich ne K13S genommen. winkG
Gruß JensKamp

- KTM 690 SMC (BJ 2008) --> Verkauft
- BMW K1200S (BJ 2009)
Bild

~ Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. ~ [Tucholsky]
Benutzeravatar
JensKamp
 
Beiträge: 33
Registriert: 09.04.2015, 08:42
Wohnort: Bad Arolsen
Motorrad: K1200S (2009)

Re: Gangspringer 3.Gang Volllast

Beitragvon Vessi » 13.05.2015, 15:20

bei den 2008'er gibt es auch keine getriebeprobleme...
auch wenn es bei deinem getriebe anders ist...

...kann übrigens auch der benutzer dran schuld sein...
man kann so der so schalten...

btw...bin mal gespannt, ob der schaltautomat....auch bei der gs....die getriebeprobleme wieder anheizt... scratch
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 13815
Registriert: 05.03.2005, 23:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Gangspringer 3.Gang Volllast

Beitragvon Chucky1978 » 13.05.2015, 16:57

@Jens Kamp

Das muss so nicht stimmen. Ich habe 2 Getriebe (alte von der K12S) über den Jordan gebracht.. beide mit ~ 30.000 KM bei beiden habe ich die verbogenen/verschlissene Schaltgabel bestimmt 3 mal insgesamt erneuert, ebenfalls Lager.. Ergebniss lediglich
ein paar KM Ruhe (keine 100KM).. und dann das selbe Problem wieder... Und mit jedem mal erneuern wurde es immer schlimmer, bis am ende die Zahnräder hinüber wahren, da man aus Frust nach dem 2. mal, es richtig krachen lässt, jeder Meter der die Kiste fährt ist dann schließlich ein Meter weniger auf dem Tacho des Abschleppunternehmens. Jetzt im nach hinein weiß ich, das sobald die Flanken ein wenig silber schimmern, und nicht mehr tiefgrau sind an den Flanken, ist das Zahnrad komplett defekt.

Ich habe jetzt seid nem halben Jahr ~10.000 Km ein K1300S Getriebe drin.. Bis heute zu 99% nur noch (aus Angst) in den ersten 3 Gängen gefahren. (Ganz am ANfang nur 4,5 und 6 zum testen obs geht) Heute an der Mosel in regulären Klamotten dann ruhig angehen lassen wollen, weil keine Schutzkleidung und zum ersten mal wieder 4,5 und 6 Gang beim cruisen benutzt.. resultat.. mir ist einmal der 4. Gang beim beschleunigen raus gesprungen, und direkt wieder reingesprungen (neues K1300 Getriebe) Ich bin froh Garantie drauf zu haben..mal sehen wie lange es hält.. sobald dieses wenn dann hoffentlich in der Garantiezeit erneuert werden muss, ist es meine erste und letzte BMW gewesen.
Allerdings Vorteil von den neuen Getrieben. Der Winkel der Zanräder in dem neuen Kaiser-Getriebe wurde (so wurde es mir in der Werkstatt erzählt) nun so gewählt, das die Gangrausspringerei nicht mehr passieren kann, also das sich die Zahnräder automatisch in dem Fall wieder ineinander verkeilen. Ich hab das "neue" Grtriebe jedoch nie wirklich im inneren gesehen.. muss also das dem Werkstattmann mal so glauben, auf den Handy-Fotos die er machte habe ich leider das nicht so genau sehen können, wie genau die Zahnräder nun in den neuen Getrieben verändert wurden...
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1450
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Gangspringer 3.Gang Volllast

Beitragvon larssen » 27.06.2015, 10:13

Hi Jungs,

bei mir springt der 2. und der 5. unter Vollast.
Instandsetzung scheint ja nix zu bringen und es gibt wohl auch keine Teile außer halt gebraucht.
Meint ihr es gibt eine Chance auf Kulanz beim :D Baujahr 2006 aber nur 34000km auf der Uhr alle Inspektionen bei BMW gemacht?
@Andrew6466
Wie war das bei deiner Kulanz ich bräucht evtl. ein Beispiel für das Gespräch mit BMW.
Benutzeravatar
larssen
 
Beiträge: 7
Registriert: 15.08.2012, 07:31
Motorrad: K1300GT 2009


Zurück zu K 1200 S - K 1300 S - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste