Zündspule von OEM Erfahrungen

Die Technik im Besonderen.

Zündspule von OEM Erfahrungen

Beitragvon Stevi84 » 20.05.2015, 22:00

Hallo Zusammen, gibt es schon Erfahrungen mit Zündspulen von dieser Webseite?
http://www.kfzteile-profis.de/page_1_3.php#oeformo

bei eingabe der OE Nummer: 12138523968 , springt eine für 63€ raus und

da steht, das diese für die K 1200 R Sport benutzt werden kann, ob man diese auch für ne K1200S verwenden kann?

Der Thread dazu ist dieser hier:

viewtopic.php?f=16&t=6602468&hilit=z%C3%BCndaussetzer&start=15


VG

Steven Z.
07.02.2015 mit 22500Km vom Erstbesitzer übernommen
29.04.2015 Defektes ABS/BKV bei rund 26500Km=> Kondenswasser in der Elektronik.
19.05.2015 keine defekte Zündspule sondern ein defekter Kraftstoffdrucksensor. Kosten 429,xx€ bei 27,5Tkm
Ölwechsel bei 28TKM viele Späne an der Ablasschraube
Ölwechsel bei 32TKM nur noch 1 Span an der Ablasschraube (Hoffnung das das nur noch der Rest war)
12.08.2016 Ölwechsel bei 40TKM wieder viele Späne an der Ablasschraube, Öl Gold schimmernd
=> Kapitaler Motorschaden, Späne Wahrscheinlich vom Getriebe, und Golschimmerndes Öl kommt mit großer wahrscheinlichkeit von den Laufbuchsen des Pleulagers, da diese aus Kupfer sind.
-> Machine wird als Ersatzteillager verkauft.
Die Hoffnung stirbt zuletzt....=> sie ist gestorben... :'(
Freude am fahren... wird jetzt zu Trauern am fahren.....
Benutzeravatar
Stevi84
 
Beiträge: 12
Registriert: 03.06.2014, 20:56
Wohnort: DD
Motorrad: K1200S

Zündspule von OEM Erfahrungen

Werbung

Werbung
 

Re: Zündspule von OEM Erfahrungen

Beitragvon MacGyver » 08.10.2017, 22:18

Da ich wohl auch neue Zündspulen benötige erlaube ich mir den Fred wieder aufzuwärmen - gibt es hier inzwischen Erfahrungen mit diesen deutlich günstigeren Nachbau-Zündspulen!? scratch

Hintergrund: An meiner K1200S Bj05 ist bei knapp 30.000km ein Zylinder ausgefallen (unrunder Lauf, Endtopf-Zündungen, Krümmer Nr. 2 von links in Fahrtrichtung kommt nach zwei Min Leerlauf nur auf 100 Grad - die drei anderen auf über 160Grad).

Hoffe eben entweder auf Zündkerze oder -Spule und überlege ev. auch gleich alle Spulen zu tauschen, wenn der Kühler schonmal herunten ist.

Danke und schönen Abend ThumbUP
Benutzeravatar
MacGyver
 
Beiträge: 14
Registriert: 22.07.2016, 11:41
Motorrad: K1200S

Re: Zündspule von OEM Erfahrungen

Beitragvon Duese » 09.10.2017, 09:55

https://www.autoteile-teufel.de/Zuendsp ... W+Motorrad
Preise sind günstig und es ist Originalware.
Ich habe meine bei ridewill.it gekauft, auch Originalware und innerhalb 3 Tagen da gewesen.
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1532
Registriert: 16.10.2004, 20:09
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1200GT

Re: Zündspule von OEM Erfahrungen

Beitragvon Chucky1978 » 09.10.2017, 13:42

MacGyver hat geschrieben:Da ich wohl auch neue Zündspulen benötige erlaube ich mir den Fred wieder aufzuwärmen - gibt es hier inzwischen Erfahrungen mit diesen deutlich günstigeren Nachbau-Zündspulen!? scratch

Hintergrund: An meiner K1200S Bj05 ist bei knapp 30.000km ein Zylinder ausgefallen (unrunder Lauf, Endtopf-Zündungen, Krümmer Nr. 2 von links in Fahrtrichtung kommt nach zwei Min Leerlauf nur auf 100 Grad - die drei anderen auf über 160Grad).

Hoffe eben entweder auf Zündkerze oder -Spule und überlege ev. auch gleich alle Spulen zu tauschen, wenn der Kühler schonmal herunten ist.

Danke und schönen Abend ThumbUP


Bei 30.000 Km ist es im Grunde verschwendetes Geld, wenn man mehr als die defekte Zündspule austauscht. Es kann natürlich passieren das nun nach und nach die anderen auch kaputt gehen. Da steckt man halt nicht drin.
Hersteller geben aber von sich aus round abound 80.000 Km auf die Spulen.

Ich selbst würde die EINE defekte Spule lediglich gegen eine originale austauschen bei diesem "geringem" Km-Stand. Wäre der Schaden bei wesentlich mehr KM, also so um die 100.000 würde ich ebenfalls tatsächlich die Überlegung haben alle 4 auch gegen etwas günstigere Produkte auszutauschen.

Die Zündkerzen für 66€ müssen nichts zwangsläufig schlechter sein, aber schon auf dem Bild sieht man den Unterschied bei der Isolierung. Nicht auszuschließen das die Zündkerzen natürlich auch technisch ein wenig anders sind. Ich würde nur ungern 2 verschiedene Zündspulenarten verwenden.

Zündkerzen gehören eh bei 30.000 ausgetauscht. Hier wäre der Austausch von nur einer Zündkerze nicht optimal.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1462
Registriert: 28.07.2013, 11:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Zündspule von OEM Erfahrungen

Beitragvon MacGyver » 09.10.2017, 15:24

Vielen Dank für die Infos - vermute mal dass sind die gleichen Zündspulen wie hier..
http://www.kfzteile-profis.de/
(suche nach Artikel-Nr: 12138523968)
..nur noch etwas günstiger. clap

Interessant ist nur, dass die K1200S als einziges nicht angeführt ist (nur die K12R, K13S, etc.)

Die Zündkerzen wechsle ich selbstbeständlich alle Vier und prüfe auch das Ventilspiel (vorgezogenes 30.000km Service..). Falls es die Zündspule sein sollte, dann wechsle ich somit mal nur die eine.

Mein Freundlicher hat allerdings gemeint, dass er eher glaubt, dass es ein Einspritzungs-Problem ist, weil sonst der Fehler angezeigt werden würde (rotes Dreieck)!? scratch
Gibt es hierzu Erfahrungen: Merkt es die Elektronik, wenn eine Spule (oder Kerze) defekt ist?
(am Mi kommt sie ans Diagnosegerät)

Da ich eben sehr wohl noch 100°C messe an besagten Krümmer (während die anderen auf über 160°C sind) befürchte ich, dass da schon noch irgendwas zündet, denn sonst wäre die Temp. hier wohl noch niedriger, oder!? cofus
Andererseids war der Defekt ganz plötzlich da - vor Abstellen ok, 2h später unrund - spricht das nicht eher für eine defekte Kerze bzw. Spule?

Danke nochmal und LG
Benutzeravatar
MacGyver
 
Beiträge: 14
Registriert: 22.07.2016, 11:41
Motorrad: K1200S

Re: Zündspule von OEM Erfahrungen

Beitragvon Vessi » 09.10.2017, 15:48

MacGyver hat geschrieben:Gibt es hierzu Erfahrungen: Merkt es die Elektronik, wenn eine Spule (oder Kerze) defekt ist?
(am Mi kommt sie ans Diagnosegerät)



nee...das kann die elektronik nicht feststellen...

ich vermute aber gerade bei dem baujahr auf'ne zündspule...
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 13823
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Zündspule von OEM Erfahrungen

Werbung


Re: Zündspule von OEM Erfahrungen

Beitragvon Chucky1978 » 09.10.2017, 18:53

Mh.. Ferndiagnose wie immer.

160 Grad an einem Krümmerrohr und 100 Grad am anderen kann durchaus durch Wärmeverteilung kommen. Also es heißt nicht, das hier der Zylinder tatsächlich arbeitet, wenn dort schon fast 50% weniger Temperatur anliegt.
Man müsste es aber am Motorlauf erkennen, ob hier ein Zylinder etwas "faul" geworden ist, und ich gehe davon aus, das man es erkennen wird das der Motor ruckelt oder zumindest rauh läuft.
Ob es dann die Einspritzung oder Zündkerze/Spule ist, muss man weiter prüfen. Wenn es die Zündspule/Kerze wäre, müsste man das an der Kerze selbst bereits sehen können z.B. indem sie "nass" ist, oder ein komplett anderes Gesicht hat als die anderen Zylinder.
Aber das muss man im Detail dann näher prüfen.

Wenn man mal von den üblichen Zündkerzenausfällen der K absieht. Und nur den KM-STand und das Alter betrachtet, würde ich aber im Grunde eine verharzte EInspritzdüse schon für wahrscheinlicher halten als eine defekte Spule.. Aber Zündspule ist ja kein selten Diskutiertes Thema bei der K...

Zur Fehlererkennung. Grundsätzlich wäre eine Elektronik dazu in der Lage. Sie könnte jetzt einen Kuzschluss in der Spule feststellen usw. Aber ob jetzt die Zündkerze selbst defekt ist, oder ein Isolationsfehler der Spuele besteht, also auf 100% genaustens eingrenzen kann sie es nicht. Theoretisch könnte die Elektronik dir sogar sagen wie verschlissen dein Anlasser ist und wie lange der vorraussichtlich noch starten wird. Aber ob das am ende auch gemacht wird, steht auf einem anderen Blatt.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1462
Registriert: 28.07.2013, 11:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S


Zurück zu K 1200 S - K 1300 S - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste