Seitenständer gebrochen

Die Technik im Besonderen.

Re: Seitenständer gebrochen

Beitragvon ArD » 09.09.2016, 09:11

Kennst du diesen Thread schon:
http://www.bmw-k-forum.de/viewtopic.php?f=16&t=6604055
Da sagt Meister Lampe er könnte es schweißen.
ArD
 
Beiträge: 35
Registriert: 12.08.2015, 12:26
Motorrad: K1300GT

Re: Seitenständer gebrochen

Werbung

Werbung
 

Re: Seitenständer gebrochen

Beitragvon tt2k » 09.09.2016, 09:25

gsx_martin hat geschrieben:Um das komplette Zerlegen kommst Du wohl nicht herum cofus

Wegen Schweißen des Rahmens: Hast Du mal die Firma Treiber ( http://www.treiber-hamburg.de/ )in Hamburg kontaktiert? Die machen sehr gute Arbeit ThumbUP

Gruß
Martin


Ja, die haben kurz und knapp und wie ich finde recht unfreundlich abgesagt.

Timo


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
tt2k
 
Beiträge: 15
Registriert: 03.07.2016, 23:14
Motorrad: none

Re: Seitenständer gebrochen

Beitragvon OSM62 » 09.09.2016, 11:11

Habe gestern mal meinem Nachbarn (Schweißspeziallist) das Bild gezeigt.
Er sagt auch wäre machbar. Er hat früher auch schon 6 Zylinderköpfe für
4 Zylinder umgeschweißt. Er wunderdert sich nur welches "grobes" Alu da
verwendet wurde.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13461
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: K 1600 GT

Re: Seitenständer gebrochen

Beitragvon Alex12349 » 09.09.2016, 17:04

Ach du Schande... Hoffe das sehen viele und passen beim rangieren jetzt besser auf.
Denke komplett aus schweißen sollte gehen, seitenständer würde ich demontieren nicht das es nochmal bricht.
Die Schweißung sollte den Schalthebel locker tragen können
Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen
Benutzeravatar
Alex12349
 
Beiträge: 658
Registriert: 02.09.2012, 09:38
Wohnort: Bayern
Motorrad: hatte mal BMW K1300S

Re: Seitenständer gebrochen

Beitragvon tt2k » 10.09.2016, 21:35

Hi, immer noch keine Firma gefunden. Wenn es jemand schweißt heißt es auch komplett Rahmen demontieren. Könnt ihr mir sagen was für Schrauben das links sind? Ist das die Ölwanne?

Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
tt2k
 
Beiträge: 15
Registriert: 03.07.2016, 23:14
Motorrad: none

Re: Seitenständer gebrochen

Beitragvon tt2k » 10.09.2016, 21:37

Bild

Was ist denn hier normalerweise montiert? Für einen Motorheber?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
tt2k
 
Beiträge: 15
Registriert: 03.07.2016, 23:14
Motorrad: none

Re: Seitenständer gebrochen

Werbung


Re: Seitenständer gebrochen

Beitragvon Alex12349 » 10.09.2016, 21:42

Den Schalthebel kann man am Rahmen verschrauben, das mit dem seitenständer wird nix mehr werden.
Rahmen demontieren wegen erhitzen?
Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen
Benutzeravatar
Alex12349
 
Beiträge: 658
Registriert: 02.09.2012, 09:38
Wohnort: Bayern
Motorrad: hatte mal BMW K1300S

Re: Seitenständer gebrochen

Beitragvon LuK » 10.09.2016, 21:48

tt2k hat geschrieben:Bild
Was ist denn hier normalerweise montiert? Für einen Motorheber?...

Das wird eine Aufnahme sein, die für die Blockbearbeitung bzw. den innerbetrieblichen Transport im Zuge der Fertigung benötigt wird - meine Vermutung
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*********************************************
Humor ist der Knopf, das uns nicht der Kragen platzt!
*********************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996; Option 719
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

Bild Bild
Benutzeravatar
LuK
 
Beiträge: 385
Registriert: 25.05.2012, 15:34
Motorrad: K1600GT

Re: Seitenständer gebrochen

Beitragvon Meister Lampe » 10.09.2016, 22:02

Irgendwo gab es hier mal ein Bericht von mir und wir haben es schon geschweißt ... winkG

Geklebt wird eine Briefmarke , aber kein Rahmenteil ... winkG

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild Bild

Bestellungen und Anfragen : info@rheinpower-racing.de


News :
Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10382
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

Zentralständer?

Beitragvon Sir Martin » 11.09.2016, 08:47

Nur so eine Idee, ich hab das jetzt nicht überprüft: Kannst du statt des Seitenständers auch einen Zentralständer verwenden, oder ist die Aufnahme dafür auch am abgebrochenen Teil dran?

Beim (Elektro-)Schweissen ist das Problem, dass die Bordelektronik mit Strom geröstet wird, wenn sie nicht vorher abgehängt wird. Das ist Ewan MCGregor und Charlie Boorman passiert auf ihrem Trip auf GS Adventure um die Welt. Der Hilfsheckrahmen war gebrochen, und nach dem Schweissen hat dann die Bremse den Dienst verweigert.

Alu schweissen ist halt anspruchsvoll, weil das Metall beim Erhitzen die Farbe nicht verändert, es bleibt silbergrau und ist fest - immer noch fest - immer noch fest - zu flüssig!Den richtigen Moment zu treffen, das ist eben die Kunst. Ich kenne leider niemanden der das macht. Wünsche dir viel Glück!
Ich lenke, also bin ich. (René D. Kart)
Benutzeravatar
Sir Martin
 
Beiträge: 58
Registriert: 14.06.2014, 18:11
Motorrad: K1200R Sport

Re: Seitenständer gebrochen

Beitragvon LuK » 11.09.2016, 08:58

Wenn´s der Hase schon genau so gemacht hat, dann geh zu ihm! Es kann Dir bei so einem Spezialfall nichts besseres passieren, als daß jemand damit schon Erfahrung hat! Da würde ich nicht noch länger im Dunkeln stochern!
@Sir Martin: Der Hauptständer ist in Funktion - sieht man auf dem 1. Foto...
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*********************************************
Humor ist der Knopf, das uns nicht der Kragen platzt!
*********************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996; Option 719
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

Bild Bild
Benutzeravatar
LuK
 
Beiträge: 385
Registriert: 25.05.2012, 15:34
Motorrad: K1600GT

Re: Seitenständer gebrochen

Beitragvon gsx_martin » 11.09.2016, 18:42

gsx_martin
 
Beiträge: 168
Registriert: 30.06.2015, 07:04
Motorrad: K1200S 2006

Re: Seitenständer gebrochen

Beitragvon stma » 12.09.2016, 09:27

Für mich stellt sich die Frage ob der Seitenständer nicht auch irgendwann wegbricht wenn er ordnungsgemäß benutzt wurde?!
Ich habe die (vielleicht dumme) Angewohnheit die Maschine nach dem Abstellen noch etwa nachzuziehen damit sie auch wirklich sicher steht. Nun muß ich mir wohl Gedanken machen das die sch....Konstruktion vielleicht auch dabei abbrechen könnte?!

Gruß

Stefan
stma
 
Beiträge: 1026
Registriert: 19.04.2010, 12:29
Motorrad: K1300S

Re: Seitenständer gebrochen

Beitragvon LuK » 12.09.2016, 09:54

stma hat geschrieben:Nun muß ich mir wohl Gedanken machen...

Kann kein Fehler sein! Mit der Fragestellung "Was ist, wenn...???" dürfte man mit etwas Vorsicht an der Stelle sicher gut beraten sein! Uneingeschränkt robust ist das Rahmenteil ja offensichtlich nicht!
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*********************************************
Humor ist der Knopf, das uns nicht der Kragen platzt!
*********************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996; Option 719
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

Bild Bild
Benutzeravatar
LuK
 
Beiträge: 385
Registriert: 25.05.2012, 15:34
Motorrad: K1600GT

Re: Seitenständer gebrochen

Beitragvon Meister Lampe » 12.09.2016, 10:40

Ja ... total Unrobost , hält schon 11 Jahre bei mir und immer stand sie auf dem Seitenständer , von 100.000 Maschinen gibt es 4 gebrochene Seitenständer , da sollte man sich den ganzen Tag gedanken drum machen , was für eine labile Konstruktion ... :mrgreen:

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild Bild

Bestellungen und Anfragen : info@rheinpower-racing.de


News :
Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 10382
Registriert: 13.07.2008, 12:48
Wohnort: 46539 Dinslaken

VorherigeNächste

Zurück zu K 1200 S - K 1300 S - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast