Adaption des Tempomats der K1300GT an die K1300S

Die Technik im Besonderen.

Adaption des Tempomats der K1300GT an die K1300S

Beitragvon thstorm » 14.08.2017, 07:31

Moin zusammen,

um die K13S perfekt zu machen fehlt mir immer mehr ein Tempomat, und nein ich meine damit nicht den Gasgriff festzuklemmen :-)
Ich hab mich die letzten tage mal durch Schaltpläne und Teilenummern gewühlt und bin eigentlich der Meinung dass der Tempomat der K13GT auf die K13S adaptiert werden kann.

Hat sich jemand schon damit beschäftigt?


Meinen Recherchen zufolge müssten "nur" folgende Teile in die K13S eingebaut werden

Tempomatschalter:
Entweder man nimmt den linken Kombischalter einer K13GT und lebt mit dem dann nicht benötigten Schalter um die Scheibe zu
verstellen oder man nimmt die Schalter vom Tempomat und baut diese in den Kombischalter der K13S ein. Die "Öffnungen" hierfür sind schon angezeichnet

Steuergerät Tempomat:
Das eigentliche Steuergerät/Motor welches den Bowdenzug zieht. Frage ist hier nur wo das am besten unterkommt, ich hoffe hier hinter der linken Verkleidung Platz zu finden.

Anbauteile an Drosselklappenstutzen:
Hier müsste man die Anbauteile eines Drosslklappenstutzen der K13GT an den einer K13S bauen damnit ein zweiter Bowdenzug aufgenommen werden kann und der Sensor für Gasbetätigung befestigt werden kann. Technisch sind alle Bohrungen vorhanden.

Sensor für Gasbetätigung:
Sitzt an Drosselklappenstutzen

Sensor für Kupplungsbetätigung:
Mikroschalter an der Kupplungsamatur (eventuell schon vorhanden bei der K13S)

Kabelbaum:
Entweder man übernimmt die benötigten Kabel aus einem Kabelbaum einer K13GT oder baut diesen selber. Problem ist nur (wie immer bei BMW) herauszu bekommen welches der Hersteller der Steckverbinder ist und wo man diese herbekommt.


Wenn jemand von euch das ein oder andere Teil davon daheim rumfahren hat und nicht mehr benötigt bitte kurz melden. ;-)
thstorm
 
Beiträge: 79
Registriert: 02.10.2014, 09:21
Postleitzahl: 69
Land: Deutschland
Motorrad: K1300S

Adaption des Tempomats der K1300GT an die K1300S

Werbung

Werbung
 

Re: Adaption des Tempomats der K1300GT an die K1300S

Beitragvon Duese » 14.08.2017, 12:54

Mir stellt sich eher die Frage, ob dein Kombiinstrument den Tempomaten unterstützt......

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1499
Registriert: 16.10.2004, 21:09
Wohnort: Niedersachsen
Postleitzahl: 38114
Land: Deutschland
Motorrad: K1200GT

Re: Adaption des Tempomats der K1300GT an die K1300S

Beitragvon thstorm » 14.08.2017, 12:57

Das einzigste was bei der K13GT im Instrument angezeigt wird ist die soweit ich weiß die rote LED ob der Tempomat aktiv ist oder nicht.

Diese werde ich natürlich nich eingebaut bekommen, eventuell platziere ich eine LED sonstwo im Cokcpit oder lass das mit der Anzeige einfach sein.

Oder meinst du etwas anderes als die Anzeige des Zustandes des Tempomats?
thstorm
 
Beiträge: 79
Registriert: 02.10.2014, 09:21
Postleitzahl: 69
Land: Deutschland
Motorrad: K1300S

Re: Adaption des Tempomats der K1300GT an die K1300S

Beitragvon Duese » 14.08.2017, 14:04

Du musst schlussendlich ein Tachosignal auswerten. Dir fehlt also der Wert und die daraus resultierende Verstellung für den Motor (Tempomat). Hast du im Netz mal nach Nachrüstsätzen gesucht? Ein fertiges Set wäre wahrscheinlich die günstigere Lösung.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1499
Registriert: 16.10.2004, 21:09
Wohnort: Niedersachsen
Postleitzahl: 38114
Land: Deutschland
Motorrad: K1200GT

Re: Adaption des Tempomats der K1300GT an die K1300S

Beitragvon Chucky1978 » 14.08.2017, 14:46

Ich würde solch ein Umbau der am ende erfolgreich umgesetzt ist, natürlich sehr interessant finden.

Zu den Steckern. Die sind relativ teuer, Anhand der Beschreibung und vor allem Abbildung kann man die meisten aber kaufen
https://www.leebmann24.de/bmw-ersatztei ... g=05&hg=61

Ich denke aber mal Plug&Play wird es nicht werden. Ich bin fast schon sicher, das der FGR an die ZFE angelernt werden muss, undich bin mir auch nicht sicher, ob die vorhandene ZFE der K1300S das überhaupt unterstützt.
Und da fallen mir direkt ICOM und Ediabas ein. Das treibt die Kosten direkt stark in die Höhe.

Andere Alternative, aber ich denke die wird nicht günstiger sein wenn man nicht unbedingt auf Neuteile setzt
https://www.mccruise.com/collections/bmw/products/1009
dürften am ende so bei 900€-1000€ liegen (1020 AUD + Zoll + MwSt + Versand)
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1288
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Postleitzahl: 54516
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S

Re: Adaption des Tempomats der K1300GT an die K1300S

Beitragvon thstorm » 14.08.2017, 15:16

Zum Thema ZFE:
laut den gängigen Portal ist die ZFE der K13Gt die selbe wie die der K13S.
Ich gehe also davon aus, dass z.B. das Tachosignal dort auch schon anliegt (Pin ZFE-seitig ist vorhanden) und man nur den Stecker einpinnen muss. Jedefalls ist das bei meinen 5er BMW auch bei fast allen Steuergeräten so.
thstorm
 
Beiträge: 79
Registriert: 02.10.2014, 09:21
Postleitzahl: 69
Land: Deutschland
Motorrad: K1300S

Re: Adaption des Tempomats der K1300GT an die K1300S

Werbung


Re: Adaption des Tempomats der K1300GT an die K1300S

Beitragvon thstorm » 14.08.2017, 15:17

Duese hat geschrieben:Du musst schlussendlich ein Tachosignal auswerten. Dir fehlt also der Wert und die daraus resultierende Verstellung für den Motor (Tempomat). Hast du im Netz mal nach Nachrüstsätzen gesucht? Ein fertiges Set wäre wahrscheinlich die günstigere Lösung.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk


Vom Tacho laufen laut Schaltplan keine Informationen zum Tempomat-Steuergerät
thstorm
 
Beiträge: 79
Registriert: 02.10.2014, 09:21
Postleitzahl: 69
Land: Deutschland
Motorrad: K1300S

Re: Adaption des Tempomats der K1300GT an die K1300S

Beitragvon Chucky1978 » 14.08.2017, 18:02

thstorm hat geschrieben:Vom Tacho laufen laut Schaltplan keine Informationen zum Tempomat-Steuergerät


Dem ist auch so.. alle benötigten Pins wie Tacho,Kupplung und Bremse sind immer am Steuergerät vorhanden. Der Tacho wandelt mehr oder minder lediglich das bestehende Signal in ein für den Benutzer verwertbares Signal um anhand einer Digitalanzeige oder Tachonadel. Lediglich der Bordcomputer im Tacho wäre relevant für so manche Änderungen, aber auch nicht nötig zur Funktion eines Tempomaten. Solche Änderungen wären z.B. RDC/ASR/ESA/KM-Stand/Änderung des Kraftstoffmengensensors usw. und bei manchen dieser Änderungen wäre sogar der komplette Austausch des Tachos evtl. nötig.. aber das alles trifft auf den Tempomaten eher weniger zu.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1288
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Postleitzahl: 54516
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S

Re: Adaption des Tempomats der K1300GT an die K1300S

Beitragvon thstorm » 14.08.2017, 18:12

Hab mich grad nochmal durch den Schaltplan der GT gewühlt.
Der Tacho ist nicht direkt mit dem Tempomat Steuergerät gekoppelt, der bekommt seine Infos rein über den CAN-BUS von der ZFE.
Die ZFE wird zwar dann das Kommando "Tempomat LED an" senden, aber es wird nichts passieren da der Tacho damit nichts anfangen kann.

Noch eine Arbeitshypotese:
Wenn die ZFE (bei gleicher Teilenummer) in der K13S und K13GT eine unterschiedliche Software hat oder etwas (Tempomat) angelernt werden muss, dann müsste dies doch als Arbeitsschritt beim Austausch der ZFE im REPROM vermerkt sein oder ein Anlern-Programm in ISTA vorhanden sein.
Wenn dem nicht so ist, dann wären diese 1zu1 tauschbar und auch alle Infos (Geschwindigkeit) liegen an.
thstorm
 
Beiträge: 79
Registriert: 02.10.2014, 09:21
Postleitzahl: 69
Land: Deutschland
Motorrad: K1300S

Re: Adaption des Tempomats der K1300GT an die K1300S

Beitragvon Chucky1978 » 14.08.2017, 20:38

thstorm hat geschrieben:Noch eine Arbeitshypotese:
Wenn die ZFE (bei gleicher Teilenummer) in der K13S und K13GT eine unterschiedliche Software hat oder etwas (Tempomat) angelernt werden muss, dann müsste dies doch als Arbeitsschritt beim Austausch der ZFE im REPROM vermerkt sein oder ein Anlern-Programm in ISTA vorhanden sein.
Wenn dem nicht so ist, dann wären diese 1zu1 tauschbar und auch alle Infos (Geschwindigkeit) liegen an.


In der RepROM ist dies auch als Arbeitsschritt vermerkt.

Zitat aus der RepROM

"Danach folgen Sie den Anweisungen des BMW Motorrad Diagnosesystems"

Solche Vorgänge laufen also nahezu Automatisch bzw. Halbautomatisch ab und sind vorkonfiguriert.
Mit Edibias oder ISTA musst du diese Schritte halt manuell durchführen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1288
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Postleitzahl: 54516
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S

Re: Adaption des Tempomats der K1300GT an die K1300S

Beitragvon Duese » 15.08.2017, 07:37

Ich schrieb Tachosignal und nicht Tacho. Letztlich wollte ich dem TE nur klarmachen, dass nicht nur die zusätzlichen Teile benötigt werden, sondern eine Regelung (in unserem Fall Tempomat) auch Eingangssignale braucht als Basis für besagte Regelung.
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1499
Registriert: 16.10.2004, 21:09
Wohnort: Niedersachsen
Postleitzahl: 38114
Land: Deutschland
Motorrad: K1200GT

Re: Adaption des Tempomats der K1300GT an die K1300S

Beitragvon thstorm » 27.03.2018, 07:43

So, nachdem ich übern Winter mich nur mit meiner Enduro beschäftigt habe ist jetzt wieder die BMW dran und ich wollte mal das Thema Tempomat wieder angehen.

Als erstes würde ich gerne herausfinde ob an dem in der K1300s verbauten ZFE [genau wie bei der GT] das Singal mit der Geschwindigkeit schon anliegt.

Hat jemand eine Idee wie man so was bewerkstelligt?
thstorm
 
Beiträge: 79
Registriert: 02.10.2014, 09:21
Postleitzahl: 69
Land: Deutschland
Motorrad: K1300S

Re: Adaption des Tempomats der K1300GT an die K1300S

Beitragvon SL_70_AMG » 27.03.2018, 11:43

Leider kann ich hier nichts sinnvolles beitragen, aber ich will sagen, dass ich auch gerne Tempomat hätte.
Also Du bist nicht allein ThumbUP
Christian
SL_70_AMG
 
Beiträge: 53
Registriert: 09.06.2017, 21:38
Wohnort: Mannheim
Postleitzahl: 68309
Land: Deutschland
Motorrad: K1300S

Re: Adaption des Tempomats der K1300GT an die K1300S

Beitragvon thstorm » 28.03.2018, 20:34

Neue Erkenntnis:

Das Geschwindigkeitssignal welches [bei der GT] von der ZFE zum Tempomat-Steuergerät läuft wird auch bei der K1300s genutzt.
Es kommt an dem 3 poligen Stecker (X9348 Steckverbinder Sonderzubehör) in der nähe der Batterie raus an dem die BMW-Navis angeschlossen werden. (Blau-Grünes Kabel).


Falls es jemand interessier, ich hab für mich mal im Schaltplan der K1300GT rumgemalt und alle Bauteile markiert welche ich an der K1300S nachrüsten müsste.

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=88c5b6-1522262941.jpg
thstorm
 
Beiträge: 79
Registriert: 02.10.2014, 09:21
Postleitzahl: 69
Land: Deutschland
Motorrad: K1300S

Re: Adaption des Tempomats der K1300GT an die K1300S

Beitragvon LuK » 28.03.2018, 21:39

Darf ich fragen, wo du den Schaltplan der GT her hast? Bin schon lange auf der Suche danach ...


Gesendet von meiner neumodischen Schiefertafel...
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
*****************************************
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 - ... VIN ZW04883;

Bild Bild
Benutzeravatar
LuK
 
Beiträge: 359
Registriert: 25.05.2012, 15:34
Postleitzahl: 08541
Land: Deutschland
Motorrad: K1300GT

Nächste

Zurück zu K 1200 S - K 1300 S - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste