ESA tot / Stromlaufplan

Die Technik im Besonderen.

Re: ESA tot / Stromlaufplan

Beitragvon Duese » 13.11.2017, 06:32

Merkwürdig, wenn der Motor aus ist, sollte sich an der ESA Verstellung eigentlich nichts bewegen.
Dämpfung kann auch während der Fahrt geändert werden
Federvorspannung nur wenn das Krad bei laufendem Motor steht


Gesendet von meinem SM-T819 mit Tapatalk
Asphalt ist niemals gruen!
K1200GT BJ 09/2006
KAHEDO Sitze, BMC Air Filter, SR-Racing Komplettanlage, PC V mit Auto Tune 200, GS911-Diagnosetool
in einem fröhlichen 'schwarz' - angerichtet auf RS III
Bild
Benutzeravatar
Duese
 
Beiträge: 1483
Registriert: 16.10.2004, 20:09
Wohnort: Niedersachsen
Postleitzahl: 38114
Land: Deutschland
Motorrad: K1200GT

Re: ESA tot / Stromlaufplan

Werbung

Werbung
 

Re: ESA tot / Stromlaufplan

Beitragvon Hobbybiker » 13.11.2017, 08:14

Höchst interessanter Beitrag und Hut ab ThumbUP für den Kollegen aus Kaarst !! der offensichtlich viel mehr Ahnung hat als BMW bzw. der/die Mechaniker. ( nebs Motivation da es sich um sein Bike handelt)

Was mir bitter aufstößt ist, das wenn wer (und das sind viele) die bekannten ESA Probleme hat diese nicht zack-zack und einfach gefunden und gelöst werden können, wenn z.B. nicht einfach ein funktionierendes Teil eingebaut werden kann und gut is scratch
(ZFE Dingens glaube ich wars ) und das doppelt wenn schon ein Fahrer/Kunde da steht und sagen kann "Freunde der Nacht" da is es !

ESA ohne Funktion hatte ich bei der 12er 1x was an einem Stecker lag der sich wohl gelöst hatte. ( Naja bei 28 verbrieften Defekten war das noch nichts wildes )

Nun sehe ich hier Aufbauzeichnungen und frage mich wie immer, wieso mir niemand die für mich zu harte Feder hinten der K 1300
gegen eine weichere der 1200er tauschen konnte+ wollte. Irgendwie müssen die das schließlich auch zusammenbauen bzw. hatte ich immer das Gefühl wie der Kollege das die A) ihren eigenen Kram nicht kennen und B) kein Bock haben solchen Kundenwünschen nach zu kommen. Es hieß immer geht nicht und wenn ( was die aber echt nicht wussten ) nur als komplette Baugruppe. hmmm

Es hat mich Jahrelang in den Fingern gejuckt mal ein gebrauchtes 12er ESA zu kaufen um zu schauen wie das zusammengebaut ist.... aber letztlich hat immer die Vernunft gesiegt scratch

Zusammenfassend kann man sagen ??? das selbst wenn ein so versierter Kaarst Kollege heraus bekommt woran es hängt, er frustriert an Grenzen stößt weil man nicht einfach ein Ersatzdingsda ZFE einbauen kann ? Habe ich das richtig verstanden ?
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 690
Registriert: 04.12.2005, 19:32
Wohnort: Bell
Land: Deutschland

Re: ESA tot / Stromlaufplan

Beitragvon k-helmut » 13.11.2017, 08:29

Duese hat geschrieben:Merkwürdig, wenn der Motor aus ist, sollte sich an der ESA Verstellung eigentlich nichts bewegen.
Dämpfung kann auch während der Fahrt geändert werden
Federvorspannung nur wenn das Krad bei laufendem Motor steht


Gesendet von meinem SM-T819 mit Tapatalk
Wie ich es verstanden habe, kann die Dämpfung auch verstellt werden, wenn der Motor aus ist, hier höre ich auch etwas am hinteren Federbein. Absacken passiert bei laufendem Motor, wenn die Dämpfung auf Comfort gestellt wird. Bei der Fahrt merke ich keinen Unterschied. Bei der Federvorspannung hatte ich erwartet oberhalb der Feder eine Bewegung sehen zu können, hier tut sich nichts.

Gesendet von meinem Xperia Z mit Tapatalk
k-helmut
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.08.2017, 22:48
Postleitzahl: 49681
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S

Re: ESA tot / Stromlaufplan

Beitragvon wokke » 13.11.2017, 08:34

k-helmut hat geschrieben:Hallo zusammen,

bei meiner K1200S merke ich bei Umschalten des ESA keine Änderung, weder bei Umschaltung der Zuladung noch der Stufen zwischen Comfort, Sport,Normal. Da ich die K seit diesem Sommer besitze und vorher K1100RS gefahren bin, kenne ich natürlich kein ESA, aber es fühlt sich hart an und wie gesagt ergibt ein Umschalten keine merkliche Änderung, das kann so nicht richtig sein.
Habe dann in der Werkstatt den Speicher auslesen lassen, keine Fehler, dort meinte man, wenn es nicht funktionieren würde, wäre ein Fehler aufgelaufen.
Dann habe ich mir nach diesem Beitrag die Motoscan App mit Adapter gegönnt, in der Hoffnung die Antriebe des Federbeins ansteuern zu können und eine Rückmeldung der aktuellen Stellung der Motoren auslesen zu können, leider zu viel erwartet. Aber ich erreiche das Steuergerät und es wird der Schalter unter den Echtzeitdaten angezeigt, es ist kein Fehler gespeichert. In den Echtzeitdaten gibt es auch zwei ausgänge für ESA, hier wird nichts angezeigt, leider weiss ich nicht wofür diese sind.
Beim Umschalten ohne laufendne Motor höre ich sehr kurz die Motoren, hin und wieder ist ein plötzliches absacken zu spüren.
Auf Youtube gibt es Videos, welche die Verstellung zeigen und hier ist ein deutlicher Weg oben am Federbein hinten zu erkennen, bei mir bleibt dies aber immer in der unteren Stellung.
Kann mir jemand einen Tipp zur Fehlersuche geben ,damit ich wenigstens eingrenzen kann, ob es das Steuergerät oder die Federbeiene sind. Das kein Fehler aufläuft ist auch seltsam.

Gruß
Helmut



Vermutlich hat deine ZFE nur die Einstellwerte "vergessen". Lass die ZFE einfach mal neu flashen. Allerdings sind nach meiner Erfahrung die Unterschiede in der Dämpfung trotzdem nur marginal - zumindest bei meiner K1200S.
Grüße aus Kaarst
Wolf
Benutzeravatar
wokke
 
Beiträge: 118
Registriert: 25.07.2016, 06:26
Wohnort: 41564 Kaarst
Postleitzahl: 41564
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S, MJ 2005

Re: ESA tot / Stromlaufplan

Beitragvon wokke » 13.11.2017, 08:50

k-helmut hat geschrieben:
Duese hat geschrieben:Merkwürdig, wenn der Motor aus ist, sollte sich an der ESA Verstellung eigentlich nichts bewegen.
Dämpfung kann auch während der Fahrt geändert werden
Federvorspannung nur wenn das Krad bei laufendem Motor steht


Gesendet von meinem SM-T819 mit Tapatalk
Wie ich es verstanden habe, kann die Dämpfung auch verstellt werden, wenn der Motor aus ist, hier höre ich auch etwas am hinteren Federbein. Absacken passiert bei laufendem Motor, wenn die Dämpfung auf Comfort gestellt wird. Bei der Fahrt merke ich keinen Unterschied. Bei der Federvorspannung hatte ich erwartet oberhalb der Feder eine Bewegung sehen zu können, hier tut sich nichts.

Gesendet von meinem Xperia Z mit Tapatalk



Man muss klar unterscheiden zwischen Dämpfung und Vorspannung der Feder. Am Vorderrad lässt sich nur die Dämpfung (und hier wiederum nur die Zugstufe) verstellen. Das sind die Einstellungen Normal/Comfort/Sport. Am hinteren Dämpfer werden Zug- und Druckstufe verstellt. Diese Einstellungen sind jederzeit änderbar, nur die Zündung muss dazu eingeschaltet sein. Wenn man ein Stethoskop bemüht hört man auch die kleinen Steppermotoren arbeiten (so alles funktioniert).
Die Federvorspannung (=Helmsymbole im Cockpit) funktioniert ausschließlich am Hinterrad und dafür muss der Motor laufen. Die Erklärung dafür ist denke ich der hohe Strombedarf des Stellmotors. Man kann dann deutlich sehen, wie der obere Federteller verstellt wird.
Grüße aus Kaarst
Wolf
Benutzeravatar
wokke
 
Beiträge: 118
Registriert: 25.07.2016, 06:26
Wohnort: 41564 Kaarst
Postleitzahl: 41564
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S, MJ 2005

Re: ESA tot / Stromlaufplan

Beitragvon wokke » 13.11.2017, 08:55

Hobbybiker hat geschrieben:Höchst interessanter Beitrag und Hut ab ThumbUP für den Kollegen aus Kaarst !! der offensichtlich viel mehr Ahnung hat als BMW bzw. der/die Mechaniker. ( nebs Motivation da es sich um sein Bike handelt)

Was mir bitter aufstößt ist, das wenn wer (und das sind viele) die bekannten ESA Probleme hat diese nicht zack-zack und einfach gefunden und gelöst werden können, wenn z.B. nicht einfach ein funktionierendes Teil eingebaut werden kann und gut is scratch
(ZFE Dingens glaube ich wars ) und das doppelt wenn schon ein Fahrer/Kunde da steht und sagen kann "Freunde der Nacht" da is es !

ESA ohne Funktion hatte ich bei der 12er 1x was an einem Stecker lag der sich wohl gelöst hatte. ( Naja bei 28 verbrieften Defekten war das noch nichts wildes )

Nun sehe ich hier Aufbauzeichnungen und frage mich wie immer, wieso mir niemand die für mich zu harte Feder hinten der K 1300
gegen eine weichere der 1200er tauschen konnte+ wollte. Irgendwie müssen die das schließlich auch zusammenbauen bzw. hatte ich immer das Gefühl wie der Kollege das die A) ihren eigenen Kram nicht kennen und B) kein Bock haben solchen Kundenwünschen nach zu kommen. Es hieß immer geht nicht und wenn ( was die aber echt nicht wussten ) nur als komplette Baugruppe. hmmm

Es hat mich Jahrelang in den Fingern gejuckt mal ein gebrauchtes 12er ESA zu kaufen um zu schauen wie das zusammengebaut ist.... aber letztlich hat immer die Vernunft gesiegt scratch

Zusammenfassend kann man sagen ??? das selbst wenn ein so versierter Kaarst Kollege heraus bekommt woran es hängt, er frustriert an Grenzen stößt weil man nicht einfach ein Ersatzdingsda ZFE einbauen kann ? Habe ich das richtig verstanden ?



Danke für die Blumen.
Wenn du die Feder einer K1200s besorgen kannst komm doch einfach mal aus der kurvigen Eifel ins platte Kaarst. Reingefummelt bekommen wir die dann schon.
Grüße aus Kaarst
Wolf
Benutzeravatar
wokke
 
Beiträge: 118
Registriert: 25.07.2016, 06:26
Wohnort: 41564 Kaarst
Postleitzahl: 41564
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S, MJ 2005

Re: ESA tot / Stromlaufplan

Werbung


Re: ESA tot / Stromlaufplan

Beitragvon Hobbybiker » 13.11.2017, 20:47

wokke hat geschrieben:
Hobbybiker hat geschrieben:Höchst interessanter Beitrag und Hut ab ThumbUP für den Kollegen aus Kaarst !! der offensichtlich viel mehr Ahnung hat als BMW bzw. der/die Mechaniker. ( nebs Motivation da es sich um sein Bike handelt)

Was mir bitter aufstößt ist, das wenn wer (und das sind viele) die bekannten ESA Probleme hat diese nicht zack-zack und einfach gefunden und gelöst werden können, wenn z.B. nicht einfach ein funktionierendes Teil eingebaut werden kann und gut is scratch
(ZFE Dingens glaube ich wars ) und das doppelt wenn schon ein Fahrer/Kunde da steht und sagen kann "Freunde der Nacht" da is es !

ESA ohne Funktion hatte ich bei der 12er 1x was an einem Stecker lag der sich wohl gelöst hatte. ( Naja bei 28 verbrieften Defekten war das noch nichts wildes )

Nun sehe ich hier Aufbauzeichnungen und frage mich wie immer, wieso mir niemand die für mich zu harte Feder hinten der K 1300
gegen eine weichere der 1200er tauschen konnte+ wollte. Irgendwie müssen die das schließlich auch zusammenbauen bzw. hatte ich immer das Gefühl wie der Kollege das die A) ihren eigenen Kram nicht kennen und B) kein Bock haben solchen Kundenwünschen nach zu kommen. Es hieß immer geht nicht und wenn ( was die aber echt nicht wussten ) nur als komplette Baugruppe. hmmm

Es hat mich Jahrelang in den Fingern gejuckt mal ein gebrauchtes 12er ESA zu kaufen um zu schauen wie das zusammengebaut ist.... aber letztlich hat immer die Vernunft gesiegt scratch

Zusammenfassend kann man sagen ??? das selbst wenn ein so versierter Kaarst Kollege heraus bekommt woran es hängt, er frustriert an Grenzen stößt weil man nicht einfach ein Ersatzdingsda ZFE einbauen kann ? Habe ich das richtig verstanden ?



Danke für die Blumen.
Wenn du die Feder einer K1200s besorgen kannst komm doch einfach mal aus der kurvigen Eifel ins platte Kaarst. Reingefummelt bekommen wir die dann schon.


Das war/ist schon alles sehr beindruckend ThumbUP Lese da heraus das Du durchaus weisst was da so los ist. ( hoffentlich wirst du nicht von den o.g. Besonderheiten ausgebremst. So wie ich das lese wäre nämlich der Hersteller ... naja .... )

+ vielen Dank für das nette Angebot. Wer weis, vielleicht kann ich ja irgendwann die letzte K-Karre aus dem Kopf bekommen
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 690
Registriert: 04.12.2005, 19:32
Wohnort: Bell
Land: Deutschland

Re: ESA tot / Stromlaufplan

Beitragvon k-helmut » 14.11.2017, 13:51

Danke für die Hilfe, habe einen Termin für diese Woche beim Händler zum flashen gemacht. Ich bin gespannt und werde berichten.

Gesendet von meinem Xperia Z mit Tapatalk
k-helmut
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.08.2017, 22:48
Postleitzahl: 49681
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S

Re: ESA tot / Stromlaufplan

Beitragvon Schrauber » 18.11.2017, 16:05

Bei meiner K1300S war die Einstellung der Federvorspannung (Beladung 1 Person / 2 Personen) defekt. Ich berichte mal über die Reparatur, vielleicht nutzt es jemand der das gleiche Problem hat.

Bei meinem Motorrad lief der Motor der Verstellung, aber am Federbein hat sich nichts bewegt. Außerdem lief Öl aus dem Federbein. Es kam definitiv nicht vom Dämpfer sondern aus der Verstellung.

Ich habe mir deshalb in der Bucht ein gebrauchtes Federbein gekauft. Hier muss man aufpassen, K1200S und K1300S haben unterschiedliche Federbeine. Das gebrauchte war aus 2009 und hatte deutlich mehr Kilometer auf dem Buckel als mein defektes. Ich habe mich deshalb entschlossen, die Verstellung der Federvorspannung von diesem alten Federbein in mein defektes einzubauen. Da mir dieser Umbau zu heikel war (habe noch nie ein Federbein zerlegt) habe ich das von Manfred Wild machen lassen. Der Umbau hat ca. 1/2 Stunde gedauert, der Mann kennt sich wirklich aus.

Weil mich interessiert hat, was an meiner Verstellung kaputt ist, und ob ich sie eventuell reparieren kann, habe ich sie zerlegt. Nach Entfernung der Motorabdeckung kommt ein Getriebemotor zum Vorschein. Ich habe gedacht, dass dieser Getriebemotor ein Schneckengetriebe antreibt. Das ist aber nicht so. Die Verstellung erfolgt Hydraulisch! Der Getriebemotor treibt über eine Spindel einen Hydraulikkolben an, der den Druck erzeugt um die Federbasis zu verstellen. Diesen Kolben konnte ich ausbauen. Wie der Nehmerkolben ausgebaut und zerlegt wird konnte ich leider nicht heraufinden. Da ich auch nicht weiß wieviel Öl rein kommt, macht eine Reparatur eh keinen Sinn. Der Aufwand zum Aus- und Einbau des Federbeins ist so groß, dass ich hier keine Experimente machen will.
Gruß Dieter
Benutzeravatar
Schrauber
 
Beiträge: 458
Registriert: 08.08.2010, 08:26
Postleitzahl: 73000
Land: Deutschland
Motorrad: K1300S

Re: ESA tot / Stromlaufplan

Beitragvon k-helmut » 24.11.2017, 23:45

so, nachdem es letzte Woche nicht geklappt hat, war ich diese Woche mit der K beim BMW Händler.
Der Tipp von Wokke war super, vielen Dank noch einmal dafür ! ThumbUP
Der Händler sagte mir, dass beim Starten der Tacho und Drehzahlmesser vertauscht waren, bei Gasgeben im Stand bewegte sich die Tachoanzeige, die Drehzahl blieb stehen. Ich bin vor kurzem noch gefahren und das wäre mir garantiert aufgefallen.
Es werden wohl immer alle Steuergeräte neu beschrieben, aber danach war alles wieder OK. Das ESA ging bei mir noch nie (K in diesem Jahr gekauft), im Urlaub war die Tankanzeige ausgefallen und jetzt die Sache mit dem Tacho, alle Probleme waren nach dem Flashen behoben, ich hatte mir schon einen gebrauchten Foliengeber besorgt, der bleibt jetzt erst einmal im Regal liegen.
Das die ESA Parameter verloren gehen ist sicher nicht schön, aber evt noch vorstellbar, aber das die anderen Funktionen nach und nach ausfallen finde ich schon sehr seltsam. plemplem
Ich hoffe erst einmal das es so bleibt, das ganze gab es inkl. Probefahrt für knapp 40€, die sind gut angelegt.
Bei der Vorspannung kann man den Weg der Verstellung am Federbein deutlich sehen und wenn man auf dem dem Mopped sitzt auch sehr deutlich merken, die Dämpfung muss ich erst beim Fahren testen.

Jetzt kann ich mich wieder mit der Motscan App beschäftigen und auch hier Wokkes Ratschläge befolgen.
Ich hatte mir beim ESA mit der App erhofft die Motoren ansteuern zu können und evt sogar Istwerte angezeigt zu bekommen, das war leider zu viel erwartet. In den Echtzeitdaten sehe ich den Taster, aber bei den Ausgängen passiert nichts.

Noch einmal vielen Dank für die Hilfe. clap
k-helmut
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.08.2017, 22:48
Postleitzahl: 49681
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S

Re: ESA tot / Stromlaufplan

Beitragvon wokke » 26.11.2017, 12:09

k-helmut hat geschrieben:so, nachdem es letzte Woche nicht geklappt hat, war ich diese Woche mit der K beim BMW Händler.
Der Tipp von Wokke war super, vielen Dank noch einmal dafür ! ThumbUP
Der Händler sagte mir, dass beim Starten der Tacho und Drehzahlmesser vertauscht waren, bei Gasgeben im Stand bewegte sich die Tachoanzeige, die Drehzahl blieb stehen. Ich bin vor kurzem noch gefahren und das wäre mir garantiert aufgefallen.


Hab ich auch mal gehabt, nachdem ich mit der Motoscan App rumgespielt hatte. Ich hatte in irgendeiner EInstellung den Parameter auf K1200S oder so ähnlich gesetzt und das war ein Fehler. Kann es aber aus dem Kopf nicht mehr reproduzieren.

k-helmut hat geschrieben:Es werden wohl immer alle Steuergeräte neu beschrieben, aber danach war alles wieder OK. Das ESA ging bei mir noch nie (K in diesem Jahr gekauft), im Urlaub war die Tankanzeige ausgefallen und jetzt die Sache mit dem Tacho, alle Probleme waren nach dem Flashen behoben, ich hatte mir schon einen gebrauchten Foliengeber besorgt, der bleibt jetzt erst einmal im Regal liegen.
Das die ESA Parameter verloren gehen ist sicher nicht schön, aber evt noch vorstellbar, aber das die anderen Funktionen nach und nach ausfallen finde ich schon sehr seltsam. plemplem


Ein Freund von mir entwickelt Steuerungen für die Automobilindustrie und sagte mir mal, daß die ganzen heutigen Autos nicht einmal mehr Youngtimer Status erreichen werden, weil die Speicherbausteine ihren Inhalt verlieren (so eine Art digitaler Alzheimer) und dann geht nicht mal mehr eine Tür auf. Vielleicht beobachten wir hier gerade die Anfänge dieser Entwicklung.

k-helmut hat geschrieben:Ich hoffe erst einmal das es so bleibt, das ganze gab es inkl. Probefahrt für knapp 40€, die sind gut angelegt.
Bei der Vorspannung kann man den Weg der Verstellung am Federbein deutlich sehen und wenn man auf dem dem Mopped sitzt auch sehr deutlich merken, die Dämpfung muss ich erst beim Fahren testen.


€40,- klingt aber recht fair.

k-helmut hat geschrieben:Jetzt kann ich mich wieder mit der Motscan App beschäftigen und auch hier Wokkes Ratschläge befolgen.
Ich hatte mir beim ESA mit der App erhofft die Motoren ansteuern zu können und evt sogar Istwerte angezeigt zu bekommen, das war leider zu viel erwartet. In den Echtzeitdaten sehe ich den Taster, aber bei den Ausgängen passiert nichts.

Noch einmal vielen Dank für die Hilfe. clap


Freut mich, wenn ich helfen konnte. Dafür haben wir ja das Forum. winkG
Ich hatte auch auf mehr Funktionen bei der App gehofft, aber für den Preis kann sie schon ganz ordentlich etwas und wird ja angeblich auch immer weiter entwickelt. Und immer dran denken: nie zu viele Parameter auf einmal "bespielen" sonst verbaut man sich schnell den eventuellen Rückweg (siehe Drehzahlmesser / Tacho vertauscht).
Grüße aus Kaarst
Wolf
Benutzeravatar
wokke
 
Beiträge: 118
Registriert: 25.07.2016, 06:26
Wohnort: 41564 Kaarst
Postleitzahl: 41564
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S, MJ 2005

Re: ESA tot / Stromlaufplan

Beitragvon Hobbybiker » 27.11.2017, 11:07

Das sind ja dann keine schönen Aussichten wenn die Bauteile nur noch für einige wenige Jahre ausgelegt sind scratch

Das liest sich aber gruselig ; wobei man das ja auch schnell vermutet ..... scratch
Grüße aus der kurvigen Eifel
Hobbybiker
 
Beiträge: 690
Registriert: 04.12.2005, 19:32
Wohnort: Bell
Land: Deutschland

Re: ESA tot / Stromlaufplan

Beitragvon k-helmut » 27.11.2017, 22:34

Es gab auf einer Seite der App direkt unter ESA aktivieren eine Auswahl Typ, dort konnte man S,R,GT wählen, damit habe ich dann wohl Tacho und Drehzahl getauscht. Aber du konntest es ja wieder zurückstellen. Ich dachte auch alles wieder in den Originalzustand gestellt zu haben, aber da war ich wohl zu schluderig. :oops:

Ich hatte beim App-Entwickler gefragt, ob man die Daten auslesen und in eine Datei speichern könnte, dann hätte man immer einen aktuellen Zustand vor der Änderung, ist geplant und soll irgendwann in einem Update kommen, zur Zeit helfen nur Screenshots.

Eine Backup-Funktion gegen das Alzheimer wäre auch super, aber die kommt wohl nicht :(
Dann bleibt hier nur Gedächtnis- und Gehirnjogging, das geht in diesem Fall wohl nur mit jeder Menge Kurvenfahrten winkG
k-helmut
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.08.2017, 22:48
Postleitzahl: 49681
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S

Vorherige

Zurück zu K 1200 S - K 1300 S - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste