Zylinderkopfdichtung defekt ?

Die Technik im Besonderen.

Re: Zylinderkopfdichtung defekt ?

Beitragvon Menne » 06.09.2017, 18:21

Zum Thema Kühlwasser:

Hatte an meiner damaligen K1200GT (K44) die gleichen Symtome:
"Wasseranzeige leuchtet auf, Balken ganz oben. Konnte weiter fahren weil es sich immer wieder beruhigte.
- Zu hause festgestellt - kein Kühlwasser im Behälter"

Ursache: Thermostat Teilenummer 17111464985 ohne Funktion! Wurde gewechselt, danach alles wieder i.O

Gruß
Menne
Benutzeravatar
Menne
 
Beiträge: 74
Registriert: 04.03.2006, 15:20
Postleitzahl: 38527
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT

Re: Zylinderkopfdichtung defekt ?

Werbung

Werbung
 

Re: Zylinderkopfdichtung defekt ?

Beitragvon Chucky1978 » 06.09.2017, 23:35

Menne hat geschrieben:Zum Thema Kühlwasser:

Hatte an meiner damaligen K1200GT (K44) die gleichen Symtome:
"Wasseranzeige leuchtet auf, Balken ganz oben. Konnte weiter fahren weil es sich immer wieder beruhigte.
- Zu hause festgestellt - kein Kühlwasser im Behälter"

Ursache: Thermostat Teilenummer 17111464985 ohne Funktion! Wurde gewechselt, danach alles wieder i.O

Gruß
Menne


Der Unterschied ist nur, das bei einem defekten Thermostat kein Wasser verloren geht. Hier fehlt jedoch nicht wenig Wasser ständig trotz erneuten auffüllen, was nicht auf Fehlerhaftes Befüllen hindeutet, und einer menge Wasser im Öl kommt noch hinzu.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1293
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Postleitzahl: 54516
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S

Re: Zylinderkopfdichtung defekt ?

Beitragvon braule » 07.09.2017, 08:14

Für mich das schlimmere ( weil teurere ) Problem ist die Kupplung.
Die Lucas Lamellen haben nicht gepasst.
Welche Lamellen ( mit Stahlscheiben ) kann ich denn für meine nehmen um nicht die teuren von BMW nehmen zu müssen ?

Wieviele Scheiben / Lamellen sind denn in einer Kupplung ? Oder wurde nachträglich was hinzugefügt ( BMW Änderung )

sollten die hier nicht passen :
http://www.ebay.de/itm/Kupplungskit-Lucas-MCC611PK-Power-Kit-BMW-K-1200-S-K40-K12S-/262285530876?epid=1143498027&hash=item3d116f96fc:g:ul8AAOSw1xhZny8-

oder die :
https://www.motomike.eu/mike/de/category/10411040500/vehicle/bmw-k-1200:59330/article/369502/
Umwege erhöhen die Ortskenntnis :)
Benutzeravatar
braule
 
Beiträge: 49
Registriert: 17.09.2015, 08:56
Wohnort: Cremlingen
Postleitzahl: 38162
Land: Deutschland
Motorrad: k1200s // 2007

Re: Zylinderkopfdichtung defekt ?

Beitragvon Chucky1978 » 07.09.2017, 15:17

Ich verweise dich einfach mal auf folgenden Thread bezüglich der Kupplung.
Es gibt bei der K1200S mindestens 2 verschiedene Lamellenpakete.. bis 03/2006 und ab 03/2006. Evl. gibt es eine weitere und evtl. ohne das jetzt nachgeprüft zu haben, was aber sehr wahrscheinlich ist, ist die K1300 nochmals eine andere inkl. anderen Korb

http://www.bmw-k-forum.de/viewtopic.php?f=1&t=6597201

Edit kurz mal nachgeschaut: Der K1200S wurden mindestens 2 verschiedene Pakete verpasst die du heute noch bekommst. Es sind nach ET-Nummern der ein oder andere mehr. Jedoch alle wurden im selben Kupplungskorb angewendet bis zum 1300er Modell. Sprich normalerweise sollte eine Kupplung von TRW die für eine K1200S ausgegeben wird auch passen. Erst wenn die K1300 ebenfalls als Kompatibel angegeben wird, würde ich mir zumindest im Vorfeld über die Passgenauigkeit Gedanken machen, da es eine andere ET-Nummer ist, und nicht unwahrscheinlich sein dürfte das wieder grundlegende Änderungen vrgenommen wurden.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1293
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Postleitzahl: 54516
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S

Re: Zylinderkopfdichtung defekt ?

Beitragvon buddy » 07.09.2017, 19:31

Mit den Kupplungen ist bei der K12S Problematisch, ich hatte in meiner 5 Stk. verbraucht bis 60.000 km. Die letzte war dann von der K13S die war auf das 12 Getriebe abgestimmt. Die Getriebewelle war dicker oder dünner. Vielleicht ist das bei deiner auch?
buddy
 
Beiträge: 144
Registriert: 01.08.2004, 14:09
Wohnort: Rheinbach (Voreifel)
Postleitzahl: 53359
Land: Deutschland
Motorrad: K16GT 05/17 S1000XR

Re: Zylinderkopfdichtung defekt ?

Beitragvon braule » 11.09.2017, 12:51

Meine Entscheidung ist gefallen.
Ich gebe die K ab und bekomme am Mittwoch dafür ne CBR1100XX aus 2006.
Die nehmen sie mit dem Schaden an.
Ich hab sowas von die Schnauze voll von diesen ganzen BMW - Typischen Fehlern und Reparaturen die nur Geld kosten.
Never ever BMW. Nach 3 Modellen muss ich das leider so sagen. K1200S // F650 GS // R1100S.
ABS // Kupplung // Zylinderkopf // Tankanzeige // Bremsen ...

Vielen Dank an alle die mich hier unterstützt haben.
Vor allem an Chucky

See ya cofus
Umwege erhöhen die Ortskenntnis :)
Benutzeravatar
braule
 
Beiträge: 49
Registriert: 17.09.2015, 08:56
Wohnort: Cremlingen
Postleitzahl: 38162
Land: Deutschland
Motorrad: k1200s // 2007

Re: Zylinderkopfdichtung defekt ?

Werbung


Re: Zylinderkopfdichtung defekt ?

Beitragvon Wolfgang66 » 11.09.2017, 14:36

Sorry, aber was kann das Motorrad dafür, wenn jeder der einen Schraubenschlüssel halten kann, als "Fachmann" daran rumschraubt.??

Ich glaube auch, dass es dann besser ist wenn der Fahrer das Fabrikat wechselt, als dass hier alles schlecht geschrieben wird.
(Ich fahre Motorrad seit 1972 - früher nicht nur BMW`s, auch Japaner und Italienerinnen - aber eine BMW hat mich noch nie stehen gelassen, oder eine größere Reparatur gekostet). Und.........ich konnte sie alle immer gut verkaufen, auch mit höherer Kilometerleistung (aber Scheckheft gewartet)
Allerdings habe ich scheinbar eine gute BMW-Werkstätte (Mechaniker) und bin auch bereit deren Rechnung zu bezahlen.
Dafür habe ich geschulte Fachkräfte (die selbst BMW fahren), meine Garantie und sonstigen Service.

Güße

Wolfgang66
Wolfgang66
 
Beiträge: 127
Registriert: 12.12.2016, 11:13
Postleitzahl: 91522
Land: Deutschland
Motorrad: K1300R

Zylinderkopfdichtung defekt ?

Beitragvon bigsmartchopper » 11.09.2017, 17:42

Wolfgang, so isset.
Vielleicht gibt sich das gesamte Team bei dem BMW Händler meines Vertrauens extra Mühe, weil wir freundschaftlich verbunden sind. Aber seit 1977 vertraue ich denen und hatte mit noch keiner Maschine Serviceärger. Kaputt gehen kann schon mal was, aber das ist bei regelmäßiger Pflege selten. Und wenn, haben die sich bisher perfekt gekümmert.
..die Einen lieben mich.., die Anderen hasse ich..

MoNC / Member of Niederrhein-Cruiser
RPC / Member of RUHRPOTT-CREW
Benutzeravatar
bigsmartchopper
 
Beiträge: 298
Registriert: 21.04.2014, 10:42
Wohnort: am Niederrhein
Postleitzahl: 47829
Land: Deutschland
Motorrad: diverse BMW und HD

Re: Zylinderkopfdichtung defekt ?

Beitragvon braule » 11.09.2017, 17:50

bigsmartchopper hat geschrieben:Wolfgang, so isset.
Vielleicht gibt sich das gesamte Team bei dem BMW Händler meines Vertrauens extra Mühe, weil wir freundschaftlich verbunden sind. Aber seit 1977 vertraue ich denen und hatte mit noch keiner Maschine Serviceärger. Kaputt gehen kann schon mal was, aber das ist bei regelmäßiger Pflege selten. Und wenn, haben die sich bisher perfekt gekümmert.


Ist doch schön dass es auch zufriedene BMW Fahrer gibt.
Sonst könnten die Laden ja gleich zu machen.
Ich bin dann wohl die Ausnahme die die Regel bestätigt.
Melde mich jetzt im Honda Forum an ... Ach ne brauch ich ja nicht - die DInger gehen ja nicht kaputt arbroller
Umwege erhöhen die Ortskenntnis :)
Benutzeravatar
braule
 
Beiträge: 49
Registriert: 17.09.2015, 08:56
Wohnort: Cremlingen
Postleitzahl: 38162
Land: Deutschland
Motorrad: k1200s // 2007

Re: Zylinderkopfdichtung defekt ?

Beitragvon bigsmartchopper » 11.09.2017, 18:06

@braule

H ält
O hnehin
N ur
D rei
A mpeln




>die einen lieben mich, die anderen hasse ich<
..die Einen lieben mich.., die Anderen hasse ich..

MoNC / Member of Niederrhein-Cruiser
RPC / Member of RUHRPOTT-CREW
Benutzeravatar
bigsmartchopper
 
Beiträge: 298
Registriert: 21.04.2014, 10:42
Wohnort: am Niederrhein
Postleitzahl: 47829
Land: Deutschland
Motorrad: diverse BMW und HD

Re: Zylinderkopfdichtung defekt ?

Beitragvon braule » 11.09.2017, 18:10

@bigsmartchopper

Schönes 6 Jährigen Niveau .... Hab auch nicht mehr von dir erwartet :)
Scherzkeks plemplem
Umwege erhöhen die Ortskenntnis :)
Benutzeravatar
braule
 
Beiträge: 49
Registriert: 17.09.2015, 08:56
Wohnort: Cremlingen
Postleitzahl: 38162
Land: Deutschland
Motorrad: k1200s // 2007

Re: Zylinderkopfdichtung defekt ?

Beitragvon buddy » 11.09.2017, 18:19

braule hat geschrieben:Meine Entscheidung ist gefallen.
Ich gebe die K ab und bekomme am Mittwoch dafür ne CBR1100XX aus 2006.
Die nehmen sie mit dem Schaden an.
Ich hab sowas von die Schnauze voll von diesen ganzen BMW - Typischen Fehlern und Reparaturen die nur Geld kosten.
Never ever BMW. Nach 3 Modellen muss ich das leider so sagen. K1200S // F650 GS // R1100S.
ABS // Kupplung // Zylinderkopf // Tankanzeige // Bremsen ...

Vielen Dank an alle die mich hier unterstützt haben.
Vor allem an Chucky

See ya cofus


Da sage ich nur zurück in die Steinzeit! clap
buddy
 
Beiträge: 144
Registriert: 01.08.2004, 14:09
Wohnort: Rheinbach (Voreifel)
Postleitzahl: 53359
Land: Deutschland
Motorrad: K16GT 05/17 S1000XR

Re: Zylinderkopfdichtung defekt ?

Beitragvon braule » 11.09.2017, 18:46

buddy hat geschrieben:
braule hat geschrieben:Meine Entscheidung ist gefallen.
Ich gebe die K ab und bekomme am Mittwoch dafür ne CBR1100XX aus 2006.
Die nehmen sie mit dem Schaden an.
Ich hab sowas von die Schnauze voll von diesen ganzen BMW - Typischen Fehlern und Reparaturen die nur Geld kosten.
Never ever BMW. Nach 3 Modellen muss ich das leider so sagen. K1200S // F650 GS // R1100S.
ABS // Kupplung // Zylinderkopf // Tankanzeige // Bremsen ...

Vielen Dank an alle die mich hier unterstützt haben.
Vor allem an Chucky

See ya cofus


Da sage ich nur zurück in die Steinzeit! clap


Hätt ichs nicht geschrieben würden mir diese unqualifizierten Kommentare jetzt erspart bleiben... Selbst schuld.
Wollte eigentlich nur Tschüss sagen ... Aber das geht ja bei manchen Kolllegen hier nicht so einfach ...
Umwege erhöhen die Ortskenntnis :)
Benutzeravatar
braule
 
Beiträge: 49
Registriert: 17.09.2015, 08:56
Wohnort: Cremlingen
Postleitzahl: 38162
Land: Deutschland
Motorrad: k1200s // 2007

Re: Zylinderkopfdichtung defekt ?

Beitragvon gx49 » 11.09.2017, 19:38

Na mal ehrlich,
auch ich bin mit der CBR1100XX 200.00 KM gefahren (2 Stück). Service-Kosten, Unterhalt usw. wesentlich günstiger.
ABER: Fahrwerk der K1200S, ABS usw. sind wesentlich komfortabler. Preise beim Freundlichen sind auch aber nicht günstig.
Ich habe jetzt die 2. K1200S, mache den Service selbst und bin damit zufrieden.
Benutzeravatar
gx49
 
Beiträge: 18
Registriert: 28.09.2012, 19:30
Postleitzahl: 72293
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S

Re: Zylinderkopfdichtung defekt ?

Beitragvon utiltiy » 11.09.2017, 20:09

Ich bin auch etliche Joghurt-Becher gefahren, ja gefahren und nicht gestanden. Die fünf Buchstaben waren auch immer mein Favorit, bin Fireblade gefahren und da war überhaupt nichts aber rein gar nichts daran.

Hab aktuell auch überlegt eine CBR1000R zu holen aber es wurde wieder eine BMW. Bin vom Ziegelstein zur S gewechselt. Was ergänzend zu erwähnen ist, ich kann mir selber helfen und brauch nicht unbedingt den :D

Jetzt zurück zum Thema, ich hab nicht DIE Marken-Brille auf oder will was verkaufen. Jeder macht seine persönlichen Erfahrungen worum es letztendlich geht. Der Eine hat mehr Glück und bleibt verschont vom "Ärger" der andere fühlt sich wie im Zunami weil es von jeder Seite auf ihn einbrasselt und zieht seine Konsequenzen um wieder in Ruhe zu kommen.

braule, ich verstehe dich winkG
Gruß Stefan

Straße:
DT 80 LCII , DT 80 LCI, RD 350, GSX 750 R, RGV 250, CBR 900 RR, 1200er HD mit Knickrahmen Bj. 58, CBR 900 RR, K 1200 RS
Andere:
Maico GS490, Yamaha YZ125, Husaberg FE600, Husaberg FE501, Husaberg FE400
Benutzeravatar
utiltiy
 
Beiträge: 48
Registriert: 23.08.2017, 12:26
Postleitzahl: 91282
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S / 02.06

VorherigeNächste

Zurück zu K 1200 S - K 1300 S - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste