Kugelgelenke am Duolever prüfen

Die Technik im Besonderen.

Kugelgelenke am Duolever prüfen

Beitragvon USCH_SMÜ » 13.10.2017, 07:35

Hallo Gemeinde,

da ich ja die Vermutung habe das meine Kugelgelenke vom Duolever ausgeschlagen sind.

Wie kann ich diese zuverlässig prüfen im eingebauten Zustand.
Wie macht Ihr das?

K aufbocken und dann an der Gabel rütteln ?
Oder auf den Rädern mit gezogener Bremse vor und zurück ruckeln dabei an den Gelenken fühlen?

Ich will ja den ganzen Mist nicht ausbauen und dann feststellen, die Gelenke sind es nicht.....

Bin für jeden Tip dankbar
USCH_SMÜ
 

Kugelgelenke am Duolever prüfen

Werbung

Werbung
 

Re: Kugelgelenke am Duolever prüfen

Beitragvon ufoV4 » 13.10.2017, 09:02

Einfach mal die Such-Funktion bemühen. Ist mehrfach und ausführlich beschrieben worden ThumbUP
FreundlicherV4-Gruss
Ufo
ufoV4
 
Beiträge: 456
Registriert: 14.06.2008, 15:17
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1600GT 2017

Re: Kugelgelenke am Duolever prüfen

Beitragvon utiltiy » 13.10.2017, 14:34

Vorderrad entlasten, am einfachsten per Hauptständer und kleinen Heber unter dem Auspuff oder sonst wie bewerkstelligen.

Dann beide Hände an den Duolever, so kurz über der Steckachse vom Vorderrad, und hin- und her ziehen. Dann merkst Du eigentlich gleich ob es die Gelenke sind. Falls Du was "spürst" die Gelenke anleuchten und beobachten oder durch eine zweite Person oder dann eben selber "fühlen". Das merkt man wenn die "Luft" haben.

Hab das selber erst die Tage gemacht und bei mir ist es das untere Gelenk scratch
Gruß Stefan

Straße:
DT 80 LCII , DT 80 LCI, RD 350, GSX 750 R, RGV 250, CBR 900 RR, 1200er HD mit Knickrahmen Bj. 58, CBR 900 RR, K 1200 RS
Andere:
Maico GS490, Yamaha YZ125, Husaberg FE600, Husaberg FE501, Husaberg FE400
Benutzeravatar
utiltiy
 
Beiträge: 49
Registriert: 23.08.2017, 12:26
Motorrad: K1200S / 02.06

Re: Kugelgelenke am Duolever prüfen

Beitragvon USCH_SMÜ » 13.10.2017, 14:59

utiltiy hat geschrieben:Vorderrad entlasten, am einfachsten per Hauptständer und kleinen Heber unter dem Auspuff oder sonst wie bewerkstelligen.

Dann beide Hände an den Duolever, so kurz über der Steckachse vom Vorderrad, und hin- und her ziehen. Dann merkst Du eigentlich gleich ob es die Gelenke sind. Falls Du was "spürst" die Gelenke anleuchten und beobachten oder durch eine zweite Person oder dann eben selber "fühlen". Das merkt man wenn die "Luft" haben.

Hab das selber erst die Tage gemacht und bei mir ist es das untere Gelenk scratch


Danke damit kann ich was anfangen clap

Gruß Uwe
USCH_SMÜ
 

Re: Kugelgelenke am Duolever prüfen

Beitragvon USCH_SMÜ » 13.10.2017, 15:01

ufoV4 hat geschrieben:Einfach mal die Such-Funktion bemühen. Ist mehrfach und ausführlich beschrieben worden ThumbUP


@ufoV4 Solche Beiträge kannst Du dir auch sparen, das bringt überhaupt nix. Ich hab die Suche benutzt aber nix konkretes gefunden sonst hätte ich ja nicht gefragt.

Und in der Zeit als Du die Zeile getippt hast, hättest auch was vernünftiges schreiben können.

Gruß Uwe
USCH_SMÜ
 

Re: Kugelgelenke am Duolever prüfen

Beitragvon ufoV4 » 13.10.2017, 19:36

Hallo Uwe, schön, dass Dir mein Beitrag so gefallen hat. ThumbUP. Die SuFu liefert einiges an Ergebnissen. Ist aber natürlich viel einfacher, das gleiche Thema immer wieder abzufragen. Nimmt in vielen Foren immer mehr zu plemplem ! Warum nur?
FreundlicherV4-Gruss
Ufo
ufoV4
 
Beiträge: 456
Registriert: 14.06.2008, 15:17
Wohnort: Niedersachsen
Motorrad: K1600GT 2017

Re: Kugelgelenke am Duolever prüfen

Werbung


Re: Kugelgelenke am Duolever prüfen

Beitragvon K48-Power » 13.10.2017, 20:58

Ist Tourenfahrer in Urlaub?
ufoV4 seine Vertretung?

Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten winkG
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 241
Registriert: 05.11.2016, 22:30
Motorrad: K1600GTL

Re: Kugelgelenke am Duolever prüfen

Beitragvon utiltiy » 13.10.2017, 22:16

Klar gibt es oftmals Fragen die sich wiederholen. Einfach auf die Suche verweisen ist auch nicht unbedingt zielführend. Der wo fragt ist seit 2017 dabei, der wo antwortet seit 2008. Klar hat der wo länger dabei ist "früher" schon mal was darüber gelesen.

Eine Mischung aus entsprechenden Links die man über einen Suchbegriff gefunden hat als Antwort wäre meiner Meinung nach sehr hilfreich vom "Älteren". Oftmals findet man wirklich nicht was man sucht über Begriffe weil irgendwas nicht so bezeichnet wurde wie man denkt oder was auch immer.

Ich bin viele Jahre in diversen Foren unterwegs wo es eigentlich so gemacht wird wie beschrieben.
Gruß Stefan

Straße:
DT 80 LCII , DT 80 LCI, RD 350, GSX 750 R, RGV 250, CBR 900 RR, 1200er HD mit Knickrahmen Bj. 58, CBR 900 RR, K 1200 RS
Andere:
Maico GS490, Yamaha YZ125, Husaberg FE600, Husaberg FE501, Husaberg FE400
Benutzeravatar
utiltiy
 
Beiträge: 49
Registriert: 23.08.2017, 12:26
Motorrad: K1200S / 02.06

Re: Kugelgelenke am Duolever prüfen

Beitragvon bigsmartchopper » 14.10.2017, 14:04

K48-Power hat geschrieben:Ist Tourenfahrer in Urlaub?
ufoV4 seine Vertretung?

Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten winkG


[emoji106][emoji106][emoji106]
..die Einen lieben mich.., die Anderen hasse ich..

MoNC / Member of Niederrhein-Cruiser
RPC / Member of RUHRPOTT-CREW
Benutzeravatar
bigsmartchopper
 
Beiträge: 332
Registriert: 21.04.2014, 10:42
Wohnort: am Niederrhein
Motorrad: diverse BMW und HD


Zurück zu K 1200 S - K 1300 S - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast