K1300S 30tkm Ventile

Die Technik im Besonderen.

K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon SL_70_AMG » 02.03.2018, 23:43

Bei wem von Euch waren die Ventile bei der 30k Inspektion einzustellen ?
Christian
SL_70_AMG
 
Beiträge: 116
Registriert: 09.06.2017, 20:38
Wohnort: Mannheim
Motorrad: K1300S

K1300S 30tkm Ventile

Werbung

Werbung
 

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon BMW-Eifel » 03.03.2018, 08:25

Trägst du dich mit dem Gedanken, die 300€ für die Kontrolle des Ventilspiels zu sparen?
Ich stehe vor dem gleichen Problem.
Meine Tendenz geht zu "sparen".
BMW-Eifel
 
Beiträge: 287
Registriert: 13.02.2010, 17:29
Motorrad: K 1200 GT

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Raimond » 03.03.2018, 09:47

Nur controlle keine Einstellung bei 30 k und 60k km
Bei 60 k aber kettenspanner ventielantrieb erneuert

Ich wurde trotzdem controlieren kan mann gleich kuhlwasser radiator reinigen lassen
Raimond
 
Beiträge: 16
Registriert: 11.03.2013, 23:10
Motorrad: K1300R

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Schrauber » 03.03.2018, 10:12

Bei 30Tkm werden auch die Zündkerzen gewechselt. Dazu sind die gleichen Vorarbeiten nötig wie zur Ventilspielkontrolle.

Hinzu kommt dann nur noch Ventieldeckel ab und kontrollieren. Das sollte in max. 30 Minuten erledigt sein. Die BMW Werkstätten erneuern dann gerne die Ventildeckeldichtung für ca. 40€, obwohl das laut BMW RepROM nicht nötig ist, da steht nur säubern und kontrollieren, bei Bedarf ersetzen. Alles zusammen sollte dann max. 100€ mehr kosten.

Wenn du sparen willst, würde ich den Wechsel der Zündkerzen und die Kontrolle des Ventilspiels bei 40Tkm machen lassen. Da werden auch die Luftfilter gewechselt und die Seitenverkleidungen müssen dazu ab, wie beim Wechsel der Zündkerzen.
Gruß Dieter
Benutzeravatar
Schrauber
 
Beiträge: 516
Registriert: 08.08.2010, 08:26
Motorrad: K1300S

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon BMW-Eifel » 03.03.2018, 12:47

Dann sollten wir Mal Leute fragen, die die Ventilspielkontrolle bei BMW machen liessen, welche
Summe auf der Rechnung steht.
100€ ist für mich zu optimistisch
BMW-Eifel
 
Beiträge: 287
Registriert: 13.02.2010, 17:29
Motorrad: K 1200 GT

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon SL_70_AMG » 03.03.2018, 13:54

@ BMW-Eifel

Genau, ich will mir das sparen.

Meine Fahrzeuge sehen im Normalfall nie eine Werkstatt, bin da zu geizig.
Hatte nur letztes Jahr, als ich die 1300er gekauft habe den Fehlerspeicher auslesen lassen, da ich noch kein
Diagnosetool habe, da das ESA sich nicht bedienen lies. Den Kombischalter hatte ich dann einbauen lassen, da
nur bei Reparatur das Auslesen nix gekostet hat. Also 20.-€ mehr bezahlt und die haben den Schalter eingebaut.

Ich hatte vorher meine CBR 1100 XX neu gekauft und die war nie beim Händler. Auch bei der 1000km Inspektion Öl selber gewechselt
und fertig. Hatte da nie Probleme mit dem Bike. Habe einfach selber ins Scheckheft geschrieben, wann was gewechselt wurde.

Auch bei der K werde ich alles selber machen, denn 5-700€ für ne Inspektion... Gehts noch ???

In meinen Augen ist der Ölwechsel das Wichtigste, und da nehme ich auch immer was Gescheites.
Rest eigentlich nur nach Bedarf...

Beim Ventilspiel kann das natürlich auch blöde Folgen haben. Wenn das Spiel zu gross ist, wird das Ventil nicht mehr richtig geöffnet und speziell die Auslassventile werden dann thermisch hoch belastet. Aber wenn da die Wahrscheinlichkeit bei 5% liegt, lehne ich mich zurück und mach es erst bei 50 oder 60k. Wenn es mich treffen sollte, muss ich halt den Kopf runter schrauben.

Zündkerzen sollten auch problemlos 40-50k laufen. Luftfilter kommt auf die Benutzung an, ob man viel im Dreck fährt oder auf der Bahn usw.
Bei 50k würde ich das wohl alles machen, Filter, Kerzen und evntl. Ventile einstellen.

Wenn man ein wenig Gefühl für die Technik hat, merkt man ja auch, wenn was nicht 100%ig läuft.
Christian
SL_70_AMG
 
Beiträge: 116
Registriert: 09.06.2017, 20:38
Wohnort: Mannheim
Motorrad: K1300S

Re: K1300S 30tkm Ventile

Werbung


Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon BMW-Eifel » 03.03.2018, 14:30

Da bin ich ganz bei dir. Allerdings sollte man Honda nicht mit BMW vergleichen.
Bei BMW legt man für Wartung und Pflege ein Heidengeld auf den Tresen, in der
Hoffnung, es gehe nix kaputt. Klappt trotzdem nicht.
Zum zweiten Punkt möchte ich sagen, dass manche BMW Wartungsarbeitsvorschriften
dazu gemacht werden, damit die Händler Geld verdienen.
Vor Jahren war bei meinem E93 ein Wechsel der Zündkerzen nach
23000 km vorgeschrieben.
Begründung von BMW: sie sind schon 4 Jahre alt.
BMW-Eifel
 
Beiträge: 287
Registriert: 13.02.2010, 17:29
Motorrad: K 1200 GT

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon SL_70_AMG » 03.03.2018, 14:40

Ja klar, ne Zündkerze wird ja auch schlecht durchs altern... arbroller arbroller arbroller arbroller arbroller

Naja Auto fahre ich 129er als SL 60 und SL 70, da mache ich auch alles selber. Zur Zeit neue ZKD, Kette, Gleitschienen und Pleuellager.
Nach 425tkm muss man mal bisschen Wartung machen... :mrgreen:
Christian
SL_70_AMG
 
Beiträge: 116
Registriert: 09.06.2017, 20:38
Wohnort: Mannheim
Motorrad: K1300S

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Vessi » 03.03.2018, 15:27

bei meinem ehemaligen e60 erst nach 100000km... ;-)

und was die ventilspielkontrolle angeht...
die ventile verstellen sich kaum bei der k1300...
und die kerzen halten sicher locker 50000km...

d.h. man könnte das ganze ohne probleme erst bei 50000 machen...

aber...bmw ist i.d.r. sehr kulant...auch nach der garantiezeit...
aber nur, wenn die inspektionstermine eingehalten werden....... scratch
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 13822
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon WalterP » 03.03.2018, 15:50

BMW-Eifel hat geschrieben:Dann sollten wir Mal Leute fragen, die die Ventilspielkontrolle bei BMW machen liessen, welche
Summe auf der Rechnung steht.
100€ ist für mich zu optimistisch
bei der 30 tsd. Inspektion
Ventilspiel prüfen 90,59€
Ventilspiel einstellen 72,47 €

Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
Grüsse aus dem Fürstentum WALDECK
Walter

Ein Leben ohne Motorrad ist möglich…aber nicht sinnvoll !
Benutzeravatar
WalterP
 
Beiträge: 124
Registriert: 01.11.2011, 15:52
Wohnort: Bad Arolsen
Motorrad: K1300S

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon Alex12349 » 03.03.2018, 17:01

SL_70_AMG hat geschrieben:@ BMW-Eifel



Beim Ventilspiel kann das natürlich auch blöde Folgen haben. Wenn das Spiel zu gross ist, wird das Ventil nicht mehr richtig geöffnet und speziell die Auslassventile werden dann thermisch hoch belastet.



Ich dachte wenn das Ventilspiel zu klein wird, das es dann thermische Probleme gibt alla durch gebrannte/abgerissene Ventilteller weil am Sitz die Wärme nicht mehr übertragen/abgeleitet wird...
Aber man lernt nie aus.

Den Luftfilter der K1300 würde ich alle 20.000 begutachten oder tauschen (ggf. Reinigen bei K&N)
Diese sind voller Fliegenleichen/Dreck oder verschimmelt und aufgequollen.

Aber man(n) wird schon merken wenn was nicht stimmt
Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen
Benutzeravatar
Alex12349
 
Beiträge: 658
Registriert: 02.09.2012, 08:38
Wohnort: Bayern
Motorrad: hatte mal BMW K1300S

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon BMW-Eifel » 03.03.2018, 17:26

Mal ehrlich, wenn ich alle heimlichen Rückrufaktionen Revue passieren lasse, obendrein dann noch die
bekannt systemtypischen Defekte hier im Forum lese (Kupplung, Getriebe, Lenkerarmaturen,
ESA, Hinterachantrieb, usw.) mach ich mir um
das 30.000 km Ventilspiel am wenigsten Sorgen.

PS: Der Zündkerzenwechsel war beim E93 von 2007-2012 wirklich nach 4 Jahren vorgeschrieben.
Jetzt sind es 60.000 km
BMW-Eifel
 
Beiträge: 287
Registriert: 13.02.2010, 17:29
Motorrad: K 1200 GT

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon SL_70_AMG » 03.03.2018, 18:02

Das mit der Wärmeübertragung ist auch richtig auf den Ventilsitz, das wäre bei zu kleinem Spiel.
Bei zu grossem Spiel müsste nach meiner logischen Annahme der Querschnitt kleiner werden, weil das Ventil nicht mehr
richtig öffnet, also muss das Abgas dann eine höhere Strömungsgeschwindigkeit haben und logischerweise auch mehr Gegendruck im Zylinder, was Leistungsverlust bringen sollte.

Wenn es jemand besser weiss, kann gerne ein paar Erkärungen bringen. Ich mache das auch nur hobbymässig.

Auf jeden Fall werde ich jetzt nur Motor und Endantrieb das Öl wechseln, dann geht´s weiter...
Christian
SL_70_AMG
 
Beiträge: 116
Registriert: 09.06.2017, 20:38
Wohnort: Mannheim
Motorrad: K1300S

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon BMW-Eifel » 03.03.2018, 19:03

Naja, jetzt wird's ja doch noch technisch. Also, erst mal zu den Einlassventilen. Die bekommen durch das
einströmende Frischgas immer genug Kühlung. Es sei denn, das notwendige Ventilspiel geht
gegen null. In diesem Fall kann es sein daß das Ventil gar nicht mehr dicht schließt und die heisse
Flammenfront im Dauervollgas die Ventile verbrennt. Dies ist jedoch selten.
Auslassventile verbrennen da schon eher. Das muss nicht von nicht dicht schließenden Ventilen herrühren, sondern kann auch andere
Ursachen haben. So z.B. schlechter Sprit und Ablagerungen im Brennraum,
zu hohe thermische Belastung durch falschen Zündzeitpunkt.
BMW-Eifel
 
Beiträge: 287
Registriert: 13.02.2010, 17:29
Motorrad: K 1200 GT

Re: K1300S 30tkm Ventile

Beitragvon cede » 03.03.2018, 22:34

SL_70_AMG hat geschrieben:@ BMW-Eifel

Beim Ventilspiel kann das natürlich auch blöde Folgen haben. Wenn das Spiel zu gross ist, wird das Ventil nicht mehr richtig geöffnet und speziell die Auslassventile werden dann thermisch hoch belastet. Aber wenn da die Wahrscheinlichkeit bei 5% liegt, lehne ich mich zurück und mach es erst bei 50 oder 60k. Wenn es mich treffen sollte, muss ich halt den Kopf runter schrauben.

Zündkerzen sollten auch problemlos 40-50k laufen.


Sorry, aber da stimmt einiges nicht:

Wenn das Ventilspiel zu groß ist, bleibt das Ventil länger geschlossen.
Weder Einlaß- noch Auslaßventil werden hoch belastet: In geschlossenem Zustand können die Ventile ihre von der Verbrennung abgegebene Wärme länger an den Zylinderkopf abgeben.
Die Öffnungszeiten der Ventile sind dabei kürzer - die Motorleistung nimmt ab.

Kritisch ist ein zu geringes bzw. gar kein Spiel:
Das betroffene Ventil schließt nicht mehr zu 100 Prozent - der von der Verbrennung erhitzte Vetilteller kann seine Wärme nicht an den Zylinderkopf abgeben - er überhitzt - reißt ab - fällt in den Verbrennungsraum - Totalschaden...

Meine GT hat nach 115 000km alle Ventilkontrollen erhalten - es war niemals auch nur ein Ventil nachzustellen.
Ich habe eine exakte Aufstellung aller Ventilspiele alle 30 000km - praktisch keine Veränderung.

Meine durchschnittliche Drehzahl liegt unter 3000 1/min - ich denke, diese geringe Beanspruchung der gesamten Mechanik, also auch des Ventiltriebs und dessen geringen Beschleunigungen und Impulsen sind dafür verantwortlich.

Das heißt umgekehrt, hohe Drehzahlen über viele Kilometer hämmern ein Ventil in seinen Sitz, das Spiel wird dadurch kleiner - es muß rechtzeitig auf sein korrektes Spiel eingestellt werden.
Natürlich haben weitere Faktoren wie das Ventiltriebskonzept, verwendete Materialien und ähnliches Einfluß auf dieses Verhalten...

Und zu den 50 000km Laufzeit einer Zündkerze:
Der Elektrodenabstand vergrößert sich durch Abbrand über die Motorlaufzeit ständig.
Damit verändern sich Zündzeitpunkte, Intensität des Funkens und damit der Verbrennung, das Startverhalten und weitere Parameter.
Die 30 000km für ein Zündkerzenleben sind genug, denke ich...

Gruß Christoph

PS
Ich sehe grade, daß dieses Thema auch von anderer Seite richtig gestellt wurde, lasse aber meine Betrachtung trotzdem auch mal stehen...
Carpe diem, denn tempus fugit !
http://cede51.de
Jawa California 250 + Yamaha 350 R5 + Honda CB 450 disc + BMW R75/5 + BMW R90/6 + BMW R100/s + Yamaha XS 1100 + BMW K100 RS + Suzuki Hayabusa + Suzuki GSX 1400 + Suzuki Hayabusa + Yamaha FJR 1300 + Kawasaki 1400 GTR + BMW K 1600 GT = 800 000 km+ ...
BMW=80/20 ( 80% über-, 20% unterirdisch )
Benutzeravatar
cede
 
Beiträge: 436
Registriert: 20.04.2011, 21:46
Wohnort: 71287 Weissach
Motorrad: BMW K 1600GT - 2011

Nächste

Zurück zu K 1200 S - K 1300 S - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste