Gasannahme/Leistungsloch

Die Technik im Besonderen.

Gasannahme/Leistungsloch

Beitragvon KausUnna » 01.08.2019, 20:12

War eben nach dem Wechsel der Bremsscheiben- und Klötze vorne auf einer längeren Probefahrt.
Dabei ist mir Folgendes aufgefallen:

wenn ich niedertourig im 2. oder 3. Gang den Hahn spanne, passiert erstmal nichts. Als würde sie keinen Sprit kriegen. Danach nach so 2-3 Gedenksekunden zieht sie dann, aber auch eher unwillig und es kommt mir vor als würden ein paar Pferde fehlen. Im 4. oder 5. Gang habe ich es komischerweise nicht nachvollziehen können.

Es ist irgendwie so ein Gummibandeffekt. Ansonsten läuft sie ruhig, es laufen alle Zylinder und sie hat einen ruhigen Leerlauf, mal vom Kupplungskorb abgesehen.

2 Anmerkungen habe ich noch, weiß aber nicht ob da der Fehler liegen könnte:

1. Ich habe vor 200km einen Liqui Moly Zusatz in den Tank gegeben zur Reinigung der Einspritzdüsen.

2. Im August habe ich einen Termin beim Freundlichen weil der Benzinpumpenflasch-Rückruf noch offen ist
KausUnna
 
Beiträge: 42
Registriert: 16.05.2018, 16:25
Wohnort: Unna
Motorrad: K1200s 3/2007

Re: Gasannahme/Leistungsloch

Beitragvon KausUnna » 02.08.2019, 12:43

Bin nochmal 50km gefahren und habe getestet.

Im 2. und 3. Gang schlechte Gasannahme als wenn sie zu sitzt. In der höheren Gängen tritt es nicht auf, dort von Beginn an satter Durchzug.

Habe vor der Fahrt die Luftfilter erneuert und mal testweise den Original Schalldämpfer gegeben meinen Remus getauscht. Keine Besserung!

Ist das eine Software Geschichte dass die Leistung in den unteren Gängen nicht schlagartig einsetzt?
KausUnna
 
Beiträge: 42
Registriert: 16.05.2018, 16:25
Wohnort: Unna
Motorrad: K1200s 3/2007

Re: Gasannahme/Leistungsloch

Beitragvon Chucky1978 » 02.08.2019, 17:41

KausUnna hat geschrieben:
Ist das eine Software Geschichte dass die Leistung in den unteren Gängen nicht schlagartig einsetzt?


Ja. Kann durchaus. Ob es bei dir sich aber um ein "Softwareproblem" handelt mag zumindest ich nicht beurteilen.
Software verändert sich nicht. Sensordaten und Stellglieder hingegen durchaus durch Verschleiß usw.
Wenn dein Eindruck des Leistungslochs also lediglich erst jetzt zum Vorschein kommt, weil du die Kiste zum ersten mal fährst, oder auch erst jetzt so richtig ran nimmst, ist das nicht sehr aufschlussreich ob da ein Fehler vorliegt.

Und so oft wie ich bisweilen schon gehört habe, das Leute ein Softwareupdate in der BMW-Werkstatt bekommen haben wegen Symptom XY, kann ich zumindest auch gar nicht beurteilen, ob eine K1200S Bj. 01/2006, die 2016 in der Werkstat war, anders bei der Gasannahme reagiert, als meine die ebenfalls 01/2006 Hergestellt wurde, aber halt nie ein Softwareupdate oder gar Lückenloses Serviceheft aufweist.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1635
Registriert: 28.07.2013, 11:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Gasannahme/Leistungsloch

Beitragvon Vessi » 02.08.2019, 17:49

könnte am dksm drosselklappenstellmotor liegen...
der kann die gasannahme verzögern...
das kann man durch stilllegen des dksm verhindern..
http://www.bmw-k-forum.de/search.php?keywords=dksm

per Tapa
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14037
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Gasannahme/Leistungsloch

Beitragvon KausUnna » 02.08.2019, 20:42

Also den Stecker abziehen?

Dafür muss der Tank runter oder?
KausUnna
 
Beiträge: 42
Registriert: 16.05.2018, 16:25
Wohnort: Unna
Motorrad: K1200s 3/2007

Re: Gasannahme/Leistungsloch

Beitragvon Vessi » 02.08.2019, 20:49

nein!
der dksm muss! angeschlossen bleiben...
der muss mit abstandshülsen ca 10-15mm vom drosselklappengestänge weg gesetzt werden...
oder lösen und mit kabelbinder dann weg vom gestänge befestigen
bitte alle beiträge lesen...ist genau erklärt

per Tapa
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14037
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Gasannahme/Leistungsloch

Beitragvon BMW-Frank » 03.08.2019, 08:03

Hallo,
dieser Stellmotor (Stepper 2) ist die Vmax Bremse bei der K40/K43. Wenn der das Gasgestänge nicht freigibt dann stimmt da was nicht oder der ist nicht kalibriert. Daher auch die unterschiedlichen Ergebnisse und Aussagen aus den alten Beiträgen.

Einige Diagnose Tools haben eine Kalibrierungsroutine für Stepper 1 und 2. Bevor ich etwas manipuliere würde ich erstmal den Fehler suchen.
Viele Grüße,
Frank
Benutzeravatar
BMW-Frank
 
Beiträge: 231
Registriert: 22.11.2017, 08:45
Motorrad: K1200R Sport

Re: Gasannahme/Leistungsloch

Beitragvon Vessi » 03.08.2019, 08:19

der fehler ist, dass es eine software version gab, was das gasansprechen deutlich verzögerte...
wurde zwar irgendwann duch ein update beseitigt...
aber wie gesagt..am besten den dksm stilllegen...
hat keine weiteren nachteile...
der dksm wurde anscheinend wegen geräusch oder abgasvorschriften verbaut...

per tapa...
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14037
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Gasannahme/Leistungsloch

Beitragvon BMW-Frank » 03.08.2019, 09:51

Vessi hat geschrieben:der fehler ist, dass es eine software version gab, was das gasansprechen deutlich verzögerte...
wurde zwar irgendwann duch ein update beseitigt...
aber wie gesagt..am besten den dksm stilllegen...
hat keine weiteren nachteile...
der dksm wurde anscheinend wegen geräusch oder abgasvorschriften verbaut...

per tapa...


Das BMSK hat zwei digitale Ausgänge für Steppermotoren. Stepper 1 ist Leerlaufsteller zentral bei K40/43 und Leerlaufsteller am Boxer K25 linke Seite. Stepper 2 ist Vmax Begrenzung bei K40/43 und Leerlaufsteller rechts bei K25 Boxer.

Mit Abgas oder Geräusche hat das nichts zu tun. Was das BMSK wie ansteuert ist abhängig von der Variantenkodierung und somit von der Software. Steht so in den Gruppen- bzw. und Steuergerätebeschreibungsdateien diverser Tools die hier nicht genannt werden.

Beim BMSK habe ich alle Programmstände von 2007 an getestet. Bei keinen der Datenstände kam es zu verzögerter Gasannahme. Auch höhere Datenstände bis 2009 habe ich zusammen mit neuer BMSKP Hardware getestet. Bei keinem Datenstand trat diese Problematik auf.

Wenn die 12er von 1/2006 ist würde ich es erstmal mit einem Update versuchen bevor man da alles auseinanderbaut.
Viele Grüße,
Frank
Benutzeravatar
BMW-Frank
 
Beiträge: 231
Registriert: 22.11.2017, 08:45
Motorrad: K1200R Sport

Re: Gasannahme/Leistungsloch

Beitragvon Vessi » 03.08.2019, 10:25

meine ks war von 05/2007...
und die hatte ab werk die fehlerhafte software version...

welche funktion soll denn nach deiner meinung der dksm haben?

per Tapa
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14037
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Gasannahme/Leistungsloch

Beitragvon BMW-Frank » 03.08.2019, 10:40

Hallo,
hatte ich doch geschrieben, Begrenzung der Vmax bei der K40.
Viele Grüße,
Frank
Benutzeravatar
BMW-Frank
 
Beiträge: 231
Registriert: 22.11.2017, 08:45
Motorrad: K1200R Sport

Re: Gasannahme/Leistungsloch

Beitragvon Vessi » 03.08.2019, 10:52

eine höhere endgeschwindigkeit hatte ich nach stilllegung nicht...
hab auch nie davon gehört...
aber wenn du meinst.....

per Tapa
...107200 tolle km mit der K12s...und nun wird geboxt...Bild
Benutzeravatar
Vessi
 
Beiträge: 14037
Registriert: 05.03.2005, 22:03
Wohnort: Heiden/NRW
Motorrad: 'nen lc.oolen Boxer

Re: Gasannahme/Leistungsloch

Beitragvon KausUnna » 03.08.2019, 22:55

Die 12er ist von 3/2007
KausUnna
 
Beiträge: 42
Registriert: 16.05.2018, 16:25
Wohnort: Unna
Motorrad: K1200s 3/2007

Re: Gasannahme/Leistungsloch

Beitragvon Chucky1978 » 04.08.2019, 05:55

BMW-Frank hat geschrieben:Wenn die 12er von 1/2006 ist würde ich es erstmal mit einem Update versuchen bevor man da alles auseinanderbaut.


01/2006 war nur ein Beispieldatum von mir, weil meine eigene Kiste aus dem Monat ist.. die des TE ist etwas jünger, aber das spielt im Grunde auch keine Rolle

Vessi hat geschrieben:eine höhere endgeschwindigkeit hatte ich nach stilllegung nicht...
hab auch nie davon gehört...
aber wenn du meinst.....

per Tapa


Bei mir wird die VMax auch eher durch die Zündung / Drehzahlbegrenzer realisiert, aber über die Drosselklappe wird natürlich auch das Gemisch verändert und ob dies hier der Fall ist weiß ich nicht, aber genau dafür kann man sie natürlich einsetzen, und Tempomaten z.B. nutzen den Drosselklappenstellmotor zwecks Geschwindigkeitsregelung. Also ganz abwegig finde ich das jetzt nicht.

Aber Frank hat es im Grunde sehr richtig geschrieben. bevor man irgendwas deaktiviert/umbaut, erstmal prüfen. Beim Softareupdate bin ich nicht ganz bei ihm, aber das hat auch nur den Grund das ich nicht einschätzen kann, ob hier wirklich ein Fehler vorliegt. Wäre tatsächlich ein Softwarefehler vorhanden, müsste der meiner Meinung nach aber nach 12 Jahren schon behoben worden sein..so naiv bin ich mal, das die Kiste nicht seid 12 Jahren ein großes Leistungsloch haben soll, welches nicht mal in der langen Zeit oder in Folge von Inspektionen usw. Reklamiert wurde..
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 1635
Registriert: 28.07.2013, 11:13
Wohnort: Wittlich
Motorrad: K1200S

Re: Gasannahme/Leistungsloch

Beitragvon binnichtda » 04.08.2019, 06:48

Der Drosselklappenstellmotor kann m.E. frühestens bei ca. 80% Drosselklappenöffnung irgendwas bewirken, was also die geschilderten Probleme bei niedrigen Drehzahlen ausschließt. Wenn man die Einbauposition und seinen Anschlag an der Welle betrachtet, erkennt man sehr gut, dass eine Regelung erst bei weit geöffneter Drosselklappe möglich ist.
Benutzeravatar
binnichtda
 
Beiträge: 43
Registriert: 24.06.2015, 07:09
Motorrad: K1300S / K100LT / GS

Nächste

Zurück zu K 1200 S - K 1300 S - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste