DWA von innen

Die K1600B - K1600GT + K1600GTL im allgemeinen.
Alle Infos rund um die 6 Zylinder Tourer von BMW.

Re: DWA von innen

Beitragvon Hubraum » 25.04.2017, 17:58

Meine schreit immer noch scratch . Baujahr 2011.....
Biker essen keinen Honig, sie kauen Bienen!
Gruß Roland
Benutzeravatar
Hubraum
 
Beiträge: 194
Registriert: 07.11.2014, 17:11
Postleitzahl: 6272
Land: Oesterreich
Motorrad: K1600 GTL

Re: DWA von innen

Werbung

Werbung
 

Re: DWA von innen

Beitragvon AndreGT » 25.04.2017, 19:45

Beschrei es nicht, morgen ist sie vielleicht schon still. :lol:

Ne Spass beiseite. ;-)
Meine ist nun auch kurz vor der Vollendung ihres 5. Lebensjahres und
bisher funzen die Batterien der DWA noch.
Ist ja auch kein Akt die Batterien dort zu wechseln.
Da machen mir die Batterien des RDC mehr Kopfschmerzen.
Wenn die mal hin sind wird es aufwändig. :?
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1098
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Postleitzahl: 06493
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT 05/2012

Re: DWA von innen

Beitragvon Piccolo71320 » 25.04.2017, 19:56

Macfritz hat geschrieben:Danke Alex.
2-5 Jahre sind doch schon eine lange Zeitspanne. Aber wie machen sich müde DWA-Batterien bemerkbar, oder gehört der tausch dieser Batterien zum BMW - Wartungsplan ? Gerade lese ich dazu im K1600GTL-Handbuch:
"Ist die DWA-Batterie entladen, bleiben alle Funktionen erhalten, nur die Alarmauslösung bei Trennung von der Fahrzeugbatterie ist nicht mehr möglich."

Ich meine erst kürzlich hier im Forum gelesen zu haben das eine entsprechende Meldung im Kombiinstrument erscheint, bin mir aber damit nicht ganz sicher.
Schöne Grüsse aus dem Neckertal
Benutzeravatar
Piccolo71320
 
Beiträge: 3107
Registriert: 05.04.2011, 21:57
Wohnort: Brunnadern
Postleitzahl: 9125
Land: Schweiz
Motorrad: K1600GT 2011

Re: DWA von innen

Beitragvon Hubraum » 25.04.2017, 20:01

AndreGT hat geschrieben:Beschrei es nicht, morgen ist sie vielleicht schon still. :lol:

Ne Spass beiseite. ;-)
Meine ist nun auch kurz vor der Vollendung ihres 5. Lebensjahres und
bisher funzen die Batterien der DWA noch.
Ist ja auch kein Akt die Batterien dort zu wechseln.
Da machen mir die Batterien des RDC mehr Kopfschmerzen.
Wenn die mal hin sind wird es aufwändig. :?


Echt, sind die nicht in der Felge? Dürfte doch auch keine Hexerei sein oder?
Biker essen keinen Honig, sie kauen Bienen!
Gruß Roland
Benutzeravatar
Hubraum
 
Beiträge: 194
Registriert: 07.11.2014, 17:11
Postleitzahl: 6272
Land: Oesterreich
Motorrad: K1600 GTL

Re: DWA von innen

Beitragvon Fuboner » 25.04.2017, 20:04

AndreGT hat geschrieben:Beschrei es nicht, morgen ist sie vielleicht schon still. :lol:

Ne Spass beiseite. ;-)
Meine ist nun auch kurz vor der Vollendung ihres 5. Lebensjahres und
bisher funzen die Batterien der DWA noch.
Ist ja auch kein Akt die Batterien dort zu wechseln.
Da machen mir die Batterien des RDC mehr Kopfschmerzen.
Wenn die mal hin sind wird es aufwändig. :?


Hallo Andre,

wegen des RDC siehe mal hier:
https://de.aliexpress.com/item/Schrader ... fd30fc2e64

Gruß Joachim
R65LS, 2X K75RT, R80 GS, 2X K1100LT, K1200LT, K1600GTL
Benutzeravatar
Fuboner
 
Beiträge: 285
Registriert: 08.11.2014, 18:13
Postleitzahl: 90461
Land: Deutschland
Motorrad: K1600 GTL 10/2014

Re: DWA von innen

Beitragvon AndreGT » 25.04.2017, 20:09

Die sind in der Tat in der Felge und die Batterien sind im Sensor vergossen.
Um da ran zu kommen muss der Reifen runter.
Danach hast du zwei Möglichkeiten.
1. du kaufst den kompletten Sensor für reichlich Euronen und wechselst komplett.
2. du pulst die Vergussmasse in filigraner Kleinarbeit raus, wechselst die Batterien
und versiegelst das ganze dann z.B. mit einer Heißklebepistole oder ähnlichem wieder.
Also alles in allem schon ein erheblicher Aufwand.
Irgendwo hier im Forum hatte jemand, ich glaube es war Duese, mal die ganze Prozedur
beschreiben. scratch
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1098
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Postleitzahl: 06493
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT 05/2012

Re: DWA von innen

Werbung


Re: DWA von innen

Beitragvon AndreGT » 25.04.2017, 20:11

Fuboner hat geschrieben:
AndreGT hat geschrieben:Beschrei es nicht, morgen ist sie vielleicht schon still. :lol:

Ne Spass beiseite. ;-)
Meine ist nun auch kurz vor der Vollendung ihres 5. Lebensjahres und
bisher funzen die Batterien der DWA noch.
Ist ja auch kein Akt die Batterien dort zu wechseln.
Da machen mir die Batterien des RDC mehr Kopfschmerzen.
Wenn die mal hin sind wird es aufwändig. :?


Hallo Andre,

wegen des RDC siehe mal hier:
https://de.aliexpress.com/item/Schrader ... fd30fc2e64

Gruß Joachim


Danke. ThumbUP
ich kannte bisher nur den Preis vom Händler.
Der lag bei irgend etwas um die Hundert Euros + Einbau. scratch
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1098
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Postleitzahl: 06493
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT 05/2012

Re: DWA von innen

Beitragvon Fuboner » 25.04.2017, 20:19

AndreGT hat geschrieben:
Fuboner hat geschrieben:
AndreGT hat geschrieben:Beschrei es nicht, morgen ist sie vielleicht schon still. :lol:

Ne Spass beiseite. ;-)
Meine ist nun auch kurz vor der Vollendung ihres 5. Lebensjahres und
bisher funzen die Batterien der DWA noch.
Ist ja auch kein Akt die Batterien dort zu wechseln.
Da machen mir die Batterien des RDC mehr Kopfschmerzen.
Wenn die mal hin sind wird es aufwändig. :?


Hallo Andre,

wegen des RDC siehe mal hier:
https://de.aliexpress.com/item/Schrader ... fd30fc2e64

Gruß Joachim


Danke. ThumbUP
ich kannte bisher nur den Preis vom Händler.
Der lag bei irgend etwas um die Hundert Euros + Einbau. scratch


Der Preis beim :mrgreen: pro Stk. 118,58€ ohne Einbau
R65LS, 2X K75RT, R80 GS, 2X K1100LT, K1200LT, K1600GTL
Benutzeravatar
Fuboner
 
Beiträge: 285
Registriert: 08.11.2014, 18:13
Postleitzahl: 90461
Land: Deutschland
Motorrad: K1600 GTL 10/2014

Re: DWA von innen

Beitragvon Hubraum » 25.04.2017, 20:24

AndreGT hat geschrieben:Die sind in der Tat in der Felge und die Batterien sind im Sensor vergossen.
Um da ran zu kommen muss der Reifen runter.
Danach hast du zwei Möglichkeiten.
1. du kaufst den kompletten Sensor für reichlich Euronen und wechselst komplett.
2. du pulst die Vergussmasse in filigraner Kleinarbeit raus, wechselst die Batterien
und versiegelst das ganze dann z.B. mit einer Heißklebepistole oder ähnlichem wieder.
Also alles in allem schon ein erheblicher Aufwand.
Irgendwo hier im Forum hatte jemand, ich glaube es war Duese, mal die ganze Prozedur
beschreiben. scratch

Ok scratch dann bin ich mal gespannt welche Lösung ich mir aussuche.
Biker essen keinen Honig, sie kauen Bienen!
Gruß Roland
Benutzeravatar
Hubraum
 
Beiträge: 194
Registriert: 07.11.2014, 17:11
Postleitzahl: 6272
Land: Oesterreich
Motorrad: K1600 GTL

Re: DWA von innen

Beitragvon gx49 » 26.04.2017, 07:59

Die Preise für die RDC-Sensoren gehen noch günstiger, ThumbUP
https://de.aliexpress.com/item/Schrader ... 83.72505.0

Preis ist einschl. Versand und dauert ca. 4 Wochen mit China-Post.
GX49
Start mit 2 Rädern ab 1955, HERKULES K50, ADLER MB 250, YAMAHA XT600, YAMAHA DIVERSION900, 2 x HONDA XX. und nun K1200S
Benutzeravatar
gx49
 
Beiträge: 16
Registriert: 28.09.2012, 19:30
Postleitzahl: 72293
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S

Re: DWA von innen

Beitragvon gib » 26.04.2017, 11:34

gx49 hat geschrieben:Die Preise für die RDC-Sensoren gehen noch günstiger, ThumbUP
https://de.aliexpress.com/item/Schrader ... 83.72505.0

Preis ist einschl. Versand und dauert ca. 4 Wochen mit China-Post.


Sehr Cool, Danke! Da meine aus 2011 ist habe ich einfach mal welche auf Verdacht bestellt bei dem Preis... clap
gib
 
Beiträge: 55
Registriert: 02.09.2016, 07:36
Postleitzahl: 22844
Land: Deutschland
Motorrad: K1300S

Re: DWA von innen

Beitragvon AndreGT » 26.04.2017, 11:57

Müssen die Teile angelernt werden oder ist das nach dem Austausch nicht erforderlich scratch ?
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1098
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Postleitzahl: 06493
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT 05/2012

Re: DWA von innen

Beitragvon gx49 » 26.04.2017, 13:22

Die Sensor-ID muss mit einem RDC-Aktivierungsgerät ausgelesen werden. (Im Dezimalformat sonst muss man umrechnen)
Das RDC-Gerät muss BMW-Motorräder kennen. Die Sensor-ID kann dann mit dem GS911 gespeichert werden. Hat man diese Möglichkeit nicht, muss man zum :mrgreen:
GX49
Start mit 2 Rädern ab 1955, HERKULES K50, ADLER MB 250, YAMAHA XT600, YAMAHA DIVERSION900, 2 x HONDA XX. und nun K1200S
Benutzeravatar
gx49
 
Beiträge: 16
Registriert: 28.09.2012, 19:30
Postleitzahl: 72293
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S

Re: DWA von innen

Beitragvon AndreGT » 26.04.2017, 14:39

Danke für die Info. ThumbUP
Ich werde mal bei meinem Reifenlieferanten fragen ob er das an Motorrädern kann.
Bei PKW von BMW weiß ich das er es kann, sollte ja dann sicher auch bei Motorrädern
nicht das Problem sein. scratch
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1098
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Postleitzahl: 06493
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT 05/2012

Re: DWA von innen

Beitragvon bigsmartchopper » 26.04.2017, 16:28

[/quote]

Echt, sind die nicht in der Felge? Dürfte doch auch keine Hexerei sein oder?[/quote]

...ja nee Hubraum.
Die Dinger sind sind so konstruiert, dass sie nur komplett gewechselt werden. Also hast Du Recht, Sensoren kaufen und austauschen ist keine Hexerei.
..die Einen lieben mich.., die Anderen hasse ich..

MoNC / Member of Niederrhein-Cruiser
RPC / Member of RUHRPOTT-CREW
Benutzeravatar
bigsmartchopper
 
Beiträge: 274
Registriert: 21.04.2014, 10:42
Wohnort: am Niederrhein
Postleitzahl: 47829
Land: Deutschland
Motorrad: diverse BMW und HD

VorherigeNächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste