Testbericht BMW 1600 GT zum hoffentlich Amüsieren

Die K1600B - K1600GT + K1600GTL + K 1600 Grand America im allgemeinen.
Alle Infos rund um die 6 Zylinder Tourer von BMW.

Testbericht BMW 1600 GT zum hoffentlich Amüsieren

Beitragvon BMWwetzer » 18.08.2015, 19:54

Hallo, viel Spass beim Lesen, Testbericht mit Anspruch auf Unterhaltungswert

http://www.1000ps.at/testbericht-235819 ... estweekend arbroller

lg Mother in Law
BMWwetzer
 
Beiträge: 19
Registriert: 12.08.2015, 12:31
Motorrad: BMW K 1300 R 2012 So

Testbericht BMW 1600 GT zum hoffentlich Amüsieren

Werbung

Werbung
 

Re: Testbericht BMW 1600 GT zum hoffentlich Amüsieren

Beitragvon Moirana.Norge » 18.08.2015, 21:08

Ja, so ist es, die Österreicher sind eben Motorradkenner.
Berg hoch Berg runter und nicht nur flach geradeaus. winkG
Ich brauche kein Ziel,
ich bin am Ziel,
ich bin unterwegs!
Benutzeravatar
Moirana.Norge
 
Beiträge: 1979
Registriert: 23.12.2012, 10:28
Motorrad: 12er GS-Adv ex 16er

Re: Testbericht BMW 1600 GT zum hoffentlich Amüsieren

Beitragvon Ninja_AUT » 19.08.2015, 16:58

Rätselhaft bleibt für mich die immer wieder zu lesende Kritim an Getriebe.
Ein Klong bei einlegen des ersten Ganges OK. Aber sonst hab ich keinerlei Probleme oder Geräusche bei meiner K.
Vielleicht sollten die Mal den Kupplungshebel richtig einstellen und auch richitg verwenden beim Schalten?
„Es ist nie ganz richtig, etwas für ganz falsch zu halten.“ (Heinz Pol)
Benutzeravatar
Ninja_AUT
 
Beiträge: 87
Registriert: 04.08.2006, 21:38
Wohnort: 2700 Wiener Neustadt; Österreich
Motorrad: K1600GT 2013

Re: Testbericht BMW 1600 GT zum hoffentlich Amüsieren

Beitragvon uek1600 » 19.08.2015, 17:26

Dann gratuliere ich Dir zu deinem Ausnahmeexemplar. clap

Die überwiegende Anzahl der 1600er lässt sich nicht lautlos schalten.
Ich persönlich habe noch keine einzige gesehen. ;-)
Benutzeravatar
uek1600
 
Beiträge: 115
Registriert: 29.04.2011, 22:09
Wohnort: Kamen
Motorrad: K1600GT

Re: Testbericht BMW 1600 GT zum hoffentlich Amüsieren

Beitragvon Moirana.Norge » 19.08.2015, 18:57

uek1600 hat geschrieben:Dann gratuliere ich Dir zu deinem Ausnahmeexemplar. clap

Die überwiegende Anzahl der 1600er lässt sich nicht lautlos schalten.
Ich persönlich habe noch keine einzige gesehen. ;-)


Ich habe auch so ein Sondermodell.
Habe auch noch die ersten Schalter und WP. :shock:
Ich brauche kein Ziel,
ich bin am Ziel,
ich bin unterwegs!
Benutzeravatar
Moirana.Norge
 
Beiträge: 1979
Registriert: 23.12.2012, 10:28
Motorrad: 12er GS-Adv ex 16er

Re: Testbericht BMW 1600 GT zum hoffentlich Amüsieren

Beitragvon 3rad » 19.08.2015, 19:43

Ninja_AUT hat geschrieben:Rätselhaft bleibt für mich die immer wieder zu lesende Kritim an Getriebe.
Ein Klong bei einlegen des ersten Ganges OK. Aber sonst hab ich keinerlei Probleme oder Geräusche bei meiner K.
Vielleicht sollten die Mal den Kupplungshebel richtig einstellen und auch richitg verwenden beim Schalten?


ist serienstreuung
mfg Peter

19.04.11 / K1600GTL / KM Stand 237.000
seit KM 166.380 mit einen neuen gebrauchten Motor der 23.700km runter hat
Benutzeravatar
3rad
 
Beiträge: 2374
Registriert: 14.03.2005, 23:23
Wohnort: Kaufbeuren
Motorrad: K1600 GTL 04/11

Re: Testbericht BMW 1600 GT zum hoffentlich Amüsieren

Werbung


Re: Testbericht BMW 1600 GT zum hoffentlich Amüsieren

Beitragvon BMWwetzer » 22.08.2015, 21:11

so wie bei allen Modellen, vielleicht kommt einmal der Einwand, jede sei ein einzelangefertigtes Unikat , deshalb die unglaublichen serieenstreuungen arbroller
BMWwetzer
 
Beiträge: 19
Registriert: 12.08.2015, 12:31
Motorrad: BMW K 1300 R 2012 So

Re: Testbericht BMW 1600 GT zum hoffentlich Amüsieren

Beitragvon Orkrest » 23.08.2015, 09:57

Moin,
mich interessiert auch welchen V6 BMW er in der Mauer versenkt hat...
Seit wann baut BMW V6 Motoren?
Der hatte nie einen BMW, aber das nur am Rande.
Klugscheissmodus aus.
Schönen Tag allen!
Benutzeravatar
Orkrest
 
Beiträge: 69
Registriert: 11.03.2013, 21:14
Motorrad: K16GT

Re: Testbericht BMW 1600 GT zum hoffentlich Amüsieren

Beitragvon boxerkolben » 23.08.2015, 12:47

3rad hat geschrieben:
Ninja_AUT hat geschrieben:Rätselhaft bleibt für mich die immer wieder zu lesende Kritim an Getriebe.
Ein Klong bei einlegen des ersten Ganges OK. Aber sonst hab ich keinerlei Probleme oder Geräusche bei meiner K.
Vielleicht sollten die Mal den Kupplungshebel richtig einstellen und auch richitg verwenden beim Schalten?


ist serienstreuung


Es kommt wohl entscheidend darauf an, bei welchen Drehzahlen geschaltet wird. Bei Drehzahlen unter 4000 U/min gelingt geräuscharmes Schalten, darüber wirds wohl schwierig. Daher kommen wohl die unterschiedlichen Wahrnehmungen zu den Schaltgeräuschen hier im Forum.
Benutzeravatar
boxerkolben
 
Beiträge: 115
Registriert: 26.02.2011, 13:22
Motorrad: K1600, Triumph Bj 74

Re: Testbericht BMW 1600 GT zum hoffentlich Amüsieren

Beitragvon Flux » 23.08.2015, 15:01

Orkrest hat geschrieben:Moin,
Seit wann baut BMW V6 Motoren?
Schönen Tag allen!


. . . seit 2012 . . .
Flux
 

Re: Testbericht BMW 1600 GT zum hoffentlich Amüsieren

Beitragvon Orkrest » 24.08.2015, 08:26

Moin Flux,
dann nehm ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.
Beispiele für diese Motorbauart in BMW Kfz?
Mir fällt auch aktuell kein V6 ein, weder Benzin noch Diesel.
Trotzdem Danke für den Hinweis und Richtigstellung, schönen Tag
Benutzeravatar
Orkrest
 
Beiträge: 69
Registriert: 11.03.2013, 21:14
Motorrad: K16GT

Re: Testbericht BMW 1600 GT zum hoffentlich Amüsieren

Beitragvon Piccolo71320 » 24.08.2015, 08:41

Flux hat geschrieben:
Orkrest hat geschrieben:Moin,
Seit wann baut BMW V6 Motoren?
Schönen Tag allen!


. . . seit 2012 . . .

Korrektur > 2011
Schöne Grüsse aus dem Neckertal
Benutzeravatar
Piccolo71320
 
Beiträge: 3389
Registriert: 05.04.2011, 21:57
Wohnort: Brunnadern
Motorrad: K1600GT 2011

Re: Testbericht BMW 1600 GT zum hoffentlich Amüsieren

Beitragvon td k13r » 24.08.2015, 08:57

Piccolo71320 hat geschrieben:
Flux hat geschrieben:
Orkrest hat geschrieben:Moin,
Seit wann baut BMW V6 Motoren?
Schönen Tag allen!


. . . seit 2012 . . .

Korrektur > 2011


Bin auch überrascht, hatte ich noch nicht gewusst. Ich dachte, die wären Reihenmotorverfechter bei allem, was unter 8 Zylinder hat.

Welcher ist denn der V6?
td k13r
 
Beiträge: 83
Registriert: 14.01.2015, 22:09
Motorrad: Monster 1100

Re: Testbericht BMW 1600 GT zum hoffentlich Amüsieren

Beitragvon OSM62 » 24.08.2015, 09:54

td k13r hat geschrieben:
Piccolo71320 hat geschrieben:
Flux hat geschrieben:
Korrektur > 2011


Bin auch überrascht, hatte ich noch nicht gewusst. Ich dachte, die wären Reihenmotorverfechter bei allem, was unter 8 Zylinder hat.

Welcher ist denn der V6?

Hallo,
lasst euch nicht auf den Arm nehmen.
Schaut mal auf das Datum des Beitrages/der Meldung hier:

http://www.motor-talk.de/blogs/plaustri ... 47296.html
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13460
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: K 1600 GT

Re: Testbericht BMW 1600 GT zum hoffentlich Amüsieren

Beitragvon Orkrest » 24.08.2015, 11:47

Danke Chef,
ich dachte da steckt Wissen dahinter und nicht nur ein Aprilscherz.
Na ja, haha,
jeder wie er mag.
Schönen Tag Allen!
Benutzeravatar
Orkrest
 
Beiträge: 69
Registriert: 11.03.2013, 21:14
Motorrad: K16GT


Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America -

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste