So soll sie aussehen die neue .....

Die K1600B - K1600GT + K1600GTL im allgemeinen.
Alle Infos rund um die 6 Zylinder Tourer von BMW.

Re: So soll sie aussehen die neue .....

Beitragvon Panjo » 07.02.2017, 19:30

Hallo zusammen,
hab mich gestern auch für eine neue GT entschieden. Leider gibt es das
zeitlose und pflegeleichte Graumetallic nicht mehr und so habe ich das
kleinste Übel schwarz gewählt. Mein bisher unbenutztes Topcase lasse
ich umlackieren, die Innentaschen und das Navi behalte ich ebenfalls.
Zu dem schwarzen Motor der blauen möchte ich folgendes anmerken.
Schwarz kreidet mit der Zeit aus, es bilden sich Kalkablagerungen, wenn
nicht alles abgetrocknet wird. An meiner 9T ist der Motor und die
Auspuffanlage schwarz, die wasche ich nur bei mir im Betrieb. Da habe ich
einen großen Kompressor und kann das Moped trocken blasen. Und trotzdem
hellt langsam alles auf. Zwei Jahre alt und erst 4500 KM gelaufen und vielleicht
fünf bis sechs mal gewaschen. Beim schreiben hat gerade der Verkäufer angerufen,
sie kommt schon nächste Woche. Na das ging ja fix, schöne Grüße,
Joachim
Panjo
 
Beiträge: 127
Registriert: 21.06.2014, 19:05
Postleitzahl: 30
Land: Deutschland
Motorrad: 16GT

Re: So soll sie aussehen die neue .....

Werbung

Werbung
 

Re: So soll sie aussehen die neue .....

Beitragvon Schlapprador » 07.02.2017, 20:19

Billiges Cockpitspray aus dem Supermarkt auf den kalten Motor aufsprühen.
Der Motor unserer 700 GS ist noch immer Schwarz wie am ersten Tag.

Grüße
Bernd
Gruß
Bernd
Schlapprador
 
Beiträge: 23
Registriert: 11.09.2015, 16:40
Postleitzahl: 92421
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GTL MJ 2016

Re: So soll sie aussehen die neue .....

Beitragvon Panjo » 07.02.2017, 20:47

Danke für den Tip, hatte auch schon an ähnliches gedacht z.B. WD40.
Mag bei der 9T aber auch an der höheren Temperatur liegen (luftgekühlt).
Panjo
 
Beiträge: 127
Registriert: 21.06.2014, 19:05
Postleitzahl: 30
Land: Deutschland
Motorrad: 16GT

Re: So soll sie aussehen die neue .....

Beitragvon ufoV4 » 08.02.2017, 09:22

Nimm kein WD40! Brandgefährlich im Wortsinn. Bringt auch nicht den gewünschten Effekt. Und wenn, dann nur sehr kurz.
FreundlicherV4-Gruss
Ufo
ufoV4
 
Beiträge: 303
Registriert: 14.06.2008, 15:17
Wohnort: Niedersachsen
Postleitzahl: 31000
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT 2017

Re: So soll sie aussehen die neue .....

Beitragvon Panjo » 08.02.2017, 16:22

Nachtrag:
Habe heute meine Kaufabsicht zurück gezogen. Hatte morgens noch
einen Blick auf meine GT geworfen und so gedacht, ist das neue noch
nicht von ab und hat ja noch nicht soviel gelaufen in den drei Jahren.
Für den Wertverlust könnte ich mir fast eine Triumph Bobber dazu stellen.
Bei mir kam der Altersgeiz durch und der Gedanke was man dafür arbeiten
muss, nur für ein paar Gimmicks mehr. Der Winterblues war wohl Vater des
Gedanken. Ein kleiner Quantensprung wird sie wohl sein die neue GT. Bitte nicht
als Nachtreten mißverstehen, folgendes hat mich nach erster Inaugenscheinnahme
an der neuen gestört. Die neuen Emblemträger an der Verkleidung. Das alte
Design war eleganter und meiner Meinung nach auch wertiger in der Erscheinung.
Der neue Zacken in der Verkleidung erinnert aufgesessen an die RT/lc meiner Frau.
Ich kann nicht beurteilen ob dieser mehr Schutz vorm Fahrtwind bringt, oder nur
als Designelement dient. Empfand ich bei der alten GT schöner, da schlichter.
Ebenso empfinde ich die Bordsteckdose rechts auf dem Zacken optisch
deplaziert. Bei den Endstücken des Schalldämpfers bin ich mir noch nicht sicher,
ob sie schöner sind. Sehr gut gefällt mir die Armatureneinheit. Ich fand den
Rückwärtsgang wirklich super und hätte ihn unbesehen bestellt. Aber nur bis
heute als ich das erste Mal drauf saß. Der größere Deckel links auf dem Getriebe,
der die Rückwärtsmimik abdeckt, ragt über die Fußraste und nimmt einen das
großzügige Raumgefühl. Normal sitze ich gelassen auf dem Motorrad, aber bei
höherer Geschwindigkeit und schlechtem Wetter lege ich die Oberschenkel an
den Tank. Nervt hier jetzt wie ein Stein im Schuh. Hatte heute meine Arbeitsstiefel
an, sind einem Motorradstiefel ja ähnlich. Da saß der Spann schon unter dem Schutzpad
der Abdeckung und nervte beim Versuch zu schalten. Wie gesagt, bitte nicht mißverstehen
es ist und bleibt ein super Motorrad, vielleicht das Beste...
Schöne Grüße aus dem Norden.
Panjo
 
Beiträge: 127
Registriert: 21.06.2014, 19:05
Postleitzahl: 30
Land: Deutschland
Motorrad: 16GT

Re: So soll sie aussehen die neue .....

Beitragvon Tourenfahrer » 08.02.2017, 17:37

Panjo hat geschrieben:Nachtrag:
Habe heute meine Kaufabsicht zurück gezogen. Hatte morgens noch
einen Blick auf meine GT geworfen und so gedacht, ist das neue noch
nicht von ab und hat ja noch nicht soviel gelaufen in den drei Jahren.
Für den Wertverlust könnte ich mir fast eine Triumph Bobber dazu stellen.
Bei mir kam der Altersgeiz durch und der Gedanke was man dafür arbeiten
muss, nur für ein paar Gimmicks mehr. Der Winterblues war wohl Vater des
Gedanken. Ein kleiner Quantensprung wird sie wohl sein die neue GT. Bitte nicht
als Nachtreten mißverstehen, folgendes hat mich nach erster Inaugenscheinnahme
an der neuen gestört. Die neuen Emblemträger an der Verkleidung. Das alte
Design war eleganter und meiner Meinung nach auch wertiger in der Erscheinung.
Der neue Zacken in der Verkleidung erinnert aufgesessen an die RT/lc meiner Frau.
Ich kann nicht beurteilen ob dieser mehr Schutz vorm Fahrtwind bringt, oder nur
als Designelement dient. Empfand ich bei der alten GT schöner, da schlichter.
Ebenso empfinde ich die Bordsteckdose rechts auf dem Zacken optisch
deplaziert. Bei den Endstücken des Schalldämpfers bin ich mir noch nicht sicher,
ob sie schöner sind. Sehr gut gefällt mir die Armatureneinheit. Ich fand den
Rückwärtsgang wirklich super und hätte ihn unbesehen bestellt. Aber nur bis
heute als ich das erste Mal drauf saß. Der größere Deckel links auf dem Getriebe,
der die Rückwärtsmimik abdeckt, ragt über die Fußraste und nimmt einen das
großzügige Raumgefühl. Normal sitze ich gelassen auf dem Motorrad, aber bei
höherer Geschwindigkeit und schlechtem Wetter lege ich die Oberschenkel an
den Tank. Nervt hier jetzt wie ein Stein im Schuh. Hatte heute meine Arbeitsstiefel
an, sind einem Motorradstiefel ja ähnlich. Da saß der Spann schon unter dem Schutzpad
der Abdeckung und nervte beim Versuch zu schalten. Wie gesagt, bitte nicht mißverstehen
es ist und bleibt ein super Motorrad, vielleicht das Beste...
Schöne Grüße aus dem Norden.


Hallo Panjo

Absoluten Respekt vor deinen Worten ThumbUP ThumbUP ThumbUP


besonders gefielen mir die Worte

Altersgeiz ( super genial ausgedrückt )

Wertverlust könnte ich mir fast eine Triumph Bobber dazu stellen.

und bleibt ein super Motorrad, vielleicht das Beste...

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ich stand genau vor der gleichen Entscheidung ABER
ich habe es auch sehr erhlich und offen meinem Verkäufer gesagt.



Ich will mir den Wertverlust einer neuen K1600GT hier in der Schweiz nicht mehr leisten
Der Gebrauchtmotorradmarkt hier in der Schweiz grenzt an Selbstzerfleischung und das mache ich klar nicht mehr mit.

BMW schreibt Verkaufszahlen das es kanallt-jeden und jeden Monat neue Verkaufsrekorde
Folge = Gebrauchte BMW überschwemmen den Markt wie eine Pest -Gebrauchtmotorradpreise sind am Boden-K1600 werden dir nachgeworfen wenn du beim Händler die Tür nicht zumachst.

Ich müsste verrückt sein mir in der derzeitigen Situation ein neues BMW Motorrad zu kaufen.

Ich muss nicht mehr jeden Trend mitmachen
wat den Eenen sin Uhl, is den Annern sin Nachtigall
Benutzeravatar
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4461
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Postleitzahl: 4000
Land: Schweiz
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: So soll sie aussehen die neue .....

Werbung


Re: So soll sie aussehen die neue .....

Beitragvon lauti » 08.02.2017, 18:25

Also ich kann das überhaupt nicht bestätigen.
Ich habe in den letzten 5 Jahren 2 BMW Motorräder verkauft und immer sehr gute Preise erzielt.
Meine Erfahrung: Gut gepflegte BMW Mopeds, guter Verkaufserlös.
Das kann man bei Japanern nicht immer sagen. Habe meine Yamaha vor einigen Jahren verkauft und musste die fast herschenken, weil keiner sie wollte.
Ist zwar Modellabhängig, aber der Wertverlust bei BMW Mopeds ist absolut im Rahmen.
lauti
 
Beiträge: 28
Registriert: 12.01.2017, 10:46
Postleitzahl: 95213
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT

Re: So soll sie aussehen die neue .....

Beitragvon lauti » 08.02.2017, 18:34

Wegen dem schwarzen Motor der GT würde ich mir keine Sorgen machen. Ich hatte jahrelang die R 1200 GS Triple Black. Der Motor war nach Jahren noch genauso schwarz wie neu, ohne jegliche besondere Pflege. Ein Ausbleichen oder sonstige Veränderungen an der Farbe konnte ich nicht feststellen.
lauti
 
Beiträge: 28
Registriert: 12.01.2017, 10:46
Postleitzahl: 95213
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT

Re: So soll sie aussehen die neue .....

Beitragvon Panjo » 08.02.2017, 21:10

Meine Erkenntnis:
Grundsätzlich habe ich immer viel Geld beim Kauf eines Gegenstandes bezahlt
und wenig beim Verkauf zurück erhalten. Hierbei kam der Pflegezustand so gut
wie nie zum Tragen. Auch viele und teure Extras spielten dann keine Rolle mehr.
Lachende Dritte waren meist die Käufer meiner PKW, LKW, Mopeds und anderer
Dinge. Immer top gepflegt und sehr gut ausgestattet. Wurde aber nie ausreichend
honoriert. Manchmal grenzte die Inzahlungnahme an eine Frecheit, dann half
gelegentlich der Wechsel zu einer anderen Marke. Ich habe schon vor vielen Jahren
die Verwendung von Schutzbezügen und Folien eingestellt. Warum soll der Zweitbesitzer
in den Genuß von unbeschädigtem Lack und Sitzbezüge kommen. Als ich heute die
Niederlassung verlassen hatte sennierte ich so vor mich hin. Die Autos wurden preislich
immer abstruser, sodass ich immer mehr Abstriche in den letzten Jahrzehnten gemacht
habe. Jetzt fängt es auch bei den Motorrädern an. Ich brauche den Pfennig nicht zweimal
umzudrehen, aber ich bin nicht mehr bereit den Firmen das Geld an den Kopf zu werfen. Um
den Betrag von knapp 30,000.- € netto überzuhaben müssen meine Mitarbeiter und ich
viele tausendmal bitte und danke sagen. Kleine Anekdote am Rande: Ich wollte mal eine
zwei Jahre alte S-Klasse auf ein G-Modell Inzahlung geben. Die Limousine war ein Fehlkauf,
ich brauchte ein Arbeitsgerät. Deshalb war die S-Klasse auch so gut wie unbenutzt.
Wertverlust DM 60.000,-. Auf meine Frage hin, dass das ja wohl nicht angehen kann, erhielt
ich die Antwort: Selber Schuld wenn sie das Auto kaufen, sie hätten ja leasen können.
Seitdem kein PKW mehr von DB, bei der LKW Sparte war ich dagegen immer Zufrieden.
Panjo
 
Beiträge: 127
Registriert: 21.06.2014, 19:05
Postleitzahl: 30
Land: Deutschland
Motorrad: 16GT

Re: So soll sie aussehen die neue .....

Beitragvon Tourenfahrer » 08.02.2017, 22:06

lauti hat geschrieben:Also ich kann das überhaupt nicht bestätigen.
Ich habe in den letzten 5 Jahren 2 BMW Motorräder verkauft und immer sehr gute Preise erzielt.
Meine Erfahrung: Gut gepflegte BMW Mopeds, guter Verkaufserlös.
Das kann man bei Japanern nicht immer sagen. Habe meine Yamaha vor einigen Jahren verkauft und musste die fast herschenken, weil keiner sie wollte.
Ist zwar Modellabhängig, aber der Wertverlust bei BMW Mopeds ist absolut im Rahmen.


Deutschland und Schweiz
da gibt es massive Unterschiede im Wertverlust
wat den Eenen sin Uhl, is den Annern sin Nachtigall
Benutzeravatar
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4461
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Postleitzahl: 4000
Land: Schweiz
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: So soll sie aussehen die neue .....

Beitragvon stma » 09.02.2017, 10:12

Was Panjo sagt kann ich zu 100% bestätigen. Durch das Internet sind die Preise von Fahrzeugen so einfach vergleichbar geworden dass sowohl auf Käufer als auch auf Verkäuferseite oftmals einfach nur Frust bei Kauf/Verkauf herrscht.
stma
 
Beiträge: 980
Registriert: 19.04.2010, 12:29
Postleitzahl: 77
Land: Deutschland
Motorrad: K1300S

Re: So soll sie aussehen die neue .....

Beitragvon ufoV4 » 09.02.2017, 10:34

Das Internet hat so seine Vor- und Nachteile scratch ... Im Grunde eine feine Sache, aber bei allen, die Handel treiben, eher ein Teufelszeug. Wo werden denn die Preise in den meisten Bereichen des Alltags gemacht?! Für Gebrauchtfahrzeuge sind auf jeden Fall die Verkaufplattformen à la mobile.de etc. mit im Boot. Was nützt es, wenn man ein tolles Gutachten mit einem auskömmlichen Verkaufspreis hat, das eigene Fahrzeug auf den Verkaufplattformen aber viel günstiger zu haben ist?!

Als nächstes sind die Zubehörhändler in Europa dran. Die meisten Teile werden günstig in Ostasien zu Billigstpreisen gefertigt und auf wundersame Weise während des Transportes nach Europa (zumindest vom Preis her) vergoldet.

Schaut man mal auf (Internet-)Plattformen wie alibaba oder Aliexpress, dann findet man die gleichen Teile (klar, werden ja auch dort produziert) für einen Bruchteil des Preises, den man in Europa dafür verlangt. Wird also auch bald ein toter Markt sein...

Ich kann jeden verstehen, der heute KEIN Neufahrzeug mehr kauft. Dafür ist das einfach zu teuer, auch oder gerade, wenn man nicht jeden Cent umdrehen muss.
FreundlicherV4-Gruss
Ufo
ufoV4
 
Beiträge: 303
Registriert: 14.06.2008, 15:17
Wohnort: Niedersachsen
Postleitzahl: 31000
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT 2017

Re: So soll sie aussehen die neue .....

Beitragvon Horst_S » 09.02.2017, 10:47

Ich habe meine GT seinerzeit gebraucht gekauft. (Recht günstig).
Wenn ich den damaligen Neupreis in Relation zum Verkaufserlös setze, kann man (gesehen über 5 Jahre) von einem Wertverlust von 2.500€ p.a. ausgehen.
So ist das mit den Hobbys. Wieviel Geld man hierfür ausgibt muss ja jder für sich entscheiden.......Verstehen kann ich die Entscheidung

Gruß
Horst
Horst_S
 
Beiträge: 447
Registriert: 14.06.2015, 08:25
Wohnort: Grevenbroich
Postleitzahl: 42327
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT-2017

Re: So soll sie aussehen die neue .....

Beitragvon ufoV4 » 09.02.2017, 10:57

So ist das wohl mit Hobbys winkG .

Wer eine GT aus 2016 haben möchte, bekommt natürlich momentan sehr gute Preise bei den Händlern. Wenn also die neuen Features nicht soo wichtig sind, dann nichts wie ab zum Händler und die letzten 2016er erbeuten.
FreundlicherV4-Gruss
Ufo
ufoV4
 
Beiträge: 303
Registriert: 14.06.2008, 15:17
Wohnort: Niedersachsen
Postleitzahl: 31000
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT 2017

Re: So soll sie aussehen die neue .....

Beitragvon Tourenfahrer » 09.02.2017, 14:49

Horst_S hat geschrieben:Wenn ich den damaligen Neupreis in Relation zum Verkaufserlös setze, kann man (gesehen über 5 Jahre) von einem Wertverlust von 2.500€ p.a. ausgehen.


Gruß
Horst




Also meine Neupreis 29500 CHF 02/2013
Ankaufspreis 02/2017 9500 CHF
Ergibt 20000 CHF in 4 Jahren = 5000 CHF pro Jahr
= 4.698,3884 Euro pro Jahr
wat den Eenen sin Uhl, is den Annern sin Nachtigall
Benutzeravatar
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4461
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Postleitzahl: 4000
Land: Schweiz
Motorrad: K1600 GT 2013

VorherigeNächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste