Händlererstausstattung (HEA) - Kaufen oder Warten?

Die K1600B - K1600GT + K1600GTL im allgemeinen.
Alle Infos rund um die 6 Zylinder Tourer von BMW.

Händlererstausstattung (HEA) - Kaufen oder Warten?

Beitragvon spelze » 25.01.2017, 10:33

Moin,

die 1600er gibt es ja jetzt schon als Händlermodell zu kaufen.

Beim Suchen des Begriffes im Netz habe ich einen Kommentar dazu gefunden – allerdings zu BMW-Autos:

„…Die Ausstattung einer HEA kann der Händler *nicht* vorgeben oder verändern - es sind also alle HEAs identisch ausgestattet. Das erleichtert die Montage am Band und erhöht somit zwangsläufig die Taktzahl. BMW kann also mehr Modelle in kurzer Zeit bauen...

Um es kurz zu machen:
Eine HEA wird unter hohem Zeitdruck bei nicht gespielten Prozessen zusammengebaut - das sind keine guten Voraussetzungen für ein sorgenfreies Leben mit dem Wagen...


Sollte man also mit dem Kauf der neuen 1600er warten, bis im März die regulären Fahrzeuge für den Endverbraucher zum Händler kommen oder ruhig beim Händlermodell zugreifen?

Gruß

Thomas
Benutzeravatar
spelze
 
Beiträge: 30
Registriert: 17.10.2016, 05:49
Postleitzahl: 48
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT 2017

Händlererstausstattung (HEA) - Kaufen oder Warten?

Werbung

Werbung
 

Re: Händlererstausstattung (HEA) - Kaufen oder Warten?

Beitragvon Tourenfahrer » 25.01.2017, 11:13

spelze hat geschrieben:Moin,

die 1600er gibt es ja jetzt schon als Händlermodell zu kaufen.

Beim Suchen des Begriffes im Netz habe ich einen Kommentar dazu gefunden – allerdings zu BMW-Autos:

„…Die Ausstattung einer HEA kann der Händler *nicht* vorgeben oder verändern - es sind also alle HEAs identisch ausgestattet. Das erleichtert die Montage am Band und erhöht somit zwangsläufig die Taktzahl. BMW kann also mehr Modelle in kurzer Zeit bauen...

Um es kurz zu machen:
Eine HEA wird unter hohem Zeitdruck bei nicht gespielten Prozessen zusammengebaut - das sind keine guten Voraussetzungen für ein sorgenfreies Leben mit dem Wagen...


Sollte man also mit dem Kauf der neuen 1600er warten, bis im März die regulären Fahrzeuge für den Endverbraucher zum Händler kommen oder ruhig beim Händlermodell zugreifen?

Gruß

Thomas


ich habe ja schon viel Blödsinn im meinem Leben gelesen,aber das übertrifft alles plemplem plemplem.
Durch welchen Übersetzer wurde den dieser Satz aus irgend einem Foum gejagt ?

Wenn der Händler deiner Wahl das Modell deiner Wahl, mit allen Optionen deiner Wahl, nun schon in seinem Verkaufsraum stehen hat UND du nicht warten willst, kannst, darft, musst etc.

Dann kauf das Ding

Bei diesen " ersten" Modellen ( die dem Händler dazu dienen damit er was im Verkaufsraum stehen hat ( nennen wir Sie mal Händlermodell ) hat der Händler keinen Einfluss auf die Ausstattung.
wat den Eenen sin Uhl, is den Annern sin Nachtigall
Benutzeravatar
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4357
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Postleitzahl: 4313
Land: Schweiz
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Händlererstausstattung (HEA) - Kaufen oder Warten?

Beitragvon spelze » 25.01.2017, 12:31

Hi,

der Link zum besagten Beitrag:

http://www.zroadster.com/forum/index.php?threads/woran-erkennt-man-eine-h%C3%A4ndlererstausstattung-hea.19517/

Gruß

Thomas
Benutzeravatar
spelze
 
Beiträge: 30
Registriert: 17.10.2016, 05:49
Postleitzahl: 48
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT 2017

Re: Händlererstausstattung (HEA) - Kaufen oder Warten?

Beitragvon Chucky1978 » 25.01.2017, 16:32

Händlermodell besagt doch nichts anderes, als das den Händlern ein ganz bestimmtes Ausstattungsmodell (vermute hier Vollausstattung) vorgeschrieben wird, welches sie im Schaufenster ausstellen müssen.
Ähnlich der Farbe der Mechanikeranzüge, des Bodenbelags im Verkaufsraum usw...

Sprich BMW wird hier an die Händler nur ein Modell abgeben als Ausstellungsstück/Vorführmodell, was für dich als Kunde jedoch den regulären Preis hat, den er du auch zahlen würdest wenn du dieses Modell mit der gleichen Ausstattung kaufst, nur hat BMW durch die höhere Produktion bessere Gewinne durch geringere Rüstkosten und Absatzahlen, und damit einen bessere Rendite für Spekulanten und "Firmenangestellte"... Manager würde sich jetzt doch zu sehr Anti-Kapitalistisch anhören ;-)

Es gibt also keinerlei Grund zu warten, es sei den du möchtest dir ein Vorführmodell irgendwann ergattern.

Zumindest sagt mir das dieser Text... Ich kann aber auch nicht alles wissen
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Chucky1978
 
Beiträge: 967
Registriert: 28.07.2013, 12:13
Wohnort: Wittlich
Postleitzahl: 54516
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S

Re: Händlererstausstattung (HEA) - Kaufen oder Warten?

Beitragvon AndreGT » 25.01.2017, 17:34

Keine Ahnung ob man bei der Frage verschiedene Hersteller vergleichen kann / darf.

Persönlich habe ich mit einer ,,Händler Erstausstattung" positive Erfahrungen gemacht.
Meine ehemalige FJR RP13 war solch eine Maschine.
Ich habe sie gesehen und gekauft, das war`s.
Über 6 Jahre, die ich sie gefahren habe, gab es außer 2 Serviceaktionen nichts zu bemängeln.

Meine jetzige 16er ist im Frühjahr 2012, also mehr als ein Jahr nach der Markteinführung,
gebaut worden.
Wenn ich an den Mist denke, der mir damals verkauft wurde, schwillt mir heute noch der Kamm.
2,5 Jahre hat es gedauert bis alle ab Werk verbauten Macken behoben wurden.
Sicher ist das nicht repräsentativ, zeigt aber das was ich damit sagen will.
Man kann mit jedem Fahrzeug Glück oder Pech haben, egal ob Erstausstattung
vom Händler oder regulär auf Kundenbestellung gebaut . winkG
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1039
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Postleitzahl: 06493
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT 05/2012

Re: Händlererstausstattung (HEA) - Kaufen oder Warten?

Beitragvon JustMe » 26.01.2017, 18:48

spelze hat geschrieben:Moin,

die 1600er gibt es ja jetzt schon als Händlermodell zu kaufen.

Beim Suchen des Begriffes im Netz habe ich einen Kommentar dazu gefunden – allerdings zu BMW-Autos:

„…Die Ausstattung einer HEA kann der Händler *nicht* vorgeben oder verändern - es sind also alle HEAs identisch ausgestattet. Das erleichtert die Montage am Band und erhöht somit zwangsläufig die Taktzahl. BMW kann also mehr Modelle in kurzer Zeit bauen...

Um es kurz zu machen:
Eine HEA wird unter hohem Zeitdruck bei nicht gespielten Prozessen zusammengebaut - das sind keine guten Voraussetzungen für ein sorgenfreies Leben mit dem Wagen...


Sollte man also mit dem Kauf der neuen 1600er warten, bis im März die regulären Fahrzeuge für den Endverbraucher zum Händler kommen oder ruhig beim Händlermodell zugreifen?

Gruß

Thomas


Das zielt auf die sogenannte Ramp-up Phase der Produktion.
In dieser Phase wird die Produktionslinie eingerichtet und validiert.
Während dieser Phase finden in der Tat Änderungen und Verbesserungen statt.
Erst wenn diese Phase abgeschlossen ist beginnt die Massenproduktion.
Grundsätzlich finden sich die Produkte einer Ramp-up Phase nicht im Markt wieder.
Häufig werden nicht wieder verschrottete Fahrzeuge für die verschiedensten Tests verwendet.
Wir hatten auch mal 2 K1200S aus einer solchen Serie zum Testen.
Die hatten nicht mal eine Fahrgestellnummer.

Ergo. Die Aussage des Händlers ist nicht korrekt.
JustMe
 
Beiträge: 445
Registriert: 12.01.2014, 10:29
Postleitzahl: 93055
Land: Deutschland
Motorrad: ein tolles

Re: Händlererstausstattung (HEA) - Kaufen oder Warten?

Werbung


Re: Händlererstausstattung (HEA) - Kaufen oder Warten?

Beitragvon lauti » 27.01.2017, 12:03

Ich glaube nicht, dass es eine sog. Ramp-up Phase für das Modell 2017 braucht. Es handelt sich ja nur um eine "Modellpflege", keine Neuvorstellung. Die Basis/Technik ist geblieben, es wurden lediglich Modellpflegemaßnahmen und die Ausstattung durchgeführt, bzw. verändert.
Meines Erachtens gibt es für das Modelljahr 2017 deshalb keine Testphase oder sonstige übliche Probleme bei Neueinführung eines Modells.

Hoffe ich zumindest. winkG
lauti
 
Beiträge: 28
Registriert: 12.01.2017, 10:46
Postleitzahl: 95213
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT

Re: Händlererstausstattung (HEA) - Kaufen oder Warten?

Beitragvon Tourenfahrer » 27.01.2017, 12:56

lauti hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass es eine sog. Ramp-up Phase für das Modell 2017 braucht. Es handelt sich ja nur um eine "Modellpflege", keine Neuvorstellung. Die Basis/Technik ist geblieben, es wurden lediglich Modellpflegemaßnahmen und die Ausstattung durchgeführt, bzw. verändert.
Meines Erachtens gibt es für das Modelljahr 2017 deshalb keine Testphase oder sonstige übliche Probleme bei Neueinführung eines Modells.

Hoffe ich zumindest. winkG


Ja ja der Glauben und das Wissen

Herrlich was so hier erzählt und verwechselt wird

Da werden mal kurz und schnell

Prototypenfahrzeuge
Nullserienfahrzeuge
Pressefahrzeuge und Händlerfahrzeuge in enen Topf geworfen.

Dann werden auch noch Dinge wie den Serienstand/Modelljahr des Motorrades mit den Anlaufschwierigkeiten der Montagelinie verwechselt.

Aber lassen wir die Disskussion

also

Ramp up umfasst die Koordination aller Anlaufaktivitäten im Zeitraum zwischen der Erstellung erster physischer Prototypen bis zur Produktion kundenfähiger Produkte (SOP =Start of Production ) mit dem Augenmerk auf ALLE Anforderungen in der Serienfertigung.

Ja auch für das Modelljahr 2017 werden physische Prototypen gefertigt
Hat einer von euch Angst das er einen solchen Prototyp erhält plemplem plemplem plemplem plemplem


Jeder Änderung im Produktionsprozess/Montageablauf wie z.b

Neuteile
Geänderte Montage
Geänderte Montagezeiten MTM-REFA usw.
Neue QS Anforderungen
Neue Baugruppen
Andere Intrallogistik
Kanbankonzepte

erfordern eine Anlaufphase.

Da die bei dem Modelljahr kleiner ist als bei den ersten Fahrzeugen ist ja wohl logisch,auch ist es logisch dass wenn alles normal läuft die Gesamtprobleme viel kleiner sind,als bei den ersten Fahrzeugen.

Also was macht ihr euch einen Kopf,kaufen-fahren-Spass haben FERTIG


Ja und die ersten Modelle einer K48 = K1600 hatten gegenüber den neuesten Modellen 2017 so ihre Schwächen
Und auch am 2017 Modell wird es unbemerkt immer wieder kleine Änderungen geben

Spaltmaße
Kabel verläuft minimal anders
Anderes Klebematerial
Andere Spritzparameter der Kunststoffteile
Andere Fertigungstoleranzen
etc
etc
wat den Eenen sin Uhl, is den Annern sin Nachtigall
Benutzeravatar
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4357
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Postleitzahl: 4313
Land: Schweiz
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Händlererstausstattung (HEA) - Kaufen oder Warten?

Beitragvon Becky » 27.01.2017, 13:13

Moin moin,

da darf ich mein Vorredner nur beipflichten ThumbUP

alles juht
Lg.
Becky
Autostadt Wolfsburg



------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

GOTT gebe mir die Gelassenheit Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
den Mut Dinge zu ändern, die ich ändern kann und
die Weisheit das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.
Friedrich Oetinger
( 1702- 1782 )
Benutzeravatar
Becky
 
Beiträge: 402
Registriert: 10.09.2013, 17:47
Wohnort: Wolfsburg
Postleitzahl: 38448
Land: Deutschland
Motorrad: GTL Exklusive


Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste