Unfall mit der neuen 1600 GT

Die K1600B - K1600GT + K1600GTL im allgemeinen.
Alle Infos rund um die 6 Zylinder Tourer von BMW.

Unfall mit der neuen 1600 GT

Beitragvon spelze » 15.02.2017, 06:44

Moin,

gestern bei schönstem Wetter mit meiner neuen 1600 GT nach Enkhuizen in Holland gefahren, Maschine läuft bestens.
Auf dem Rückweg in Deutschland passiert es dann:
Ich fahre im Schritttempo auf eine rote Ampel zu, Gang raus, gebremst - und dann fehlt mir der Boden unter den Füßen, ich hänge in der Luft, kriege keinen Bodenkontakt.

ESA versagt?

Ich gerate aus dem Gleichgewicht und kippe mit der Maschine um, liege schön drunter.
Der Motor läuft noch, statt dem NOT-Schalter erwische ich aber den E-Call-Schalter.
Diese Technik funktioniert nun aber bestens.
Von München aus wird sofort Polizei und Krankenwagen alarmiert, sind nach wenigen Minuten zur Stelle.

Fazit: Fettes Schwein gehabt.

Kein Schaden am Körper ausser schmerzendem Fuß.
An der Maschine fehlt ein Stückchen vom Kupplungshebel und minimale Kratzer.
Meine 92 Kilo haben die Maschine gut abgefedert.

Heute bringe ich die Maschine zum Durchchecken zum Händler.
Ich hoffe, die finden beim Auslesen der Daten eine Ursache.
Ansonsten bleibt bei den nächsten Ampelstopps sicherlich erstmal ein ungutes Gefühl.

Gruß

Thomas
Benutzeravatar
spelze
 
Beiträge: 29
Registriert: 17.10.2016, 05:49
Postleitzahl: 48
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT 2017

Unfall mit der neuen 1600 GT

Werbung

Werbung
 

Re: Unfall mit der neuen 1600 GT

Beitragvon Hartmut61 » 15.02.2017, 07:15

Moin
Oh welche blöder Start in die Saison. Gute Besserung

Kommst du denn sonst mit der ganzen Fussfläche auf den Boden?


Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
_______________________________________
Linke zum Gruß
Hartmut
Benutzeravatar
Hartmut61
 
Beiträge: 55
Registriert: 17.04.2016, 13:59
Postleitzahl: 17495
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GTL 2016

Re: Unfall mit der neuen 1600 GT

Beitragvon spelze » 15.02.2017, 07:32

Hartmut61 hat geschrieben:Moin
Oh welche blöder Start in die Saison. Gute Besserung

Kommst du denn sonst mit der ganzen Fussfläche auf den Boden?


Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk


Hallo Hartmut,

bei 180cm und der eher niedrigen Sitzhöhe völlig problemlos; ich habe den Sattel auch noch aufpolstern lassen.

Gruß

Thomas
Benutzeravatar
spelze
 
Beiträge: 29
Registriert: 17.10.2016, 05:49
Postleitzahl: 48
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT 2017

Re: Unfall mit der neuen 1600 GT

Beitragvon Roadrunner72 » 15.02.2017, 07:53

Auch von mir gute Besserung.
Wobei ich ehrlich gesagt nicht an ein Fehler des ESA glaube, sondern dies eher der Umgebung in die Schuhe schiebe, bzw. deinem fehlenden Augenmerk darauf. Das ESA wird dich keine 10 cm hochpumpen... :roll:

Trotz dem verkorksten Start wünsche ich dir noch eine schöne Saison 2017!
Grüße, Roady
Benutzeravatar
Roadrunner72
 
Beiträge: 241
Registriert: 03.10.2012, 21:55
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Motorrad: K1300S

Re: Unfall mit der neuen 1600 GT

Beitragvon spelze » 15.02.2017, 08:11

Roadrunner72 hat geschrieben:Auch von mir gute Besserung.
Wobei ich ehrlich gesagt nicht an ein Fehler des ESA glaube, sondern dies eher der Umgebung in die Schuhe schiebe, bzw. deinem fehlenden Augenmerk darauf. Das ESA wird dich keine 10 cm hochpumpen... :roll:

Trotz dem verkorksten Start wünsche ich dir noch eine schöne Saison 2017!
Grüße, Roady


Hallo Roady,

an der Umgebung kanns nicht liegen, glatter Asphalt, Hauptverkehrsstrasse, nur plötzlich fehlen etliche Zentimeter zum Boden.
Da glaub ich eher an den Kollegen Computer.

Gruß

Thomas
Benutzeravatar
spelze
 
Beiträge: 29
Registriert: 17.10.2016, 05:49
Postleitzahl: 48
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT 2017

Re: Unfall mit der neuen 1600 GT

Beitragvon gib » 15.02.2017, 08:40

Hi,
auch von mir gute Besserung! Ich kann mir aber wirklich nicht vorstellen das das Esa so weit hoch fahren kann... Dann könnte man das doch auch anders nutzen oder?

Gruß
gib
 
Beiträge: 54
Registriert: 02.09.2016, 07:36
Postleitzahl: 22844
Land: Deutschland
Motorrad: K1300S

Re: Unfall mit der neuen 1600 GT

Werbung


Re: Unfall mit der neuen 1600 GT

Beitragvon Tourenfahrer » 15.02.2017, 09:05

Also zuert einmal sei froh das nicht mehr passiert ist
Ja das wird noch etwas schmerzen

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Aber das mit dem ESA darfst du getrost wieder vergessen

Ja das Thema mit den "ausgewaschenen" Fahrspuren an der Ampel

Ursache = Anfahrdruck/Kraft von LKW s und natürlich auch Auto s.
Diese lassen den Belag "wandern" und sorgen dafür das genau die Fahrspuren vertieft sind.( mal mehr mal weniger )
Und wenn du dann nur 3 cm daneben steht und das Motorrad somit erhöht steht, dann landet der Fuss im luftleeren Raum.
Benutzeravatar
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4309
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Postleitzahl: 4313
Land: Schweiz
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Unfall mit der neuen 1600 GT

Beitragvon gelb gelb gelb » 15.02.2017, 09:35

... blöd gelaufen, lässt sich hoffentlich wieder reparieren cofus

Hattest Du die Sonderausstattung "Fun and Trail" mitbestellt? Das ist ganz neu. Damit kann man das ESA auf Geländemodus umstellen, um Vessi vielleicht doch noch von der GS abzubringen :mrgreen:
Viele Grüße, Thomas


... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
Benutzeravatar
gelb gelb gelb
 
Beiträge: 1111
Registriert: 18.06.2014, 03:56
Postleitzahl: 89194
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S, Bj. 2005

Re: Unfall mit der neuen 1600 GT

Beitragvon Tourenfahrer » 15.02.2017, 09:36

gelb gelb gelb hat geschrieben: um Vessi vielleicht doch noch von der GS abzubringen :mrgreen:


Eher gefriert die Sonne :mrgreen:
Benutzeravatar
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4309
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Postleitzahl: 4313
Land: Schweiz
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Unfall mit der neuen 1600 GT

Beitragvon Horst_S » 15.02.2017, 09:40

Das Dynamik ESA verstellt nur die Zug/Druckstufe aber nicht die Federvorspannung. Deswegen kann es NICHT das ESA sein.
Selbst wenn selbiges automatisch (fehlerhaft) arbeiten würde, hebt sich die Maschine nur um ca. 2,5cm an. Also nicht die Ursache deines Problemes.

Bringst Du die Maschine nach Düsseldorf?

Gruß
Horst
Horst_S
 
Beiträge: 373
Registriert: 14.06.2015, 08:25
Postleitzahl: 42327
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT

Re: Unfall mit der neuen 1600 GT

Beitragvon gelb gelb gelb » 15.02.2017, 09:43

Horst_S hat geschrieben:Das Dynamik ESA verstellt nur die Zug/Druckstufe aber nicht die Federvorspannung. Deswegen kann es NICHT das ESA sein.
Selbst wenn selbiges automatisch (fehlerhaft) arbeiten würde, hebt sich die Maschine nur um ca. 2,5cm an. Also nicht die Ursache deines Problemes.

Bringst Du die Maschine nach Düsseldorf?

Gruß
Horst


... wenns die Maschine anhebt, verändert es doch gerade die Federvorspannung? Die Zug-/Druckstufe ist nur beim Federn von Balang scratch
Viele Grüße, Thomas


... und allzeit eine Handbreit Asphalt unter den Gummis
Benutzeravatar
gelb gelb gelb
 
Beiträge: 1111
Registriert: 18.06.2014, 03:56
Postleitzahl: 89194
Land: Deutschland
Motorrad: K1200S, Bj. 2005

Re: Unfall mit der neuen 1600 GT

Beitragvon spelze » 15.02.2017, 10:09

Horst_S hat geschrieben:Das Dynamik ESA verstellt nur die Zug/Druckstufe aber nicht die Federvorspannung. Deswegen kann es NICHT das ESA sein.
Selbst wenn selbiges automatisch (fehlerhaft) arbeiten würde, hebt sich die Maschine nur um ca. 2,5cm an. Also nicht die Ursache deines Problemes.

Bringst Du die Maschine nach Düsseldorf?

Gruß
Horst


Hallo Horst,

habe meine PLZ mal aktualisiert, bringe die Maschine in Münster zum Händler.

Gruß

Thomas
Benutzeravatar
spelze
 
Beiträge: 29
Registriert: 17.10.2016, 05:49
Postleitzahl: 48
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT 2017

Re: Unfall mit der neuen 1600 GT

Beitragvon spelze » 15.02.2017, 10:20

spelze hat geschrieben:
Horst_S hat geschrieben:Das Dynamik ESA verstellt nur die Zug/Druckstufe aber nicht die Federvorspannung. Deswegen kann es NICHT das ESA sein.
Selbst wenn selbiges automatisch (fehlerhaft) arbeiten würde, hebt sich die Maschine nur um ca. 2,5cm an. Also nicht die Ursache deines Problemes.

Bringst Du die Maschine nach Düsseldorf?

Gruß
Horst


Hallo Horst,

habe meine PLZ mal aktualisiert, bringe die Maschine in Münster zum Händler.

Ich kann nur sagen: Wenn ich bei meiner alten Adventure mit 90 cm Sitzhöhe alle Ampelstopps gemeistert habe - auch die an der besagten Ampelkreuzung - und jetzt bei 85 cm mir etliches an Höhe bei gestern EINEM von ca. 50 Ampelstopps gefehlt hat, liegt das wohl kaum an meiner Anatomie, an ausgewaschenen Fahrspuren sodern an technischen Problemen mit der Maschine.

Gruß

Thomas
Benutzeravatar
spelze
 
Beiträge: 29
Registriert: 17.10.2016, 05:49
Postleitzahl: 48
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT 2017

Re: Unfall mit der neuen 1600 GT

Beitragvon OSM62 » 15.02.2017, 10:32

spelze hat geschrieben:Der Motor läuft noch, statt dem NOT-Schalter erwische ich aber den E-Call-Schalter.
Diese Technik funktioniert nun aber bestens.
Von München aus wird sofort Polizei und Krankenwagen alarmiert, sind nach wenigen Minuten zur Stelle.

Gruß

Thomas

Hallo Thomas,
dir hat hier aber keiner gesagt das du dich als erster opfern sollst um das E-Call zu testen. winkG


Grüß die Jungs bei Hakvoort von mir.
Michael (Webmaster), BMW K 1600 GT , Lupinblau metallic / Blackstorm metallic
http://www.K1200S.de , http://www.F800S.de , http://www.G650X.de , http://www.S1000RR.de , http://www.BMW-K1600GT.de , http://www.BMW-Maxi-Scooter.de
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 12993
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Postleitzahl: 57539
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT

Re: Unfall mit der neuen 1600 GT

Beitragvon ufoV4 » 15.02.2017, 10:46

Hallo Thomas,

erst einmal sehr beruhigend, dass Dir nichts schlimmeres passiert ist. Trotzdem natürlich ein ausgesprochen unschöner Saisonstart und der totale Verlust des Vertrauens in die Technik.

Ferndiagnosen sind zwar meist fehlerbehaftet, aber auch ich kann mir nicht vorstellen, dass das ESA hier der Schuldige sein sollte.

Bei den ersten GSen mit dem (semi)aktiven Fahrwerk hat sicher gerne mal der mechanische Sensor an der Gabel vorne ausgehakt. Dann hat das System keine Signale mehr bekommen und hat dann unterschiedlich reagiert. War einfach nur von der Halterung abgerutscht (oder schon im Werk nicht richtig montiert worden). Das kannst Du bei der GT ganz leicht kontrollieren.

Ich drücke Dir die Damen und alles andere natürlich auch, dass Du bald wieder auf Deiner neuen GT sitzen kannst und der Fehler klar erkannt und beseitigt wird.

Gute Besserung.
FreundlicherV4-Gruss
Ufo
ufoV4
 
Beiträge: 265
Registriert: 14.06.2008, 15:17
Wohnort: Niedersachsen
Postleitzahl: 31000
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT 2017

Nächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DiSa und 3 Gäste