Meine ersten Kilometer mit der Neuen GT 2017

Die K1600B - K1600GT + K1600GTL + K 1600 Grand America im allgemeinen.
Alle Infos rund um die 6 Zylinder Tourer von BMW.

Meine ersten Kilometer mit der Neuen GT 2017

Beitragvon rennschnuffel77 » 28.02.2017, 10:40

Hallo zusammen,

bin mit meiner Neuen 800km gefahren und begeistert... Schaltassistent pro TOP. Fahrwerk noch besser als bei meiner alten von 2011. Gasannahme sehr feinfühlig... Rückfahrhilfe mit Sozia und leichtem Anstieg überfordert..Ich 87kg meine Frau 55kg kein Gepäck. Also 7% schafft der Anlasser meiner Meinung nach nicht
Bin noch am Einfahren ab 300km war ich bei max 6000u/min bärenstarker Durchzug und TOP Sound auch mit Euro 4..

Hab mir gleich beim Händler die Roadtec 01 montieren lassen, diese fahren sich genau so wie ich es von meiner alten gewohnt war.

Also ein durchaus gelungenes Upgrade mit vielen technischen Verbesserungen.

Viel Spaß für Euch mit eurem TOP Mopped..

LG Andreas
Benutzeravatar
rennschnuffel77
 
Beiträge: 23
Registriert: 24.05.2016, 14:58
Postleitzahl: 67742
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT

Meine ersten Kilometer mit der Neuen GT 2017

Werbung

Werbung
 

Re: Meine ersten Kilometer mit der Neuen GT 2017

Beitragvon Eifelblitz » 28.02.2017, 14:31

Hallo Andreas,

vielen Dank für Deine ersten Eindrücke. Was passiert beim Rückwärtsgang wenn die Last oder Steigung
zu hoch ist, außer das sich das Moped nicht bewegt. Schaltet sich der Anlasser ab?

Viel Spass wünscht Euch


Peter
Benutzeravatar
Eifelblitz
 
Beiträge: 31
Registriert: 10.09.2014, 21:28
Wohnort: Schleiden
Postleitzahl: 53937
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT 04/2017

Re: Meine ersten Kilometer mit der Neuen GT 2017

Beitragvon rennschnuffel77 » 28.02.2017, 15:04

Hallo Peter,
der Anlasser schaltet nicht ab und auch die Rückfahrlampe "R" geht nicht aus. Hatte das Gefühl wenn ich weiter probiere geht der Anlasser kaputt.

LG Andreas
Benutzeravatar
rennschnuffel77
 
Beiträge: 23
Registriert: 24.05.2016, 14:58
Postleitzahl: 67742
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT

Re: Meine ersten Kilometer mit der Neuen GT 2017

Beitragvon rennschnuffel77 » 28.02.2017, 15:19

Hallo Peter,
ich habe gerade in meiner Bedienungsanleitung nach gelesen. Man soll die Rückfahrhilfe nur ohne Sozia/Sozius einsetzen.

Ich hab es danach alleine probiert ging aber auch nicht. Bei zu großer Steigung oder Überlastung schaltet sich das System aus.

So stehts im Handbuch..Vielleicht habe ich es auch nur übersehen, dass die Leuchte R zu blinken anfing..

Es sollte also nichts kaputt gehen.


LG Andreas
Benutzeravatar
rennschnuffel77
 
Beiträge: 23
Registriert: 24.05.2016, 14:58
Postleitzahl: 67742
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT

Re: Meine ersten Kilometer mit der Neuen GT 2017

Beitragvon Eifelblitz » 28.02.2017, 15:44

Hallo Andreas,

vielen Dank für die ausführlichen Informationen. Bekomme meine in KW 13 und hatte die Rückfahrhilfe später
noch zusätzlich bestellt. Damit entfällt meine Vorstellung mit Sozia und Urlaubsgepäck lässig rückwärts aus
der Parklücke zu rollen.

LG Peter
Benutzeravatar
Eifelblitz
 
Beiträge: 31
Registriert: 10.09.2014, 21:28
Wohnort: Schleiden
Postleitzahl: 53937
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT 04/2017

Re: Meine ersten Kilometer mit der Neuen GT 2017

Beitragvon Schlapprador » 28.02.2017, 22:08

Eifelblitz hat geschrieben:Damit entfällt meine Vorstellung mit Sozia und Urlaubsgepäck lässig rückwärts aus der Parklücke zu rollen.


War mit der K1200LT kein Problem. Der Rückwärtsgang hat in den 13 Jahren nie versagt.
Gruß
Bernd
Schlapprador
 
Beiträge: 24
Registriert: 11.09.2015, 15:40
Postleitzahl: 92421
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GTL MJ 2016

Re: Meine ersten Kilometer mit der Neuen GT 2017

Werbung


Re: Meine ersten Kilometer mit der Neuen GT 2017

Beitragvon Emorej » 28.02.2017, 23:11

rennschnuffel77 hat geschrieben:Hallo Peter,
ich habe gerade in meiner Bedienungsanleitung nach gelesen. Man soll die Rückfahrhilfe nur ohne Sozia/Sozius einsetzen


Manchmal soll es helfen die Betriebsanleitung zu lesen, bevor man den ersten Garantiefall provoziert :lol: plemplem
Emorej
 
Beiträge: 230
Registriert: 25.11.2015, 23:02
Wohnort: Stuttgart
Postleitzahl: 70565
Land: Deutschland
Motorrad: BMW K 1600 GT '13

Re: Meine ersten Kilometer mit der Neuen GT 2017

Beitragvon rennschnuffel77 » 01.03.2017, 09:50

wie lange bearbeitest du schon die Garantiefälle bei BMW.. Und wie viel Provision gibt's den so ?
Benutzeravatar
rennschnuffel77
 
Beiträge: 23
Registriert: 24.05.2016, 14:58
Postleitzahl: 67742
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT

Re: Meine ersten Kilometer mit der Neuen GT 2017

Beitragvon gifhouse » 01.03.2017, 11:43

Eifelblitz hat geschrieben:Hallo Andreas,

vielen Dank für die ausführlichen Informationen. Bekomme meine in KW 13 und hatte die Rückfahrhilfe später
noch zusätzlich bestellt. Damit entfällt meine Vorstellung mit Sozia und Urlaubsgepäck lässig rückwärts aus
der Parklücke zu rollen.

LG Peter


Für aus der Parklücke rollen sollte es reichen... solange die auf ebenen Gelände ist cofus
Gruß Thomas ( alias BÄR )
Wer seinen eigenen Weg fährt, kann nicht Überholt werden!

K 1600 Treffen 2018 - Nord- Schwarzwald | http://www.buchen.tourboerse.net/?id=150&idd=174
Diverse Termine für Sardinien (Mai/Juni) | http://www.tourboerse.de/mur1/index.asp?a=1
Grandtour P1 (Juni)| http://www.buchen.tourboerse.net/?id=7&idd=210
Grandtour P2 (Juli)| http://www.buchen.tourboerse.net/?id=13&idd=195
Grandtour P3 (Juli)| http://www.buchen.tourboerse.net/?id=9&idd=186
Brückentag - 3 Oktober 2018 | http://www.buchen.tourboerse.net?id=13&idd=215
Benutzeravatar
gifhouse
 
Beiträge: 3494
Registriert: 19.11.2010, 17:39
Wohnort: Nürnberg
Postleitzahl: 90425
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT 04/2017

Re: Meine ersten Kilometer mit der Neuen GT 2017

Beitragvon Schlamber » 01.03.2017, 13:14

gifhouse hat geschrieben:
Eifelblitz hat geschrieben:Hallo Andreas,

vielen Dank für die ausführlichen Informationen. Bekomme meine in KW 13 und hatte die Rückfahrhilfe später
noch zusätzlich bestellt. Damit entfällt meine Vorstellung mit Sozia und Urlaubsgepäck lässig rückwärts aus
der Parklücke zu rollen.

LG Peter


Für aus der Parklücke rollen sollte es reichen... solange die auf ebenen Gelände ist cofus


Dafür braucht man auch keinen Rückwärtsgang winkG
Am Horizont geht's weiter................
Benutzeravatar
Schlamber
 
Beiträge: 90
Registriert: 20.01.2015, 10:11
Postleitzahl: 76185
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GTL, 2014

Re: Meine ersten Kilometer mit der Neuen GT 2017

Beitragvon OSM62 » 01.03.2017, 13:23

Schlamber hat geschrieben:
gifhouse hat geschrieben:
Eifelblitz hat geschrieben:Hallo Andreas,

vielen Dank für die ausführlichen Informationen. Bekomme meine in KW 13 und hatte die Rückfahrhilfe später
noch zusätzlich bestellt. Damit entfällt meine Vorstellung mit Sozia und Urlaubsgepäck lässig rückwärts aus
der Parklücke zu rollen.

LG Peter


Für aus der Parklücke rollen sollte es reichen... solange die auf ebenen Gelände ist cofus


Dafür braucht man auch keinen Rückwärtsgang winkG


Also ich habe die Rückfahrhilfe jetzt schon bei mehreren GT´s in Aktion gesehen und auch selber
ausprobiert. Sie kann einen schon aus mancher "Schieflage" raus holen. Was aber z. B. nicht klappt
ist eine Bordsteinkante hoch zu kommen.
Michael (Webmaster), BMW K 1600 GT , Lupinblau metallic / Blackstorm metallic
http://www.K1200S.de , http://www.F800S.de , http://www.G650X.de , http://www.S1000RR.de , http://www.BMW-K1600GT.de , http://www.BMW-Maxi-Scooter.de
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13150
Registriert: 29.07.2004, 14:18
Wohnort: Bitzen
Postleitzahl: 57539
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT

Re: Meine ersten Kilometer mit der Neuen GT 2017

Beitragvon K48-Power » 01.03.2017, 15:37

Dem bericht nach schaut es aus, wie wenn die Rückfahrhilfe eher unnötig ist!
Auf einer Geraden braucht man wirklich keine Hilfe!

Das kommt davon wenn man verabsäumtes unbedingt in ein bestehendes System einpflanzen will, klappt in den wenigsten Fällen. plemplem
Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.
Benutzeravatar
K48-Power
 
Beiträge: 148
Registriert: 05.11.2016, 21:30
Postleitzahl: 2272
Land: Oesterreich
Motorrad: K1600GTL

Re: Meine ersten Kilometer mit der Neuen GT 2017

Beitragvon Manni 98 » 01.03.2017, 16:01

Hui, hat Österreich schon die Sommerzeit ? scratch

Manni 98
Benutzeravatar
Manni 98
 
Beiträge: 59
Registriert: 22.08.2013, 16:28
Postleitzahl: 406
Land: Deutschland
Motorrad: Eine K16GT

Re: Meine ersten Kilometer mit der Neuen GT 2017

Beitragvon Eifelblitz » 01.03.2017, 17:42

Hallo,

ich habe mich gefreut, dass auf meine Frage bezüglich der Rückfahrhilfe, Andreas eine schnelle und informative Antwort
gegeben hat. Danke dafür.

Es gibt aber immer öfter Kommentare die nichts zur Sache beitragen.

Bernd hatte geschrieben, dass er die Rückfahrhilfe bei seiner 1200LT 13Jahre ohne Probleme genutzt hat und von der Leistung stärker sein soll.
Wer von Euch weiß wie die Rückfahrhilfe bei der LT aufgebaut ist oder kann den Unterschied zur K1600GT kurz erklären.
Cede wäre da mein Favorit.

Vielen Dank im Voraus.

Peter
Benutzeravatar
Eifelblitz
 
Beiträge: 31
Registriert: 10.09.2014, 21:28
Wohnort: Schleiden
Postleitzahl: 53937
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT 04/2017

Re: Meine ersten Kilometer mit der Neuen GT 2017

Beitragvon Panjo » 01.03.2017, 18:10

Mich hat der plumpe Kasten links an der Wade am meisten gestört.
Mein Spann kollidierte beim Schalten mit dem Schutzgummi unten am
Gehäuse des Transmissionsdeckels. Weniger Platz und schwerer einen
Beinschluß am Tank herzustellen, was bei höherem Tempo und/oder
schlechtem Wetter Mist ist. War auch erst begeistert von dem
Rückwärtsgang. Ich würde mich jetzt aber nicht mehr dafür entscheiden,
sofern ich eine neue bestellen würde. Und da wo er am wichtigsten ist
funktioniert er nicht, im Zweipersonenbetrieb.
Panjo
 
Beiträge: 127
Registriert: 21.06.2014, 18:05
Postleitzahl: 30
Land: Deutschland
Motorrad: 16GT

Nächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America -

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste