Vorführmaschine

Die K1600B - K1600GT + K1600GTL im allgemeinen.
Alle Infos rund um die 6 Zylinder Tourer von BMW.

Vorführmaschine

Beitragvon Naugmellon » 23.04.2017, 07:59

Hallo zusammen,
ich bin am Überlegen, ob ich mir eine 2017 Vorführmaschine zulegen sollte anstelle einer 2016er mit 0 km.
Das "Mehr" an Features ist doch beim Schritt von 2016 auf 2017 nicht unerheblich, gerade das Notrufsystem finde ich ausgesprochen nützlich.
Habt Ihr Erfahrungen mit Vorführmaschinen? Diejenige, die ich im Auge habe, wird vermutlich etwa 3 Monate alt sein und so ca. 1000km auf dem Tacho haben.
Welchen Preisnachlass kann man erwarten?
Vielen Dank im Voraus für Eure Rückmeldungen :)
Matthias
Naugmellon
 
Beiträge: 73
Registriert: 18.04.2017, 20:14
Postleitzahl: 31832
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT BJ 2017

Vorführmaschine

Werbung

Werbung
 

Re: Vorführmaschine

Beitragvon 16er » 23.04.2017, 08:44

Ich habe die bisherigen Maschinen meist als Vorführer gekauft. Die 16erGT jetzt neu . Nur Auf Händler angemeldet und mit 0km abgeholt. So spare ich 15-20 %. Der zusätzliche Eintrag im Brief ist bisher kein Problem gewesen.
Lass Dir die EInfahrinspektion gleich mitmachen.

Jetzt überlege mal rational. 1.000 km hast du an 2-3 Tour-Tagen selbst gefahren. Sparst dabei aber gute 2.500€.
DAs heisst du sparst pro KM 2,50€.

Also ich mache es alle 1-2 Jahre so.

Gruß Andreas
16er
 
Beiträge: 19
Registriert: 16.04.2017, 23:49
Wohnort: Schwalmstadt
Postleitzahl: 34628
Land: Deutschland
Motorrad: GT Sport 2017

Re: Vorführmaschine

Beitragvon Naugmellon » 23.04.2017, 11:27

Woa, sind 15-20% wirklich drin bei einer Tageszulassung mit 0km ???
Bei einer vollausgestatteten 1600 GT (26910€ nach Konfigurator) wären das ja bummelig über 4000€ Nachlass.
Ist das realistisch?
Matthias
Naugmellon
 
Beiträge: 73
Registriert: 18.04.2017, 20:14
Postleitzahl: 31832
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT BJ 2017

Re: Vorführmaschine

Beitragvon 16er » 23.04.2017, 14:59

Hallo
Eine vollausgestattete GT Sport liegt inkl Überführung bei 27.880
Die Überführung musst du mit rechnen.
Dann musst du halt einen gescheiten Verkäufer haben.
12 -15% bei Barzahlung ohne Inzahlungnahme sind dann drin .
Und die 1.000 Insp. geht noch aufs Haus.

Gruß Andreas
16er
 
Beiträge: 19
Registriert: 16.04.2017, 23:49
Wohnort: Schwalmstadt
Postleitzahl: 34628
Land: Deutschland
Motorrad: GT Sport 2017

Re: Vorführmaschine

Beitragvon gifhouse » 23.04.2017, 15:54

16er hat geschrieben:Hallo
Eine vollausgestattete GT Sport liegt inkl Überführung bei 27.880
Die Überführung musst du mit rechnen.
Dann musst du halt einen gescheiten Verkäufer haben.
12 -15% bei Barzahlung ohne Inzahlungnahme sind dann drin .
Und die 1.000 Insp. geht noch aufs Haus.

Gruß Andreas


halte ich für ein Gerücht...
Gruß Thomas ( alias BÄR )
Wer seinen eigenen Weg fährt, kann nicht Überholt werden!

Kärnten 2017 | http://www.buchen.tourboerse.net?id=7&idd=4
K 1600 Treffen 2018 - Nord- Schwarzwald | http://www.buchen.tourboerse.net/?id=150&idd=174

Bild
Benutzeravatar
gifhouse
 
Beiträge: 3394
Registriert: 19.11.2010, 18:39
Wohnort: Nürnberg
Postleitzahl: 90425
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT 04/2017

Re: Vorführmaschine

Beitragvon Neuhausbusch » 23.04.2017, 16:36

Naugmellon hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich bin am Überlegen, ob ich mir eine 2017 Vorführmaschine zulegen sollte anstelle einer 2016er mit 0 km.
Das "Mehr" an Features ist doch beim Schritt von 2016 auf 2017 nicht unerheblich, gerade das Notrufsystem finde ich ausgesprochen nützlich.
Habt Ihr Erfahrungen mit Vorführmaschinen? Diejenige, die ich im Auge habe, wird vermutlich etwa 3 Monate alt sein und so ca. 1000km auf dem Tacho haben.
Welchen Preisnachlass kann man erwarten?
Vielen Dank im Voraus für Eure Rückmeldungen :)
Matthias



Hallo Matthias,
zunächst hängt das aus meiner Sicht davon ab, was du mit der Maschine vor hast, bzw. wie lange du sie fährst.
Wenn du sie lange fahren willst, dann muss es aus meiner Sicht nicht unbedingt eine aus dem MJ 2017 sein.
Aber mit dieser hättest du halt den letzten technischen Stand inkl. Euro 4. Macht sich bei Verkauf schon
bemerkbar. Wenn du eine "gebrauchte" MJ 2017 kaufen willst, dann sind diese i.d.R. Ende 2016 auf die BMW AG zugelassen
gewesen und haben zw. 1.000km und 2.000km auf dem Tacho. Einfahrinspektion bereits gemacht.
Preislich liegen diese zw. 23T€ und 24T€. (Schau mal auf der BMW Gebrauchtmaschinensuche).

Einen Fehler kannst du aus meiner Sicht nicht machen, du hast ja noch fast 18 Monate Garantie.

Die Differenz zw. einer MJ 16 und MJ 17 dürfte so ca. bei 3-4.000€ liegen (halt eben auch z.T. ohne die neuen Funktionen).

Mir wäre es der Unterschied wert, die 2017 zu nehmen. winkG

LG
Jörg
Benutzeravatar
Neuhausbusch
 
Beiträge: 133
Registriert: 07.07.2011, 19:03
Wohnort: Heiligenhaus
Postleitzahl: 42579
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT MJ 2017

Re: Vorführmaschine

Werbung


Re: Vorführmaschine

Beitragvon OSM62 » 23.04.2017, 16:47

Neuhausbusch hat geschrieben:Mir wäre es der Unterschied wert, die 2017 zu nehmen. winkG

LG
Jörg

Yepp,
auch meine Meinung, die vielen neue Features, aber auch die Änderungen im Detail
sprechen für mich für eine 2017er.
Michael (Webmaster), BMW K 1600 GT , Lupinblau metallic / Blackstorm metallic
http://www.K1200S.de , http://www.F800S.de , http://www.G650X.de , http://www.S1000RR.de , http://www.BMW-K1600GT.de , http://www.BMW-Maxi-Scooter.de
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13009
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Postleitzahl: 57539
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT

Re: Vorführmaschine

Beitragvon Naugmellon » 23.04.2017, 18:24

Vielen Dank für Eure Beiträge :)
Das hilft doch weiter, und ich werde mal sehen was ich beim Freundlichen rauswholen kann.
Eine Frage noch zu EURO 4 ...
Was bedeutet das für Motorräder? Wird das in den nächsten Jahren wichtig und kann man das bei älteren Modellen nachrüsten?
Ich weiß dass mein Auto die Euro-6 Norm erfüllt, aber das hat ja vermutlich wenig miteinander zu tun.
Stehen da irgendwie Fahrverbote für Nicht-Euro-4-Mopeds im Raum?

Danke
Matthias
Naugmellon
 
Beiträge: 73
Registriert: 18.04.2017, 20:14
Postleitzahl: 31832
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT BJ 2017

Re: Vorführmaschine

Beitragvon Naugmellon » 23.04.2017, 19:36

Erledigt, habe gerade mal einen ganz guten Artikel gefunden ;-)

https://www.heise.de/autos/artikel/Die- ... 12359.html

Das beantwortet wohl meine Frage :)

Schönen Sonntag noch
Matthias
Naugmellon
 
Beiträge: 73
Registriert: 18.04.2017, 20:14
Postleitzahl: 31832
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT BJ 2017

Re: Vorführmaschine

Beitragvon AndreGT » 02.07.2017, 17:41

Hallo zusammen,

mir liegt gerade ein unverhandeltes Angebot für eine neue 16er vor.
Direkt durchgerungen zum Wechsel habe ich mich bisher nicht, nur
irgendwann im März diesen Jahres mit dem Verkäufer meines Händlers
über die Neue in seiner Ausstellung gequatscht.
Nun hat er mir, mehr oder weniger unaufgefordert, ein Angebot für
seine Ausstellungsmaschine unterbreitet.
Dazu würde ich gern eure Meinung(en) hören.

Fahrzeug:
- Neufahrzeug K1600GT, MJ 2017, steht als Ausstellungsstück seid Februar beim Händler
- ohne EZ
- bisher 0 Km, außer den üblichen 3 oder 4, die meine jetzige damals bei der Übergabe auch hatte
- Farbe schwarz
. Vollausstattung

Angebot: LP -10%, zuzüglich Überführungskosten

Bin gespannt was ihr meint. scratch
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1039
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Postleitzahl: 06493
Land: Deutschland
Motorrad: K1600GT 05/2012

Re: Vorführmaschine

Beitragvon Tourenfahrer » 02.07.2017, 21:02

AndreGT hat geschrieben:Hallo zusammen,

mir liegt gerade ein unverhandeltes Angebot für eine neue 16er vor.
Direkt durchgerungen zum Wechsel habe ich mich bisher nicht, nur
irgendwann im März diesen Jahres mit dem Verkäufer meines Händlers
über die Neue in seiner Ausstellung gequatscht.
Nun hat er mir, mehr oder weniger unaufgefordert, ein Angebot für
seine Ausstellungsmaschine unterbreitet.
Dazu würde ich gern eure Meinung(en) hören.

Fahrzeug:
- Neufahrzeug K1600GT, MJ 2017, steht als Ausstellungsstück seid Februar beim Händler
- ohne EZ
- bisher 0 Km, außer den üblichen 3 oder 4, die meine jetzige damals bei der Übergabe auch hatte
- Farbe schwarz
. Vollausstattung

Angebot: LP -10%, zuzüglich Überführungskosten

Bin gespannt was ihr meint. scratch



also Meine Meinung

naja nicht so gaaaaaaanz schlecht ABER


1.)
also dafür muss man wissen das die Verkaufszahlen von BMW derzeit wohl nicht dem entsprechen was man sich bei BMW vorgestellt hat

Mit 14.993 (Vj.: 15.490 Eh) verkauften Einheiten liegt der Absatz im Monat Juni knapp unter dem Rekordergebnis von Juni 2015 (-3,2 %).

2.)
Des weitern ist die Zeit (Juli ) für einen Motorradneukauf so gut wie vorbei.

3.)
Das Motorrad muss weg ,es steht seit Februar im Laden

4.)
BMW Days sind nächste Woche ,da werden die Neuheiten vorgestellt



ABER
10 % sind 10 %

Wobei 5-8 % normal sind
wat den Eenen sin Uhl, is den Annern sin Nachtigall
Benutzeravatar
Tourenfahrer
 
Beiträge: 4357
Registriert: 03.05.2011, 12:32
Postleitzahl: 4313
Land: Schweiz
Motorrad: K1600 GT 2013

Re: Vorführmaschine

Beitragvon Naugmellon » 03.07.2017, 06:44

Ich finde den Preis nicht schlecht; vielleicht kannst Du ja noch die Kosten für die 1000 km - Inspektion herausholen, das wäre nochmal ein Nachlass von ca. 1%.
Der Vorteil ist, dass Du ein Neufahrzeug als Erstbesitzer hättest, und das ist zumindest bei Vollkaskoschäden in den ersten 2 Jahren von Bedeutung.
Beste Grüße und viel Erfolg beim Verhandeln
Matthias
Naugmellon
 
Beiträge: 73
Registriert: 18.04.2017, 20:14
Postleitzahl: 31832
Land: Deutschland
Motorrad: K 1600 GT BJ 2017

Re: Vorführmaschine

Beitragvon Duffy » 18.07.2017, 15:05

Ich habe mir letzte Woche einen Vorführer bei einem freien Händler (weiss der Teufel, wo er sie her hat) für 24000€ und 750km angesehen. Ich habe bisher immer nur Vorführer gekauft. Den Kurs, den er mir für meine 2012er GTL bot, trieb mir allerdings die Tränen in die Augen. ahh
Also "Danke fürs Gespräch" und ab zum Freundlichen. Auf die Nachfrage, wann er denn einen Vorführer rein bekäme, sagte er frühestens Oktober - eher später. Aber man könne ja mal eine Neue durchrechnen. Nach anfänglicher Gegenwehr (zu teuer), bin ich eingeknickt und habe rechnen lassen.
Was soll ich sagen, auf die voll ausgestattete gabs 13% auf LP und dazu noch ein "unmoralisches Angebot" für meine 2012er. Nach kurzem Nachdenken und -rechnen, scratch konnte ich nur noch ja sagen. Die Neue war somit weit billiger als der Vorführer. Jetzt warte ich nur noch ungeduldig auf den Anruf: Komm Abholen! ThumbUP ThumbUP ThumbUP
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum
Duffy
 
Beiträge: 5
Registriert: 11.05.2017, 14:52
Postleitzahl: 42289
Land: Deutschland
Motorrad: K1600 GTL 2013


Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste