K1600 GTL 2017 die ersten Kilometer...

Die K1600B - K1600GT + K1600GTL + K 1600 Grand America im allgemeinen.
Alle Infos rund um die 6 Zylinder Tourer von BMW.

Re: K1600 GTL 2017 die ersten Kilometer...

Beitragvon Gatty » 27.06.2017, 13:47

Danke meine Lieben!

Also was genau anders ist von der 2012 zur 2017 kann ich leider nicht sagen, ich kam ja von einer K1200RS von 1997.. ;-)

Insofern gibt es da andere Profis...

Aber: Ich fahre die GTL sehr gerne und sie lässt sich sehr dynamisch bewegen...

In diesem Sinne habt eine tolle Zeit und allzeit unfallfreie Fahrt,

Chris
Benutzeravatar
Gatty
 
Beiträge: 8
Registriert: 12.10.2016, 22:49
Wohnort: Hockenheim
Motorrad: K1600GTL 6-2017

Re: K1600 GTL 2017 die ersten Kilometer...

Werbung

Werbung
 

Re: K1600 GTL 2017 die ersten Kilometer...

Beitragvon MOWA » 03.07.2017, 18:46

Hallo
Hab auch eine 2017 GTL, alles super, aber wir haben immer wieder das Problem das Sie in Kurven oder auch Freihändig voll nach links abdriftet, das Phänomen ist aber nicht immer , aber es nervt ohne Ende...Du weißt nicht ob Du die nächste Kurve normal fahren kannst oder vorher dagegen drücken musst ! Wie gesagt in den unteren Geschwindigkeiten....
Danke für Deine Info.

VG MOWA
MOWA
 
Beiträge: 2
Registriert: 03.07.2017, 17:17
Motorrad: BMW K1600 GTL

Re: K1600 GTL 2017 die ersten Kilometer...

Beitragvon thobi » 03.07.2017, 19:03

MOWA hat geschrieben:Hallo
Hab auch eine 2017 GTL, alles super, aber wir haben immer wieder das Problem das Sie in Kurven oder auch Freihändig voll nach links abdriftet,

Moin Moin
Freihändig fahren geht bei der GT auch nur mit Gewichtsverlagerung ,das hatte ich bei meiner 2014er und jetzt bei der 17er auch.
Man gewöhnt sich aber daran.
Gruß ThoBi
Benutzeravatar
thobi
 
Beiträge: 67
Registriert: 10.12.2016, 14:40
Wohnort: Berlin
Motorrad: K1600 GT Sport 17

Re: K1600 GTL 2017 die ersten Kilometer...

Beitragvon AndreGT » 03.07.2017, 19:42

thobi hat geschrieben:Freihändig fahren geht bei der GT auch nur mit Gewichtsverlagerung ,das hatte ich bei meiner 2014er und jetzt bei der 17er auch.


Dann mache ich bei meiner 2012er etwas falsch. scratch
Die läuft auch freihändig stur geradeaus, ohne das man irgend etwas verlagern muss. ThumbUP
Beste Grüße aus dem Harz
André


Bild Bild Bild
Benutzeravatar
AndreGT
 
Beiträge: 1447
Registriert: 14.05.2012, 15:04
Motorrad: K1600GT 04/2018

Re: K1600 GTL 2017 die ersten Kilometer...

Beitragvon Horst_S » 03.07.2017, 21:02

Freihändig fahren mUSS gehen, ohne einen Zug in eine Richtung. Lenkungsdämpfer prüfen und ab zum Freundlichen zum Check.

Gruß
Horst

Der ohne Probleme freihändig fahren kann (und konnte)
Horst_S
 
Beiträge: 648
Registriert: 14.06.2015, 08:25
Wohnort: Grevenbroich
Motorrad: K1600GT-2017

Re: K1600 GTL 2017 die ersten Kilometer...

Beitragvon GT-Cruiser » 03.07.2017, 21:04

AndreGT hat geschrieben:
thobi hat geschrieben:Freihändig fahren geht bei der GT auch nur mit Gewichtsverlagerung ,das hatte ich bei meiner 2014er und jetzt bei der 17er auch.


Dann mache ich bei meiner 2012er etwas falsch. scratch
Die läuft auch freihändig stur geradeaus, ohne das man irgend etwas verlagern muss. ThumbUP


Isso, ausser die Koffer sind ungleichmäßig beladen.
Grüße aus Falkensee
Andreas



Bild
Benutzeravatar
GT-Cruiser
 
Beiträge: 806
Registriert: 12.06.2014, 18:50
Wohnort: Falkensee
Motorrad: K 1600 GT 3/13

Re: K1600 GTL 2017 die ersten Kilometer...

Werbung


Re: K1600 GTL 2017 die ersten Kilometer...

Beitragvon thobi » 03.07.2017, 21:50

Moin,moin
Die Koffer sind leer und ich stelle meine zur Probefahrt zur Verfügung und lasse mich eines besseren belehren.
Gruß ThoBi
Benutzeravatar
thobi
 
Beiträge: 67
Registriert: 10.12.2016, 14:40
Wohnort: Berlin
Motorrad: K1600 GT Sport 17

Re: K1600 GTL 2017 die ersten Kilometer...

Beitragvon Macfritz » 03.07.2017, 21:51

Das kann ich bestätigen. Auch unsere 2014er GTL läuft mit oder ohne Sozia stur geradeaus. Reifen Michelin Roadtec 01
Macfritz
 
Beiträge: 330
Registriert: 14.06.2014, 15:53
Motorrad: GTLEx, HD, R-Enfield

Re: K1600 GTL 2017 die ersten Kilometer...

Beitragvon K1600GT Driver » 04.07.2017, 05:54

Hallo zusammen,
ist schon seltsam. Auch meine 2015 er GTL läuft genau wie meine vorige 2011 er GT
immer nach links.
Das war allerdings auch bei meiner K1200 RS und bei der GTR 1400 genauso.
Hab mich irgendwie auch daran gewöhnt obwohl es mich eigentlich immer
gestört hat. Ich hab schon gedacht dass es irgendwie an der Sitzposition liegt. Aber ich konnte bisher keine
Position finden wo sie stur geradeaus läuft. Ich glaube ich sollte mal zum Vergleich eine fahren von denen
behauptet wird dass sie stur geradeaus läuft.
Gruß Andy
Benutzeravatar
K1600GT Driver
 
Beiträge: 189
Registriert: 08.05.2011, 08:49
Wohnort: Remseck
Motorrad: K1600GTL 09/2015

Re: K1600 GTL 2017 die ersten Kilometer...

Beitragvon Horst_S » 04.07.2017, 07:49

Vor allem im Schubetrieb muss die Maschine ganz leicht in eine Richtung ziehen, weil der Fahrer das Rückdrehmoment des Kardan ausgleichen muss. (Der Antrieb muss sich ja irgendwo "abstützen")

Aber das ist eher minimal und muss ganz einfach mit ein bisschen Schräglage am Oberkörper ausgeglichen werden können.

Gruß
Horst
Horst_S
 
Beiträge: 648
Registriert: 14.06.2015, 08:25
Wohnort: Grevenbroich
Motorrad: K1600GT-2017

Re: K1600 GTL 2017 die ersten Kilometer...

Beitragvon OSM62 » 04.07.2017, 09:15

K1600GT Driver hat geschrieben:Hallo zusammen,
ist schon seltsam. Auch meine 2015 er GTL läuft genau wie meine vorige 2011 er GT
immer nach links.
Das war allerdings auch bei meiner K1200 RS und bei der GTR 1400 genauso.
Hab mich irgendwie auch daran gewöhnt obwohl es mich eigentlich immer
gestört hat. Ich hab schon gedacht dass es irgendwie an der Sitzposition liegt. Aber ich konnte bisher keine
Position finden wo sie stur geradeaus läuft. Ich glaube ich sollte mal zum Vergleich eine fahren von denen
behauptet wird dass sie stur geradeaus läuft.

Genau, besonders die K 1200 RS/GT zog sehr stark nach links.
Meine 2 K 1600 GT auch. Habe aber fest gestellt, das wenn ich den rechten Koffer schwerer mache
( am besten so um 5 kg ) dann läuft Sie mit Tempomat an, geradeaus.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 13367
Registriert: 29.07.2004, 15:18
Wohnort: Bitzen
Motorrad: K 1600 GT

Re: K1600 GTL 2017 die ersten Kilometer...

Beitragvon topolino_rosso » 04.07.2017, 10:06

MOWA hat geschrieben:Hallo
... das Problem das Sie in Kurven oder auch Freihändig voll nach links abdriftet ....

VG MOWA


Fertigungstoleranzen oder Stand der Technik

Meine schwarze K1200RS/1997 zog nach links :( , meine rote K16GT/2011 zog kräftig nach links :x , und meine schwarze K16GT/2015 läuft fast perfekt geradeaus :)

Damit lebt der BMW-Fahrer wie mit den verschiedenen Geräuschen aus dem Antriebsstrang. Premium-Qualität bedingt eben Konzessionen :mrgreen:

Beste Grüsse
Hans
Sachs Pony / Lambretta 125 / BMW R27 / Yamaha AS2 125 / Vespa Rally 175 / Yamaha XS 850 / BMW K75S / BMW K1200RS + BMW R100S / BMW K1600GT 2011 / BMW K1600GT 2015
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
topolino_rosso
 
Beiträge: 251
Registriert: 29.08.2014, 11:11
Motorrad: K1600GT

Re: K1600 GTL 2017 die ersten Kilometer...

Beitragvon LohriS » 04.07.2017, 18:05

Die Kardanreaktion wirkt sich beim 4- und 6-Zylinder nicht anders aus als mit einer Kette, denn der Motor mit Welle quer bringt das Bremsmoment.
Im Prinzip habt Ihr die Lösung bei unverbogenem Rahmen angesprochen: Unsymmetrische Gewichtsverteilung.
Es gibt mindestens drei Lösungen (zwei sind unbewußt, man kann aber an sich arbeiten):
- Gewichtsausgleich à la OSM
- Maschine schräg stellen, Oberkörperist senkrecht, aber zur machina im Winkel, Kiste zieht leicht auf die Seite, nach der sie geneigt ist
- Maschine senkrecht, Mors auf der Sitzbank außermittig (die alten Vespas lassen grüßen), Kiste läuft geradeaus.
Lösungen 2 und 3 sind zwar normale Reaktionen, aber nur der Gewichtsausgleich ist "gesund".
Zögere nicht, denn den Ausgang kennst du erst danach
Benutzeravatar
LohriS
 
Beiträge: 393
Registriert: 27.07.2014, 19:02
Motorrad: auch K1300S

Re: K1600 GTL 2017 die ersten Kilometer...

Beitragvon Horst_S » 04.07.2017, 21:24

LohriS hat geschrieben:Die Kardanreaktion wirkt sich beim 4- und 6-Zylinder nicht anders aus als mit einer Kette, denn der Motor mit Welle quer bringt das Bremsmoment.


Eine 90° Umlenkung hat den selben Effekt wie 2 90° Umlenkungen.
Respekt: Du definiert grade die Physik neu.

Gruß
Horst
Horst_S
 
Beiträge: 648
Registriert: 14.06.2015, 08:25
Wohnort: Grevenbroich
Motorrad: K1600GT-2017

Re: K1600 GTL 2017 die ersten Kilometer...

Beitragvon boxerkolben » 04.07.2017, 23:03

Horst_S hat geschrieben:
LohriS hat geschrieben:Die Kardanreaktion wirkt sich beim 4- und 6-Zylinder nicht anders aus als mit einer Kette, denn der Motor mit Welle quer bringt das Bremsmoment.


Eine 90° Umlenkung hat den selben Effekt wie 2 90° Umlenkungen.
Respekt: Du definiert grade die Physik neu.

Gruß
Horst


Sorry, dann müsste die Fuhre aber nach rechts ziehen im Schiebebetrieb, wenn ich mich nicht irre.
Das Ziehen nach links hängt im wesentlichen von der leicht ungleichen Gewichtsverteilung ab (Kardan li, 2 SD - beim Boxer dient der eine, dem Kardan gegenüberliegende SD als Gewichtsausgleich) und wird beeinflusst vom aktuellen Tankinhalt und den aufgezogenen Reifen, ebenso natürlich durch ungleichmäßige Beladung li/re.
Benutzeravatar
boxerkolben
 
Beiträge: 115
Registriert: 26.02.2011, 13:22
Motorrad: K1600, Triumph Bj 74

VorherigeNächste

Zurück zu K 1600 GT - K 1600 GTL - K 1600 B - K 1600 Grand America -

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste